Die kalte Fusion des Dr. Rossi

04.02.12 18:33 #1

Über Risiken und Folgen der Atomkraft sowie Radioaktivität allgemein. Wie kann man sich schützen? Welche alternativen Energien gibt es und wie bekommt man sie?
Neues Thema erstellen
Die kalte Fusion des Dr. Rossi

alibiorangerl ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.452
Seit: 09.09.08
Wuhu,
hm, würde mich nicht gerade "gierig" bezeichnen, wenn ich ein Heim/Haushalts/Kraftwerk ohne nennenswerte Emissionen (außer verwertbare Hitze) für einen Anschaffungspreis (weit) unter 1.000 Euro und einem jährlichen "Brennstoff"-Einkauf von (weit) unter 100 Euro an die Menschen verkaufen möchte. Allerdings war/ist davon auch erst in einigen Monaten die Rede...

Interessant wär nun nach den angekündigten drei Monaten wo größere solcher Kraftwerke (welche aber, so ich es richtig erkannte, einige der kleinen "Heim/Haushalts/Kraftwerke" zusammengeschlossen wurden) fürs Gewerbe verkauft werden hätten sollen. Fand ich nichts dazu, allerdings Neuigkeiten beim (schwedischen) Partner Rossis: Andrea Rossi ECAT - March update - wo unter anderen nunmehr auch Siemens was dazu beisteuert/e.

Tja, es wurde ja schon vieles, und vor allem auch von sektenhaften Global-Playern, mit religiösen Sünden-Bannern, von dessen Beginn an NICHT so akzeptiert, wie es wohl hätte sollen. Aber in dieser alten Trickkiste mag wohl niemand mehr wühlen.

Und warum hat noch fast niemand ein Auto, welches statt mit schweren (ineffizienten und gar nicht "grünen") Batterien - die noch dazu mit vorher nicht unbedingt "grün" produzierter Elektrizität aufgeladen werden müssen - mit Wasser betrieben werden kann?! Gäben täte es dies bereits - H2O Car - Water Powered Car - YouTube (REUTERS) & Run you car on water and nothing else. - YouTube (FOX26NEWS)

Hat wohl auch damit zu tun, dass man darüber eher weniger als spärlich informiert wird. Oder es vorher von diesen oder jenen (auch militärischen) Institutionen "getested" werden muss, um es nach Jahren, in abgespeckter Form, gewinnbringendst an die ordinären Leute zu bringen. Aber, warum sollte man sich auch eine "grüne Alternative" leisten können oder wollen - so lange es große "fette" Vehikel gibt, die mit jenem - noch - durch die Gegend stinkend brausen, was aktuell die Basis der gesamten Wirtschaft weltweit darstellt. Wenn das - auf jeder Ebene - nicht mehr leistbar ist (die 2.0 oder 2.5 Marke ), und dazu wird es eher früher als später kommen, dann sind bereits einige Alternativen vorhanden. Nur waren (bzw sind) sie, aus bekannten Gründen, bisher "schubladisiert".

Niemand von den aktuellen "BigPlayern" (Mascherl: Fossil) will sich von "neuen, doch klein(st)en Mitspielern" die Geschäfte madig machen. Nachvollziehbar. Und falls es doch einer unbedingt schaffen möchte, wird eben durch bekannte Mittel das Mitspielen solange hinausgezögert (inklusive Lächerlichmachens), bis man als der bisher große Spieler auch dann als dieser mitspielen kann...

War doch schon immer so. Wirds wohl auch bleiben. Jedenfalls bleibt's spannend. Wir erlebens wohl noch. Sollte uns nicht vorher noch das CO2 äh Firmament auf den Kopf fallen...

Ps: und Fukushima hatte wohl auch was "Gutes" - Japan: Nur noch einer von 54 AKW-Reaktoren am Netz - Katastrophe in Japan - derStandard.at (falls ich nun auch mal zynisch-sadistisch werden darf)
__________________
♥liche Grüße, Alibi ORANGERL
{gerechtfertigtes Apfelsinchen}

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

Puistola ist offline
Beiträge: 862
Seit: 06.08.08
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
und Fukushima hatte wohl auch was "Gutes"
In diesem Falle sollte man alle AKWs umgehend wieder in Betrieb setzen, sie von der Stromversorgung trennen und eine Stunde später die Notstromversorgung abschalten.
Dann geschieht noch mehr "Gutes".

Und noch was:
Diese Wasserautos haben einen bedeutenden Nachteil:
Sie können nur bergab fahren.

Im 19. Jahrhundert hatte man das Problem aber schon gelöst, zumindest beim Bau von Seilbahnen. Die fahren nicht nur mit Wasser steil bergauf,
sondern im Falle des "Funi" in Freiburg sogar mit der Kloake der oben liegenden Stadt als Energieträger.

Einziger Nachteil: Es stinkt fürchterlich.

In Wiesbaden verkehrt die Nerobergbahn ebenfalls mit Wasserantrieb, dort allerdings ohne Beimengung von Scheisse.

Dafür wird dort offensichtlich, dass auch der Wasserantrieb nicht immer kostenlos zu haben ist:
Das Wasser musste von einer kohlebefeuerten Dampfmaschine mit potentieller Energie angereichert werden,
indem es nach oben gepumpt wurde (Rechts im Bild: Kamin des Kesselhauses).
Heute geschieht dies mit Atomstrom, bzw. seit der Stillegung einiger AKWs in Deutschland nun doch wieder
durch Kohleverfeuerung, einfach etwas weiter weg.
Die CO2-Bilanz der Nerobergbahn stinkt schlimmer als das "Funi" mit dem Kloakenantrieb.

Puistola


There is no free lunch,
auch nicht mt dem Weltenretter Silvio Berlusconi.

Geändert von Puistola (27.03.12 um 10:53 Uhr)

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

Mike ist offline
Beiträge: 1.854
Seit: 16.02.05
Siemens "steuert" nix dabei. Die sind bei dem DAX Unternehmen noch in den Top-Rankings vertreten weil die nichts zu verschenken haben. Jedoch baut Siemens (und noch ein paar andere Hersteller) Grossraumturbinen die mit Wasserdampf angetrieben werden. D.h. man könnte, gdf. das Rossi-Ding stemmt einen COP von 300% (66% Verlustenergie) eine Turbine mit Null Energie antreiben. Dem Kraftwerkbetreiber ist das doch schnuppe ob die Energie jetzt aus dem Gefälle, der Atomkraft, der Sonnenkraft oder sonst wo herkommt. Wchtig ist, das die Gewinne in eine Richtung fliessen sonst fällt der Anreiz weg.

Eine kleine Geschichte von Druckern und Ihren Patronen.

Ganz ähnlich dem Verkaufs-Prinzip der Druckerpatronen will Herr Rossi seine "Maschine" für den Herstellungspreis (incl. Kosten für die Absicherung gegen Diebstahl geistigen Eigentums) auf den Markt werfen.

Es begab sich zu einer Zeit in den späten 90ern des letzten Jahrhunderts da gab es in Amerika einen Drucker von Brother (oder Canon ?) für sage und schreibe 1 (einen!) Dollar. Der Trick an der Geschichte war, das der Kunde die Refinanzierung der Herstellungskosten über die Patronen machen sollte. Da wurde dann richtg investiert um diese auf keinen Fall wiederbefüllbar zu machen. Das Prinzip ist auch hier kein neues aber ob es nun Ladekabel für Handy`s, Druckerpatronen, Patronen für die Kaffeemaschine oder die Aufnahme im Bohrkopf ist. Der Trick mit dem dicken Geld im Aftersale ist immer der gleiche. Da werden die Millionen und Milliarden gemacht... aber erstmal muss man den Kunden anfixen und Ihm eine Maschine für sehr wenig Geld verkaufen.

Es soll tatsächlich Menschen geben die glauben das Sie mit einem Festvertrag ein sauteures Handy für nur 1 Euro bekommen ! Erfunden wurde dieses Verfahren übrigens von sehr schlauen Köpfen in ganz kleinen Firmen und wurde von den "Grossen" nur kopiert. Ich vermute mal das die Ursprünge bei den Schrauben zu finden sein dürften. Da hat dann jeder seine eigene Steigung gemacht bis es dann einigen zu viel wurde und immerhin die Kontinente ein einheitliches Mass erzwungen haben. Deshalb kaufe besser kein mechanisches Produkt für den Markt in Übersee. Du wirst hier kaum Ersatzteile dafür finden!

Ob es nun Benzin an der Tankstelle oder Material für ein KAT-System ist. Je grösser die Nachfrage umso höher der Preis. Am Anfang (wo noch genug da ist...) ist es immer billig um dann, irgendwie durch immer grösser werdende Nachfrage, preislich in den Himmel zu schiessen.

In 50 Jahren, wenn die Sonne mal wieder ein Maximum an Energie erzeugt wird es übrigens heissen das Herr Rossi an der Klimaerwärmung schuld ist. Passt prima in den Tenor der unverbesserlichen und wird garantiert politisch bis zum Anschlag ausgereitzt.

Die neuesten gehirnakrobatistischen ausflüssen das ja nun die Klimaerwärmung an dem kalten Winter schuld sind können einen Menschen klaren Verstandes schon an die Belastbarkeit der autonomen Gedanken bringen. Sicher auch wieder ein, für mich nicht zu erkennendes, taktisches System das zur Verwirrung der Massen beitragen soll. Vielleicht sollen wir einfach nur im multiplen Paradoxen weichgekocht werden. Mit DSDS, Frieden durch Kriege und noch mehr Waffen, Massenentlassungen für das Wohl der Wirtschaft und Klimaerwärmungskälte sollte das nicht mehr lange dauern bis es so weit ist.

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

Puistola ist offline
Beiträge: 862
Seit: 06.08.08
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
...
das ja nun die Klimaerwärmung an dem kalten Winter schuld sind ...
Unsinn, der vergangene Winter war überdurchschnittlich warm:


Während einigen Wochen gab es unüblich kaltes Wetter,
und das war's dann schon.
Da wird wiedermal 'Klima' und 'Wetter' vermengt, wobei
das insgesamt wärmere Klima die Atmosphäre turbulenter
macht, womit dann eben auch mal Kaltluftströmungen
aus Sibirien kräftiger ausfallen, die Periode kalten Wetters
im vergangenen Winter eben.


Auch das wird Silvio Berlusconi zusammen mit Dr. Rossi
geradebiegen!

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

alibiorangerl ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.452
Seit: 09.09.08
Wuhu,
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Siemens "steuert" nix dabei.
äh, ich schrieb auch "beisteuern" nicht "steuern"
Zitat von ecat.com/news/andrea-rossi-ecat-march-update
Siemens has shown an electricity solution for Andrea Rossi with 33% efficiency for 25MWe at 250C, 40bar and a smaller version with 30% efficiency for 5-8MWe also at 250C, 40bar in the secondary circuit
da gehts wohl darum, wie man die Hitze aus dem Rossi-Werkl in Elektrizität umwandelt...


... Wchtig ist, das die Gewinne in eine Richtung fliessen sonst fällt der Anreiz weg.
Nichts anderes meinte ich mit meiner Parabel der "BigPlayer"


Eine kleine Geschichte von Druckern und Ihren Patronen.

Ganz ähnlich dem Verkaufs-Prinzip der Druckerpatronen will Herr Rossi seine "Maschine" für den Herstellungspreis (incl. Kosten für die Absicherung gegen Diebstahl geistigen Eigentums) auf den Markt werfen.

...
Es soll tatsächlich Menschen geben die glauben das Sie mit einem Festvertrag ein sauteures Handy für nur 1 Euro bekommen !

Erfunden wurde dieses Verfahren übrigens von sehr schlauen Köpfen in ganz kleinen Firmen und wurde von den "Grossen" nur kopiert. ...
Tja, wenn Rossi & Co bereits in Nickelminen und analoges zur Herstellung bzw Betreibung des Rossi-Werkls investiert haben, wird das wohl mit den Tintendruckern, Mobiltelefonverträgen oder Spezialschrauben vergleichbar sein

Ob es nun Benzin an der Tankstelle oder Material für ein KAT-System ist. Je grösser die Nachfrage umso höher der Preis. Am Anfang (wo noch genug da ist...) ist es immer billig um dann, irgendwie durch immer grösser werdende Nachfrage, preislich in den Himmel zu schiessen.
Naja, die Preis-"Politik" beim Erdöl kann man wohl nicht 1:1 mit der bei anderen Energieproduktionen vergleichen. "Kostet" ja nicht für jeden (Groß-) Verbraucher gleich viel

In 50 Jahren, wenn die Sonne mal wieder ein Maximum an Energie erzeugt wird es übrigens heissen das Herr Rossi an der Klimaerwärmung schuld ist. Passt prima in den Tenor der unverbesserlichen und wird garantiert politisch bis zum Anschlag ausgereitzt.
Klaro, einer ist ja immer Schuld an allem

Die neuesten gehirnakrobatistischen ausflüssen das ja nun die Klimaerwärmung an dem kalten Winter schuld sind können einen Menschen klaren Verstandes schon an die Belastbarkeit der autonomen Gedanken bringen. Sicher auch wieder ein, für mich nicht zu erkennendes, taktisches System das zur Verwirrung der Massen beitragen soll. Vielleicht sollen wir einfach nur im multiplen Paradoxen weichgekocht werden. Mit DSDS, Frieden durch Kriege und noch mehr Waffen, Massenentlassungen für das Wohl der Wirtschaft und Klimaerwärmungskälte sollte das nicht mehr lange dauern bis es so weit ist.
Eben, erst gestern geisterte wieder mal durchs (mehr oder minder) globale Dorf der "Hinweis", nicht die fossilen Brennstoffe bzw deren Verbrennungsprodukte wären (in diesem Umfange) Schuld, sondern - genau, erraten, die Fleisch(fr)esser; Dass ich beim Thema Fleisch(produktion) zwar auch für mehr Qualität als Quantität bin, sei aber auch am Rande erwähnt...

Und zur "klimatischen" Erwärmung selbst hab ich ja eine ganz andere bzw zusätzliche (zu jender der Sonnenaktivität) Theorie, aber da gibts dann wieder was auf den Deckel, muss ich auch nicht immerfort haben
__________________
♥liche Grüße, Alibi ORANGERL
{gerechtfertigtes Apfelsinchen}

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

angeregter wasserstoff gibt helium und waerme

mayloveheal ist offline
Beiträge: 2
Seit: 21.04.12
Brillouin: "Understanding How LENR Works Will Enable Us to Be First"


"Robert said that the nuclear process they are utilizing is the same (though better understood and thus controlled) as is being used by their competitors: Andrea Rossi's E-Cat, Defkalion's Hyperion, Piantelli's Nichenergy, George Miley's LENUCO, and Celani's Cold Fusion Energy Inc., for example.

According to Robert, all these technologies use essentially the same process, though some do it more effectively than others.

Here is how it works.

"A tiny amount of hydrogen protons are converted into neutrons. These newly produced neutrons are soon captured by hydrogen ions or other atoms in a metallic (e.g. nickel) lattice near to where the hydrogen ions were converted to neutrons. The captured neutrons generate heat because the new atoms that are one neutron heavier shed excess binding energy as heat to the lattice, resulting in a dramatically clean, low-cost, hi-quality heat output."

Robert says that "cold fusion" definitely is not an accurate name for it, and neither is LENR. It does not involved conventional nuclear fission or hot nuclear fusion processes. He has renamed the process Controlled Electron Capture Reactions or CECR, or "phonon-moderated hydrogen reactions."

According to their business summary:

"Evidence suggests this reaction involves the synthesis of neutrons, which accumulate on Hydrogen dissolved in a matrix (lattice), which progresses to deuterium, then tritium and onto quadrium that decays to helium. At Brillouin, these reactions are promoted and catalyzed in a highly energized nickel matrix. The process releases thermal energy far in excess of what is possible from chemical reactions. The important feature is that neutrons are generated and accumulate in a comparatively low-energy environment, and this accumulation generates heat."

In other words, with the proper electromagnetic stimulation, hydrogen is stimulated to become helium and heat."

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

Quexx ist offline
Beiträge: 173
Seit: 24.01.10
Das mit Maggi und HAARP war eh schon immer eine unheilige Allianz. Man kann wirklich nur hoffen, dass Berlusconi das in den Griff kriegt.
Immerhin hat Berlusconi unumstößliche Prinzipien und ist nicht so korrupt wie all die anderen Politiker.

Überhaupt ist das viele Glutamat in den Maggiprodukten auch nur Mittel zum Zweck. Es verstärkt den Einfluss des HAARP-Mindcontrollings durch seine neurostimulative Wirkung. Dadurch wollen sie die Menschen in Unwissenheit über ihre finsteren Machenschaften halten.

(Achtung Satire)

Echt gut Puistola, ich hab mich schlapp gelacht.

Geändert von Quexx (23.08.12 um 09:34 Uhr)

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

Mike ist offline
Beiträge: 1.854
Seit: 16.02.05
Sorry, Quexx, ich kann aus (von mir eingericheteten technischen Gründen) die Beiträge von Pistola nicht lesen. Aber erklär mir doch kurz was Maggi und Berlusconi mit dem Beitragsthema zu tun hat !? Ich bitte ausserdem die Moderation solche Themenfremden (wenn auch gewisse schwache Geister scheinbar errregende) Beiträge einfach in die Rubrik "Ernährung" zu verschieben wo Sie dann hoffentlich entgültig gelöscht werden.

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

Quexx ist offline
Beiträge: 173
Seit: 24.01.10
Oh schreck, das wird ernst genommen. Hätte nicht gedacht, dass Satire so missverstanden werden kann. Aber beim jetzigen durchlesen fällt mir auch auf, dass sich das durchaus wie ernst gemeint anhören kann. Ich wollte eigentlich nur HAARP auf's Korn nehmen, anknüpfend an Puistolas Beiträge.

Ich habe gedacht spätestens bei "Berlusconi" und "nicht korrupt" sollte klar werden, dass das Satire ist.
Soll ich es löschen?

Geändert von Quexx (23.08.12 um 09:39 Uhr)

Die kalte Fusion des Dr. Rossi

ursula65 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 12.09.12
Problem mit dem Werben für Biomasse ist das der heutige Energiebedarf damit nicht zu decken ist salopp gesagt dafür gibts zuwenig Kot. Anderseits sollte Biomasse sofern es möglich ist viel genutzt werden und ich denke da sind noch einige Potentiale aber eine Lösung aller Energieprobleme kann mMn nur die Fusion bringen.


Optionen Suchen


Themenübersicht