Kontra Atomkraft! Was sonst!

16.03.11 09:55 #1
Neues Thema erstellen
Kontra Atomkraft! Was sonst!
Männlich Bodo
Hier interessieren sich Einige weniger für offensichtliche Fakten,
als dafür, dass 'der Staat' dazu eine Meinung hat und vor allem, welche.
Wenn 'der Staat' 'ne Kampagne gegen Drogen macht, schreien sie 'Recht auf Rausch'.
Wenn 'der Staat' Nichtraucher-Kampagnen startet, heißt es 'Tabakrauch' macht keinen Krebs.
Wenn 'der Staat' sich zur Erderwärmung positioniert, wird reflexartig die Gegenposition eingenommen.

Würde 'der Staat' genau gegenteilige Haltungen haben, würdet auch ihr wieder anders schreiben.

Diese Konditionierung ist für mich nur noch langweilig und uninteressant.




Deshalb auch: Und Tschüss, Bodo

Kontra Atomkraft! Was sonst!
kopf
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Bevor Du Dir Hochgestossenes einfallen lässt, lass einfach Deinen gesunden Menschenverstand machen
Würden das alle so machen, hätten wir keine Atomkraft.
Gruss!
Retterin ! war kurz vor absendung ! wirklich Retterin !!

Kontra Atomkraft! Was sonst!
Clematis
Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Diese Konditionierung ist für mich nur noch langweilig und uninteressant.
Warum liest Du es dann und schreibst dazu?

Und meine Kritik an dem Inhalt der Videos hast Du auch nicht gelesen,
mein Zitiertes aus dem Zusammenhang gerissen und dazu noch falsch kommentiert.

Geändert von Clematis (22.09.12 um 03:37 Uhr)

Kontra Atomkraft! Was sonst!
Clematis
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
ab 01.01.2013 die GEZ für jede bewohnbare Hütte abkassiert wird, Ermäßigungen gibts nicht. D.h. völlig egal ob man die Geräte hat oder nicht, ob man ZDF sehen will oder nicht - es wird pauschal abkassiert. Leider weiss keiner was davon.... wie von so vielen Sachen nicht.

Übrigens interessiert mich das auch mit dem Schleim, wie es funktionieren könnte. Falls Du also auf etwas stösst - her damit.
Hi Lisbe,

GEZ-Korruption wie in D gibts hier nicht. Das neue Glück in D ist mir bekannt und kann als Ferkelshaufen bezeichnet werden! Bald muß wohl jeder KFZ-Steuer bezahlen, ob er/sie ein Auto hat oder nicht - für den ESM wird viel Geld gebraucht! Auch die gibt es in F für Privatfahrzeuge seit Jahren nicht mehr! Diese Regelung wurde nach landesweiten Protesten eingeführt als der Spritpreis stark angestiegen war. Seit ca. 2 Jahren bleiben Kennzeichen beim Auto, egal wo es angemeldet wird, auch das spart Geld.

Rundfunk ist kostenlos, SW-Fernseher kosten weniger als Farbfernseher. Computer-Fernsehen/Rundfunk ist kostenlos. Ermäßigungen wegen niedrigen Einkommens bzw. kostenlos ab 65 braucht man nicht beantragen, wird automatisch gewährt, da der Behörde die entsprechenden Daten vom Finanzamt mitgeteilt werden. Wer einen Fernseher hier kauft erhält automatisch eine Rechnung (sofern noch nicht gemeldet) und berücksichtigt sofort ob kostenlos/vermindert - Daten werden vom Geschäft weitergeleitet. Das kostete bei Farbe €106,oo jährlich bzw. monatlich nur € 8.83, also auch viel billiger. Da das sehr korrekt abläuft hat man keinerlei Ärger! Ich fand das fair und in Ordnung. Bezahlkanäle sind natürlich nicht enthalten, aber auf DEN Schrott kann man getrost verzichten.

Wenn ich auf etwas bezüglich Schleim stoßen sollte, werde ich es hier einstellen.

Gruß,
Clematis23

Kontra Atomkraft! Was sonst!

alibiorangerl ist gerade online
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
bezüglich der letzten Beiträge hier fiel mir ein Zitat Kary Mullis ein:
Zitat von achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_adler_fliegt_allein/
... „Selbst wenn man zuerst ausgelacht wird, darf man sich nicht für seine Überzeugungen schämen“, sagt er und meint: „Wenn 99 Prozent aller Wissenschaftler derselben Meinung sind, ist sie mit großer Wahrscheinlichkeit sogar falsch.“ Und dann fügt er tröstend hinzu: „Aber selbst wenn 99 Prozent aller Wissenschaftler Schlafwandler sind, so hat doch das restliche Prozent in den letzten dreihundert Jahren ungeheuer viel erreicht.“ ...
Hat was, nicht

Und nun bitte ich, beim Thema zu bleiben!

Die Sache mit
Zitat von Clematis23 Beitrag anzeigen
... Wenn ich auf etwas bezüglich Schleim stoßen sollte, werde ich es hier einstellen.
der schleimigen Schutzschicht (durch ein- bis dreimal täglichen Rauchens von Bio-Tabak - jedoch nicht moderner Chemie-Keulen-Zigaretten) in der Lunge als Abwehr gegen - auch radioaktive - Krebsauslöser betrifft das Thema jedenfalls grade noch... Ein neuer Thread im Krebs-Bereich eröffnet wär allerdings auch nicht verkehrt...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Kontra Atomkraft! Was sonst!
lisbe
Zitat von Clematis23 Beitrag anzeigen
für den ESM wird viel Geld gebraucht!
Genau so sehe ich das auch. In jedem Land Europas schaffen es die Leute auf die Straße zu gehen. Nur nicht hier in DE. Wieso ist das so? Trägheit? Dummheit? Geht es denen immer noch zu gut? Unwissenheit um die Dinge? Angst? Ich kann mir einfach keinen Reim darauf machen. Hinter der Tür große Klappe, wenn es darauf ankommt - nullkommanix.

Die anderen Regelungen finde ich super. Das beweist einfach, dass es geht. Hier wird einfach viel Geld ausgegeben und es entsteht ein neues bürokratisches Apparat. Sensationell, dass es auch jedes mal klappt ohne dass irgendeinem der Kragen platzt.

Grüße!

Kontra Atomkraft! Was sonst!
lisbe

Kontra Atomkraft! Was sonst!

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Japan ist eine Industrienation und möchte es, im Gegensatz zu uns, auch bleiben. Dieser jetzt anvisierte Ausstieg in 30 bis 40 Jahren wird früher oder später eh kassiert.

Man sieht ja bei uns was passiert, wenn man kopflos und überhastet aussteigt: Die Lichter gehen jetzt schon aus und Strom wird unbezahlbar.

Kontra Atomkraft! Was sonst!
lisbe
Zitat von Magg Beitrag anzeigen
Die Lichter gehen jetzt schon aus und Strom wird unbezahlbar.
Unbezahlbar - ja. Das hat aber Profitgründe und keine anderen. Aber wo gehen denn die Lichter aus?
Gruss!

Kontra Atomkraft! Was sonst!
Clematis
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Übrigens interessiert mich das auch mit dem Schleim, wie es funktionieren könnte. Falls Du also auf etwas stösst - her damit.
Grüße!
Hallo Lisbe,

siehe neuen Beitrag unter:
http://www.symptome.ch/vbboard/krebs...tml#post853861
Dort findet sich u.a. der gesamte Text, der von Dir eingestellten Videos, die Aussagen von Prof. Sterling, Kanadische Universität, Graphiken usw.

Wer, wann, wo, wie oft Atombombentests durchführte, siehe Begleittext dazu auf o.g. Link:
Atombombenexplosionen von 1945 bis 1998 visualisiert.

Von arte: Atombombenversuche - Nevada USA


Die zunehmende Radioaktivität in unserer Umwelt hat meines Erachtens mit Sicherheit dazu beigetragen, daß immer mehr Menschen an Krebs leiden und sterben, es ist aber keineswegs der einzige Grund. Durchaus denkbar ist jedoch, daß mit der Anti-Raucherkampagne von dem Zusammenhang Krebs-Radioaktivität abgelenkt werden sollte. Die USA insbesondere, führten diese Tests, obwohl sie die Gefahren sehr wohl kannten, ohne jegliche Rücksicht auf die Bevölkerung durch. Wäre die volle Wahrheit beweiskräftig ans Tageslicht gekommen, wäre sie von der Bevölkerung wegen massenhafter fahrlässiger Tötungen/Körperverletzungen verklagt worden, aber das durfte nicht sein. Also mußte ein anderer Verursacher für die steigenden Krebsraten gefunden werden.

Dazu noch hier:
Der Trick des Psychopathen: Uns glauben machen, dass Böses von anderswo kommt -- Die Wissenschaft des Geistes -- Sott.net
Genau so verfährt man seit jeher bei verdeckten und geheimen Operationen, der wirklich Schuldige ist entweder unauffindbar oder es wird ein anderer vorgeschoben.

In diesem Fall wurde die Verantwortung von der US-Regierung auf die Bevölkerung bzw. die Raucher verschoben - letztere sind nun selbst schuld - und da Nichtraucher seltsamerweise häufiger von Krebs betroffen waren als Raucher erfand man das passive Mitrauchen. Äußerst praktisch - so gab es kein Hindernis die Atmosphäre bis 1998 mit Radioaktivität zu verseuchen und leider geht das mittels AKWs inkl. bei Normalbetrieb und Störfällen noch weiter.

Gruß,
Clematis23


Optionen Suchen


Themenübersicht