Unerklärliche hohe Strahlung in Fukushima

04.02.17 16:13 #1
Neues Thema erstellen

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.765
Seit: 20.05.08
Auf dem Gelände des havarierten japanischen Atomkraftwerks Fukushima Daiichi ist die höchste radioaktive Strahlung seit der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe im März 2011 gemessen worden.

In einem Sicherheitsbehälter des Reaktors 2 habe die Strahlung bei geschätzten 530 Sievert pro Stunde gelegen, teilte der Betreiber Tepco am Freitag mit.
Zum Vergleich: 10 Sievert töten Menschen binnen drei Wochen!

https://weather.com/de-DE/wissen/umw...hima-strahlung
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Unerklärliche hohe Strahlung in Fukushima

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.473
Seit: 12.05.13
Wow, na wenn das nicht schneller wirkt, was dann...

Jepp, wir Menschen schaffen es schon noch spielend leicht einander schwungvoll um die Ecke zu bringen, -
auch das ist eine Form von Globalisierung...

Es stimmt schon, Dummheit und Überheblichkeit sterben wahrlich nicht aus, nur die Hoffnung stirbt zuletzt.

Liebe Grüße Tarajal

Unerklärliche hohe Strahlung in Fukushima

Oregano ist offline
Beiträge: 62.677
Seit: 10.01.04
Hallo James,

das ist gruselig. Hier noch einmal ein Bericht über diese hohe Strahlung, nur etwas anders:
Fukushima - Höchste Strahlung seit der Havarie

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Unerklärliche hohe Strahlung in Fukushima

ullika ist offline
Beiträge: 2.422
Seit: 27.08.13
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
....das ist gruselig.
ja, vor allem, wenn man nicht glaubt, dass die Strahlung dort bleibt.

Man kann nur hoffen, dass der Mensch lernt und alles gegen Atomstrom tut, was in seiner Macht steht.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Unerklärliche hohe Strahlung in Fukushima

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.765
Seit: 20.05.08
Die Ruine wird genau wie die in Tshernobyl noch tausende Jahre strahlen und künftige Generationen weiter beglücken. Diese werden sich mit Sicherheit für die "Großtaten" ihrer klugen Vorfahren bedanken.

Hier lasse ich mal meinen Spruch weg, denn das ist und bleibt eine Katastrophe.
Gruß, James

Unerklärliche hohe Strahlung in Fukushima

Rauke ist offline
Beiträge: 787
Seit: 17.11.12
Und als ob das nicht schlimm genug wäre, es sollen weitere Atomreaktoren gebaut werden auf dieser erdbebengefährdeten Insel.
Völlig verrückt das Ganze, aber nicht nur in Japan sondern überall wo diese Atomreaktoren stehen.

Nach Fukushima
Tepco baut neue Atomkraftwerke
Drei Jahre nach der Havarie in Fukushima kündigt die japanische Regierung den Bau mehrerer neuer Atomreaktoren an. Auch der Betreiber von Fukushima ist wieder dabei.
Nach Fukushima: Tepco baut neue Atomkraftwerke - Wirtschaftspolitik - FAZ

Unerklärliche hohe Strahlung in Fukushima

James ist offline
Themenstarter Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.765
Seit: 20.05.08
"Jenau so is es..."

Die Dummheit ist auf dem Vormarsch und viele finden es gut.
Und D. Trump hat nun auch noch einen Finger am Köfferchen. Ob da auch "American first" sein Leitspruch bleibt ???
Nachdem ich kurz nach dem Krieg aufgewachsen bin, nie Hunger und wirkliches Leid erleben musste ( trotz Diktatur) sehe ich für künftige Generationen keinen so rosigen Start ins Leben. Und Schuld sind wir!!! Wir sind die jenigen, deren Hinterlassenschaften die nächsten Generationen belasten. Das sollte allen klar sein.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Optionen Suchen


Themenübersicht