Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

16.10.13 15:51 #1
Neues Thema erstellen

Rota ist offline
Beiträge: 2.545
Seit: 22.07.08
An alle Erzieher, Therapeuten und Verantwortliche.

aus dem thread "Fukushima und die Folgen" geht hervor, daß es kaum Wissen gibt, was der Einzelne tun kann, wenn bekannt wird, daß es in seinem Gebiet einen Reaktorunfall gegeben hat.

Die Zeit läuft dann nämlich buchstäblich davon.
Ich entnehme den Quellen die ich derzeit lese hier im Forum, daß man von den Verantwortlichen und der Regierung nicht unbedingt erwarten kann, daß man rechtzeitig ehrlich informiert wird.

Auch damals nach Tschernobyl hat es Tage gedauert, bis man tröpfchenweise die Gefahr mitgeteilt bekam. Weder im Radio, noch im Fernsehen und auch nicht in der Presse hat man genaueres herausgegeben. Ich vermute mal, sie haben es selber nicht gewußt.

"Ach, das ist ja sooo weit weg", dachten alle und gingen ihrer Beschäftigung weiter nach als ob nichts passiert wäre.

Dabei hatten ihre Kinder bereits die ersten aufgeladenen Partikel in die Haare bekommen bei einem Gewitter, das zwar nur Strichweise auftrat, aber eben besonders stark über Süddeutschland nieder ging.

Bis heute können wir hier keine Pilze essen, jedenfalls nicht zu viele auf einmal und das Fleisch von Wildtieren ist auch gefährlich.

Inzwischen sind mehr als 25 Jahre vergangen und die Brisanz der Sache ist nur noch schlimmer geworden.

Fragen die man an die Regierung richten könnte:

Welche Infos kann man von dort bekommen.
Gibt es Listen von besonders gefährdeten Landstrichen?
Wie und wo werden die abgebrannten radioaktiven Brennstäbe zwischengelagert.
Welche Vorsichtsmaßnahmen sind dabei vorgenommen worden.
Gibt es einen Notfallplan für
Haushalte, Schulen
Behörden
Krankenhäuser
öffentliche Einrichtungen

wie soll man sich verhalten.
Ganz dämlich finde ich die Auskunfrt die ich einmal erhalten habe:
Machen Sie doch die Pferde nicht scheu, je weniger man darüber weiß, desto ruhiger verläuft so eine Räumungsaktion.

Eltern mit kleinen Kindern sollten sich zusammentun um einen Vortrag in ihrem Ort zu bekommen, wie die Sache zu handhaben wäre, sollte einmal etwas passieren.

Weitere Punkte wären.
Schutzmaßnahmen für das Haus
Bekleidungsbehandlung
Körperpflege
Atemmasken
Schutzbrillen
usw.

Dann wird die Frage auftauchen, soll man die Kinder zur Schule schicken?
Soll man sie bringen?
Da können die Kleinen schon im Auto die volle Ladung Gift durch die Belüftung bekommen.
Wie entseucht man den Innenraum des Autos?
Im Haus soll der Staub nicht herumgewirbelt werden können. Darf man da einen Staubsauger benützen?
Was ist mit der Lüftung in Büroräumen?
Was mit Fentilatoren an der Decke?

Fragen über Fragen. und keine Antworten von Seiten derer die uns schützen sollten.


Beim Umweltinstitut kann man auch ältere Ausgaben des Newsletters bekommen. zu Tschernobyl gab es damals viel zu lesen. Oder vielleicht kann man das in Google aufrufen. Bitte versuchen.
Hier gehts zum

Umweltinstitut

[ arrow Umweltinstitut.org arrow Aktueller Newsletter ]

Sie möchten unseren Newsletter regelmäßig erhalten? Hier geht es zur Registrierung


So viel einmal fürs erste.

Gruß Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (16.10.13 um 16:06 Uhr)

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

alibiorangerl ist offline
Moderatorin
Beiträge: 8.883
Seit: 09.09.08
Wuhu,
in der
Zitat von Rota Beitrag anzeigen
... was der Einzelne tun kann, wenn bekannt wird, daß es in seinem Gebiet einen Reaktorunfall gegeben hat...
Rubrik Radioaktivität haben wir damals (nach Fukushima) bereits einiges dazu gesammelt, zB (nach Datum aktuellster Thread-Beitrag gereiht):

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...tml#post648115 (pluspolarisches Mineralmehl)

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...ktivitaet.html

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...strahlung.html

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...et-wasser.html

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...atomluege.html

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...ktivitaet.html

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...ktivitaet.html

http://www.symptome.ch/vbboard/radio...onic-acid.html

... eventuell noch ein paar mehr, einfach mal die Rubrik durchstöbern

Alles Gute, jedenfalls, Allen
__________________
💗liche Grüße, Alibi ORANGERL {gerechtfertigtes Apfelsinchen}
MOD@ Alle Themen • Burn-Out-Syndrom • CFIDS (CFS) / ME • Fibromyalgie • MCS

Geändert von alibiorangerl (16.10.13 um 16:43 Uhr)

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.545
Seit: 22.07.08
Als Vorsorgemaßnahmen habe ich gefunden:
Bitte in Goggle aufrufen dort kann man das Heft auch bestellen.

Hier kann man lesen, was erfahrene Heilpraktiker zur Vorsorge empfehlen
Homöopathischer Ratgeber Nr. 13 Radioaktivität


Gruß Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.545
Seit: 22.07.08
Irendwo hier im Forum habe ich schon mal meine Freunde aus Moskau erwähnt.
Sie kamen damals 1/2 Jahr nach der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl zu uns zu Besuch.


Sie ist Gynäkologin und er U-Boot-Ingenieur.
Heute wohnen sie in Paris mit ihren zwei Kindern.

Sie hat damals erzählt, daß sie bei Ärzte ohne Grenzen gearbeitet hat um dort schwangeren Frauen zu helfen, die damit rechnen mußten, nach der Katastrophe mißgestaltete Babys zu bekommen. Bei dieser Arbeit hatte sie sich auch stark verstrahlen lassen müssen.
Um den Symptomen abzuhelfen hatte man darüber hinaus den Menschen eine Zusatzration von Sellerie (auf unbestimmte Zeit) zukommen lassen. Diese galten als starke Radikalenfänger.

Auch hier noch in unserem Haushalt hat sie täglich eine dicke Knolle Sellerie zu sich genommen. Die Ausdünstungen danach waren entsprechend. Ich kann es nur vergleichen mit Raubtiergeruch.

Wenn Russland auf die Radikalenfänger zählt, dann wissen wir hier auch einiges, was da zu verordnen wäre, oder?
Gebt doch mal einige Ideen dazu hier ein.

Gruß
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

alibiorangerl ist offline
Moderatorin
Beiträge: 8.883
Seit: 09.09.08
Wuhu Rota,
Du hast selbst
Zitat von Rota Beitrag anzeigen
... auf die Radikalenfänger zählt, dann wissen wir hier auch einiges, was da zu verordnen wäre, oder?
Gebt doch mal einige Ideen dazu hier ein.
kürzlich hier http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...tml#post959219 etwas Bestimmtes darüber geschrieben - gibt es diesbezüglich Artikel, Studien etc pp?

Im Forum gibt es einige Threads/Beiträge, die Nahrungsmittel zum Thema haben, die - wzB eben der von Dir erwähnte Brokkoli - Radikalfänger sind und darüber hinaus; In der Rubrik Ernährung wird man da sicherlich genauso fündig wie in einigen andern, denn Ernährung ist ja ein zentrales Thema bei vielen (den meisten?!) Symptomen respektive Krankheiten/Syndromen...
__________________
💗liche Grüße, Alibi ORANGERL {gerechtfertigtes Apfelsinchen}
MOD@ Alle Themen • Burn-Out-Syndrom • CFIDS (CFS) / ME • Fibromyalgie • MCS

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.545
Seit: 22.07.08
Die DHU und die Staufenpharma stellen solche Verdünnungen, bzw. Verreibungen her. Das ist jetzt eine Fleißarbeit für die, welche schon auf der Schiene Homöopathie sind.
Ich habe diese Tage keine Zeit dafür, weil ich am Freitag unters Messer muß.
Keine Sorge, nur was Harmloses, aber es braucht halt Vorbereitungen dazu.


Eigentlich müßte man nur die einzelnen Elemente nehmen die in diese Technik verpackt sind und kommt dann, wenn man sie in homöopathischer Dosis zu sich nimmt in den Bereich der ersten Hilfe gegen diese.

Getreu nach der Regel von Samuel Hahnemann - Gleiches mit Gleichem zu heilen.

Davon in angebrachter Potenzierung kleinste Dosen einzunehmen wäre dann aber die Sache von Therapeuten die sich auskennen.

Gruß
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung
Clematis
Tibetische Medizin kann, gemäß dem Inhalt dieses Films, bei bereits erfolgter Verstrahlung hilfreich sein. Der Film:
https://www.symptome.ch/vbboard/videos/215/wissen-heilen-tibetische-medizin.html. In der Rubrik "Tibetische Medizin" findet man noch weitere Filme zum Thema.

Tibetische Ärzte kamen nach der Katastrophe von Tschernobyl dort hin, um die Stahlenopfer zu behandeln. Sie konnten dabei weit bessere Ergebnisse vorweisen als die westliche Medizin.

Hier einige Links zur weiteren Information, zum Auffinden Tibetischer Ärzte usw.:
Tara Sattva Academy Fakultät zur Verbreitung von tibetischem Yoga und Dokumentation tibetischer Heilkunst
Adressen Tibetische Ärzte, Tibetische Medizin
Tibet Kailash Haus
Medizin | tibetfocus.com

Diese Organisationen laden tibetische Ärzte nach Deutschland, Österreich und Schweiz ein, die dann ihre Diagnose mittels Pulsdiagnose stellen und die entsprechenden Mittel verschreiben. Da dies immer Mittel mit vielen verschiedenen Inhaltsstoffen sind, kann man sie sich nicht selbst zusammenstellen.

Ich selbst habe mich vor vielen Jahren mal in Freiburg behandeln lassen und sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Gruß,
Clematis

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

Kwiatkowski ist offline
Beiträge: 2
Seit: 16.10.15
Mir hat auch ein tibetischer Arzt in Polen geholfen.
Kwiatkowski

Geändert von Malve (16.10.15 um 18:45 Uhr) Grund: siehe Boardregeln, F - Werbung

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

bestnews ist offline
Beiträge: 5.337
Seit: 22.05.11
Wie wärs mit Capilarex bei Problemen mit Radioaktivität?

Pektin Leseranfrage Rechtsschritte dagegegen angedroht

Alles Gute.
Claudia.

Erste Hilfen bei radioaktiver Verseuchung

Kwiatkowski ist offline
Beiträge: 2
Seit: 16.10.15
Ich habe mit dem Produkt keine Erfahrungen gesammelt. Aber wenn es u.a. Mineralsalze in der richtiger Menge und chemischer Form hat könnte man gute Ergebnisse erzielen.
Kennst du vielleicht Fr. Knörr?

Gruß
Raphael


Optionen Suchen


Themenübersicht