Wer kennt schon seine eigene Seele ...

02.11.11 13:06 #1
Neues Thema erstellen

osceneum ist offline
Beiträge: 4
Seit: 01.11.11
Hi,
ich bin kein Arzt und auch kein Psychologe. Auch sonst kann ich keine Expertise vorweisen für meine hier geäußerten Meinungen. Es sind nur meine persönlichen Erfahrungen und eigene Erkenntnisse daraus..

Ich bin Anhänger der These, dass die Psyche das Schlachtfeld zwischen Körper und Seele ist. Wenn sich Seele und Körper (Ego) nicht einig sind, kommt es zu so genannten psychischen Leiden. Die Psyche ist zunächst mal ein "Puffer". Hält dieser Zustand an, entstehen daraus die so genannten psychosomatischen Leiden, d. h. der Körper zieht die Notbremse, die Organe erkranken, sehr oft die Haut, als das größte Organ des Menschen.

Ansatzpunkt für eine "Therapie" muss also die Seele (nicht die Psyche) sein.
Mit diesem Thema beschäftige ich mich seit ein paar Jahren intensiv.

Alles (ist) Liebe

osceneum

wer kennt schon seine eigene Seele ...

ArmesHaschel ist offline
Beiträge: 900
Seit: 11.04.10
Hallo osceneum,

kling ja zunächst spannend, kannst Du das noch einwenig weiter aufschlüssel, was genau Du meinst und wie du genau die Welt siehst.

Ich glaube nicht das es ein Kampf gibt, sondern verschiedene Anteile die eine Andere Meinung haben. Das diese Meinung aber schon in dem Jeweiligen Sichtfeld wohlwollend ist und versucht das Ganze im Gleichgewicht zu halten.

Frei nach dem Motto: "Wer bin ich - und wenn ja wie viele"

Gruss Haschel...

Wer kennt schon seine eigene Seele ...
Weiblich dedizione
Ja, wäre interessant, die Begrifflichkeiten aufzudröseln, zu erklären.

Für mich ist der Körper der Körper und nicht das Ego.
Was ist das "Ego"? Das bin ich. Mein Verstand. Der aber auch geprägt ist durch Erfahrungen.
Und dann gibts noch die Gefühle, die aus dem Unterbewusstsein kommen, die dem Ego-Ich oft genug in die Quere kommen oder aber auch mit dem Ego-Ich harmonieren. Kommen sie sich in die Quere, ist das ungut. Harmoniert das alles, ist es gut.

"Die Seele", als Begrifflichkeit ist mir zu schwammig. Und von "Schlachtfeldern", halte ich auch nicht sonderlich viel.

Wer kennt schon seine eigene Seele ...

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
das Ego ist das was uns hindert das zu sein was wir eigentlich wären.

Schlachfeld und Kampf find ich schon mal Worte mit sehr negativen Schwingungen. Ist wie "Krieger des Lichts"! Das geht nicht, ist ein paradoxum.

Seele und Ego sind sich wohl nie einig, völlig geheilt oder völlig heil sind wir wenn das Ego sich nicht mehr einmischt. Eifersucht, Macht, Habgier kennt die Seele nicht.

Aber da ich gerade in diesem Moment selber mit einem Anflug von Besitzanspruch befallen bin kommt mir zu Thema nicht wirklich viel gescheites zu Sinn

Liebe Grüsse
Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Wer kennt schon seine eigene Seele ...

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

für mich ist der Mensch mit Allem , physisch und psyschich , das Ergebnis spannender , hochkomplexer Chemie. Und die Grundstoffe dazu muss man essen . Oder einatmen usw.... und wenn nicht alles funktioniert , dann fehlt eine oder mehrere Zutaten. Und der Körper schaltet Notprogramme ein. Wenn solche Notprogramme länger genutzt werden müssen, wird man vermutlich krank. UNd merkt , das etwas nicht stimmt.
Unser chemisches Wunderwerk ist aber oft noch in letzter Minute wieder reparabel....vorausgesetzt, man weiß , was dem Körper fehlt.
Meine Seele ist auch irgendwo im Bauch....

LG K.
__________________
LG K.

Wer kennt schon seine eigene Seele ...
Schoggitortemitrahm
dass die Psyche das Schlachtfeld zwischen Körper und Seele ist.
Wie weit wird deine Psyche und dein Körper von Aussen beeinflusst?
Eine gescheiterte Beziehung, eine Kündingung, ein Unfall was immer, es ist kein Weltuntergang in einer ungewohnten Situation falsch zu reagieren, wenn ich daraus was lerne.
lg

Wer kennt schon seine eigene Seele ...

osceneum ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 01.11.11
ich möchte hier niemanden überzeugen und auch nichts diskutieren. Dieser Thread war eigentlich als Beitrag in "Ich stelle mich vor" gedacht, wurde aber von irgendeinem Admin hierher verschoben. Es wäre besser gewesen, diese Info in mein Profil zu schreiben (hab ich jetzt gemacht) , sie sollte nur klarmachen, aus welcher "Ecke" meine Beiträge in diesem Forum kommen.

Wer kennt schon seine eigene Seele ...

ArmesHaschel ist offline
Beiträge: 900
Seit: 11.04.10
Hallo osceneum,

aber es ist trotzdem spannend.

Wenn ich hier lese, wie unterschiedlich die Begriffe definiert werden, für jeden einzelnen und was das teilweise über die Beziehung mit sich aussagt...

Spannend...

Ich glaube das sich hier (noch) keiner übergezeugt fühlt :-)

Gruss Haschel

Wer kennt schon seine eigene Seele ...
kopf
ich weiß nicht ob ein teil der leute überhaupt eine eigene seele hat .viele verkaufen sie doch.
in abhängigkeitsverhältnissen von freiheit zu sprechen oder von freier seele ?
ich wurde bei meiner oder während meiner seelenbehandlung einfach in den ruhestand verschickt. ich passte wohl seelisch nicht .
geknickt war ich, dem selbstmord nahe.
seelische bewertung durch andere ,als messlatte? das hat doch nichts mit eigenheit zu tun! raus aus bewertungssystemen !
diese mechanismen zu durchschauen ist wohl weiterbringend .

denen welche mich auf die reise schickten und mich aus ihrer miefigen seelenlosen umgebung entfernten-tausend dank !!
LG

Geändert von kopf (04.11.11 um 16:38 Uhr)

Wer kennt schon seine eigene Seele ...
Weiblich dedizione

Geändert von dedizione (04.11.11 um 08:54 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht