Worauf Symptome hinweisen

20.07.11 09:51 #1
Neues Thema erstellen
Worauf Symptome hinweisen
darleen
Zitat von SweetLikeSugar Beitrag anzeigen
mach ich

liebe grüße
okidoki
liebste grüße zurück

Worauf Symptome hinweisen

clody ist offline
Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Hallo Engelin,

Ich mag solche Texte sehr. Sie helfen mir auch immer wieder mein Bewusstsein etwas weiter zu verfeinern.
Woher kommt deine Einstellung? Meiner Erfahrung nach geht die Alexandertechnik auch in diese Richtung. Hier möchte ich unbedingt noch mehr lernen!

@ einige andere, das Problem ist nicht, dass Engelin sich so extremistisch ausdrückt, das Problem ist, dass sie so gelesen wird. Man muss es aber nicht so auffassen. Das hat mit dem eigenen Horizont zu tun. Nur weil da steht, dass es zb. über Atmen, Loslassen, Annehmen ect. möglich ist sich zu heilen, steht da noch lange nicht, dass sie gegen jegliche andere Therapien ist. Und das sollte man auch nicht unterstellen. Oder sich fragen, wieso unterstelle ich dies? Das kann auch ein Schutzmechanismus sein, weil man sich angegriffen fühlt. Dann versucht man im Text des anderen etwas zu finden wofür man ihn verachten kann. Aber lest genau was da steht und achtet darauf was eure weitergehenden Interpretationen sind. Das kann sehr lehrreich für einem selber werden.

Worauf Symptome hinweisen

Dark ist offline
Beiträge: 32
Seit: 08.07.11
Hallo Glody,

ich zeige dir jetzt exemplarisch am ersten Beitrag von Engelin1, was ich an ihren Ausführungen nicht mag. Es ist für mich einfach nur Geschwätz. Sobald man versucht, es zu verstehen, tauchen Fragen, unklare Definitionen und Widersprüche auf. Und bittet man Engelin1 darum, etwas zu erläutern, kommt ein neuer langer Text, der keine Antwort enthält, sondern neue kühne Behauptungen ohne Grundlage aufstellt und auf den man wieder mit etwa 1 Million Fragen reagieren könnte.

Zitat von engelin1 Beitrag anzeigen
Hier im Forum werden viele Symptome beschrieben. Ich möchte dazu etwas mit euch teilen.
Woher hast du diese Informationen? Hast du sie dir selber ausgedacht?

Ein Symptom ist zunächst nur ein Zeichen für Bewegung und Veränderung im Körper. Das Zeichen einer Reaktion auf irgendetwas, das mir entgangen ist. Das ist alles.
Was ist denn eine Bewegung im Körper? Und wieso muss ein Symptom eine Reaktion auf etwas sein, das mir entgangen ist? Wieso muss mir das zwangsläufig entgangen sein?


Es zeigt NICHT zwangsläufig eine entstehende Krankheit an, sondern zunächst nur ein Geschehen!

In welche Richtung dieses Geschehen fließt und mit welchem Ergebnis, hängt ab von den ursprünglichen Umständen, meiner jetzigen Reaktion und künftigen Absicht.
Was soll das bedeuten, dass ein Geschehen "fließt"? Kommt immer ein Ergebnis dabei heraus, wenn ein Geschehen fließt? Was meinst du mit ursprünglichen Umständen?

Erst das Festsetzen des Symptoms, das Stoppen des Fließstroms, bildet die Krankheit. Das Symptom selbst, und sei es noch so schmerzhaft, ist zunächst ein neutrales Wesen. Es zeigt, dass ein Ungleichgewicht im Körper herrscht oder herrschte. Es zeigt, dass in der Abmachung zwischen Geist, Seele und Ego etwas nicht nach Plan läuft oder lief – oder dass es gerade jetzt nach Plan läuft.
Was ist ein Fließstrom? Wenn sich ein Symptom festsetzt, müsste das ja heißen, dass es vorher irgendwie umhergewandert ist oder nicht? Oder was bedeutet das? Was meinst du mit einem Ungleichgewicht im Körper? Wozwischen?
Was hat das Ego mit Symptomen zu tun? Was ist der Unterschied zwischen Geist und Seele? Was ist das für eine ominöse Abmachung, die der Geist, die Seele und das Ego getroffen haben? Und was haben sie für einen ominösen Plan?
Und wenn ein Symptom anzeigt, dass etwas nicht nach Plan läuft oder lief, oder dass gerade etwas nach Plan läuft, heißt das dann nicht, dass ein Symptom überhaupt nichts anzeigt?
Ein Symptom sagt nicht, ob es gerade auf dem Weg hinein in den Körper ist oder wieder heraus. Es kann grundsätzlich ein Zeichen für eine „Er-Krankung“ oder eine „Ent-Krankung“ sein. Es kann Heilungsgeschehen sein, eine Heilkrise oder eine „Ver-Schlimm-Besserung“.
Also kann das Symptom vorher außerhalb des Körpers gewesen sein? Wieso spürt man es dann? Was soll eine Heilkrise sein? Was soll eine Verschlimmbesserung sein?
Mittel der Heilung sind:

Wille, Absicht und Entscheidung
Atem, Meditation und Schlaf
Weinen und Lachen
Annehmen und Loslassen
Wie kommst du gerade auf diese acht Begriffe?
Mit diesen Mitteln ist jede/r in der Lage sich selbst zu heilen.
Wie kommst du zu dieser Erkenntnis? Diese Frage hätte ich dreißig mal stellen können.
Herzlichst
engelin

Worauf Symptome hinweisen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Ich denke, daß vor allem diese Sätze zum Widerspruch reizen, weil die Erfahrung sie oft absolut nicht bestätigt:

Mittel der Heilung sind:

Wille, Absicht und Entscheidung
Atem, Meditation und Schlaf
Weinen und Lachen
Annehmen und Loslassen

Mit diesen Mitteln ist jede/r in der Lage sich selbst zu heilen.
Um hier etwas sagen zu können, muß natürlich erst einmal über einen langen Zeitraum mit diesen Möglichkeiten gearbeitet werden, was sicher eine gute Sache ist. ABER: wenn z.B. eine materielle Ursache vorliegt (ich denke u.a. an Amalgam + Gold in den Zähnen), dann glaube ich nicht (mehr) daran, daß diese Techniken helfen können. Erst einmal müssen die Giftquellen ausgeschaltet werden.
Und eben das schreibt - wie auch Glody meint - Engelin nicht. Und damit kommt bei mir der Eindruck an, daß sie daran auch nicht denkt oder nichts davon weiß, weil sie gar keine Erfahrung mit solch chronischen Leiden hat, was wiederum die erbost, die sehr wohl solche bitteren Erfahrungen haben.

Gruss,
Oregano

Worauf Symptome hinweisen

clody ist offline
Beiträge: 216
Seit: 23.06.08
Zitat von Dark Beitrag anzeigen
Hallo Glody,

ich zeige dir jetzt exemplarisch am ersten Beitrag von Engelin1, was ich an ihren Ausführungen nicht mag. Es ist für mich einfach nur Geschwätz. Sobald man versucht, es zu verstehen, tauchen Fragen, unklare Definitionen und Widersprüche auf. Und bittet man Engelin1 darum, etwas zu erläutern, kommt ein neuer langer Text, der keine Antwort enthält, sondern neue kühne Behauptungen ohne Grundlage aufstellt und auf den man wieder mit etwa 1 Million Fragen reagieren könnte.

.

Es geht hier um Weltansichten. Engelin hat eine ganz andere als du. Deshalb ist es zu erwarten, dass bei dir 1 Million Fragen auftauchen. Es dauert eine Weile bis man soweit ist, dass man Engelins ansätze verstehen kann. Nur weil man es nicht versteht, muss man nicht versuchen sie in den Boden zu stampfen. Es gibt Dinge die kann man nicht einfach so erklären wie 1 + 1 = 2 Daher auch längere Texte. Es ist eine Weltansicht die man erfühlen muss. Die geht über den Verstand hinaus.
Ich kann dir nur nochmals empfehlen, lies nochmals. Lies genau. Interpretiere nichts hinein. Lies nur genau das was da steht. Und sei ehrlich zu dir, was das bei dir auslöst. Was du reininterpretieren möchtest. Und nur weil etwas nicht da steht, kann man nicht annehmen, dass Engelin dagegen ist.
Du möchtest dass Engelin sich gegen deine Unterstellungen rechtfertig. Das führt niemals zum Ziel, da auf jede Erklärung warum eine Unterstellung nichts mit ihr zu tun hat, zu weiteren Unterstellungen führen kann. Das ist dann ein ewiges Kreisdrehen dass niemanden was bringt. Es ist nicht konstruktiv.
Eine andere Frage ist, willst du verstehen was sie sagt oder willst du dass sie unrecht hat? An deinem Ton an zweiteres. Und auch das hilft nicht weiter. Herauszufinden wer was wieso denkt kann sehr spannend sein. Aber es funktioniert nur, wenn man wirklich gewillt ist den anderen zu verstehen.

Die fragen die du stellst sind nicht schlecht. Hör doch mal in dich hinein und frag dich selbst was die antwort darauf sein könnte.

Worauf Symptome hinweisen

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hallo glody,

Es ist nicht konstruktiv...
...Und auch das hilft nicht weiter. Herauszufinden wer was wieso denkt kann sehr spannend sein. Aber es funktioniert nur, wenn man wirklich gewillt ist den anderen zu verstehen.
Es ist doch aber auch nicht konstruktiv, etwas in den Raum zu stellen, ohne dann auf offene Fragen zu antworten. Ich finde es spannend, wie Du sagst.
Ich öffne mich auch des nicht Greifbaren, will es verstehen, stelle dazu Fragen. Das funktioniert auch nur, wenn Engelin auf die Fragen eingeht und die Disskusion nicht nur mit weiteren spirituellen Texten nährt.

Ich finde es schwer Engelin ernst zu nehmen, wenn sie allen Fragen aus dem Weg geht. Das macht das Ganze doch sinnlos.

lg, laudanum

Worauf Symptome hinweisen

Dark ist offline
Beiträge: 32
Seit: 08.07.11
Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
Es geht hier um Weltansichten. Engelin hat eine ganz andere als du. Deshalb ist es zu erwarten, dass bei dir 1 Million Fragen auftauchen. Es dauert eine Weile bis man soweit ist, dass man Engelins ansätze verstehen kann. Nur weil man es nicht versteht, muss man nicht versuchen sie in den Boden zu stampfen. Es gibt Dinge die kann man nicht einfach so erklären wie 1 + 1 = 2 Daher auch längere Texte. Es ist eine Weltansicht die man erfühlen muss. Die geht über den Verstand hinaus.
Ich kann dir nur nochmals empfehlen, lies nochmals. Lies genau. Interpretiere nichts hinein. Lies nur genau das was da steht. Und sei ehrlich zu dir, was das bei dir auslöst. Was du reininterpretieren möchtest. Und nur weil etwas nicht da steht, kann man nicht annehmen, dass Engelin dagegen ist.
Du möchtest dass Engelin sich gegen deine Unterstellungen rechtfertig. Das führt niemals zum Ziel, da auf jede Erklärung warum eine Unterstellung nichts mit ihr zu tun hat, zu weiteren Unterstellungen führen kann. Das ist dann ein ewiges Kreisdrehen dass niemanden was bringt. Es ist nicht konstruktiv.
Eine andere Frage ist, willst du verstehen was sie sagt oder willst du dass sie unrecht hat? An deinem Ton an zweiteres. Und auch das hilft nicht weiter. Herauszufinden wer was wieso denkt kann sehr spannend sein. Aber es funktioniert nur, wenn man wirklich gewillt ist den anderen zu verstehen.

Die fragen die du stellst sind nicht schlecht. Hör doch mal in dich hinein und frag dich selbst was die antwort darauf sein könnte.
Das Fazit ist also:
Wenn jemand absoluten Unsinn redet, den man nicht verstehen kann, weil es keinen Sinn ergibt, muss ich davon ausgehen, dass das über den Verstand hinausgeht. Fragen sind nicht erlaubt.
Dann kann man das Forum ja schließen.

Bzw. Fragen sind schon erlaubt, aber ich muss sie mir selber beantworten? Ich finde, dass die Person, die unverständlichen Unsinn schreibt, verpflichtet ist, diesen Unsinn zu erklären, wenn man ihn nicht versteht. Aber von Engelin kommt ja nur neues blabla.

Geändert von Dark (23.07.11 um 12:54 Uhr)

Worauf Symptome hinweisen
darleen
Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen

@ einige andere, das Problem ist nicht, dass Engelin sich so extremistisch ausdrückt, das Problem ist, dass sie so gelesen wird.
Hallo gl0dy

also ganz ehrlich, ich lese genau das was sie schrieb, nicht weniger, aber bin auch nicht gewillt mehr darin zu lesen..Warum??? ganz einfach, weil dies für mich aufgebauschtes Blah ist...ich selbst habe mich viele Jahre um solche Sachen gekümmert und hätte vor Jahren mit einem heftigen Nicken Engelin Recht gegeben,( ala Motto: Wer diese Weisheiten nicht beherrscht, ist selber schuld wenn er krank wird) heute habe ich eine andere Sicht und halte ihre *Thesen*oder wie man es auch nennen möchte für aufgebauchtes Blah ,viel Wind um eine Sache an die wohl Jeder schon mal selbst gedacht oder gearbeitet/ ausprobiert hätte..

es sit doch so ;jede Richtug ist wichtig für die Gesundung, aber doch nicht so Einseitig wie Engelin es tut, und ganz ehrlich , habe ich einen gravierenden Nährstoffmangel, mit seinen diversen hübschen Auswirkungen, dann kann ich noch soviel

Wille, Absicht und Entscheidung---treffen
Atem, Meditation und Schlaf----nachholen
Weinen und Lachen----bis ich Musklestarre im Gesicht bekommme
Annehmen und Loslassen----bis Alles im Einklang ist..
es bringt Mir NICHTS

der Mangel füllt sich nicht auf , geschweige er hängt ne Fahne raus und sagt * hey darleen ,ich bin es der Nährstoffmangel*
mach mal was..

Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
Man muss es aber nicht so auffassen. Das hat mit dem eigenen Horizont zu tun.
Danke das du uns unseren *eingeschränkten* Horizont vorführst...
Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen

Nur weil da steht, dass es zb. über Atmen, Loslassen, Annehmen ect. möglich ist sich zu heilen, steht da noch lange nicht, dass sie gegen jegliche andere Therapien ist. Und das sollte man auch nicht unterstellen.
wo steht denn das bitte!! das sie auch andere Therapie-Möglichkeiten zulassen würde??? sie schreibt das es Einzig und Alllein so zu heilen wäre..was Anderes habe ich von ihr nicht gelesen ...oder ich hab es übersehen


Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
Oder sich fragen, wieso unterstelle ich dies? Das kann auch ein Schutzmechanismus sein, weil man sich angegriffen fühlt.
Warum sollten man sich angegriffen fühlen??
Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
Dann versucht man im Text des anderen etwas zu finden wofür man ihn verachten kann.
Diese Aussage halte ich für Weit hergeholt und nein ich fühle mich nicht angrgriffen..
Zitat von gl0dy Beitrag anzeigen
Aber lest genau was da steht und achtet darauf was eure weitergehenden Interpretationen sind. Das kann sehr lehrreich für einem selber werden.
das habe ich gemacht und nicht nur Einmal, ich lese genau das was da steht,nicht Weniger aber auch nicht Mehr....und das liegt sicher nicht an meinem Asperger..

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (23.07.11 um 13:50 Uhr)

Worauf Symptome hinweisen

Crizei ist offline
Beiträge: 367
Seit: 29.03.08
Hallo engelin1,

hat die Wahl deines Nicks vielleicht etwas mit dem ersten Engel, Luzifer, den Lichtbringer(träger) zu tun – Absicht oder Zufall?

(zur näheren persönlichen Erläuterung: Ich sehe diese Wesenheit eher von der Anthroposophischen Lehre her, obwohl ich da nur teil-informiert bin

Raphael Santi: Christus, Luzifer und Ahriman

für mich also ist Luzifer also nicht das „Böse“ an sich.)

Deine Ausführungen sind für Leute, die noch am Anfang ihres Weges stehen, sicher hilfreich. Mir war auch klar, dass du damit etwas anregen, aufwühlen wolltest. So nach dem Motto: Jetzt geb’ ich mal der stagnierenden Energie in diesem Forum eine Spritze, damit die endlich weitergehen...Hast du ja auch teilweise bewirkt. Meine wichtigsten spirituellen Lehrer hatten glücklicherweise keine solchen Absichten.

Deine Aussagen sind mir nicht neu, sind mir auf meinem spirituellem Weg begegnet, oft als „jetzt rette ich die mal eben aus Ihrer Unwissenheit“, also als „Retter der Welt-Energie“. Ich selbst war in einer Phase meines Weges auch nicht frei davon. Es erfordert Gewahrsam, nicht in diese Falle zu geraten und gelassen weiter zu gehen.

Es geht nach wie vor darum, für Heilung ein Gleichgewicht zu schaffen: Körper-Geist-Seele.
Deine Anregungen rufen dazu auf, mehr „zu sich“ zu kommen. Der Eindruck entsteht, dass dies einen Überhang des seelisch-geistigen propagiert, als Heils-Versprechen. Die Gefahr besteht, meiner Auffassung, sich gottgleich zu fühlen, statt Dankbarkeit und Ehre für das Göttliche in uns.

Meiner Erfahrung nach ist es stets eine Gratwanderung, wahrscheinlich bis ans Lebensende. Für den einen wird es gut sein, wenn er mehr meditiert, spiritueller wird, für den anderen kann es wichtig sein, mehr auf der Erde zu bleiben (kommen). Ratschläge in die eine wie die andere Seite können wirklich „Schläge“ sein; aber vielleicht auch notwendig, damit der eine oder andere - in seiner Zeit – weitergehen und gleichgewichtig ganz zu sich finden kann.

Bei mir persönlich hat dieser Thread ein uraltes Selbstwert-Problem angestoßen, dessen ich mir aber voll bewusst bin. Ob ich es noch in diesem Leben vollständig (er)lösen kann...ich glaube gar nicht, dass es unbedingt sein muss. Es genügt, mir dessen gewahr zu sein.
Trotzdem wollte ich es mit den Usern in meinem Beitrag teilen.

Liebe Grüße!

Worauf Symptome hinweisen

Dark ist offline
Beiträge: 32
Seit: 08.07.11
Diese Diskussion ist also jetzt an einem toten Punkt angekommen. Von Crizei, Engelin1 und Glody kommen immer neue spirituelle Texte, ohne dass sie die Fragen bzgl der alten Texte beantworten. Es wird so viel geredet, ohne dass eine Aussage dabei rumkommt.
Und gespickt wird das ganze von einer ungeheuren Arroganz wie in diesen Aussagen:



Zitat von Crizei Beitrag anzeigen
Deine Ausführungen sind für Leute, die noch am Anfang ihres Weges stehen, sicher hilfreich.
[...]
Deine Aussagen sind mir nicht neu, sind mir auf meinem spirituellem Weg begegnet, oft als „jetzt rette ich die mal eben aus Ihrer Unwissenheit“, also als „Retter der Welt-Energie“.
Liebe Grüße!
oder
Zitat von gl0dy
Deshalb ist es zu erwarten, dass bei dir 1 Million Fragen auftauchen. Es dauert eine Weile bis man soweit ist, dass man Engelins ansätze verstehen kann.
oder
Zitat von Engelin1
An einigen festgefahrenen Strukturen hat mein Beitrag anscheinend mächtig gerüttelt. Unterschwellige Aggressionen witterten ihre Chance, endlich mal rauszukommen und haben sich Ausdruck verschafft, was ein Schritt zur Heilung/innerem Frieden ist.
oder
Zitat von Therakk
Ich habe ganz klar geschrieben dass nicht jeder am Gleichen Punkt im Leben steht. Nicht jeder kann unbeschadet über heisse Kohlen gehen, aber jeder kann es lernen!
Immer die gleiche arrogante Sichtweise: "Ich bin einfach schon viel weiter entwickelt als ihr und ihr werdet das irgendwann verstehen."

Ich frage mich, warum ihr eure Gedanken dann nicht vernünftig erklären und begründen könnt.

Wahrscheinlich ist es diese Arroganz, die in dieser Diskussion das Problem ist.

Ich ziehe mich jetzt zurück, bis Engelin1 oder ein anderer Verfechter ihrer Theorien Antworten gibt.

Gruß
Dark


Optionen Suchen


Themenübersicht