Psychiatriegeschädigte

31.05.11 10:45 #1
Neues Thema erstellen

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
Ich selbst zähle mich zu diesem Kreis und da das thema ja schon beim entzug von psychopharmaka aufkam:

KVPM Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte: Startseite


Tanja Afflerbach - Unter Uns

Psychiatriegeschädigte

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Information dazu:

Scientology und insbesondere die ihr zugehörige so genannte „Kommission für Verstöße der
Psychiatrie gegen Menschenrechte e.V. (KVPM) “ üben immer wieder Kritik an der Psychiat-
rie und ihren psychiatrischen Behandlungsmethoden. Dies erfolgt insbesondere im Rahmen
von Flugblattaktionen, Demonstrationen oder auf der entsprechenden Internethomepage. Als
jüngstes Beispiel sei die Scientology Demonstration gegen den ADHS Kongress in Würzburg
erwähnt. Siehe dazu den Bericht der „mainpost“ und die diesbezüglichen Kommentare unter:
Franken | MAIN-POST Nachrichten für Franken, Bayern und die Welt
bb1604267a063
http://www.klinikum.uni-muenchen.de/...cientology.pdf

Grüsse,
Oregano

Psychiatriegeschädigte

Zahira ist offline
Themenstarter Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
oh interessant-werde mich da reinlesen und war mir dessen nicht bewusst..

mir ging es ums grundthema und das waren die ersten zwei links die ich fand und die "recht" gut ausahen...

Psychiatriegeschädigte

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Nun, auch Scientology hat manchmal Recht.

Einen Artikel mit einer .pdf zu posten, in der auf Internetseiten verwiesen wird die von diesem kranken Hetzer Aribert Deckers betrieben werden, der auf einer Stufe mit dem hier gebannten ****** und esowatch steht, und gegen alles hetzt was eine andere Ansicht als die Schulmedizin hat, ist für mich ehrlich gesagt gar keine Information.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Psychiatriegeschädigte

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Hallo Zahira,
wir können hier gerne, wie von dir mit Tanja Afflerbach begonnen
http://www.symptome.ch/vbboard/video...fflerbach.html
Geschichten und Internetseiten von Psychiatriegeschädigten sammeln.
Ich weiss, dass es leider sehr viele solcher Geschichten gibt.

Und wenn die KVPM diejenige ist, die neben dem Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE) (der aus vielen einzelnen lokalen Organisation und Landesverbänden besteht) und dem Antipsychiatrieverlag die katastrophalen Zustände anprangert, dann haben sie damit vollkommen Recht, ohne dass man deshalb Scientologe werden muss.

Ich sehe auch kein Problem darin sich die diversen Schutzausweise gegen medizinische und psychiatrische Behandlung hier KVPM Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte: Berichtsformulare downzuloaden und notariell beglaubigen zu lassen (oder entsprechendes von seinem Notar aufsetzen zu lassen) oder die offiziellen Meldungen aus diesem Bereich oder sonstige Infos auf der HP zu lesen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Geändert von nicht der papa (31.05.11 um 13:08 Uhr)

Psychiatriegeschädigte

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Wenn man sich mal ansieht wie die Psychatrie entstanden ist http://www.symptome.ch/vbboard/video...inden-1-2.html und welche barbarischen und unmenschlichen Methoden sie in ihrer Geschichte jeweils über Jahrzehnte seit dem vorletzten Jahrhundert als Stand der Medizin einsetzte, zu denen u.a. Amputation von Körperteilen zählte, dann bleiben diesbezüglich absolut keinerlei Fragen mehr offen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Psychiatriegeschädigte

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
Tragisch das Schicksal von Tanja Afflerbach. Dennoch kann ich nicht verstehen, warum vor dem Gericht ein Vergleichsvorschlag in Höhe von 150.000 Euro abgelehnt wurde.

Grüße von Anneke

Psychiatriegeschädigte

Zahira ist offline
Themenstarter Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
Zitat von Anneke Beitrag anzeigen
Tragisch das Schicksal von Tanja Afflerbach. Dennoch kann ich nicht verstehen, warum vor dem Gericht ein Vergleichsvorschlag in Höhe von 150.000 Euro abgelehnt wurde.

Grüße von Anneke
ich kann dazu nur sagen, dass ich auch für meine zeit damals und dem was es mit mir machte nicht so einen lächerlichen betrag annehmen würde.. es ginge mir mehr ums prinzip ....

Psychiatriegeschädigte

Anneke ist offline
Beiträge: 267
Seit: 23.02.11
Hallo zahira,

ich finde einen Betrag von 130.000 Euro nicht lächerlich. Ob er angemessen ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Es ist immerhin besser als gar nichts.
Die Klage scheint abgewiesen worden zu sein, jedenfalls gibt es seit geraumer Zeit nichts neues.

Grüße von Anneke

Psychiatriegeschädigte

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von Anneke Beitrag anzeigen
Es ist immerhin besser als gar nichts.

Grüße von Anneke
Und das ist zu wenig für ein zerstörtes Leben, dass man dazu aufgrund von Behandlungsfehlern nur noch mit implantierter Morphiumpumpe bestreiten kann. Denn hier geht es nicht nur um 10 verlorene Jahre.
Eine Odyssee durch die Psychiatrie - frauTV - WDR Fernsehen
Und was denkst Du wie weit man mit 130.000 Euro kommt, wenn man aufgrund der Zerstörung von Gesundheit und Arbeitskraft arbeitsunfähig ist und von Hartz4 leben muss und und dann erstmal alles verbrauchen muss, seine Krankenkasse und sämtliche Ausgaben von diesem Geld bestreiten muss, bis man dann wieder in Hartz4 ist?
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11


Optionen Suchen


Themenübersicht