Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

20.02.11 00:26 #1
Neues Thema erstellen
Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

BiMi ist offline
Beiträge: 440
Seit: 19.08.10
Hi Blaupunkt,

es ist doch aber nicht so, dass sich der/die Betroffene/n wahllos aus dem Topf der Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale was rausgreifen kann.

Es sind Einzel-Persönlichkeiten, aber mit fest umrissenen Eigenschaften und Eigenheiten. Sie sind spezialisiert. Sie können ganz unterschiedliche Sachen unterschiedlich gut und treten 'bei Bedarf' auf den Plan.

Ich finde es gerechtfertigt und auch anschaulich, wenn man sich
mehr als eine Person - aber alle mit Individualität ausgestattet - unter einem
gemeinsamen Dach vorstellt.

Liebe Grüsse

BiMi

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

Leena ist offline
Beiträge: 140
Seit: 19.12.09
Hi Blaupunkt

Sorry aber finde echt daneben was du geschrieben hast. Bist du denn multipel? Woher willst du wissen wie diese Menschen sind?

Gruss Leena

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

Blaupunkt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 291
Seit: 13.08.10
Hallo Leena
Wenn Du anderer Meinung bist/andere Erfahrungen hast, wäre es nett wenn Du was dazu schreibst! Ich schreibe lediglich was ich sehe und wahrnehme. Multipel bin ich nicht, und habe auch Zweifel ob sich eine multiple Person wirklich analysieren kann ...
Wie soll das gehen?

So wie das BiMi gemacht hat? Was ist dann die Aussage? Multiple Personen unter einem Dach?
Schön und gut. Aber woher weiß ich welche gerade aktiv ist?

Ich hatte vor paar Wochen die Präsidentin vom Landtag am Telefon. (Zumindest laut Tel. Nummer!)
Zuerst meldete sie sich als Putzfrau, dann frage ich was, plötzlich was sie die Sekretärin, als ich jetzt noch genauer fragte, wechselte sie plötzlich wieder, und war die Präsidentin persönlich.

Ich dachte ich bin im schlechten Film! Und wusste nicht ob ich lachen oder ausflippen sollte

Soviel zu vielen Persönlichkeiten unter einem Dach!

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

Leena ist offline
Beiträge: 140
Seit: 19.12.09
Hallo Blaupunkt

Nun das mit dem Telefon war wohl eher ein Scherz! In Wirklichkeit sind multiple sehr schwer zu erkennen und bis man es diagnostiziert vergehen 7-12 Jahre oder noch mehr. Damit überhaupt eine Multiple ensteht, müssen die Betroffenen in den ersten 4 Lebensjahre schlimmste Gewalt überleben. Eine Person alleine könnte das nicht überleben, darum spaltet sich die Psyche. Ich selber bin multipel, darum tat es mir echt weh das zu lesen. Wenn man uns im Alltag trifft erkennt man das nicht. Wir können uns auch nicht einfach wechseln wie man vielleicht meint.

Hoffe konnte etwas Klarheit bringen

Gruss Leena

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo blaupunkt,

wenn ich deine beiträge in diesem kapitel lese, so habe ich jeweils das gefühl, du habest dich noch zu wenig mit der materie befasst, als dass du gerecht darüber diskutieren könntest.

das ist einfach der eindruck, den du mir hinterlässt.

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

BiMi ist offline
Beiträge: 440
Seit: 19.08.10
Hallo Leena,

schöner Name, übrigens!
Danke, dass du uns allen etwas so wichtiges mitgeteilt hast.
Ich glaube, es ist sehr sehr schwer, das zu tun - besonders bei diesem Krankheitsbild.
Soll ich lieber schreiben: Beschwerde-bild?
Weil, krank müssen sich die 'Multiplen' ja nicht unbedingt fühlen, nicht wahr?
Es gibt halt nur so viel verwirrende Momente in ihrem Leben, wenn sie gerade
ge-switcht' sind und nicht wissen, wie sie von A nach B kamen und sich erst wieder in Raum und Zeit orientieren müssen.

Ich gebe mal einen Literatur-Tipp, der aus der Belletristik stammt und eigentlich mit dem Thema nichts zu tun hat (oberflächlich betrachtet).

Aber ich bin ja ein 'Schöngeistige-Literatur-Asperger' und kein 'Lexika-Asperger' und denke mitunter, dass meine Art, Dinge wahrzunehmen, völlig anders ist, als die der anderen Asperger und die der NE - eben deshalb.
Egal, wenns der Verständigung dient!

Dieses Buch heißt: Die Frau des Zeitreisenden und stammt von Audrey Niffenegger.

In dem Buch geht es um eine große Liebe. Ganz nebenbei: Es ist eine der schönsten Liebesgeschichten, die ich kenne und es beschreibt sehr anschaulich, wie sich jemand fühlt, der 'multipel' ist.
Der Zeitreisende ist nicht multipel - er ist nur Einer.
Aufgrund einer Stoffwechselstörung im Gehirn entwickelt er eine Anomalie - die der Zeitreisen.
Da kann es dann passieren, dass er nackt und bloß zu nächtlicher Stunde in einem Museum zu sich kommt und weder weiß, wie er überhaupt dorthin kam, noch welches Jahr und welcher Tag gerade sind.
Meist muss er sich an seinem eigenen Körper 'grob orientieren', um herauszufinden, wie alt er jetzt in etwa sein könnte. Dann hat er das Problem, das jeder Multiple kennt: wichtiger, als die Frage, wie kam ich in diese Situation hinein, ist die, wie komme ich wieder raus?
Da geht es darum, sich zunächst Kleidung und Geld zu beschaffen und dann dorthin zurück zu gelangen, wo er - seinen letzten Erinnerungen zufolge - war.

Der Unterschied zu den Multiplen besteht darin, dass er natürlich sehr wohl weiß, wo er zuletzt war, er ist immer eine Person - wenn auch zu unterschiedlichen Zeiten.
Das Problem sind die Anderen.
Denn diese wissen mitunter mit diesem Mann nichts anzufangen, weil sie ihn - in ihrer eigenen Zeitlinie - noch gar nicht kennengelernt haben und nicht wissen, dass dies später der beste Freund oder die grosse Liebe sein wird.

Also: Wer die Gefühlswelt einer multiplen Person kennenlernen will - bitte unbedingt lesen!
Es ist zudem auch wirklich gute Literatur!
***


Und Blaupunkt!

Ob sich Multiple selbst analysieren können, wage ich auch zu bezweiflen.
Das bezweifle ich aber auch bei so ziemlich allen anderen Menschen, die ich kenne. Was ich glaube, ist, dass sie, wenn sie eine kompetente (nicht zusätzlich traumatisierende) Psychotherapie hatten, sehr wohl in der Lage sind, aktiv ihre Situation zu verbessern.

Mein Beispiel: "Viele Persönlichkeiten unter einem Dach" war keine, wie du es nanntest - Analyse - es war ein sehr flapsiger Versuch, allgemeinverständlich
auszudrücken, wie man MPS od. dissoziative Störungen, definieren könnte. Multiple für Dummies - gewissermaßen!
Nichts für ungut! Was das anbelangt, sind wir alle Dummies.

Viele Grüsse

BiMi

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

BiMi ist offline
Beiträge: 440
Seit: 19.08.10
Hallo allerseits,

ich habe mal wieder den Wunsch, etwas zur besseren Verständigung
beizutragen. Meiner Meinung nach entsteht ja viel Elend auf der Welt dadurch, dass Menschen einfach nicht miteinander reden.
Oder, dass sie es überhaupt nicht mehr können.
Reden schon.
Sich verständigen - nein!

Ich gebe zu, gerade mit diesem Thema hier auch meine Schwierigkeiten zu haben. Es ist nicht einfach zu verstehen.
Das einzige Buch zum Thema, das ich vor fast 10 Jahren las - ich hab es als Tipp hier eingestellt, hat mich zutiefst beeindruckt.
Aber auch erschreckt.
Zunächst einmal war ich fast ein wenig 'neidisch' auf die Fähigkeiten der
Multiplen - ja so blöd war ich tatsächlich.
Aber wer weiß, wie fasziniert ich von Effizienz, der Ökonomisierung menschlicher Fähigkeiten etc. bin, wird verstehen, warum.

Es scheint so toll zu sein, wenn jemand in der Lage ist (zu sein scheint),
für jede angstbesetzte Situation die 'Persona' parat zu haben, die am besten zur Lösung eines Problems geeignet ist...

Aber so ist es ja nicht. Es fehlt die Kontrolle. Und das ist etwas, worum ich niemanden beneide. Gerade ich, die ich schon bei Massagen Probleme habe,
loszulassen. Wenn es dann noch ein Behandler ist, der der HWS was gutes tun will und sagt lassen Sie mal den Kopf los - da wird dann eine Traktion ausgeführt und ich kenne das wohl, denn das habe ich in meiner Ausbildung auch gelernt.
Aber ich weiß auch, das mir gerade das große Probleme bereitet: loszulassen!
Wie mag das da erst multiplen Persönlichkeiten gehen?
Ich schrieb mal - in Bezug auf Krebs und meine psychische Verfassung in Bezug auf diese (rein körperliche) Störung: Man wird so unsicher, weil man nicht mehr das Gefühl hat 'Herr im eigenen Hause' zu sein.
Ja und eine Multiple muss dieses Gefühl ja ständig haben.
Ja klar, es ist ihr Körper, sie weiß ja nicht, dass sie ihn sich teilt.
Sie weiß auch nicht mit wievielen.
Aber: wie kommt sie grad in diesem Moment an diesen Ort.
Es ist eindeutig Winter. Aber ihre letzten Erinnerungen datieren aus dem Sommer! Was war in der Zwischenzeit?
Wo war sie in der Zwischenzeit?
Und wer ist der fremde Mann, der sie 'Liebling' nennt?
Also, ich würde schon vor Angst irre werden....

Ich sah mal einen Film (Doku) von einer ganz normalen Frau, die einen schweren Unfall mit anschließendem Koma erfuhr.
Als sie, glücklicherweise wieder erwachte (nach über 1 Jahr?) konnte sie sich
nicht an ihre Familie erinnern.
Das waren alles Fremde, die sich um ihr Bett versammelt hatten.
Es gab große Probleme. Die Familie, erst so froh: Partnerin, Mami wieder da...
Und dann: nichts ist!
So weit weg, wie zuvor -
Weiter.
Es hat sich nicht 'normalisiert'. Die Frau fand sich, nicht aber ihre Gefühle für diese, ihr ehemals so nahe stehenden Menschen wieder.
Sie blieben ihr fremd!
Sie lebt von ihnen getrennt.

Ja - so geht es den Multiplen vielleicht ständig. Ich glaube es sind sehr, sehr mutige Menschen, denen meine ganze Sympathie und meine Hochachtung gilt.

Ich suche gerade einen Clip - der sich verdünnisiert hat, aber es gibt schon mal eine Kostprobe.

Eine Niederschrift des im Clip
vorkommenden Textes:



Als EIN Mensch geboren
fühlt ich mich verloren
in einer grausigen Welt
die mir bis heut nicht gefällt.

Ich lernte mich hergeben zu müssen
lernte, falsche Menschen zu küssen
Ich wurde mehr
das verängstigt sehr

Aus eins wurde ZWEI
aus zwei wurde DREI
und ein paar Kinder
wir wurden Erfinder

Heut leben wir gemeinsam
leben im Gehorsam
zwischen den Welten
die für andre nicht gelten

Drang zu sterben
ein Leben aus Scherben
Zwischen den Menschen
hörten wir auf zu wünschen

Wir sind eine Seuche
eine Vogelscheuche
verstören die Welt
weil wir so zerquält

Unverstanden zu existieren
kriechen wir auf allen Vieren
Nur selten ein Stern
im Dunkeln - weit fern.

Oft weiß ich nicht wer spricht.
Auf andere wirken wir töricht
Muß lernen klar zu kommen
und das stark benommen

Doch ab und zu leb ich
wenn auch vergeblich
Leb wie ein Geschichtenerzähler
und begehe so viele Fehler


Ich bin die erste Person Plural





Geändert von BiMi (12.05.11 um 18:35 Uhr)

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

BiMi ist offline
Beiträge: 440
Seit: 19.08.10
Spielfilm Shelter mit Julianne Moore (Psychiaterin) als Expertin für multiple Persönlichkeiten
und Jonathan Rhys Meyers (Betroffener)


(hab ihn noch nicht gesehen, weiß also nicht, wie er ist!)

Multiple Persönlichkeits Störung - Kultur Teil

BiMi ist offline
Beiträge: 440
Seit: 19.08.10
Hallo! Psychologen da?

Falls es Psychologen gibt, die sich auch für MPS interessieren, was keine
anerkannte (seriöse) Störung zu sein scheint, möchte ich an dieser Stelle daran erinnern, dass das gesamte Feld der Psychologie lange Zeit als ausgesprochen unwissenschaftlich, wenn nicht gar 'anrüchig' galt.
So ganz hat es diesen Geruch auch heut noch nicht verloren.
Weder bei der Ärzteschaft, die mir (als Physiotherapeutin) allemal aufgeschlossener gegenübersteht, als einem 'Seelenklempner' - noch bei den
Patienten ('Ich bin doch nicht blöd - der weiß doch nur nicht, was er mit mir machen soll...').

Tja, bezügl. 'früher' - Fehler sind dazu da, begangen zu werden.
Aber - muss man sie ständig wiederholen?

Dieser entzückende kleine Comic demonstriert meine Meinung zu 'nicht anerkannten' psychischen Störungen.

Der Text lautet:
Wer nicht an den Osterhasen glaubt, sieht auch nicht dessen Probleme.

Für den gesamten Bereich der Psychologie/klin. Psychiatrie gilt, viel mehr noch, als für den übrigen medizinischen Bereich: Wer nicht auf der Seite der Opfer steht - steht auf der Seite der Täter!

BiMi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg osterhase.jpg (20,9 KB, 7x aufgerufen)

Geändert von BiMi (12.05.11 um 14:21 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht