Kann man einweisen lassen?

12.02.11 12:27 #1
Neues Thema erstellen
Kann man einweisen lassen?

Asking ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 10.01.11
Huhu!

Weißt du, in dem Forenkreis in dem ich mich bewege steht man sich teilweise sehr nah. Es kommt öfter zu treffen oder- wie es mir passiert ist- ich hab ein ganz liebes Paket mit geschenkt bekommen nachdem einige liebe Menschen an meiner ungewollten Schwangerschaft, meinen Ängstn und sorgen teilgenommen hat. Man kennt sich teilw. über Jahre, bespricht die Intimsten Dinge miteinander.
Und man hilft sich, wo man kann. Natürlich kann ich selbst nicht wirklich etwas für sie tun, außer ihr anzubieten, für sie da zu sein, ihr zuzuhören und sie zu trösten. Und das gleiche kann ich für ihr nahestehende Menschen tun. Und wenn jemand keinen Rat weiß, dann gibt man- sofern man einen hat, Rat oder zumindest sagt man, was man selbst denkt.
Ich selbst hab schon Menschen vollkommen ausrasten und mit einer Gabel auf andere losgehn sehn. Manchal ist schnelle erste Hilfe wichtig, und auch eine Einweisung kann helfen- und seis nur, um aus dem umfld rauszukommen, wieder zu sich zu finden und ein gespräch mit einer fachkundigen, fremdem Person zu führen. Das muss nicht gleich ein wochenlanger Aufenthalt sein und das ist es, woran ich dachte.
Und aus virtuell kann leider auch schnell Realität werden.
natürlich kann ich das von meiner warte aus kaum korrekt beurteilen, aber die, die sie kennen, könne das eher. Aber zwei Köpfe denken mehr als einer.

Ich hab ihrem Freund nun nur gesagt, dass er sich ja an eine Beratungsstelle wenden knn, auch für sich selbst, er hat immerhin auch sein kind verloren.
Und ansonsten hab ich ein offenes Ohr.
Nur er sagt selbst, vermutlich braucht sie uns mehr als wir glauben. Vielleicht gerade weil wir sie nicht real kennen. ich denk er wird wissen was er sagt.

Kann man einweisen lassen?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Und auch eine Einweisung kann helfen- und seis nur, um aus dem umfld rauszukommen, wieder zu sich zu finden und ein gespräch mit einer fachkundigen, fremdem Person zu führen.
Oder Alles noch schlimmer machen.
Bei einer Zwangseinweisung kommen Menschen in die zuständige Psychiatrie und werden üblicherweise auf einer geschlossenen Station mit Psychopharmaka vollgepumpt. Sollten sie sich wehren, dann werden sie fixiert.
Das ist kaum die Hilfe, die ein Mensch braucht.

Ich denke Du machst dir falsche Vorstellungen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Kann man einweisen lassen?

Asking ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 10.01.11
Warst du schonmal in einer Psychatrie?
Ich schon! ich bekam keine Medis irgendwelcher Art.
Kennst du Leute, die eingewiesen wurden? Ich kenn mehrere. Also so ahnungslos bin ich nicht. Man kann auch ziemlich viel Panikmache betreiben.

Kann man einweisen lassen?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Asking,

ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie 'nichtderpapa': ein Freund wurde vollgepumpt mit Medikamenten und war innerhalb von drei Tagen nicht mehr er selbst.
Gleiches habe ich mit einer Bekannten erlebt, die Monate gebraucht hat, um sich von den Medikamenten zu erholen.

Warst Du wirklich in der Psychiatrie oder in einer Psychosomatischen Klinik?

Grüsse,
Oregano

Kann man einweisen lassen?

Asking ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 10.01.11
Ich wurde nach einem Selbstmordversuch in die Psychatrie eingewiesen. Meine beste Freundin sogar mehrfach.
Meine Tante verbrachte eine Nacht, nachdem sie vollkommen ausrastete, mit der Gabel unter anderem auf meinen Stiefvater losging und später noch auf meine Oma.

Die Erfahrungen sind auch nicht durchweg postiv. Ich denke, es kommt sehr darauf an, wo man hingelangt. Psychatrien wollen auch nur helfen. Leider gibt es in jeder Instititution schwarze Schafe, selbst bei den Beratungsstelln Prp familia und Co. Man darf nicht verallgemeinern- aber Vorsicht ist auf jeden Fall gegeben, das stimmt natürlich. Man sollte immer kritisch bleiben. Aber wie gesagt, was euch bzw euren Bekannten passiert ist, sollte nicht die Regel darstellen.


Optionen Suchen


Themenübersicht