Antidepressiva: Ja oder nein?

18.11.10 14:10 #1
Neues Thema erstellen
Antidepressiva: Ja oder nein?

liebesleben ist offline
Beiträge: 10
Seit: 14.11.10
Zitat von Zahira Beitrag anzeigen
frag dich was die dunkelheit will.. es muss einen grund geben...
und es gibt soooviele gründe wie lösungen.

was sagt dir die depression denn in der dunklen zeit?
was soll sie mir sagen ich fühle mich einfach besch..ich kann gut in meinen Körper hineinhorchen das habe ich bei gott gelernt aber ich bekomme keine antwort von der depression sie will mir einfach nicht sagen warum die mich immer wieder in beschlag nimmt.<ich befasse mich damit seit etwa 35 Jahre ich weiss wovon ich spreche

Antidepressiva: Ja oder nein?

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Ich würde es nehmen. Es ist der einzige sichere Weg festzustellen ob es dir hilft oder nicht. Fluoxetin ist kein Hammer Medikament, hab es selbst schon genommen; an negative Nebenwirkungen kann ich mich nicht erinnern. Es dauert eine Zeit bis es wirkt, aus meiner Sicht sollte man es mal 3-4 Wochen probieren falls sich keine massiven NW einstellen (erwarte ich eigentlich nicht).

Antidepressiva: Ja oder nein?

choky ist offline
Beiträge: 255
Seit: 10.09.09

Wünsche viel Spaß beim gucken.


AD sind keine Lösung. Wenn sie nichts verschlimmern dann verdecken sie die Ursache. Sie verschleiern. Und das ist doch nicht das was wir wollen oder? Allein das Forum leitet mit seinem Slogan: Das Ende der Symptombekämpfung ein.
__________________
Wenn ich mich verabschiede, dann nur mit einem All in.

Antidepressiva: Ja oder nein?

liebesleben ist offline
Beiträge: 10
Seit: 14.11.10
Zitat von choky Beitrag anzeigen
YouTube - Das Pharma Kartell 1/5

Wünsche viel Spaß beim gucken.


AD sind keine Lösung. Wenn sie nichts verschlimmern dann verdecken sie die Ursache. Sie verschleiern. Und das ist doch nicht das was wir wollen oder? Allein das Forum leitet mit seinem Slogan: Das Ende der Symptombekämpfung ein.
Es würden viel mehr Menschen sterben wenn es keine medikamente gäbe das kannst du mir glauben so oder so das ist fakt.Ich hoffe du hast nie irgendwelche probleme das du medikamente nehmen musst.lg

Antidepressiva: Ja oder nein?

choky ist offline
Beiträge: 255
Seit: 10.09.09
Zitat von liebesleben Beitrag anzeigen
Es würden viel mehr Menschen sterben wenn es keine medikamente gäbe das kannst du mir glauben so oder so das ist fakt.Ich hoffe du hast nie irgendwelche probleme das du medikamente nehmen musst.lg
Es sterben mehr Leute an den Medikamenten und deren Nebenwirkungen als an ihrer Krankheit.
__________________
Wenn ich mich verabschiede, dann nur mit einem All in.

Antidepressiva: Ja oder nein?

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
könnten wir uns darauf einigen, dass zuviele menschen sterben?
ihr habt im grunde beide recht-allerdings ist die welt kein märchen und nicht schwarz weiss

manchmal ist es wirklich nötig medikemnte zu geben und viel zu oft wird einfach betäubt.

Antidepressiva: Ja oder nein?

choky ist offline
Beiträge: 255
Seit: 10.09.09
Sterben gehört zum Leben. C'est la vie !

Mal im Ernst; natürlich gibt es auch Situationen in denen Medikamente gegeben werden müssen. Das ist aber eine ganz andere Diskussion und wurde von mir auch in keiner Art und Weise verleugnet. Also diese Aussage, das Medikamente in einigen Situationen Überlebenswichtig sind, ist genauso Fakt, wie die Aussage, dass mehr Leute an den Medikamenten und deren Nebenwirkungen sterben als an ihrer Krankheit. Allerdings wird genau das gerne verschwiegen.

Sollten wir darüber weiter diskutieren wollen, dann am besten in einem eigenen Thema dafür.
__________________
Wenn ich mich verabschiede, dann nur mit einem All in.

Geändert von choky (19.11.10 um 17:48 Uhr)

Antidepressiva: Ja oder nein?

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
das leben ist eine tödliche krankheit..

oder auch: nehmen sie das leben nciht so ernst-sie kommen lebend nicht raus...

üs: und ich mag sinnloses nicht weil das leben kurz ist

Antidepressiva: Ja oder nein?
Weiblich vittella
Zitat von liebesleben Beitrag anzeigen
Es würden viel mehr Menschen sterben wenn es keine medikamente gäbe das kannst du mir glauben so oder so das ist fakt.Ich hoffe du hast nie irgendwelche probleme das du medikamente nehmen musst.lg
ja, das wirkt so, weil man keine Vorstellung davon hat was sonst passiert wäre ohne Medikamente, denn es braucht schon sehr viel Mut und ich kann verstehen wenn man zu Medis greift...
Medikamente hätten mich z.B. umgebracht wenn ich damit weiter gemacht hätte und der Wechsel zur alternativen Medizin war schwer, weils Mut brauchte und es war wirklich nicht einfach, aber inzwischen bin ich froh dass ich den Schritt gewagt habe...
übrigens sterben viel mehr Menschen an Medis und an falschen Medikamenten....

Antidepressiva: Ja oder nein?
Weiblich vittella
Zitat von liebesleben Beitrag anzeigen
was soll sie mir sagen ich fühle mich einfach besch..ich kann gut in meinen Körper hineinhorchen das habe ich bei gott gelernt aber ich bekomme keine antwort von der depression sie will mir einfach nicht sagen warum die mich immer wieder in beschlag nimmt.<ich befasse mich damit seit etwa 35 Jahre ich weiss wovon ich spreche
sei mir nicht böse, aber Du bist ein gutes Beispiel dafür wie man(n) unbewusst bleibt dank Medikamenten....
35 Jahre....wie gesagt, es ist längst eine Identifizierung für Dich geworden und hat ja auch gutes hervorgebracht wie die Selbsthilferguppe wo jeder sein darf wie er ist....


Optionen Suchen


Themenübersicht