Die ständige Angst eines Rückfalls

14.11.10 10:19 #1
Neues Thema erstellen

liebesleben ist offline
Beiträge: 10
Seit: 14.11.10
Hallo mir geht es siet längeren sehr gut,dank meiner Selbsthilfegruppe die ich regelmäßig besuche aber auch durch die umstellung meines Lebensstiles.Seit kurzem aber bedrückt mich ständig die Angst ich könnte einen rückfall erleiden so stark das es meiner Lebensqualität einen Einschnitt bereitet.Hat jemand von euch ähnliches erlebt? danke Es handelt sich dabei um Depressionen Angst und Panik

Die ständige Angst eines Rückfalls

Traeumerin ist offline
Beiträge: 81
Seit: 27.07.09
Ja ich kenne die Angst vor der Angst.

Habe mich einige Jahre durch Gesprächstherapie wegen Depressionen gestärkt - wenn es mir etwas besser ging kam was neues - Traumaerinnerungen - wieder die gleiche Mühe - etwas Besserung - Drehschwindelattacken - danach Panikattacken. Ärztemarathon - Tabletten ...

Zur Zeit funktioniere ich nur durch Medis - aber ich habe es akzeptiert, dass es nun mal im Moment so ist! Aufhören brachte immer Rückfälle. Nehme jetzt Antidepressiva und bei Bedarf Xanor, welches ich ständig bei mir habe.

So schaffe ich den Alltag und in der Zwischenzeit auch wieder anderes.
Und freue mich jeden Tag, der ohne Beschwerden war.

Wünsche dir alles Gute.

Die ständige Angst eines Rückfalls

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Liebesleben,

ich glaube das haben viele Angst- und Panikpatienten, Angst vor einem Rückfall. Aber wenn du es schon einmal soweit geschafft hast, dann weißt du wie du mit der Angst umgehen kannst und du wirst ihr nicht mehr so ausgeliefert sein, wie du es einmal warst.

Ich persönlich glaube auch nicht so ganz an die Angst vor der Angst, obwohl es diese gibt, ich glaube eher daran, dass man Angst vor sich selbst hat, das man solche Energien in sich entwickeln kann. Angst hat oftmals etwas mit inneren wehren oder nicht haben wollen zu tun. Angst liegt in der Zukunft. Wenn man aber lernt die Dinge auf sich zukommen zu lassen und sich auch eingesteht, dass man ruhig Fehler machen darf und das alle anderen Menschen im Grunde genommen auch nicht anders sind als man selbst, dann denke ich hat die Angst auch keine Chance aufzutreten. Sie ist eine normale Reaktion, wie alle anderen Gefühle auch. Und die Reaktionen kann man mit dem eigenen Denken gut beeinflussen.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (15.11.10 um 09:57 Uhr)

Die ständige Angst eines Rückfalls

liebesleben ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 14.11.10
Zitat von Juliette Beitrag anzeigen
Hallo Liebesleben,

ich glaube das haben viele Angst- und Panikpatienten, Angst vor einem Rückfall. Aber wenn du es schon einmal soweit geschafft hast, dann weißt du wie du mit der Angst umgehen kannst und du wirst ihr nicht mehr so ausgeliefert sein, wie du es einmal warst.

Ich persönlich glaube auch nicht so ganz an die Angst vor der Angst, obwohl es diese gibt, ich glaube eher daran, dass man Angst vor sich selbst hat, das man solche Energien in sich entwickeln kann. Angst hat oftmals etwas mit inneren wehren oder nicht haben wollen zu tun. Angst liegt in der Zukunft. Wenn man aber lernt die Dinge auf sich zukommen zu lassen und sich auch eingesteht, dass man ruhig Fehler machen darf und das alle anderen Menschen im Grunde genommen auch nicht anders sind als man selbst, dann denke ich hat die Angst auch keine Chance aufzutreten. Sie ist eine normale Reaktion, wie alle anderen Gefühle auch. Und die Reaktionen kann man mit dem eigenen Denken gut beeinflussen.

Grüsse von Juliette
Danke für deine Antwort


Optionen Suchen


Themenübersicht