Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

28.09.10 18:48 #1
Neues Thema erstellen
Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Hallo Dave,

dazu kann ich nicht wirklich etwas sagen. Daß es Dir mit Paroxetin besser geht, zeigt schon, daß die Psyche beteiligt sein könnte.

Wie gesagt: erst einmal die Schilddrüsenwerte anschauen lassen, und zwar alle!

Grüsse,
Oregano

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

Dave2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 28.09.10
ok, werde das meinem hausarzt sagen..was verstehst du unter allen schilddrüsenfunktionen?was soll ich genau meinem arzt sagen?du weisst, dass die nur das testen was man ihnen sagt..sind doch alles idioten..sorry...

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Hausärzte testen im allgemeinen nur höchstens drei Werte:
TSH, fT3, fT4.

Wichtig sind aber auch die Antikörper, denn erst die sagen etwas über mögliche Antkörper aus. Die sind: TG-Ak, TPO-Ak, TRAK.
Und ganz wichtig ist eine Ultraschalluntersuchung.

Ich würde wegen dieser Werte zum Spezialisten gehen:
Endokrinologe wegen der Werte; Nuklearmediziner wegen des Ultraschalls.
(Manche Endokrinologen können auch Ultraschall machen).

Vielleicht findest Du hier einen passenden Arzt?:
von Patienten empfohlene rzte (Ben's Liste)

Schilddrüse

Hast Du Dir eigentlich mal die Nebenwirkungen von Paroxetin angesehen:

Paroxetin: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Sehr häufig:
Übelkeit, Sexualfunktionsstörungen.

Häufig:
Appetitverminderung, Schläfrigkeit, Schlaflosigkeit, Erregung, Schwindelgefühl, Zittern, Gähnen, Verstopfung, Durchfall, Mundtrockenheit, Schwitzen, Schwächezustände, Gewichtszunahme.

Gelegentlich:
abnorme Hautblutungen und Schleimhautblutungen, Verwirrtheitszustände, Wahnvorstellungen, ungewollte Bewegungen, verschwommenes Sehen, vom Sinus-Knoten ausgehendes Herzrasen, vorübergehender Blutdruckanstieg, vorübergehender Blutdruckabfall, Hautausschlag, Juckreiz, Harnverhaltung.
........
Vielleicht hast Du ja Entzugserscheinungen, wenn Du versuchst, das Paroxetin abzusetzen und es geht Dir deshalb schlechter ohne?

Grüsse,
Oregano

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

Dave2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 28.09.10
Lieber Oregano

Besten Dank fuer deine Hilfe und Ratschläge.
Ich war heute bei einem Gastroenterologen und der hat meine Bkutwerte analysiert. Alles ausser der GPT und GGT und Cholesterin ist ok. Heute habe ich wieder Blut abgegeben,um Hepatitis B und C auszuschliessen.

Zusaetzlich moechte dieser Arzt einen Ultraschall bei mir machen,um die Leberfunktion etc genauer anzuschauen.

Falls bei all diesen Tests alles ok ist,weiss ich wirklich langsam nicht mehr weiter..ich kann ihm hoechstens noch das bezueglich Schilddruese sagen,wobei er gesagt hat,dass der TSH vieles aussagen wuerde wenn etwas nicht stimmen wuerde..

Wegen dem Paroxetin: All diese Symptome hatte ich schon vor der Einnahme von Paroxetin. Erst nach der Einnahme konnte ich dann wieder normal Autofahren und einige Sachen wieder machen..also Paroxdtin hilft mir eigentlich sehr gut. Libidoverlust etc habe ich schon lange und vermisse dieses Gefuehl extreeem..Fuehle mich wie ein impotenter 95 jaehriger mann..ich war immer das Gegentei früher :-)

Ich warte jetzt mal bis nächsten Donnerstag,da weiss ich mehr ueber Hepatitis,B12 im Urin und meine Leber.
Wenn da wieder nichts rauskommt,weiss ich nicht mehr was machen,ausser statt 20mg Paroxetin vielleicht 40mg oder 60mg zu nehmen..und dann mal schauen ob ey besser wird..

Was meinst Du?

Bin langsam ratlos..und das macht mich kaputt!!
Bin die ganze woche nicht arbeiten gegangen,obwohl ich am Tag davor immer motiviert bin..kann aber nicht aufstehen,bleibe im bett liegen und bin toooootmuede..!

Naja..hoffe auf Hilfe und ein baldiges Ende meiner Beschwerden!

Lieber gruss
Dave

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

Dave2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 28.09.10
Hi Oregano!

Ich hoffe es geht Dir gut.
Folgende Neuigkeiten habe ich:

- Hepatitis wurde zusaetzlich ueberprueft,alles i.O.
- war bei einem Gastroenterologen,der mir die Gallenblase,Magen und die Leber angeschaut hat (Ultraschall) und gemaess ihm scheint alles in Ordnung zu sein,ausser eine minimale Leberverfettung,welches mit Sport und Ernaehrung wieder gut gemacht werden kann..
- B12 etc im Serum und Urin (MMS saeure sind im Normbereich) Also alles ok..

Mache glaube ich noch einen Termn fuer Akkupunktur oder was denkst du?

Koerperlich scheint alles gu zu sein,obwohl ich denke es ist koerperlich (extreme Müdigkeit,egal wann ich schlafen gehe,Antriebsschwaeche,Schwindel etc.)

Hast du oder jemand noch tipps fuer mich?

Dankeeeeee
Dave

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!
Weiblich Cogirl
Hallo Dave,

ich bin ganz neu hier...und kann deine sorgen,was ist körperlich-was ist seelisch bedingt, ssehr stark nach vollziehen...

zu sehr wird schnell: burn out-depression als diagnose gestellt... DOCH: ist die seele ernsthaft erkrankt, macht der körper die wahnsinnigsten symptome...(eigene erfahrung seit über 1o jahren..

schlimm ist, dass viele psychiater einfach nicht aufklären...medikamente und klinikeinweisung...fertig...ich habe einen tipp bekommen...eine gemeinschaftspraxis zu suchen, wo neurologen UND psychiater zusammenarbeiten, zettel mit allen symptomen drauf dort in der sprechstunde vorlegen...und freundlich und dennoch bestimmt bitten, die diagnose zu erklären, erläuttern...und die zusammenhänge auf den körper genauestens erläutern...das hat mir in den all den jahren gefehlt....

ich drücke dir die daumen...und freue mich, wenn du den weiteren verlauf hier schreibst...ich selbst muss jetzt den termin machen...ich kann schwer verstehen, dass die kranke seele solche körperlichen symptome auslöst...aber irgendwie muss man ja den ärzten vertrauen...

herzliche grüße in die schweiz, gruss, conny

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!
Weiblich Cogirl
sorry, nochmal kurz ich...zum thema alternative heilmethoden: ich glaube sehr stark daran...hatte letzte woche eine erste sitzung REIKI....war der wahnsinn....so stark im kopf gespürt...und habe leider eine sog. erstverschlimmerung meiner ganzen symptome bekommen, soll aber angeblich heißen, dass es ein gutes zeichen ist...hmmm...morgen früh die nächste sitzung, mal schauen.....also, versuche es ruhig mit Akupunktur...meine eltern hatten damit..(.rücken)...sehr gute erfahrungen...

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von Dave2010 Beitrag anzeigen
Koerperlich scheint alles gu zu sein,obwohl ich denke es ist koerperlich (extreme Müdigkeit,egal wann ich schlafen gehe,Antriebsschwaeche,Schwindel etc.)

Hast du oder jemand noch tipps fuer mich?
Falls du noch mitliest oder jemand anders mit ähnlichen Symptomen - hier sind vielleicht noch ein paar sinnvolle Tipps - gerade dann, wenn die Leberenzyme erhöht sind, sollte man das überprüfen:

HISTAMIN-INTOLERANZ > Krankheit > Chronische Verlaufsform

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!

Dave2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 28.09.10
Hallo zusammen, DANKE VIELMAL für Eure Hilfe und Tipps!
Ich schildere hiermit meine jetzige Situation nochmals:

Ich leide leider noch immer an vielen Symptomen, jedoch hat sich in den letzten paar Monaten schon sehr einiges verbessert...sobald ich jedoch in ein Büro eintrete wird es mir wieder unwohl und ich bin dann ganz verwirrt. Desweitern bin ich immer total erschöpft..
ich war vor ca. einem Monat bei einem neuen Arzt und habe viele Sachen feststellen lassen:

- ich leider wirklich an einer HISTAMIN Intoleranz und zusätzlich an einer Weizenintoleranz / Roggenintoleranz...!

Die Blutwerte haben folgendes ergeben:

- erhöher Cholesterinwert 6.1 mmol/l
- LDL Cholesterin 4.3 mmol/l (hoch)
- Triglyceride 2.7 mmol/l (hoch)
- Lipoprotein 0.57 g/l (sehr hoch fast doppelt als Referenzbereich)
- Vitamin B im unteren Bereich
- Vitamin D Mangel
- Homocystein extrem hoch (fast doppelt als Referenzwert)
- Harnsäure hoch
- Insulin <2.0 mlU/l , sehr niedrig......aber scheint alles i.o. zu sein meint der Arzt..
- interessant ist noch der DHEA Wert, welcher extrem hoch bei 18.50 umol/l (Mein Arzt meinte ob ich Hormone nehme oder so..?), jedoch Testosteron ist im unteren Grenzbereich...das heisst irgendetwas mit meinem Stoffwechsel stimmt nicht oder?

Was ich alles noch getestet habe:

-Blutzuckerabbau
-Laktattest (bin ungenügend, das heisst schon ca. bei 125KW erschöpft und Schwindel), muss in 4 Wochen wieder einen Test machen

Seit 3 Wochen muss ich eine komplette Ernährungsumstellung machen, um meine Blutwerte zu verbessern und dann werde ich nochmals das Blutbild anschauen, um Verbesserungen zu erkennen.
Zusätzlich nehme ich jeden TAg verschieidene Vitamine (Burgerstein Sport und Vitamin D und B)..

Was ich leider auch noch alles feststellen musste:

- 2 Tage nach dem Krafttraining erhöhen sich meine Symptome ca. 4fach..das heisst ich könnte den ganzen Tag nur noch schlafen, Schwindel und alte Symptome kehren zurück, wieso das??? ich meine Sport sollte mir doch gut tun...(habe vorher nie wirklich kraftraining gemacht...)

- ich habe beim Sport (Fussball) immer extreme Knieschmerzen / Knieprobleme..eine Dame hat mir gesagt , dass dies nach Leberproblem scheint..?

- Meine Hände und Füsse schlafen viel ein...

- am Morgen fühle ich mich als hätte ich zu wenig Sauerstoff, obwohl ich mit offenem Fenster schlafe..
und zusätzlich ist eine Seite meiner Nase meistens verstopft...

ich weiss ehrlich langsam nicht mehr weiter...diese ärzte machen mich sauer, weil sie das alles so locker sehen und sich zeit lassen...ich werde mich jedoch extrem bemühen auf die ernährung zu achten, aber wer kann mir hier vielleicht noch gute tipps geben oder etwas analysieren was mein Arzt vieleicht nicht gesehen hat?

JEmand eine Idee was ich haben könnte?

oder was sonst noch zu machen ist dagegen?

was mache ich wenn die Ernährungsumstellung auch nicht hilft?

ich sehe das ganze als eine stoffwechselerkrankung...bin zwar kein arzt aber es würde sinn machen...

BIN FROH UM JEDE HILFE...weiss nicht mehr weiter und möchte endlich wieder beschwerdenfrei leben!!!

DANKEEEEEEEEEEEEEEEEE
Dave2010

Geändert von Dave2010 (15.09.11 um 18:45 Uhr)

Psychisch oder Körperlich? Hilfe!
Weiblich dedizione
Hallo,

sieh mal nach unter Nitrosativer Stress. Da wirst du fündig.

Ich dachte auch immer, Sport sei gut. Früher war Sport für mich auch gut. Da fühlte ich mich nach dem joggen fit wie Schmitt.
Aber mittlerweile gehts mir nach dem Sport nur noch schlecht (joggen). Manchmal direkt, manchmal erst am nächsten Tag. Nase zu und Schwindel hab ich auch, Sehstörungen...

Nitrostress (nach Kuklinski) ruft all diese Symptome hervor. Und noch viele mehr. Lies es dir mal in Ruhe durch.

K. sieht HIT nur als Symptom von Nitrostress. Wer HIT bekommt, dessen Stoffwechsel ist, auf deutsch gesagt, schon lange im Eimer.

Da brauchst du deinem Arzt aber nicht mit zu kommen. Ärzte halten das nämlich alles für Humbug.

v.Grüße dedizione

Geändert von dedizione (15.09.11 um 18:58 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht