Emotionen bestimmen unser Leben

14.01.10 10:58 #1
Neues Thema erstellen
Emotionen bestimmen unser Leben

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Liebe ory

Du hast geschrieben
hallo fauna ,
sich inspirieren lassen ……….ist immer eine gute sache /richtung.
ob es die jenige sache/richtung ist die zu den einzelnen passt ist etwas anderes.
Bis hierher verstehe ich deinen Beitrag. Klar nehme ich nicht alles. Ich höre es mir mal an, - oder lese es - dann wähle oder entscheide ich. Hier bin ich nicht ganz sicher:

meine erfahrung , um emotionen die mein leben bestimmen aus den weg zu gehen ,oder besser mit ihn umzugehen /zu leben ist, ich lege keinen wert seit geraumer zeit auf „bewertung der dinge" die für mich nicht wichtig erscheinen.
Hmm, ich glaube, dass unser Verstand immer bewertet, das ist seine Aufgabe - und wenn es auschliesslich ist, zu entscheiden, was ich als wichtig ansehe. Damit ich mit meinen Gefühlen umgehen kann, beobachte ich sie sozusagen auch "urteilsfrei" - oder aber ich beobachte meine "Beurteilungen" auch möglichst urteilsfrei. - Es ist auch wichtig, dass ich meine Bewertungen erkenne - und bewusst mit ihnen umgehe. So kann ich als Folge viel gelassener mit meinen schwierigen und auch angenehmeren Gefühlen umgehen.

auch die „wichtigkeit“ habe ich auf ein minimum herunter geschraubt , welches meiner mutter nicht zusagt“ kind du mußt doch bescheid wissen „
.über das was ich wissen muß weiß ich bescheid, das andere kann ICH nicht verändern ,aber ich kann mich davor bewahren emotional mitzuleiden
Hier bin ich nicht sicher, ob ich genau verstanden habe, was du meinst - Mir sind auf jeden Fall gewisse Dinge wichtig, zum Beispiel Respekt vor der Natur, Schöpfung, Lebewesen etc. auch Tiefe und Begegnung im Leben, Wertschätzen des Lebens und vieles mehr, Lebensfreude. Es gäbe auch noch anderes. Aber ich versuche mich mehr und mehr auch von diesen Abhängigkeit zu lösen, - damit ich mein Leben bewusst leben kann. - (hmm es ist schwierig, diese Dinge zu formulieren.)

Emotional mitleiden mit anderen Menschen tu ich selten, wenn ich das mache, klingt regelmässig eine altes Gefühl in mir selber an. Was aber nicht heisst, dass ich kein Mitgefühl habe. Nur Mit-leiden hilft überhaupt nichts.

Aber eben, ich weiss nicht, ob ich dich ganz verstanden habe.
LG, fauna

Emotionen bestimmen unser Leben

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
huhu fauna ,

habe mich vielleicht auch etwas umständlich ausgedrückt
in allem habe ich " meine person "gemeint .
Es ist auch wichtig, dass ich meine Bewertungen erkenne - und bewusst mit ihnen umgehe.
glaube mir ,dies habe ich erst lernen müssen .
mit wichtigkeiten ,meine ich nachrichten und co. ................
mit-leiden hilft niemanden .........genau.darum gehen ich emotionalen nachrichten aus dem weg. sich zu verändern und ein hartes fell anzuschaffen ist ein hartes stück arbeit
wünsche dir noch einen schönen abend
lg ory

Emotionen bestimmen unser Leben

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hi ory
glaube mir ,dies habe ich erst lernen müssen
Na da gratulier ich dir aber dass du das überhaupt gelernt hast, das machen nicht alle! - ich vermute, dass ich das nur "immer besser" kann. Und dass das gelernt und geübt werden muss, versteht sich von selbst.

Geht es dir auch so, dass wenn du es mal wieder ein Stück weiter kannst, dass dann die "nächsttieferen Ebenen" mit den nächst schwierigeren emotionalen Herausforderungen anstehen? - Und mit jeder "Schicht" wird man/frau ein Stück stärker... - emotionale Muckis halt!

Mittlerweile muss ich auch nicht mehr so vielem ausweichen oder mir ein dickes Fell zulegen. Ich finde es definitiv schöner, wenn ich emotional offen bleiben kann - und aushalte, was ich eben wahrnehme.

Cool - ich hab schon lange nicht mehr bei Nachrichten und so an "Wichtigkeiten" gedacht. Da haben sich bei mir anscheinend die Prioritäten sehr verschoben. Es gefällt mir aber, das wieder mal so zu sehen! - Klar habe ich trotzdem ein Projekt lanciert, um Geld für Haiti zu sammeln. Solche Nachrichten nehme ich schon ernst.
Ich wünsch dir noch einen schönen Abend und einen wunderbaren Sonntag
Liebe Grüsse, fauna

Emotionen bestimmen unser Leben

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
guten morgen fauna ,
als ich vor einigen jahren anfing mich wahrzunehmen,(na das hört sich vielleicht an ,aber ist so ) bemerkte ich als erstes eine ständige "bewertung" um mich herum(umgebung familie,freunde) die rein negativ ausfielen ,“ schau mal wie die wieder rumläuft,“ …….wie schlimm die farbe des kleides „usw……………..)
obwohl um mich herum alles beim alten blieb bemerkte ich mit der zeit wie viel klarer man dinge aufnimmt denen man bewusst (also nicht oberflächlich) begegnet . es stimmt schon man wir emotional stärker .(stark bin ich noch nicht )

- Klar habe ich trotzdem ein Projekt lanciert, um Geld für Haiti zu sammeln. Solche Nachrichten nehme ich schon ernst.
super dein projekt für haiti. gratuliere
bilder solcher nachrichten vermeide ich anzusehen.
um den ernst der lage mitzubekommen reicht mir in diesen und anderen(mord ,totschlag,kindesmißhandlung usw…….) momenten nur das hören. Mein körper (nicht mein verstand) reagiert mit psychosomatischen symptomen wenn ich emotional zu stark belastet werde.(immer weniger ,aber immer noch).

wünsche dir und deine lieben einen wunderschönen sonntag


lg ory

Emotionen bestimmen unser Leben

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hallo ory

du schreibst
als ich vor einigen jahren anfing mich wahrzunehmen,(na das hört sich vielleicht an ,aber ist so )
Für mich hört sich sich das super an! - - Ich wünsche mir, dass viele, wenn möglich alle Menschen beginnen, sich wahrzunehmen...

Ich hab damit relativ früh begonnen, weil ich "nicht anders" konnte, einfach wegen meiner Biographie und Hochsensiblität. Da musste ich mich einfach vielem stellen. Aber so im Nachhinein finde ich es gut (aber wirklich erst jetzt, so mittendrin - au backe! )

Was heisst schon "stark" - ich finde "stärker" schon das richtigere Wort. Dass du auf solche Bilder köperlich reagierst, kann ich gut nachvollziehen. Das kenne ich sehr gut. Ich schau mir die Bilder auch nicht an, aber man/frau kriegt die Katastrophen trotzdem mit. Das genügt, um zu reagieren.
Nochmals wunderbaren Sonntag, liebe Grüsse
fauna
PS. - Du siehst, du hast mich voll gut gecoacht. Das mit den Smilies und Zitaten klappt! Danke!

Emotionen bestimmen unser Leben

sidisch ist offline
Beiträge: 1.127
Seit: 28.04.09
Hallo,

durfte auch lernen, mich wahrzunehmen. Nicht immer mich danach zu richten, wie andere mich haben wollten. "Was willst du?" fragte immer wieder der Therapeut.
Ich schau mir die Bilder auch nicht an, aber man/frau kriegt die Katastrophen trotzdem mit
Manchmal weiß ich nicht, ob die Bilder echt oder gestellt sind.
Dort spenden, wo die Hilfe auch wirklich 100% ankommt und nicht in Organisationen hängen bleibt, ist allerdings für mich auch wichtig.

viele Grüße
sidisch
__________________
Nur der Augenblick zählt, Vergangenes und Zukünftiges sind nicht verfügbar.

Emotionen bestimmen unser Leben

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hallo sidisch
Du schreibst:
Dort spenden, wo die Hilfe auch wirklich 100% ankommt und nicht in Organisationen hängen bleibt, ist allerdings für mich auch wichtig.
Hast du Organisationen gefunden, wo du sicher bist? - Ich hab eine Aktion mit meinen FörderschülerInnen gemacht, weil sie so bedrückt waren, sich ohnmächtig und hilflos fühlten. Sie haben im TV Bilder gesehen. - Ich musste ihnen Gelegenheit geben, etwas zu TUN. Einige gaben sogar ihr Taschengeld! - Aber es blieb bei mir ein schales Gefühl zurück, weil ich eben auch weiss, dass die Kids glauben, ihr Beitrag wird jetzt direkt in Medikamente, Wasser etc. umgesetzt, das die Menschen erhalten...

LG, fauna

Emotionen bestimmen unser Leben

sidisch ist offline
Beiträge: 1.127
Seit: 28.04.09
Hallo fauna,

für Haiti habe ich noch nichts gefunden, bin aber auf der Suche und gebe dir dann Bescheid.

Gruß sidisch
__________________
Nur der Augenblick zählt, Vergangenes und Zukünftiges sind nicht verfügbar.

Emotionen bestimmen unser Leben

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Danke! LG, fauna

Emotionen bestimmen unser Leben

Omtcg ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von fauna Beitrag anzeigen
Ich habe ihn in der ersten Klasse mal gefragt, was besser sei einem Hungernden einen Fisch zu geben oder ihn angeln zu lehren. - Da gab mir der 7-Jährige Junge einer der wichtigsten Lehren: Er sagte mir:"Keines ist besser, zuerst muss man Fische geben, bis der Mensch lernen kann zu angeln. Es braucht beides."
Unglaublich!
Ein tolles Kind und eine tolle Pflegemutter
__________________
Liebe Grüße Sabine


Optionen Suchen


Themenübersicht