Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörung, Benommenheit

22.12.09 22:55 #1
Neues Thema erstellen

irmicat ist offline
Beiträge: 19
Seit: 26.05.09
Hallo!
Wie viele (alle?) andere hier im Forum habe ich ein Probleme, das mein Leben doch sehr beeinträchtigt.
Ich versuche es mal in kurzen Zügen zu beschreiben.
- Vor fünf Jahren starken Magen-Darm-Infekt mit der Folge, dass ich in einer Woche 10 kg abgenommen habe (von 73 kg auf 63 kg).
- In dieser Zeit stellten sich erstmals Angst-/Panikanfälle ein und ab und zu eine leichte Benommenheit.
- Angst und Panik wurde zur dauernden Belastung - mit fast täglichen Anfällen in unterschiedlich starker Intensität.
- Am schlimmsten ist jedoch die ebenfalls fast tägliche Benommenheit (wie betrunken) und die daraus resultierende Gangunsicherheit so wie die Gleichgewichtsstörungen.
- Bin zudem seit ca. 22 Jahren (nach einem Gehörsturz) rechtsseitig fast taub und habe hier auch einen Tinnitus - den ich allerdings seit Jahren akzeptiere.
- Und noch etwas belastet sehr stark. Bei Berührungen der Ohren (z. B. wenn es mal juckt oder so) oder bei lauten Geräuschen oder in der Dämmerung bzw. Dunkelheit oder bei bestimmten Kopfbewegungen tritt für einen kurzen Augenblick diese Art unspezifischer Schwindel / unsicherheit auf.
- Habe häufig Nacken- u. Kopfschmerzen und bin nach meiner Einschätzung sehr Wetterfühlig.

In den vergangenen Jahren hatte ich rund 10 Notarzteinsätze verursacht,
habe zwei Krankenhausaufenthalte und einen 10 wöchigen Aufenthalt in einer psychosom. Klinik hinter mich gebracht. Ansonsten das ganze Programm Schädel-MRT, EEG, EKG, Labor, Neurostress Profil, Amalgam Entfernung, Ernährungsumstellung, Verhaltenstherapie.
Doch der Erfolg ist sehr bescheiden - manchmal habe ich das Gefühl, dass sich mein Zustand eher verschlechtert als bessert.

Nun meine Frage/Bitte: Kennt/hat jemand eine ähnliche Geschichte bzw. was wäre noch sinnvoll zu tun. Von Ärzten und auch Homöopathen habe ich so ziemlich die Nase voll.

Danke schon mal im Voraus für event. Ratschläge.

Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörung, Benommenheit

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Irmicat,

schön das du zu uns gefunden hast.

Du hast schon einiges versucht und es ist frustrierend wenn man nicht weiterkommt, weil das Leben beeinträchtigt wird.

Ich habe ich noch ein paar Fragen?
Hast du eine Entgiftung nach der Amalgamentfernung gemacht?

Falls nicht, dann findest du hier viele Tipps. Den Rizinustread, oder die Leberreinigung könnte ich empfehlen.

Nimmst du auch Mineralstoffe und Spurenelemente. Bei Neurostress ist das ein gute Unterstützung. Auch darüber findest du in der entsprechenden Rubrik gute Tipps.

Wurde bei dir die Halswirbelsäure auf eventuelle Verschiebungen der Wirbel untersucht? Auch das kann Angst- und Panik unterstützen und Schwindel auslösen.

Angst- und Panik halte ich für normal, wenn man erlebt das der Körper plötzlich stark abbaut. Diese kann sich dann leider auch rasch verselbständigen.

Du kennst sicher mittlerweile viele Übungen. Diese brauchen viel Zeit und Geduld und müssen täglich gemacht werden.

Hier jetzt einige Tipps. Lies sie dir in Ruhe durch und schaue was für dich passend sein könnte

Ich finde es in vielen Fällen hilfreich, sich auch mit der energetischen Seite des Körpers auseinanderzusetzen. Denn so kann man auch auf Symptome einwirken. Dazu gehören Atemübungen z.B. die Ganzkörperatmung, oder das man Morgens nach dem Aufwachen eine geistige Reise durch den Körper macht, vom Kopf angefangen, in alles hineinlächelt was man vorfindet.

Atmung

Atmung und natrliche Vollatmung | Besserer Schlaf | Gegen Panikattacken | Bluthochdruck und Asthma

Und hier noch eine Technik, die gut bei Angst hilft. Ich habe das auf einem Seminar einmal kennengelernt. Du findest auf youtube.com Beispiele und kannst das anschaulich selbst erlernen.

www.erfolg-durch-eft.info/eftundangst.html

Hilfreich finde ich das Buch von Mantak Chia. Darin wird der kleine Energiekreislauf erklärt und wie man damit arbeiten kann. Das Buch ist bodenständig und kein esoterischer Schnickschnack. Wobei ich aber zugeben muss, das manche Bücher von Mantak Chia mittlerweile auch arg dem westlichen Zeitgeist unterliegen, aber das tut dem Inhalt seiner ursprünglichen Werke keinen Abbruch.

Bücher von Amazon
ISBN: 3453700171



Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (23.12.09 um 11:27 Uhr)

Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörung, Benommenheit

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.708
Seit: 10.01.04
Hallo Irmicat,

sind bei Testungen auf Allergien und/oder Intoleranzen gemacht worden. Gerade die Intoleranzen können durch Magen-Darm-Probleme entstehen. Allerdings auch durch Schilddrüsenfehlfunktionen.

Hier kannst Du über die Intoleranzen und die Schilddrüse nachlesen:
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
> Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz
> Schilddrüse

Ist auch schon eine Darmspiegelung gemacht worden?
Ist der STuhl auf Parasiten untersucht worden?

Gruss,
Uta

Gangunsicherheit, Gleichgewichtsstörung, Benommenheit

Quittie ist offline
in memoriam
Beiträge: 3.119
Seit: 20.12.09
Hallo Irmicat,

wurdest du schon auf Borreliose getestet?Hattest du erinnerliche Zeckenstiche oder bist viel in der Natur unterwegs?

Bei mir fing das damals auch mit Brechdurchfällen an und ich fühlte mich seither immer irgendwie "benebelt",auch als ob ich nicht immer ganz anwesend war. Bin damals auch von Arzt zu Arzt gerannt...

Wäre vielleicht noch eine Möglichkeit,die abgeklärt werden sollte/könnte.

Viele Grüße,Quittie


Optionen Suchen


Themenübersicht