Psychisch krank; eine Modeerscheinung?

07.02.07 04:32 #1
Neues Thema erstellen
psychisch krank; eine modeerscheinung?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
Zitat von Leòn Beitrag anzeigen
Ich verstehe. Ich glaube dass wir uns - was den Respekt betrifft - einig sind.

Das solte Shelley auch beherzigen und solche Spitzen, die sie in dem Eingangsposting geschrieben hat, einfach unterlassen!

Mit herzlichen Grüßen

Leòn


leòn; warum meinst du, du könnest mir vorschreiben, was ich schreiben darf und was nicht und danach schickst du noch herzliche grüsse? also ich denke, wenn du so empfindest, wie du mir geschrieben hast, dann können deine grüsse nicht wirklich herzlich sein. dann ist das "herzlich" nur eine floskel.
oder machst du gerade ein wechselbad an gefühlen durch, in dem du innerhalb von 15 sekunden von überheblich-bisschen-wütend zu innig-herzlich-sehnsüchtig, wechselst?
mach dir mal bewusst, wie sich dein gefühl anfühlt, wenn du dir das wort "herzlich" verinnerlichst. und danach verinnerlichst du diesen satz: "Das solte Shelley auch beherzigen und solche Spitzen, die sie in dem Eingangsposting geschrieben hat, einfach unterlassen!" und denke daran! du hast ein ausrufezeichen gewählt! verinnerliche mal den satz mit einem punkt und danach mit einem ausrufezeichen.
ich denke, du bist dir deiner gefühle nicht sicher, oder bist innerlich so zerrissen, dass du dein unterbewusstes gefühlschaos in eben solchen worten fasst, wie du es gemacht hast.

statt hier zu sagen, was ich aus deiner wahl der satzzeichen, etc. lese, kann ich dir auch sagen, dass ich das gefühl habe, dass du nicht wirklich weisst, um was es mir geht, aber trotzdem irgendwas sagen willst, was aber nicht trifft, von dem ich schreibe.
ich mag mich undeutlich ausgedrückt haben, das kann es bei mir geben, doch ich versuchte es wiederholt, klar zu machen.

mein erster gedanke, als ich dieses - dein posting las: hat der einen vogel?
wie kann er worte wie:

beherzigen - unterlassen - herzlichen

in so kurzer folge aneinander reihen?

vergiss es mal!
das gehört alles nicht mehr zum thema, doch du hast mich durch dein unverständnis, welches du durch "ich weiss es besser" verdrängst, wütend gemacht!

und soll ich dir jetzt liebe grüsse schicken, oder nur viele?
ich schicke dir liebe grüsse, weil du mir leid tust, dass du nicht gemerkt hast, um was es mir hier geht.

also; viele liebe grüsse von deiner shelley (ich wähle den kiss-smiley, weil er deutlicher als ein anderer smiley zeigt, wie ich dich gerade "tröste".)
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

psychisch krank; eine modeerscheinung?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo leòn,

"Das solte Shelley auch beherzigen und solche Spitzen, die sie in dem Eingangsposting geschrieben hat, einfach unterlassen!"

merkst du, wie deine stimmung zuerst sanft ruhend bläulich im gelb nahe überhalb des bodens schwebt, sie steigt sprunghaft grün in die höhe, legt sich wieder im sanftton in die lage zwischen den ersten beiden gefühlen, bis die dann knallhart in roter farbe, sprühend vor glut in die höhe schnellt, wo sie schier explodiert?

also ich wollte nur wissen, ob du dir eigentlich bewusst bist, was du da geschrieben hast...

jetzt gerade in diesem moment lese ich folgendes von dir:

"hallo shelley, jetzt verstehe ich Dich besser, sorry!
Es ist genau so! - Danke, für die erhellende Antwort!

Leòn"

mag es sein, dass du bei dem ersten satz durch deine katze, welche miauend um milch gebettelt hat, oder durch deine freundin, welche im nebenzimmer rief, oder durch den kalten kaffee abgelenkt warst, und nun in zwischen zeit nach einem kleinen spaziergang weg vom computer, vielleicht rasch auf den balkon oder an den kühlschrank wieder ein wenig runtergekommen bist?

also solche sachen lese ich aus deinen schreiben. und eigentlich gar nicht nur, was du schreibst.
mag sein, dass ich voll daneben liege.
es ist nur die stimmung, welche ich aus deiner zeichensetzung gelesen habe...

viele liebe grüsse von deiner shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

psychisch krank; eine modeerscheinung?

sanne ist offline
Beiträge: 347
Seit: 23.07.06
Ja Leòn, ich finde auch, Du hättest die herzlichen Grüße ruhig weg lassen können!

Mecker und Hiebe statt Licht und Liebe?

Sanne

psychisch krank; eine modeerscheinung?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
um aber wieder zum thema zurück zu kommen; was ich noch vergessen habe:

julia - wege zum glück: marie, welche wegen depression und selbstmordversuchen schon viel in der psychiatrie war. es hiess niemals, die hätte doch nur einen an der kannte. sie wurde immer mit verständnis gesegnet.

wenn es stimmen würde, was leòn gesagt hat; dass also psychische krankheiten in der realität abgestempelt sind (jemand schrieb in diesem kapitel, dass film und wirklichkeit weit auseinander liegen), so wurde in sturm der liebe alles am wahrheitsgetreusten dargestellt. die helene wird als nicht ganz dicht dargestellt. im gegensatz zu - eben der marie - als beispiel.

ich denke, dass die realität aber immer mehr so aussieht, wie es im film dargestellt wird. dass es also auch im realen leben so wäre, dass marie nicht abgestempelt wird, sondern dass ihr verständnis entgegen gebracht wird.

manchmal denke ich echt, ich hätte lieber eine deutliche psychische krankheit, statt den körperlichen scheiss. aber noch besser ist es, gesund zu sein. also denke ich sowas trotzdem gar nicht. zudem lande ich bald tief in ner psychose, wenn der versicherungsterror noch lange weiter geht und alles... und das zusätzlich zum stigma der körperlichen sache. für mich sind die krankheiten aus diesem forum allesamt stigmata. nur dass ich das mal gesagt habe. ich rede auch nicht gerne darüber.
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

psychisch krank; eine modeerscheinung?

sanne ist offline
Beiträge: 347
Seit: 23.07.06
julia - wege zum glück: marie, welche wegen depression und selbstmordversuchen schon viel in der psychiatrie war. es hiess niemals, die hätte doch nur einen an der kannte. sie wurde immer mit verständnis gesegnet.
Warum liegt denn "der Scheiss" im Trend? Weil zu viele sich ihn reinziehen!

Licht und Liebe,

Sanne

psychisch krank; eine modeerscheinung?

Sternchen ist offline
Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Hallo,

ob ich das richtig verstanden habe was Shelley meint weiß ich nicht.
Ich weiß nur das mir die Vergleichen mit der "Filmwelt" nicht gefällt.
Und das es mit der Realität nichts zu tun hat.

Und es stimmt nicht das Menschen mit, ich nenne es mal seelische Probleme, so viel anerkannter sind.
Bis ein Arzt wirklich herausgefunden hat dass es wirklich ernsthafte Probleme
sind ist es meistens ein langer Weg. Bzw. bis dem Patienten selber klar geworden ist das was nicht stimmt.

Tut dir das Bein weh, ist dir immer Übel ist klar das was nicht stimmt.
Das Problem ist eigentlich nur herauszubekommen warum etwas nicht stimmt. (bitte nicht falsch verstehen, ich weiß das man es bei machen Ärzten mit seiner körperlichen Krankheit sehr schwer haben kann und auch das oft gesagt wird sie haben nichts, das ist wohl eher seelisch!)

Ist jemand ohne Grund immer traurig, heißt es erst stell dich nicht so an ist doch nichts los. Oder die hat wohl gerade ihre Tage.

Irgendwer hat geschrieben (ich glaube es war M.X) das er die Ursache der Depris. versuchen würde zu beheben.
Leider ist es so dass es oft keinen erkennbaren Grund dafür gibt, und das macht die Sache so schwierig.

Hmmm, also ich kenne/kannte Leute mit sehr schweren Depressionen
und ich kenne auch jemanden mir MS.

Und ich finde nicht dass die Krankheit weniger anerkannt ist als die der mit den seelischen Problemen.
Eher das Gegenteil. Mit den seelischen Problemen kommt die Umwelt viel schwerer klar als wenn da eine körperliche Krankheit oder Behinderung ist.
Außerdem will derjenige mit MS garnicht das wir immer sagen "och der arme". Er will ganz normal behandelt werden.

Warum mich das Thema etwas böse macht, besonders dieser Vergleich mit der Filmwelt ist, das ist weil wir schon jemanden durch Depris verloren haben.
Und eine sehr gute Freundin eine lange Zeit in der Klinik war. Und die macht alles andere als einen "Verrückten" Eindruck. Nein, sie ist ganz normal wie du und ich.

Es ist so sau gefährlich, seelische Erkrankungen und hinterhältig.
Man kann nie wissen ob derjenige über dem Berg ist oder nicht und ob er nicht doch am nächsten Tag tot am Seil hängt

Deshalb bitte ich jeden hier mit dem Thema super vorsichtig umzugehen und auch hier im Forum einen angemessenen Umgangston zu pflegen, da man nie wissen kann ob am anderen Ende der Leitung gerade jemand mit schweren Depris sitzt.
__________________
LG
Sternchen

psychisch krank; eine modeerscheinung?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo sternchen,

ich bin eigentlich schon darauf eingegangen auf das vergleichen zwischen filmwelt und realität.
ich sehe wirklich, wie der film oft mehr als ersichtlich die realität abbildet. es kommt halt drauf an, was man kuckt... und auch ob man zusätzlich suf und hinter die bilder kuckt.

ich habe immer mehr das gefühl, dass heut zu tage zwei von drei personen zu einer psychotherapie gehen oder wenigstens schon eine gemacht haben.
es dünkt mich, es sei ein modetrend...

viele grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

psychisch krank; eine modeerscheinung?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
noch eine sendung:

mc leods töchter: als die claire liebeskummer wegen peter hat, fällt sie in eine dolle depression. sie bekommt medikamente dagegen.

tess hat zwar verständnis damit, doch waren es jodie und becky, oder sogar auch noch meg, welche fanden, dass die claire einfach ein wenig verrückt sei.

also das ist die erste sendung, in der die depression eher negativ dargestellt wird.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

psychisch krank; eine modeerscheinung?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
wieviel prozent der forumsbesucher war mindestens schon einmal gezwungenermassen oder freiwillig beim psychiater oder beim psychologen oder hat schon psychophramaka geschluckt (auch natürliche)?
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

psychisch krank; eine modeerscheinung?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.680
Seit: 10.01.04
Daraus könntest Du eine Umfrage machen, Shelley. Da würden sich sicher mehr Leute äußern als wenn Du das hier fragst.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht