jede Krankheit psychisch

22.11.06 11:04 #1
Neues Thema erstellen
jede krankheit psychisch

heiler5555 ist offline
Beiträge: 141
Seit: 17.07.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Phil

Da stimme ich Dir schon zu, nur braucht die Ursache nicht bei demjeni^gen zu sein, der krank wurde.
Bsp: Wenn jemand aus Wut (psyche) einen anderen ins bein schiesst, so dass er nie mehr heil wird, hat seine körperliche Krabkheit eine psychische Ursache, nämlich die Wut eines ANDEREN.
Das ist kein gutes Beispiel, denn bei einer Schusswunde handelt es sich nicht um eine Krankheit, sondern um eine Verletzung durch Fremdeinwirkung, das ist ein Unterschied.

Hier geht es aber um die psychischen Hintergründe von Krankheiten.

jede krankheit psychisch

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Und wenn durch die anscghliessende Behandlung (Antobiotika) das immunsystem so geschwächt wird das er krank wird?
Oderw enn ein Virus, eine bakterie, Schimmelpilz oder was auch immer statt das Projektil auf den Menschen einwirkt und ihn so "verletzt"?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

jede krankheit psychisch

heiler5555 ist offline
Beiträge: 141
Seit: 17.07.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Und wenn durch die anscghliessende Behandlung (Antobiotika) das immunsystem so geschwächt wird das er krank wird?
Oderw enn ein Virus, eine bakterie, Schimmelpilz oder was auch immer statt das Projektil auf den Menschen einwirkt und ihn so "verletzt"?
Auch die anschliessende Behandlung ist eine Fremdeinwirkung und keine Krankheit.

Man kann nur durch Bakterien verletzt werden, wenn man von der Psyche her verletzlich ist.

Ich lese zu diesem Thema gerade ein Buch mit dem Titel "Ein medizinischer Insider packt aus", welches ich dir auch empfehle zu lesen.
Dort ist zum Beispiel zu lesen, dass die psychologische Wirkung des Diagnoseschocks von z.B Krebs und die Chemotherapie der eigentliche Auslöser für den schnellen Tod ist, denn der Krebs selbst ist heilbar.

Je mehr Angst man hat, desto kränker wird man.

Zum Thema Bakterien:
Max von Pettenkofer vom Hygienischen Institut in München trank 1882 öffentlich eine Flasche mit Cholerabakterien um zu beweisen, dass Bakterien alleine keine Menschen töten können, es muss immer noch Co-Faktoren geben.

Zum Thema Virus:
Glaubst du wirklich, dass die vielen Menschen in Afrika alle an AIDS sterben, weil sie ständig wechselnde Partner haben oder denkst du vielleicht sogar, dass ein Virus schwarze Menschen lieber angreift als weisse.

jede krankheit psychisch

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Angemerkt:

1865 wurde Max Josef von Pettenkofer Direktor des Instituts für Medizinische Chemie an der Universität München. Gleichzeitig erhielt er das Recht, an der Universität einen Lehrstuhl für Hygiene zu errichten, dem ersten dieser Art. Den Anlass zur Errichtung dieser neuen medizinischen Disziplin bildete die bis dahin unbekannte Seuche, die Cholera, die in Europa erstmals 1831 und dann in unregelmäßigen Abständen auftrat und 1854 auch München heimgesucht hatte.

Unter den von der Cholera Befallenen war auch Max Josef von Pettenkofer. Auf dem Krankenbett entschloss er sich, im Falle seiner Genesung die Seuche mit allen Mitteln zu erforschen und zu bekämpfen. Nachdem Pettenkofer die Krankheit überstanden hatte, sprach er mit englischen Ärzten über ihre Erfahrungen in Indien, und unternahm Studienreisen nach Lyon, Marseille, Gibraltar und Malta. Dabei erkannte er, dass Epidemien wie die Cholera in engem Zusammenhang mit den örtlichen hygienischen Verhältnissen standen. Nach München zurückgekehrt, widmete sich Max Josef von Pettenkofer intensiv der Epidemiologie, also der Entstehung, Verbreitung und Bekämpfung sowie den sozialen Folgen zeittypischer Massenerkrankungen, wie der Cholera und Typhus. Dabei führte er die seither in der Epidemiologie unabdingbare Ortsbesichtigung und gründliche statistische Erfassung und Auswertung des Seuchengeschehens ein....
Pettenkofer, Max Josef von - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Es mag ja sein, daß
Durch Erkrankung erworbene Immunität schützt die ältere Bevölkerung.
so auch Pettenkofer geschützt war?

www.oeaz.at/zeitung/3aktuell/2005/05/serie/serie5_2005tara.html
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++++
Hallo Heiler,
Zum Thema Virus:
Glaubst du wirklich, dass die vielen Menschen in Afrika alle an AIDS sterben, weil sie ständig wechselnde Partner haben oder denkst du vielleicht sogar, dass ein Virus schwarze Menschen lieber angreift als weisse.
Was willst Du damit sagen?

Gruss,
Uta

jede krankheit psychisch

heiler5555 ist offline
Beiträge: 141
Seit: 17.07.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Angemerkt:

Es mag ja sein, daß
so auch Pettenkofer geschützt war?

Hallo Heiler,


Was willst Du damit sagen?

Gruss,
Uta
Liebe Uta,

denke mal darüber nach vieviele Bakterien wir alle in uns haben und ob es wirklich gute und böse Bakterien gibt oder ob es vielleicht doch an anderen Faktoren liegt.

Das folgende steht auch in deinem Artikel:
Die Forschungen Max Josef von Pettenkofers führten u.a. zu einem Streit zwischen ihm und dem Bakteriologen Robert Koch (1843-1910), in dessen Verlauf Pettenkofer am 7. Oktober 1892 eine ganze Kultur von Cholerabakterien trank, ohne Schaden zu nehmen. Der 1883 von Koch entdeckte Cholera-Erreger war somit für Pettenkofer keineswegs der entscheidende Faktor einer Cholera-Erkrankung.




Ich will genau das damit sagen, was unser Thema hier ist, nicht mehr und nicht weniger.

jede krankheit psychisch

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
Und mich überzeugt das Beispiel mit den getrunkenen Bakterien von Max von Pettenkofer nicht. Denn er hatte vorher Cholera gehabt und war damit offensichtlich immun.

Meine Frage war: Was willst Du damit sagen:
Ich will genau das damit sagen, was unser Thema hier ist, nicht mehr und nicht weniger
Thema des Threads ist
Jede Krankheit psychisch?
Ich verstehe Deine Antwort immer noch nicht. Wenn in Afrika also die Menschen reihenweise an AIDS sterben, dann ......?
Sie sterben an AIDS, u.a. weil ihr Glauben, ihre Regierung, ihre Hygiene sie anfälliger macht. Das scheint mir klar. Und sie sterben, weil sie aus vielerlei Gründen häufig Gelegenheit haben, mit dem Virus in Verbindung zu treten. Aber was hat das mit dem Thread-Titel zu tun?

Gruss,
Uta

jede krankheit psychisch

heiler5555 ist offline
Beiträge: 141
Seit: 17.07.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Und mich überzeugt das Beispiel mit den getrunkenen Bakterien von Max von Pettenkofer nicht. Denn er hatte vorher Cholera gehabt und war damit offensichtlich immun.

Meine Frage war: Was willst Du damit sagen:
Thema des Threads ist
Ich verstehe Deine Antwort immer noch nicht. Wenn in Afrika also die Menschen reihenweise an AIDS sterben, dann ......?
Sie sterben an AIDS, u.a. weil ihr Glauben, ihre Regierung, ihre Hygiene sie anfälliger macht. Das scheint mir klar. Und sie sterben, weil sie aus vielerlei Gründen häufig Gelegenheit haben, mit dem Virus in Verbindung zu treten. Aber was hat das mit dem Thread-Titel zu tun?

Gruss,
Uta
Das folgende steht auf der HP des Klinikum Dritter Orden München-Nymphenburg, Akademisches Lehrkrankenhaus:

Haben Sie Cholera bereits gehabt, hinterlässt die Erkrankung nur eine kurze Immunität. Daher ist eine erneute Ansteckung in Epidemiegebieten möglich.

Er hatte die Cholera aber schon Jahrzehnte vor dem Experiment, also kann er nicht mehr immun gewesen sein.


Welche Gelegenheiten haben Sie denn sonst noch mit dem HIV-Virus in Verbindung zu treten, was meinst du damit, meines Wissens kann man dies nur durch Scheidenflüssigkeit, Samenflüssigkeit und Blut.

Du kannst alles hier nachlesen:
Deutsche AIDS-Hilfe | Safer Sex

jede krankheit psychisch

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Heiler

Man kann nur durch Bakterien verletzt werden, wenn man von der Psyche her verletzlich ist.
Aha und wenn die Bakterien wegen einem Unfall in den Menschen kommen?

Je mehr Angst man hat, desto kränker wird man.
Zustimme

Max von Pettenkofer vom Hygienischen Institut in München trank 1882 öffentlich eine Flasche mit Cholerabakterien um zu beweisen, dass Bakterien alleine keine Menschen töten können, es muss immer noch Co-Faktoren geben.
Ja, aber mit den Co Faktoren meinte er nicht nur psychische sachen!

Glaubst du wirklich, dass die vielen Menschen in Afrika alle an AIDS sterben, weil sie ständig wechselnde Partner haben oder denkst du vielleicht sogar, dass ein Virus schwarze Menschen lieber angreift als weisse.
Fakt ist, das dort wo die wechselnden Partner bzw der ungeschützte sex infolge Aufklärung oder so zurückging, auch AIDS zurück ging.
Im Weiteren herrscht in Afrika auch andere hygienische bedingungen und eine mangelversorgung mit Vitalstoffen ist üblich. Oder glaubst du, dass es den Afrikanern psychisch soooo viel schlechter geht als uns und sie deshalb mehr AIDS haben? Wäre komisch, den die Selbsmordrate ist bei uns höher als bei ihnen!

Das wäre ein Widerspruch zu Derine Auffassung das alle Krankheiten psychisch sind.

Das die Psyche einen sehr grossen Einfluss auf körperliche und andere Krankheiten hat, ist für mich unbestritten. Aber mit der absoluten Aussage habe ich grosse Mühe, die Fakten wie erwähnt sprechen dagegen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

jede krankheit psychisch

heiler5555 ist offline
Beiträge: 141
Seit: 17.07.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Heiler

Man kann nur durch Bakterien verletzt werden, wenn man von der Psyche her verletzlich ist.
Aha und wenn die Bakterien wegen einem Unfall in den Menschen kommen?

Gerade ein Unfall ist doch eine Verletzung, aber es geht hier um das Thema Krankheiten und nicht um Unfälle und sonstige äusserliche Einwirkungen auf den Körper.
Leider bringst du immer wieder Beispiele welche nicht zum Thema gehören.

Je mehr Angst man hat, desto kränker wird man.
Zustimme

Danke

Max von Pettenkofer vom Hygienischen Institut in München trank 1882 öffentlich eine Flasche mit Cholerabakterien um zu beweisen, dass Bakterien alleine keine Menschen töten können, es muss immer noch Co-Faktoren geben.
Ja, aber mit den Co Faktoren meinte er nicht nur psychische sachen!
Das habe ich auch nicht behauptet, aber bei seinem Experiment war nur der psychische Faktor von Wichtigkeit.
Er wollte damit beweisen, dass die Bakterien allein nicht gefährlich sind, wenn man nicht daran glaubt, dass Sie gefährlich sind.

Glaubst du wirklich, dass die vielen Menschen in Afrika alle an AIDS sterben, weil sie ständig wechselnde Partner haben oder denkst du vielleicht sogar, dass ein Virus schwarze Menschen lieber angreift als weisse.
Fakt ist, das dort wo die wechselnden Partner bzw der ungeschützte sex infolge Aufklärung oder so zurückging, auch AIDS zurück ging.
Im Weiteren herrscht in Afrika auch andere hygienische bedingungen und eine mangelversorgung mit Vitalstoffen ist üblich. Oder glaubst du, dass es den Afrikanern psychisch soooo viel schlechter geht als uns und sie deshalb mehr AIDS haben? Wäre komisch, den die Selbsmordrate ist bei uns höher als bei ihnen!

Das wäre ein Widerspruch zu Derine Auffassung das alle Krankheiten psychisch sind.

Es ist kein Widerspruch, denn Selbstmord hat einen völlig anderen psychischen Hintergrund und ist meines Wissens auch keine Krankheit, sondern nur eine Folge davon.
Außerdem gibt es verschiedene Symptome und deshalb auch verschiedene psychische Ursachen.

Das die Psyche einen sehr grossen Einfluss auf körperliche und andere Krankheiten hat, ist für mich unbestritten. Aber mit der absoluten Aussage habe ich grosse Mühe, die Fakten wie erwähnt sprechen dagegen

Nein, denn ohne die Psyche wäre der Körper weder gesund noch krank, sondern überhaupt nicht lebensfähig.
In Amerika hat man Scheinoperationen am Knie und am Herzen durchgeführt und es gab keinen nennenswerten Unterschied, ob der Mensch tatsächlich operiert wurde oder nicht.

Das deutet doch daraufhin, dass die Krankheit bzw. das Symptom von der Psyche erzeugt und auch wieder geheilt wurde.

jede krankheit psychisch

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Heiler

Gerade ein Unfall ist doch eine Verletzung, aber es geht hier um das Thema Krankheiten und nicht um Unfälle und sonstige äusserliche Einwirkungen auf den Körper.
Leider bringst du immer wieder Beispiele welche nicht zum Thema gehören.

Also wenn die Bakterien durch einen Unfall in den Körper kommen, dann kann man krank werden, auch wenn man keine psychische Sache hat. Wenn die Bakterien aber nicht durch einen Unfall in den Körper kommen, dann wird man nicht krank, ausser wenn es psychische Sachen gibt. Hoffentlich wissen das bzw den Unterschied die Bakterien und/oder der Körper, damit klar ist ob man jetzt krank werden darf...

Leider bist Du auf die Frage Oder glaubst du, dass es den Afrikanern psychisch soooo viel schlechter geht als uns und sie deshalb mehr AIDS haben? nicht eingegangen. Selbstmoird habe ich nur aufgeführt um damit darzulegen, das die psychsiche Verfassung bei Afrikaner tendenziell besser ist als bei uns, aber die AIDS rate (ist Krankheit, kein unfall ) trotzdem höher.

Nein, denn ohne die Psyche wäre der Körper weder gesund noch krank, sondern überhaupt nicht lebensfähig.
Das habe ich gar nicht bestritten. Bestritt nur, das man eben nicht nur krank werden kann, wenn die Psyche nicht stimmt.

In Amerika hat man Scheinoperationen am Knie und am Herzen durchgeführt und es gab keinen nennenswerten Unterschied, ob der Mensch tatsächlich operiert wurde oder nicht.
Ja, aber nicht alle Operationen können mit Scheinoperationen ins Lot gebracht werden

Das deutet doch daraufhin, dass die Krankheit bzw. das Symptom von der Psyche erzeugt und auch wieder geheilt wurde.
Erstens ist gälte wenn schon diese Aussage nur auf diese Operationen und zweitens ist auch diese Schlussfolgerung nicht unbedingt richtig. Es bedeutet dass das Symptom bzw Krankheit durch die Psyche geheilt wurde nicht aber das es durch die Psyche erzeugt wurde. Bedenke das gerade Knieoperationen meistens aufgrund eines Unfalls gemacht werden (und Unfälle sind ja nicht Krankheiten, sagtest Du), also wurde durch die Psyche Unfälle geheilt.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht