so viele Symptome und keiner kann helfen

29.04.09 11:19 #1
Neues Thema erstellen

lena1977 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 29.04.09
Hallo alle zusammen!

durch zufall habe ich gerade dieses forum hier gefunden und hoffe vielleicht hier ein bischen hilfe zu finden.

Ich möchte mich jetzt schon mal entschuldigen das es so lang wird, aber ich leide jetzt seit vier jahren.

es hat alles nach der geburt von meinem kind angefangen.
immer häufiger litt ich ganz plötzlich unter sehr starker übelkeit. (ich leide auch unter der emetophobie). am anfang ging es immer noch und konnte ganz normal weiter am leben teilnehmen.

leider wurde es immer häufiger und so fing dann auch der kreislauf an das ich immer mehr situationen gemieden habe. ich war schon bei so vielen ärzten und habe sooo viele untersuchungen machen lassen was man nur machen kann. es hieß dann immer nur das es meine psyche ist.
klar, leuchtet mir irgendwo auch ein bischen ein da ich halt panische angst habe mich zu übergeben, aber das muss ja auch einen grund haben das ich mir vorher da nie einen kopf drüber gemacht habe ausser dann wenn mir übel war.

ich habe zu dem noch sehr häufig sodbrennen, schluckreflex bis hin das ich dann auf einmal gar nicht mehr schlucken kann. keine veränderung am stuhl, keine magenschmerzen nur öfter mal einen leichten schmerz zwischen der brust/ brustbein. wenn mir richtig übel ist nehme ich immer MCP die nach eine halben stunde meist auch gut anschlagen.

mittlerweile gehe ich gar nicht mehr aus dem haus weil ich ständig das gefühl habe das ich mich übergeben muss. die übelkeit ist jetzt seit 2007 ständig mein begleiter. ich weiß gar nicht mehr wie es sich anfühlt wenn man sich gut fühlt. ich habe schon Li weg gelassen, NIX! HI, NIX, FI, NIX keine besserung nichts.

mittlerweile habe ich auch schon angst vor der angst und hab mir deswegen jetzt auch einen therapeuten gesucht in der hoffnung die angst mal los zu werden.

aber schon wenn ich morgens aufstehe hab ich ständig das gefühl als wenn ich würgen muss und wenn ich das nicht habe dann ist mir schlecht. essen kann ich normal ausser schokolade, da merke ich schnell das ich übelkeit sehr schlimm bekomme.

ich hab jetzt im letzten jahr so viel an gewicht verloren das ich es schon mit der angst bekomme. ich bin 1,60 klein und wiege leider nur noch 43 kg. wo kommt dieser gewichtsverlust her? ich bin schon richtig depressiv geworden, weil ich noch nicht mal mit meinem kind auf den spielplatz gehen kann, ich kann nicht mehr einkaufen, ich kann gar nichts mehr machen. das alles muss leider mein mann machen.
ich kann und will so nicht mehr weiter leben. wenn ich doch nur wüsste wo die ständige übelkeit und das unwohlsein her kommt. ich würde mich mehr trauen wenn mir nicht ständig übel wäre.

kann die psyche ein wirklich solche symptome bereiten oder liegt doch organisch was vor?

mein therapeut hat mir jetzt zu einem elektromagnetischen test geraten wo ich am 12.05 einen termin habe. er vermutet vielleicht noch pilze oder umweltgifte und evt. wirklich doch noch NMU. soll man wohl sehr gut mit dem test raus bekommen.

hat jemand von euch auch solche probs? ich will doch einfach nur mal wieder auch was mit meiner familie zusammen machen, in den urlaub fahren oder einfach nur einen schönen ausflug machen. all das kann ich nicht mehr.
selbst zu hause wo ich doch eigentlich sicher bin sind die symptome immer da. den meisten geht es immer gut wenn sie zu hause sind, bei mir ist das leider nicht der fall.

vielleicht weiß ja jemand einen rat für mich.

liebe grüße lena

so viele symptome und keiner kann helfen :-(

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Lena,

das tut mir leid, dass es Dir schon so lange so schlecht geht. Das Du mal auf alles mögliche getestet werden sollst, finde ich gut, denn wenn Du selbst sagst, dass es auch Zuhause schlecht geht, dann liegt es nahe, dass da irgendwas ist.

Ich hatte jahrelang schlimmste Allergische Symptome, habe sogar in dem damaligen Haus auf Dinge reagiert. Kein gewöhnlicher Pricktest usw. hat etwas ergeben. Ich habe dann eine Bioresonanztestung machen lassen und dann hatte sich alles mögliche herausgestellt.

Ich denke, der Körper spielt irgendwann einfach verrückt. Deshalb finde ich es prima, dass Du das testen lässt.

Mehr kann ich leider auch nicht dazu beitragen, aber sicher melden sich noch einige zu Wort.

Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute und dass Du bald mehr weißt.

Liebe Grüße Manuela

so viele symptome und keiner kann helfen

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Lena,

vielleicht ist es mir möglich, ein wenig die Richtung zu weisen, weshalb ich Dich bitte, über die nachstehend formulierten Fragen nachzudenken:
* Wie stehst Du zu Dir, seit das Kind da ist?
* Wie siehst Du das Verhältnis von Dir zu Deinem Kind?
* Traust Du Dir zu, das Dir anvertraute Kind gut zu begleiten?
* Füllt die Sorge und Fürsorge um Dein Kind den ganzen Tag voll aus oder bist Du jeden Tag eine bestimmte Zeit nur für Dich da?

Möge Dich das Nachdenken und Nachsinnen über Dich selbst weiterbringen, um dadurch Deine Probleme Schritt um Schritt aufzulösen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

so viele Symptome und keiner kann helfen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Lena,

wie sehen denn Deine Schilddrüsenwerte aus?

Außer der Laktose-Intoleranz gibt es ja noch weitere Intoleranzen. Ob die eine Rolle spielen?: Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung

Bist Du alleinerziehend?
Hast Du schon eine Magen- und Darmspiegelung hinter Dir?

Ist bei der Geburt Deines Kindes eine Narkose gemacht worden, also Kaiserschnitt?
Es könnte evtl. sein, daß Deine Wirbelsäule sich bei der Geburt irgendwie verschoben hat und dadurch die Üb elkeit ausgelöst worden ist.

Abnormale Organfunktion Organe und Drüsen können durch die veränderte Umgebung (Muskel-, Gelenk- und Nerven-funktionen behindert!) in ihrer Funktion gestört werden und allgemeine Krankheitszeichen treten auf, zum Beispiel Fieber, Übelkeit und Erbrechen.
www.chirozentrum.de/eingeklemmter_nerv.htm
www.semmelweis.de/sanumpost/52/naujocks.pdf

Diesen Link finde ich sehr interessant: Dorntherapie - Bedeutung verschobener Wirbel/Wirbelsäulentherapie

Hier werden die psychischen Bezüge von verschobenen Wirbeln und die körperlichen Bezüge aufgestellt.

Was ich tun würde: zu einem Osteopathen (Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. - Home) gehen, damit der sich Deine Wirbelsäule mal Stück für Stück ansieht und dann gleich therapiert.

Gruss,
Uta

so viele Symptome und keiner kann helfen

lena1977 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 29.04.09
hallo uta!

ich habe eine schilddrüsenüberfunktion die seit einem jahr mit carbimazol behandelt wird.

ich hatte einen notkaiserschnitt mit vollnarkose. aber müsste ich dann nicht auch probleme mit dem rücken haben? rückenschmerzen kenne ich gar nicht.

ich bin nicht alleinerziehend, ich habe einen super tollen mann an meiner seite der mir ganz toll den rücken stärkt.

kann das denn auch solche beschwerden wie sodbrennen und aufstossen äussern wenn es von der wirbelsäule kommt?
welcher arzt kann das denn feststellen ob es von den wirbeln kommt?

liebe grüße lena

Geändert von lena1977 (29.04.09 um 18:46 Uhr)

so viele Symptome und keiner kann helfen

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo lena,

da wurde dir schon einiges genannt, was eventuell hilfreich ist.

Was mir noch einfällt ist die Homöopathie. Vielleicht habt ihr einen guten Therapeuten bei euch in der Nähe.

Wie Uta schon sagte, falls die Wirbelsäule eine Rolle spielen sollte, dann könnte ein Osteopath weiterhelfen. Ein Orthopäde schreibt einem ein Rezept zur Manuellen Therapie oder Krankengymnastik und der Osteopath schaut ob Wirbel verschoben sind ect.

Ich kann dir ein homöopathisches Mittel gegen Übelkeit nennen. Aber es wäre gut wenn du dich in einer Apotheke beraten lassen würdest, die sich damit auskennt. Nux Vomica ist das Mittel gegen Übelkeit. Aber man sollte das im häuslichen Bereich nur in niederen Potenzen anwenden
in D6 oder in D12.





Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (29.04.09 um 18:59 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht