Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

28.03.09 23:54 #1
Neues Thema erstellen
Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

melli1007 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 01.05.10
Viel Erfolg in Neukirchen :-)
__________________
Life is not easy in Germany

Geändert von melli1007 (28.05.10 um 17:41 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Hallo Jennifer,

für wann hast Du denn den Aufnahmetermin in der Spezialklinik Neukirchen bekommen?
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Geändert von nicht der papa (28.05.10 um 17:55 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Ach Jenni, das heißt sicherlich SOMATISIERUNGSSTÖRUNG. Was es nicht besser macht.
Wundere dich doch nicht. Du bist deshalb Rentnerin und weißt doch, wie das die ganze Zeit schon abläuft.

Deshalb um so wichtiger die Frage
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen

für wann hast Du denn den Aufnahmetermin in der Spezialklinik Neukirchen bekommen?
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Hallo Jennifer,

könnte die Diagnose nicht "Somatisierungsstörung" heißen?
Somatoforme Störung ? Wikipedia

Liebe Grüße,
uma

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
Ja, es könnte Somatisierungsstörung heißen. Ich habe mal eine Vergrößerung gemacht. Da seht Ihr mal wie fertig ich bin.
Mein Termin in der Spezialklinik Neukirchen ist zum 23.06.2010 geplant. Ich weis bloß nicht wie ich bis dahin überleben kann.
Zwei mal in die Bewusstlosigkeit knallen aufgrund hoher Schmerzen, dass zehrt schon an den Nerven. Meine Psyche ist nur noch Matsch.
Als der Krankenwagen da war, wurden schon grundlegenden Vitalwerte überprüft. Das Gerät zeigte einen Alarm an. Deswegen wurde ich auch ins Krankenhaus gebracht. Ich selbst konnte nicht mehr wahrnehmen was das Gerät alles angezeigt hat.
Die vorangegangene Nachricht werde ich löschen wenn’s geht.

Jennifer Sonnenstrahl

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Das glaube ich dir gerne. Aber ist ja nicht mehr lange hin.
Irgendwie muss ich an Frau Salomas Vergiftungstheorie denken, denn es scheint mir wirklich um so schlimmer zu werden, um so vergifteter Du wirst.

Hört sich vielleicht verrückt an, aber mir ist durch den Kopf gegangen, könntest Du dir nicht was über die Zunge ziehen. Testweise. So eine Art Zungenkondom.
Wenn das Ganze durch eine Art Kontaktallergie ausgelöst wird, hilft das vielleicht.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
An einen Überzug für meine Zunge, daran habe ich auch schon gedacht, aber noch nicht das passende gefunden. Ich muss weiter suchen.
Burning Mouth Syndrom, ich war noch nie in einer Klinik in der solche Beschwerden behandelt werden. Auch wurde mir kein Klinikaufenthalt mit Schwerpunkt Somatisierungsstörungen angeboten. Können in der Spezialklink Neukirchen meine Beschwerden behandelt werden. Vermassele ich wieder alles, darin bin ich ungeschlagene Weltmeisterin.

Jennifer

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Saloma ist offline
Beiträge: 560
Seit: 04.10.09
Hallo Jeny
Ich habe diese Somatisierungsstörungen durch Psychopharmaka bekommen , schriftlich bescheinigt von der Uni Klinik.
Nach der Teilentgiftung in der Spezialklinik sind sie bei mir weck gegangen.

Noch mal zu deinen Mundbeschwerden.
Wahrscheinlich ist dein Gewebe im Mund , durch die Vergiftung angegriffen. Im Mund befinden sich auch Nerven, die sehr schmerzen können.
Eine Vergiftung greift immer zuerst die schwächste Stelle im und am Körper an, wahrscheinlich ist das bei dir der Mund.
Es wird bestimmt schon wieder gut Jenny, habe nur etwas gedult und Mut.
Lieben Gruß Saloma

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von Jennifrau Beitrag anzeigen
Auch wurde mir kein Klinikaufenthalt mit Schwerpunkt Somatisierungsstörungen angeboten. Können in der Spezialklink Neukirchen meine Beschwerden behandelt werden. Vermassele ich wieder alles, darin bin ich ungeschlagene Weltmeisterin.

Jennifer
Bleib ganz ruhig, Jenni.
Wie alle denken, dass deine Symptome Ursache einer Vergiftung sind.
Ich persönlich denke, dass es von deinem neuen Gebiss kommt, weil es nach deinen Schilderung direkt danach angefangen hat. Für eine Vergiftung spricht mMn. auch, dass Du immer mehr Gifte zu dir nimmst und es damit immer schlimmer wird.
Dass Du Vergiftungen hast, darüber hast Du Nachweise, weshalb Du überhaupt in der Klinik Neukirchen einen Aufnahmetermin bekommen hast. Das ist meiner Ansicht nach absolut der richtige Weg.
Meiner Meinung nach musste Du auch dringend runter von deinen Medikamenten, denn die machen dich wirklich kaputt.

Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen psychischer Störung und Somatisierungsstörung. Das beschreibt nur die verschiedenen Nuancen innerhalb der psych. Erkrankungen.
Es ist der Fachbegriff für Menschen mit eingebildete Krankheiten. Heißt, alle Menschen mit Schmerzen, deren Ursache die Schulmedizin nicht findet, haben nach dieser Einteilung Somatisierungsstörungen.
Hart, aber so ist es:
Somatisierungsstörungen sind körperliche Beschwerden ohne organisch fassbaren Befund, die zu andauernden Klagen und Arzt-Konsultationen führen.

Das Problem dieser Patienten ist vor allem die „wiederholte Darbietung körperlicher Symptome in Verbindung mit hartnäckigen Forderungen nach medizinischen Untersuchungen, und dies trotz wiederholter negativer Ergebnisse und Versicherung der Ärzte, dass diese Krankheitszeichen „nicht körperlich begründbar sind“. So die einleitende Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in ihrer Internationalen Klassifikation psychischer Störungen (ICD-10) zum Kapitel somatoforme Störungen.
Die somatoformen Störungen (vom griech.: soma = Körper und lat.: forma = Form, Gestalt, Figur) gehören zu den „medizinisch unerklärten Körper-Symptomen“, wie der moderne psychiatrische Lehrbuch-Text etwas umständlich lautet. Einzelheiten dazu siehe das ausführliche Kapitel in dieser Serie über somatoforme Störungen wie Häufigkeit, Beschwerdebild, Ursachen, Verlauf, Therapie und der stichwortartigen Darstellung der wichtigsten Leidensbilder dieser relativ neuen Krankheits-Kategorie, wie sie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Amerikanische Psychiatrische Vereinigung (APA) definieren. Beispiele: Konversionsstörung, somatoforme autonome Funktionsstörung, Schmerzstörung, Neurasthenie, Hypochondrie, körperdysmorphe Störung und Somatisierungsstörung.
Somatisierungsstrung (Volker Faust)

Eine Klinik für Somatisierungsstörungen ist eine Klinik für Psychosomatik wie z.B. diese Rehaklinik Glotterbad Auf der Seite kannst Du sehen, dass verschiedene Therapien im Bereich Tiefenpsychologie, Entspannung, Bewegung, Schmerz, etc. angeboten werden.
Dort wird aber davon ausgegangen, dass der Mensch eigentlich kein medizinisches Problem hat, sondern der Schmerz und alle Probleme Folge einer psych. Störung/eines tiefer liegenden Konflikt sind.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
Eine Klinik für Somatisierungsstörungen ist eine Klinik für Psychosomatik. Dort wird aber davon ausgegangen, dass der Mensch eigentlich kein medizinisches Problem hat, sondern der Schmerz und alle Probleme Folge einer psych. Störung/eines tiefer liegenden Konflikt sind.


Vor drei Jahren war ich das erste Mal in einer psychosomatischen Klinik. Da drin ist bei mir die geschlechtliche Identitätsstörung im vollem Umfang ausgebrochen. Da drin sind Dank des Amitriptylin meine Mundbeschwerden in die Höhe geschossen. So hoch, dass ich nicht mehr zu jeder Zeit sprechen konnte. Sofort wurde ich als Therapieverweigerin hingestellt. Ich durfte sofort an keiner Therapie mehr teilnehmen und wurde für weitere sechseinhalb Wochen in die Isolation geschickt. Gruppentrennung ist da Pflicht. In dieser Klinik lag bei weitem nicht der Schwerpunkt auf Somatisierungsstörungen. Alles andere wurde da behandelt. Schmerzpatienten waren da die Ausnahme. Ich habe zwei weitere Schmerzpatienten ausmachen können. Auch bei Diesen blieb der Erfolg aus. Der Alltag in dieser Klinik ist für körperlich gesunde Patienten schon anstrengend. Volles Programm den ganzen Tag.
Ich war noch mal in einer anderen psychosomatischen Klinik. Auch da konnte ich wegen Erschöpfung und großen Schmerzen nicht an allen Therapien teilnehmen. Auch da lag der Schwerpunkt nicht auf Somatisierungsstörungen. Ich war die einzige Schmerzpatientin. Vom Burning Mouth Syndrom wussten beide Kliniken nichts. Tiefenpsychologie im sehr hohem Umfang, bei mir ohne jegliche Wirkung.
Es gibt Studien, die besagen, dass Schmerzpatienten mit großen Schmerzen nicht therapierbar sind. Erst wenn die Schmerzen durch geeignete Mittel gesengt werden können, ist eine Psychotherapie erfolgversprechend. http://www.glossodynie.eu/ Bad Mergentheim
Eine Behandlung in dieser Klinik wurde mir mehrfach verweigert. Jetzt bin ich psychisch und seelisch krank geworden und meine Beschwerden legen mich flach.
Die körperlichen Voraussetzungen für eine psychosomatische Klinik sind bei mir nicht gegeben.

Jennifer Sonnenstrahl


Optionen Suchen


Themenübersicht