Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

28.03.09 23:54 #1
Neues Thema erstellen
Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

gabi0 ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 17.08.13
hallo dani,hier werden nicht nur hautpatienten behandelt, sondern auch bei magen darmproblemen,schmerzsymptome mit eingenommen. lg sanara hier noch ein link Fibromyalgie, kennst du das? - YouTube l Fachklinik "Schloss Friedensburg" Leutenberg behandelt als einzige in Deutschland Weißfleckenkrankheit – Saalfeld | OTZ

Geändert von gabi0 (02.12.13 um 19:25 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
Mit einer EDGE Mobilfunkverbindung kann ich deinen links nicht folgen. Jetzt nicht.
Ich nehme auch Nova ein. ich versuche die Psychiaterin warm zu halten. Ich werde also meine Psychiaterin belügen müssen. Wegen der hohen psychischen Belastung (ich halt die Schmerzen nicht mehr aus), habe ich in der Not Tavor parat. Ich nehme dieses Zeug nur im Notfall. Würde ich nicht auf dieses Beruhigungsmittel nicht zurück greifen können, dann würde ich in der Psychiatrie landen und zu Tode kommen. Nochmal stehe ich die Folterungen in solchen Anstalten nicht durch. Psychosomatische Kliniken sind nicht besser als Psychiatrien. Für Dich, für mich bleibt letztlich die Änderung von Gewohnheiten. Nahrungsmittel, Fitness, keine Konservierungsstoffe, keine Geschmacksverstärker, kein Alkohol, keine Zigaretten, liebe Familie, gute Freunde, kein HarzIV Fernsehen. Mach was Dir Spaß macht, du was Dir gut tut. Ich gehe in die Sauna, es hilft bei mir. Schmerzpatienten gehören nicht in die Klapse.

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

gabi0 ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 17.08.13
hallo dani,sei vorsichtig mit tavor,das hat ein sehr hohes suchtpotiental.alles gute sanara

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Heim60 ist offline
Beiträge: 65
Seit: 30.10.13
Hallo Dani

Ich habe etwas von deinem Schicksal gelessen.Du weist doch wen Ärzte nicht weiter wissen, dann bekommt man wie üblich Patienten Endsorgungsdiagnosen (icd- F).Du solltest vielleicht aufhören, mit der Psychiatrie ich denke du bist ein ganz normaler Mensch mit deinen Symptomen. Bei dir ist nur das du auf eine falsche ebene Hilfe suchst.

Die Psychiatrie zieht dich noch mehr runder, und eins solltest du wissen. Wenn du in so eine Klinik bist, wirst du Automatisch für Psychisch Krank gehalten. Auch wen es nicht so ist, die Psychiatrie muss ja mit deiner Krankenkasse abrechen. Und umso schwerer sie dich Einstufen, umso mehr verdienen Sie daran. Das bringt dich nicht weiter.

Umso mehr du da drin bist, umso weniger Glauben schenkt man dir. Also ich kann dir nur raten, Versuche es doch mal mit einer Selbsthilfe Gruppe ich glaube da nimmt man dich wirklich ernst. Und nicht wo Krankenhäuser Profit machen müssen da steht der Mensch als letzte stelle. Das ist jetzt nicht böse gemeint, es ist schon für einige gut dass es die Psychiatrie gibt.
Aber das ist in wenigen Fällen so.Ich hoffe das es dir jetzt vieleicht schon besser geht.

Viele Grüße

Heim60

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
Zitat von Heim60 Beitrag anzeigen
Endsorgungsdiagnosen (icd- F).Du solltest vielleicht aufhören, mit der Psychiatrie Viele Grüße Heim60
Grauenhafte Vorstellung, Endsorgungsdiagnosen. Leider ist dies die Wahrheit. Von den Psychiatrien halte ich mich fern. Trotzdem besteht die Gefahr in die Psychiatrie eingesperrt zu werden. Ich habe dies nicht in der Hand. Einmal eine psychische Diagnose, immer psychisch krank, die Berechtigung für jeden Arzt mich weg sperren zu lassen. Wie soll ich mit der Psychiatrie aufhören? Krankenkasse, MDK, sozialpsychiatrischer Dienst hält sich an die Untersuchungsberichte der Psychiatrien und Gutachten für das Betreuungsgericht. Mittlerweile weis ich wie so ein Gutachten erstellt wird. Vorangegangene Gutachten einholen, abschreiben und noch ein paar psychische Ferndiagnosen dazu schreiben. Das Ganze geht dann zum Gericht. Zwangsbetreuung. Meine Krankenkasse verweigert mir weiterhin den Kontakt. Auch sonst welche Behörden halten sich an das Betreuungsgericht. "schwere kombinierte Persönlichkeitsstörungen und kann seinen Willen nicht kund tun". Damit bin ich abgeschossen. Jeglicher Einspruch wird nicht bearbeitet und landet bei der Betreuerin. Anzeigen gegen Ärzte werden abgelehnt auf Berufung des Gutachtens. Offiziell gelte ich als völlig schwachsinnig, faul, asozial, dissozial, pathologischer Simulant, Querulant.
Ich weis nicht, ob ich es schon geschrieben habe, alle sexuelle Diagnosen Exhibitionismus, Pädophilie konnten in einer Einrichtung welche sich mit solchen Sachen befassen, nicht bestätigen. Ich hatte mich wegen der sexuellen Diagnosen in Untersuchung und Behandlung begeben. Eine Behandlung gab es nicht. Es ist nichts da, was behandelt werden kann und muss. Die Untersuchung ergab eine normale Sexualität ohne sexuelle Auffälligkeiten.
In den letzten Tagen habe ich angefangen das Schlafzimmer voll zu sanieren. Fenster, Fensterbänke, neue Elektrik, viel Putzarbeiten, neuer Fußboden. Danach ist das Wohnzimmer voll zu sanieren. Die Arbeiten sind mir bekannt. Auch meine Eigentumswohnung bekam eine Vollsanierung. Die Eigentumswohnung hat nach der ersten Psychoklinik meine damalige Frau. Jetzt fange ich wieder von vorne an. Diesmal ist es die Wohnung meiner Freundin. Was passiert, wenn ich fertig bin? Finanziell haben wir beide große Engpässe. Berufsunfähigkeitrente ist nicht so hoch.
Vorhin musste ich eine Tavor einnehmen. Ich kenne die Gefahr.
Die Flasche schwarzes Kümmelöl ist fast leer. Es hat bis jetzt keine Besserung gegeben. Es kommt weiterhin zu Ausfall Erscheinungen. Ich gehe ab und zu wegen hoher körperlichen Beschwerden auch in der Öffentlichkeit zu Boden. Ich muss jede ärztliche Hilfe ablehnen, egal wie schlecht es mir geht.
Die Sendung „Hauptsache Gesund“ hatte ich angeschrieben. Die Macher der Sendung sind der Ansicht, ich müsste zum sozialpsychiatrischen Dienst.
Tschüß Dani

Geändert von Dani (29.01.14 um 20:38 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

gabi0 ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 17.08.13
hallo dani,wie du es beschreibst scheinst du einen entzug durchzumachen.trink mal viel milch das entgiftet.ich wünsch dir alles gute . lavendel oder passionsblume ist auch sehr gut.lg sanara.PS meine deine medikamente

Geändert von gabi0 (29.01.14 um 22:02 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 724
Seit: 10.10.12
Hallo Jennifer
Zitat von Dani Beitrag anzeigen
Genauer gesagt war ich lange Zeit in fünf verschiedenen Psychiatrien und in zwei psychosomatischen Kliniken. Eine Besserung meiner körperlichen Beschwerden ist nicht eingetreten. Die Ursachen für die nichterfolgreichen Aufenthalte in den Psychokliniken soll laut Ärzten an mir liegen. Ein Zweifel an den doch nicht für mich geeigneten Therapien, ist laut Ärzten undenkbar.
Dass die Ursache für die nichterfolgreichen Aufenthalte in den Psychokliniken an dir bzw. vielmehr an deinem Körper liegt, glaube ich auch! Wenn deinen Beschwerden keine körperliche Ursache zu Grunde liegt, fress ich einen Besen! Eine absolute Frechheit, dich auf die Psychoschiene zu schieben – jahrelang. Aber leider bist du alles andere als ein Einzelfall!

Bis anhin habe ich mir nur deinen ersten sowie letzten Beitrag angesehen. Entschuldige daher, wenn ich was übersah. Anhand deiner dortigen Beschreibungen jedoch gehe ich stark davon aus, dass du an einer chronischen Infektion leidest, inklusive allem, was dazu gehört (z.B. auch Schwermetallbelastungen). Es gibt sehr viele mögliche Erreger, welche all(!) deine Symptome mit links auslösen können! Deine Symptome sind real! Es ist nicht einfach, eine chronische Infektion zu behandeln. Einerseits sind die zur Verfügung stehenden Tests kaum verlässlich und aussagekräftig. Andererseits gibt es kaum Ärzte, welche sich mit solchen Themen auskennen. Heilung ist jedoch mit einer grossen Portion Selbstinitiative zumindest rein theoretisch möglich.
Zitat von Dani Beitrag anzeigen
Die Therapien sind auf Ablenkung von Beschwerden und Aufarbeitung von psychischen Problemen gerichtet. Sind die körperlichen Beschwerden so groß, dass ich mich nun nicht mehr Ablenken kann, dann habe ich ein Problem was mir keiner glaubt.
Ich glaube dir. Und wenn du dich beispielsweise in der Borrelien-Rubrik (Borreliose - Das Ende der Symptombekämpfung) etwas umsiehst, wirst du auf viele weitere Leidgenossen stossen. Dabei muss es sich nicht zwingend "nur" um Borreliose handeln. Viele andere Erreger sind genau so gut möglich.

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?
LenaHH
Du hast nichts mehr zu verlieren. Bitte hau mich und schlage mich, für meinen Vorschlag (den ich selbst schon ins Auge gefasst habe). Es kostet nichts- ausser Überwindung. Es gibt christliche Heilungszentren (Healing Rooms), Christen die heilen, so wie Jesus heilte- Jesus wirkt durch sie. Es kostet NICHTS. Du trittst keiner Sekte oder Religion bei. Du gehst vollkommen frei hin und gehst vollkommen frei wieder weg. Diese Menschen, die dich willkommen heissen, werden für dich beten mit der Kraft Gottes. Sie werden selbstlos für dich Beten. Und Beten. Wenn es dir nichts bringt, gehst du wieder deiner Wege. Du könntest vielleicht eine Email an solch ein Zentrum in deiner Nähe schreiben? Du kannst dir vorher Videos und Berichte im Internet dazu ansehen und dir selbst ein Urteil bilden. Das ist echt lieb gemeint. Für meine Beschwerden, unter denen ich schon Jahrelang und JEDEN verdammten Tag leide- gibt es auch keine Hilfe. Es sind keine `Lehrbuch`-Beschwerden und aus unnatürlichem Grund entstanden (schief gelaufene OP, worauf sich weitere Beschw. entwickelten bis hin zur Elektrosens. etc). Ich verzweifle immer mehr, muss ja auch noch Vollzeit arbeiten. Das ist verrückt. Es geht über meine Kräfte. Mir kann keiner helfen. ich suche Hilfe im Glauben und möchte mich bald an christl. Heilungszentren wenden. Sie tun und machen nichts anderes- als für dich beten. Du hast nichts zu verlieren, ausser das es Mut kostet und Überwindung dahin zu gehen . Du kannst auch fragen, ob sie zu DIR nach HAUSE kommen. Sie hören dir zu und dann beten sie für dich. Man wird in erster Linie als Mensch gesehen. Nicht als Hülle (was Vorurteile angeht). Hier ein Video mit Übersetzung (Heilung kann im persönlichen Kreise oder wie hier in einem großen Worship getan werden):


Geändert von LenaHH (24.02.14 um 22:49 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Saloma ist offline
Beiträge: 560
Seit: 04.10.09
Hallo LenaHH
Toller Beitrag, ich bin Stolz auf Dich !
Stimmt Jesus Christus ist mitten unter uns, er heilt durch Menschen, die ihm gefolgt sind !
Herzliche Grüße
Saloma
__________________
Schreibe hier als betroffene erkrankte, mit eigener Erfahrung - ohne Arzt Kenntnis !

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?
LenaHH
@Saloma: erst einmal vielen Dank ♥ das ist sehr nett.
Laut deinem Profil hast du 2009 `Göttliche Reinigung` erhalten.
Inwieweit darf ich das verstehen? Spirituell? Durch Jesus/ Heiliger Geist? Wie hast du es geschafft? Ich erwarte nicht einmal Heilung, weil ich keine `natürliche` Erkrankung habe und es ein wenig kompliziert ist (zusammenhänge der Pfusch-Op und der darauf folgenden körperl. Beschwerden). Aber ich erhoffe mir und bete doch für Beistand. Mir auf meinem Weg zu helfen. Noch habe ich keinen Draht zu Jesus oder zu höherem, aber ich arbeite jeden Tag aus dem Herzen daran. Irgendwann werde ich es schaffen . Nichts ist schöner als Gott/ Jesus. Alles andere ist nur Ersatz-Befriedigung, bzw. eine Suche die nie enden wird.

Geändert von LenaHH (24.02.14 um 20:00 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht