Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

28.03.09 23:54 #1
Neues Thema erstellen
Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?
Weiblich vittella
Zitat von Jennifrau Beitrag anzeigen
Mein Erzeuger lebt seit 1984 nicht mehr und die Erzeugerin will mich nicht mal von hinten sehen. Da geht nichts mehr zu machen. Die Erzeuger haben mir meine Gesundheit schon in Kinderjahren zerstört. Bonbon zur Nacht um sieben Uhr, dadurch bei Zeiten kaputte Zähne, viel Amalgam, Zahnersatz mit 20 Jahren, psychische und körperliche Gewalt, und vergessen, dass beidseidiger Hochhodenstand im Kindesalter rerichtet werden muss und nicht erst mit 19 Jahren. Praktisch haben die Erzeuger nichts ausgelassen einen Menschen zu zerstören.
Ein Einlenken, verstehen mit der Erzeugerin ist nicht möglich. Sie hat die Kinder dem jähzornigen Alkoholidioden zum Fraß vorgeworfen. "Friss erst mal die Kinder" Liebe gab es nicht, Liebe gibt es heute auch nicht. Es sind mit Abstand richtig schlechte Erzeuger gewesen. Ein Gespräch der Erzeugerin war sehr erschrekend. "Erzeugerin - ich habe gedacht, der wird bei Zeiten sterben durch den Alkohol".
Ich bin heute aus der Psychiatrie abgehauen, um meine Wäsche zu waschen. Ansonsten müsste ich verdreckt rumlaufen. Jetzt fahre ich zurück in die Psychiatrie und frage mich wo ich die nasse Wäsche in der Psychiatrie unterbringe. Untern Bett verstecken???
Ich leide neben der körperlichen Beschwerden unter starken Angststörungen, richtig großen Angststörungen.
Ja, wie ich sehe bist Du wirklich vergiftet, da hilft eine körperliche Ausleitung wohl wenig....
Es ist schlimm was manche Kinder durchmachen müssen, aber noch schlimmer ist es mitzunehmen als erwachsener.

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

keinnick ist offline
Beiträge: 95
Seit: 27.06.10
Wie ich dazu komme?
Weil du dich genau so geäussert hast.

Und ja, auch in einer psychatrie müssen vorhadnene Erkrankungen behandelt werden.
WEnn du mit ner psychose in der Psychatrie hockst und parallel Diabetiker bist, dürfen sie die Diabetik nicht ignorieren.

So und jetzt hast es mit deiner dreisten, frechen ARt geschafft.

Kümmer dich selbst um deinen Dreck.
Ich ärgere mich damit nicht weiter rum.

Hast die Wahl das deine Unterlagen geschräddert werden, oder ich dir zurück schicke.

nachtrag : 1. die Betreuung hast du selber angeleiert, und das obwohl mehrere dich davor gewarnt haben, auch ich.
Und es war klar, das diese sich nciht um dich kümmern wird, das sie dir nicht helfen wird und dich als den üblichen Psychofall ansehen wird... was ja auch eingetroffen ist.
Du wolltest aber unbedingt eine Betreuung, jetzt hast du sie.
JETZT kann niemand für dich in deinem Namen mehr was tun, AUSSER dein Betreuer gibt die erlaubnis.
Du hast selbst dich und andere Handlungsunfähig gemacht.
Aber da du mich widerholt angehst, werde ich mir nicht die Mühe machen irgendwie zu klären ob dein Betreuer es denn erlauben würde, wenn man dir die Zähne saniert etc.
Und auch DAVOR haben wir dich gewarnt, das dann nämlich eine Unmündigkeit die Folge ist (sonst wäre dein Konto nicht für dich gesperrt).
Herzlichen GLückwunsch.
Niemand , der nicht Psychater ist, bei dem du zufällig hockst oder eben "von aussen kommt" kann dir helfen, sofern deine betreuerin es nicht erlaubt.

Und der Witz ist, schon eh der Beschluss kam, hast du geäussert, das diese Frau nicht viel für dich macht.
Anstatt dann einspruch gegen diese Betreuerin zu erheben...

naja, soll mir recht sein.

Viel glück, vielleicht erkennt doch noch jemand das man n bissle mehr machen muss, als ein nichtsbringendes Blutbild zu erstellen.

2. konkrete Vorschläge wurden nciht nur von mir gemacht, sondern auch von anderen.
Aber es hiess immer, entweder brauchst du es nicht, oder willst es nicht.

Schade das ich deine Mail gelöscht habe mit deinem "das brauch ich nicht" - da du mir jetzt so kommst "wo habe ich das gesagt" und so tust, als würde ich irgendwelche Grütze erzählen.

Tu dir selbst einen gefallen, und wirf anderen keine nicht getäigte Beleidigung oder Unterstellung vor.... nur so am Rande

Geändert von keinnick (05.03.11 um 21:14 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Nicht das sie nachher noch deine wohnung kuendigt und deinen Telefonanschluss, ganz zu schweigen das sie bestimmen darf wo du Wohnen darfst.

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo,
also ich bin richtig erschrocken über das, was keinnick schreibt.
Auch wenn vielleicht - ich sage vielleicht (wer kann das beurteilen?) - manches stimmen mag, so meine ich doch, daß man einem Menschen, der zutiefst verzweifelt ist und nicht ein noch aus weiß, nicht noch Vorwürfe obendrauf machen kann.
Das bringt nie etwas.
keinnick, versetz Dich doch bitte mal in die Lage rein, wenn Du mehr als verzweifelt bist und nicht mehr geradeaus gucken kannst, wie würdest Du Dich fühlen, wenn jemand Dir noch eins dazu gibt, ob das inhaltlich eventuell berechtigt ist oder nicht?
Da sollte man sich doch am Riemen reißen und auch wenn Wut aufkommt, sie mit sich selbst ausmachen.
Es kann einfach nicht angehen, daß man von einem Menschen, der für zehn Personen zu tragen hat, noch etwas erwartet, was für ihn nicht erfüllbar ist.
Auch wenn Jennifrau sogenannte "Fehler" machen sollte, so sollte man dies ihrer Situation und ihrer Verfassung anlasten und nicht ihr selbst.

Ich finde ganz wichtig, daß sie in Ruhe gelassen wird. Jemand in Not tut manchmal Dinge, die nicht rational und nicht für andere nachvollziehbar sind. Das ist einfach so.
Sie braucht Verständnis!!! Das finde ich ganz wichtig. Das würde sich jeder in solch einer Situation wünschen, dringend!

Jennifrau, ich wünsche Dir, daß Du aus dem Dickicht irgendwie ein bißchen aussteigen kannst - wie auch immer - ich wünsche Dir, daß Du Menschen findest, die Dir in Deinem Sinne helfen.

Eine Frage: Wie wäre es eigentlich mit einem Umzug in eine andere Stadt oder Gegend? Vielleicht gibt es ja regionale Unterschiede. Ich weiß z. B., daß es im Südschwarzwald, z. B. in der Region von Dr. Mutter, einige verständnisvollere Ärzte gibt. Ich kann natürlich nichts genaueres darüber sagen, z. B. ob es Hilfe gäbe in Deinem Fall.
Wohnungen gibt es dort jedenfalls ziemlich günstig.

ALLES GUTE, möge das Universum Dich unterstützen!!!
*Nischka*

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

keinnick ist offline
Beiträge: 95
Seit: 27.06.10
Den Vorschlag nach Umzug wurde auch mehrfach angebracht, u.a auch von mir.
Wurde alels abgebügelt.

Ich kann verzweiflung mehr als genug nachvllziehen.
Ich kann aber NICHT nachvollziehen, das erst gesagt wird, das etwas nicht gewollt wird und nachher vorgeworfen, man würde scheisse erzählen.
Ebenso berichtete sie, das sie in dem Foruma ktiv um Informationen bemüht ist und dann stellt sich raus, das nichts passiert.
Ist übrigends nicht das einzige was angeblich so ist, aber sich ganz anders darstellt.

VErstädniss schön und gut, aber Jenni nutzt es nur um sich bemitleiden zu lassen.
Den konkrete Handlungen erfolgten nie , egal wie sehr wir versuchten es ihr leicht zu machen.
Es wurde viel Arbeit seitens einiger Mitglieder gemacht um ihr dinge abzunehmen.
Aber umgesetzt hat sie nicht mal das kleinste.
Statt dessen jeden einen Vorwurf gemacht.

Sie erzählt erst sie schreie das ganze Haus vor Schmerz und Panik zusammen und als jemand mal n bissle der Kragen platz über ihr ewiges "ich leide und es geht mir so schlechT das sie seitenweise schildern kann (wärend konkrete fragen NICHT beantwortet wurden) und mitteilt, das eine ständig schreiende Nachbarin ihr auch zu viel wäre, blaffte sie rum "wo stünde denn, das sie das tun würde" nur um paar sätze wieder zu schreiebn "ich schreie das nicht nur das ganze Haus es hört".

Na wenn da es nicht langsam klingelt.....

Es wurden Kontakte zu Ärzten erstellt, zu Psychologen - angeblich ist alles tot.
Es ist nur tot, weil sie dafür gesorgt hat.
Alles andere stimmt einfach nicht.

Ach, es wurde so viel vorgeschlagen, einiges angeleiert, aber umgesetzt wurde nichts.

Wir sprachen mehrfach über das Thema Schmerzen und Kliniken.
Das es sinniger wäre zu hause ins Kopfkissen zu heulen und dafür schmerzmittel zu bekommen, als in eine psychatrie zu hocken, mit pillen die die angst zwar n bissle unterdrücken aber die Schmerzen nicht lindern.

Es wurde vor einem betreuer gewarnt.
Es wrude vor erneuten Psychatrieeinweisungen gewarnt....
es ist scheiß egal was ihr sagt, solange es eben nicht mitleid - on mass- ist.

Sie ist wirklich kröperlich krank, ja.
ABER sie ist auch u.a manipulativ.

Aber davon könnt ihr euch selbst überzeugen.
Trefft euch mit ihr.
Früher oder später bekommt ihr dann auch ein Handy vorgehalten mit bestimmten Inhalt.
Denke, viele wären an meiner STelle durchgedreht.
Bin aber mit solchen "ich bring mich gleich um" Sachen schon sehr trainiert, so das sie mich damit nicht aus der Bahn werfen konnte.

So was von lächerlich : Menschen die dir in deinem Sinne helfen.
Was haben wir denn bitte gemacht?????

es ist einiges geschehen und SIE hat es jedes mal in den Sand gesetz und dann auch noch mit verdrehungen.

Ichhätte vermutlich sofort es öffentl8ich kalr stellen sollen.

Jeder der sich wirklich bemüht, wird von ihr früher oder später angegriffen und unter druck gesetzt.

Versuch du es doch.
Mal gucken wie lange du noch anderen vorwürfst, sie seien verstädnislos und würden sich unfair verhalten.

Weist, körperlich krank zu sein schliesst eine psychatrische Störung im sinne einer Persönlichkeitsstörung nicht aus

Nur, nur wenn man solche menschen die Grenzen aufzeigt, können sie selbst davon ablassen.

Ich bin nicht der einzige, mit dem sie das abzogen hat.
Nur das ich scheinbar der einzige ist, der sie persönlich kennt.

Viel glück und wenn ihr nciht weiter kommt, versucht es doch mal mit ein bisschen weniger bemitleiden und ein bisschen mehr " tu doch mal was nützliches".

Vielleicht hört sie DANN auf dinge zu tun, bei denen sie genau weis, das es ihr schadet (aber nur so ist sie das arme opfer).

Ahoi

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?
Weiblich vittella
Zitat von Nischka Beitrag anzeigen
Hallo,
also ich bin richtig erschrocken über das, was keinnick schreibt.
Auch wenn vielleicht - ich sage vielleicht (wer kann das beurteilen?) - manches stimmen mag, so meine ich doch, daß man einem Menschen, der zutiefst verzweifelt ist und nicht ein noch aus weiß, nicht noch Vorwürfe obendrauf machen kann.
Das bringt nie etwas.
da bin ich nicht davon überzeugt, dass es nie etwas bringt, der Thread ist 2 Jahre alt und ich denke auch, dass es manchmal besser ist mal Klartext zu reden (man kann es ja in nettere Worte hüllen) als auf das Selbstmitleid einzugehen.
Wer hier mitgelesen hat, hat auch bemerkt mit welchem innerem Hass die Threaderstellerin fertig werden muss und das sie in der Opferrolle festgefahren ist, ein Forum ist der absolut falsche Platz dafür, ausser sie könnte zuhören und etwas umsetzen was ihr hier in einem Forum so begrenzt mitgegeben werden kann.

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?
Weiblich vittella
Zitat von keinnick Beitrag anzeigen
Jeder der sich wirklich bemüht, wird von ihr früher oder später angegriffen und unter druck gesetzt.
Ahoi
ist leider in Regel so, dass Menschen nach Bestätiging suchen ein Opfer zu sein und Hilfe auch mit Gewalt ablehnen, sie wollen nichts verändern, sie stecken in der Anklage fest und jemanden da raus zu holen geht in einem Forum nicht......da wird professionelle Hilfe nötig sein....aber es ist schon so, dass man sie nicht weiter konfrontieren sollte, denn das macht die Mauer wohl noch höher, sie scheint mir, so nach den Beiträgen hier, noch nicht so weit zu sein etwas annehmen zu können und auf einmal zu erwachen oder einzusehen dass ihr Hass auf ihre Eltern sie krank macht.

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Spiritueller ist offline
Beiträge: 308
Seit: 01.04.10
Zitat von keinnick Beitrag anzeigen
Den Vorschlag nach Umzug wurde auch mehrfach angebracht, u.a auch von mir.
Wurde alels abgebügelt.

Ich kann verzweiflung mehr als genug nachvllziehen.
Ich kann aber NICHT nachvollziehen, das erst gesagt wird, das etwas nicht gewollt wird und nachher vorgeworfen, man würde scheisse erzählen.
Ebenso berichtete sie, das sie in dem Foruma ktiv um Informationen bemüht ist und dann stellt sich raus, das nichts passiert.
Ist übrigends nicht das einzige was angeblich so ist, aber sich ganz anders darstellt.

VErstädniss schön und gut, aber Jenni nutzt es nur um sich bemitleiden zu lassen.
Den konkrete Handlungen erfolgten nie , egal wie sehr wir versuchten es ihr leicht zu machen.
Es wurde viel Arbeit seitens einiger Mitglieder gemacht um ihr dinge abzunehmen.
Aber umgesetzt hat sie nicht mal das kleinste.
Statt dessen jeden einen Vorwurf gemacht.

Sie erzählt erst sie schreie das ganze Haus vor Schmerz und Panik zusammen und als jemand mal n bissle der Kragen platz über ihr ewiges "ich leide und es geht mir so schlechT das sie seitenweise schildern kann (wärend konkrete fragen NICHT beantwortet wurden) und mitteilt, das eine ständig schreiende Nachbarin ihr auch zu viel wäre, blaffte sie rum "wo stünde denn, das sie das tun würde" nur um paar sätze wieder zu schreiebn "ich schreie das nicht nur das ganze Haus es hört".

Na wenn da es nicht langsam klingelt.....

Es wurden Kontakte zu Ärzten erstellt, zu Psychologen - angeblich ist alles tot.
Es ist nur tot, weil sie dafür gesorgt hat.
Alles andere stimmt einfach nicht.

Ach, es wurde so viel vorgeschlagen, einiges angeleiert, aber umgesetzt wurde nichts.

Wir sprachen mehrfach über das Thema Schmerzen und Kliniken.
Das es sinniger wäre zu hause ins Kopfkissen zu heulen und dafür schmerzmittel zu bekommen, als in eine psychatrie zu hocken, mit pillen die die angst zwar n bissle unterdrücken aber die Schmerzen nicht lindern.

Es wurde vor einem betreuer gewarnt.
Es wrude vor erneuten Psychatrieeinweisungen gewarnt....
es ist scheiß egal was ihr sagt, solange es eben nicht mitleid - on mass- ist.

Sie ist wirklich kröperlich krank, ja.
ABER sie ist auch u.a manipulativ.

Aber davon könnt ihr euch selbst überzeugen.
Trefft euch mit ihr.
Früher oder später bekommt ihr dann auch ein Handy vorgehalten mit bestimmten Inhalt.
Denke, viele wären an meiner STelle durchgedreht.
Bin aber mit solchen "ich bring mich gleich um" Sachen schon sehr trainiert, so das sie mich damit nicht aus der Bahn werfen konnte.

So was von lächerlich : Menschen die dir in deinem Sinne helfen.
Was haben wir denn bitte gemacht?????

es ist einiges geschehen und SIE hat es jedes mal in den Sand gesetz und dann auch noch mit verdrehungen.

Ichhätte vermutlich sofort es öffentl8ich kalr stellen sollen.

Jeder der sich wirklich bemüht, wird von ihr früher oder später angegriffen und unter druck gesetzt.

Versuch du es doch.
Mal gucken wie lange du noch anderen vorwürfst, sie seien verstädnislos und würden sich unfair verhalten.

Weist, körperlich krank zu sein schliesst eine psychatrische Störung im sinne einer Persönlichkeitsstörung nicht aus

Nur, nur wenn man solche menschen die Grenzen aufzeigt, können sie selbst davon ablassen.

Ich bin nicht der einzige, mit dem sie das abzogen hat.
Nur das ich scheinbar der einzige ist, der sie persönlich kennt.

Viel glück und wenn ihr nciht weiter kommt, versucht es doch mal mit ein bisschen weniger bemitleiden und ein bisschen mehr " tu doch mal was nützliches".

Vielleicht hört sie DANN auf dinge zu tun, bei denen sie genau weis, das es ihr schadet (aber nur so ist sie das arme opfer).

Ahoi
warum sind denn die zähne immer noch nicht saniert?????????
spiritueller

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

dafi ist offline
Beiträge: 73
Seit: 25.02.10
Hallo,

es ist für Jennifrau sicher nicht fördernd, wenn sie hier im Forum jetzt " zerrissen " wird.

Ich weis aus eigener Erfahrung wie handlungsunfähig man werden kann.
Man hat einfach für nichts mehr die Kraft, egal ob Arzttermine, Behördentermine oder sonstiges zu machen.
Nein, man ist nicht einmal mehr fähig sich um sich selbst zu kümmern oder den Haushalt zu bewältigen. Es ist einfach nur furchtbar, man ist wie gelähmt und bekommt nichts mehr auf die Reihe !

Bei Jenni kommt noch dazu, das sie in ihrem Umfeld niemanden hat, mit dem sie sich austauschen könnte ( Familie, Freunde ) sie ist auf sich alleine gestellt und das setzt ihr natürlich sehr zu ! SIE IST ALLEINE !!!

Jenni halte durch !!!!!

Ganz liebe Grüsse

dafi

Wichtig !!! Schicke mir deine E-Mail Adresse !!!

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Dieser Thread ist Jennifraus Thread. Es ist immer so eine Sache, über jemand zu diskutieren, der nicht da ist und der nicht Stellung nehmen kann.

Vielleicht ist Dafis Beitrag (1219) ein gutes Schlußwort zur Diskussion über Jennifrau ohne sie selbst?!

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht