Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

28.03.09 23:54 #1
Neues Thema erstellen
Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?
LenaHH
hey -nicht der papa- ich hatte diese aussage schon rausgenommen .
Und doch war es zu spät, um es ungeschehen zu machen.
Kann dich ja nicht aufgrund der letzten Aussagen so hinstelln ^^
Tschöö

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Lena hat Recht!
Du schneidest Dir selbst die Kontaktmöglichkeiten ab, Jennifrau.

Gruss,
Oregano
ja, Oregano, dass liegt möglicherweise daran, dass sie durch das bereits Erlebte, nicht mehr selbst in der Lage, richtige Entscheidungen zu treffen und sie umzusetzen. Das gilt auch für Hilfestellungen und Tipps in diesem Forum. Wenn man sich die ganzen Beiträge durchliest, erkennt man, dass sie an manchen Tagen versteht, was andere ihr mitteilen wollen als Hilfestellung, dann aber wiederum in anderen Texten sieht man, wie verwirrt sie gedanklich ist, warum, wissen wir mittlerweile alle und den Eindruck erweckt, nichts verstanden zu haben. Das ist nicht böse gemeint oder als Vorwurf zu sehen. Im Gegenteil....

Allein jetzt das Vornehmen ihrer Kündigung der Wohnung, hätte dringendst vermieden werden müssen....Auch wenn im Moment die Wohnung zu groß ist, spielt keine Rolle, weil die Ämter, das erstmal übernehmen. Und sie muss für ihren Lebensunterhalt bei der ARGE, heißt jetzt glaube ich neuerdings Jobcenter, Anträge stellen sowie auch für die Miete der Wohnung.

Nur ich glaube, dass sie dazu nicht mehr in der Lage ist, sie braucht dringendst jemanden vor Ort, der sie an die Hand nimmt.

LenaHH Tipps sind sehr sehr gut. Aber ist Jenifferfrau noch in der Lage dazu??? Ein Spendenaufruf, wäre nur erfolgsversprechend, wenn ein Mensch noch in der Lage ist, entsprechendes umsetzen zu können. Das sehe ich hier nicht mehr

Man sieht ein Bild von Jennifferfrau, jedoch sind Bilder nur eine Momentaufnahme, müssen den Menschen selbst, nicht wiederspiegeln, wie es ihm geht oder wie schlimm es eigentlich schon ist. Nur die Beantwortungen ihrerseits, kann man einiges erkennen....Ich bin kein Psychiater, will auch keiner sein, aber meine Empathie sagt mir, hier ist aller höchste Eisenbahn.

Auf deine Tipps: Zitat:
Stadtverwaltung, Sozialarbeiter Saalstraße 5 06667 Weißenfels 03443/370271
Landratsamt, Sozialamt, Am Stadtpark6 06667 Weißenfels
03443/372227


oder auch der Carritasverband, wie du schon erwähnt hattest, ist ebenso eine gute Anlaufstelle. Wird sie sie wahrnehmen, kann sie sie überhaupt noch wahrnehmen? Es ist schwierig aus der Ferne etwas beurteilen zu können.

Es kommt mir da noch eine andere Frage auf, wie man auf andere wirkt, wie ist mein Erscheinungsbild, speziell bei Jennifrau. Bitte, das ist nicht böse gemeint. Ich mache mir Gedanken darüber, dass Jenniferfrau, durch ihr persönliches Problem, dass eigentlich, die Gesellschaft verursacht, blockiert ist, weil sie weiß, wie manche Menschen, gerade z.B. in den Behörden auf sie negativ reagieren. Wisst ihr, wie ich das meine? Es gibt auch andere, die mit solchen Problemen von Vorurteilen zu kämpfen haben, aber wohl weitaus nicht so schlimm, wie Jennifrau.

Aber das kann nur Jennifrau alleine beurteilen....und versucht, wirklich auf alle Punkte einzugehen. Die Psychiatrie hat hier überhaupt nicht mehr damit zu tun, insofern, was dringendst jetzt zu tun ist/wäre

LG Carmen

Geändert von carmen007 (21.01.11 um 13:31 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Dem stimme ich voll zu, Carmen.

Gruss,
Oregano

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Mit mindestens einer Einschränkung. Carmen, Du hast geschrieben:
Und sie muss für ihren Lebensunterhalt bei der ARGE, heißt jetzt glaube ich neuerdings Jobcenter, Anträge stellen sowie auch für die Miete der Wohnung.
Doch das wage ich zu bezweifeln.

Und nachdem sie mal geschrieben hatte
Ich bin vom Kfz-Schlosser ins Büro gewechselt. Von dem Versager aus dem Erzeugerhaus in die Chefetage eines mittelständigen Betriebes. Ein sehr verantwortungsvoller Arbeitsplatz. Wichtig für das Überleben der Firma. Ein fasst unkündbarer Arbeitsplatz.
traue ich ihr prinzipiell zu ihr Einkommen realistisch bewerten zu können.

Jenni hat bereits vor einem Jahr geschrieben, dass sie vorzeitige Rente wegen verminderter Leistungsfähigkeit (psychischer Erkrankung) erhält. Vielmehr
Nach Überprüfung meiner Einnahmen müsste ich ohne Schwierigkeiten jeden Monat problemlos hinkommen. Ich habe doch schon mehr Einnahmen als ein HarzIV Empfänger. Auch habe ich mehr Rente als so manch anderer Arbeitnehmer. Große Sprünge kann ich nicht machen. Mein Einkommen würde zum Leben reichen. Doch bin ich schon laut Kontostand im Minusbereich. Ich dürfte bis zum Monatsanfang keinen Send mehr ausgeben.
Hier frage ich mich warum das so ist und kann die Antwort nicht finden. Der seelische Knacks in meiner Seele sorgt für den Überblicksverlust meiner Finanzen. http://www.symptome.ch/vbboard/psych...tml#post425376
Da dürfte es schwierig werden mit den Ämtern. Neben einer einmaligen Hilfe oder einer Betreuung, die zukünftig ihr Geld verwaltet, kommt da vielleicht nicht viel bei raus.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Geändert von nicht der papa (21.01.11 um 13:35 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
Hallo,

Ich habe Eure Beiträge gelesen. Ich kann tatsächlich nicht mehr alles umsetzten. Dei Nacht verlief im Chaos. Irgend wann um 2 um 3 um 4 Uhr haben mich meine mundbeschwerden ins Krankenhaus gebracht. Es war schon eine Fars. Wieder wurde alles auf die Psyche geschoben und ich sollte wieder nach Naumburg in die Psychiatrie. Wieder hagelte es Vorwürfe, weil ich nicht in der Psychiatrie geblieben bin. dann kam der psychische Schock. Um 10:30 Uhr hatte ich einen Zahnarzttermin. Diesmal ging nichts mehr zu unterdrücken. Ich nkonnte nnicht mehr die heile Welt vorspielen. Großer seelischer Verfall. Über zwei Stunden hat meine Zahnärztin mit den Schwestern versucht mich zuberuhigen. Über zwei Stunden telefonierten sie mit Krankenhäusern, Psychokliniken und meiner Hausärztin. Ich sas nicht mehr in der Zahnarztpraxis. Ich lag am Boden. Ich habe nicht rumgeschrien. Aber das was ich versuche nicht zu zeigen, war nicht mehr zu verhindern. Nervenzusammenbruch, einer der schlimsten Art,. Ich stecke auch jetzt noch im Nervenzusammenbruch. In diesem Zustand ist ein geplandes Verhalten leider gar nicht mehr möglich. Bei den zwei sozialstelle war ich vorstellig und habe Anträe wegen Unterstützun eingereicht. Die sozialhilfestation Saalstraße ist eine reine Abrechnungsstelle. Meine Anträge sind abgelehnt worden. Eine Begründung wird mir nicht gegeben. ´Bei der anderen Stelle renne ich die Türen ein. Hilfe gibts da nicht. Ich werde an Ärzte verwiesen, welche von mir die Schnautze voll haben. Ligt daran, dass ich laut Psychokliniken mich gewährt haben soll und selbst alle Psyhotherapien abgebrochen haen soll und mich nie auf Psychotherapie eingelassen haben soll. Mine Zahnärztin hat auch die Psychotante in Naumburg versucht zu kontaktieren. Ich habe noch mitgekriegt was für böses Spiel mit der Zahnärztin getrieben wurde. Von allen Stellen wurde sie Abgelehnt und wieder ans Krankenhaus Weißenfels verwiesen. Das Krankenhaus Weißenfels verweit wieder auf die Psychiatrie, und dei Psychiatrie ans Krankenhaus. Die Zahnärztin war dann auch lagsam sauer, was da abgeht. Zwei Stunden televonieren konnten keine Ärztliche Behandlung erbringen. Doie Frau Friedeman aus der Psychoklinik wurde solange von meiner Zahnärztin angerufen, bis ein Termin Mitte Februar zur ambulanten Psychotherapie vereinbart wurde. Alle telefonate endeten mit dem gleichen satz. Frau Jennifer will keine Psychotherapie machen. Meine Zahnärztin hat für die Frau Friedeman gesagt, dass es wahrscheinlich nich die richtigen Psychotherapien sind, da diese nicht helfe. Die Psychotante hat meine Zahnärztin energisch angegriffen, wie könne meine Zahnärztin wagen, zweifel an der Psychotherapie aüßern. Eine Psychotherapie ist immer richtig. Es liegt an Frau Jennifer, wenn die Psychotherapien nicht den positiven Effeckt haben. Das war dann meiner Zahnärztin dann auch zuviel.
Sie konnte shen, was für ein böses Spiel mit mir getrieben wird. Lügen über Lügen.
Eine lösung wurde angeboten. Unterbringung auf dem Flur in der vgeschlosenen Psychiatrie. Da bekomme ich keine Hilfe. Auch, wenn meine Suizidgedanken etwas zu hoch sind, Die geschlosene Psychiatrie würde ich nicht überstehen.
Ihr habt Recht, dass mit der Wohnungsaufgabe ist in wirklichkeit Selbstmord. Ich habe keinen Ausweg mehr. Mit dem Krankenhaus Weißenfels konnte meine Zahnärztin einen Transport in die Psychiatrie Naumburg vereinbaren. Doch musste meine Zahnärztin verstellen, dass dies nur eine Abschiebung in die Psychiatrie Naumburg bedeutet und keine Behandlung in Naumburg erfolgen wird. Auf diesen Deal konnte sich meine Zahnärztin und ich nicht einlassen. Den ich würde wieder nicht aufgenommen und müsste dann 25 Kilometer zu Füß nach Hause laufen. Ich könnte zwar ein Taxi nehmen um zurück zu kommen. Es ist mir neu dass Taxis ohne Bezahlung mich befördern würden.
Vom Sozialamt bekomme ich nichts. Ich bin über der Einkunftsgrenze. Das ich zu viele Ausgaben habe, für die Lebenserhaltenten Maßnahmen habe., spielt dabei keine Rolle. Es ist ganz allein meine Sache mit dem vorhandenen Geld umzugehen. Da ich offiziell keine körperliche Erkrankung habe, sondern verrückt bin, bin ich selbst Schuld wenn ich Geld für meine Lebenserhaltung ausgebe und es dann nicht reicht. Der nunschon ein paar Stunden anhaltente Nervenzusammenbruch hat mich ausgelaugt. Ich muss ins Bett. Die nachbarn schimpfen zwar und vordern mich zur Ruhe auf. Mach das mal im NervenCresh. Mach mal im Nervencrech das Richtige. Leider bin ich zu stark im Selbstmorddurcheinander. Ich muss dagegen ankämpfen. Ich verliere diesem Kampf. Ja, ich brauche hier vor Ort Hilfe und und ich kann es nicht mehr. Ich weis nur eins, in die geschlossene Psychiatrie kann ich nicht. Da ist der Selbstmord gewis. Ich wiil versuchen mit einem mann den mir sonora verbindung aufzunehmen. ich will das jetzt noch hinbekommen. Ja, jenifer ist am boden. Ich kann nicht mehr vil umsetzen. Darmspülungen, Heilfasten versuchen durchzuhalten. Ich glaub nicht dies durchzuhalten. Ich bin zu stark im nervenzusammenbruch.

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Jennifrau,

warst Du hier jemals bzw. hast Du versucht, Dich mit diesen Stellen in Verbindung zu setzen?:



Grüsse,
Oregano
ja habe ich gemacht und bin dran.

Ich möchte mein bild nicht mehr. Es entspricht nicht mehr dem was ich bin. Ich find dei Stelle zum löschen des bides nicht.

Geändert von Dani (21.01.11 um 14:44 Uhr)

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Zitat:
Nach Überprüfung meiner Einnahmen müsste ich ohne Schwierigkeiten jeden Monat problemlos hinkommen. Ich habe doch schon mehr Einnahmen als ein HarzIV Empfänger. Auch habe ich mehr Rente als so manch anderer Arbeitnehmer. Große Sprünge kann ich nicht machen. Mein Einkommen würde zum Leben reichen. Doch bin ich schon laut Kontostand im Minusbereich. Ich dürfte bis zum Monatsanfang keinen Send mehr ausgeben.
Hier frage ich mich warum das so ist und kann die Antwort nicht finden. Der seelische Knacks in meiner Seele sorgt für den Überblicksverlust meiner Finanzen. Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Da dürfte es schwierig werden mit den Ämtern. Neben einer einmaligen Hilfe oder einer Betreuung, die zukünftig ihr Geld verwaltet, kommt da vielleicht nicht viel bei raus.



So wie ich das verstehe, würden die Einnahmen für Miete, Strom, Telefon und für den Lebensunterhalt ausreichen. Das Konto soll ja bereits überzogen sein. Hier könnte eine Schuldnerberatung viell. hilfreich sein. Denn Schuldnerberatungen sind nicht nur dafür da, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, bei Jennifer scheint es wohl so zu sein, jedoch geht die Beratung auch dahingehend, wie man wieder eine Bereinigung der Schulden, bzw. Lösung finden und zukünftige Hilfestellungen zu geben kann. Hier könnte ich mir vorstellen, dass Jennifer gerade hier wegen ihres Problemes den Überblick ihrer Finanzen nicht kontrollieren zu können, Möglichkeiten gefunden werden, wer das Thema Finanzen erstmal zukünftigt übernimmt. Für die Schuldenregulierung kümmert sich die Schuldnerberatung, auch was das Anschreiben der Gläubiger angeht. Hier können Ratenzahlungen so vereinbart werden. Damit du nicht auf der Straße liegst, kann ich dir nur an Herz legen, die Kündigung wieder rückgängig zu machen.

Es kann gut möglich sein, dass der Vermieter auf die Kündigung bestehen bleibt, weil es a) wohl schon zu Beschwerden der Nachbarn kam und weil Mietrückstände angelaufen sind. So dass er viell. versuchen wird, über das Gericht die Kündigung durchzuboxen. Das heißt aber nichts. Kostet aber Nerven, die Jennifer nicht hat.

Das wird sie in ihrer Verfassung alleine nicht durchstehen.

Was heißt jetzt, lebenerhaltene Maßen? Wie hoch sind da die Kosten? Da wird sie von niemanden Unterstützung erhalten, denn ihr Einkommen liegt nicht unterhalb der Armutsgrenze. Hinzu kommt, dass ihre Beschwerden auf die Psyche geschoben werden. Alleine hierdurch wird sie von den genannten Ämtern keine Hilfe bekommen.

Solange sie niemanden an ihrer Seite hat, sieht das alles nach einem Teufelkreis aus. Hier fällt mir noch der Carritasverband ein, wo sie sich erkundigen könnte, wegen einer Person, der ihr beiseite steht, zumindestens jetzt im Großen Chaos.

Was ist denn mit dieser Frau, die hier ihre Hilfe angeboten hatte für Transsexuelle. Ist über diese Website niemanden zu finden, der viell. in ihrer Nähe wohnt und sich kurz ihrer annehmen könnte? damit das Chaos nicht noch größer wird?

Hilfe suchen wegen einer Person die dir erstmal zu Seite steht bei der Schuldnerberatung allgemeine Klärung sowie fragen, wo du dich hinwenden kannst, der die im Alltag hilft, dies ebenso bei der Carritas.

Im Moment fällt mir weiter nichts ein. Kommt aber viell. noch

Alles Liebe Carmen

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Dani ist offline
Themenstarter Beiträge: 457
Seit: 20.03.09
Hallo Carmen

Jennifer ist leider wirklich seelisch krank. Aller Schreibkram ist zum rligen gekommen. Die Übersicht meiner Ausgaben ist zu hundert Prozent verloren gegengen. Ich bin leider seelisch so breit, dass ich das Wochenende nich heil überstehen kann. Gerade habe ich dei Psychiatrie Jena angerufen. Es geht bei mir einfach nicht mehr. Auch da bekomme ich keinen Füß mehr in die Tür. Ich wollte für zwei Tage in die Krieseninterventiationsstation.
Die haben mir gesagt zum Hausarzt zu gehen und mich in dei Psychiatrie Naumburg einweisen zu lassen. Das geht auch nicht. Ich werde überall abgewiesen. Ich kann nicht in dei geschlossene Psychiatrie mit Bett auf dem Flur. das wäre mein Tod. SDie Nachbarn schimfen schon wieder. Ich bin zu laut. Auch wenn einige der Meinung sind, die Finger weg von den Psychiatrien, ich ja auch, was im Notfall, was im Notfall.

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.784
Seit: 26.04.04
Hallo Jennifrau,

wenn Du Dein Benutzerbild ändern möchtest:

Klicke Deinen Nick an,
dann auf der neuen Seite rechts oben "Profildesign",
auf der nun neu geöffneten Seite findest Du in der linken Sparte "Benutzerbild ändern",
dort klickst Du an, und in dem nun erscheinenden Bereich kannst Du Dein Bild entweder ganz herausnehmen oder ein anderes einstellen.

Ich hoffe, meine "Anleitung" ist verständlich.

Liebe Grüße,
Malve

Krank und keine Diagnose, alles vielleicht von der Psyche?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Jenny ,

Ich bin leider seelisch so breit, dass ich das Wochenende nich heil überstehen kann.
Was soll das ???? Deine Nerven sind überlastet und Dein Körper kann nicht mehr . Du hast auch jetzt erst irgendetwas von Heilfasten geschrieben. Wenn Du jetzt in diesem Zustand auch noch fastest , wird DEin Körper ganz versagen müssen.

Was hast Du noch zu essen im Haus ? Was hast Du an Nahrungsergänzung noch da ? Deine Nerven brauchen Nährstoffe , sonst funktionieren sie nicht.

Wenn Du schreien musst , leg Dich ins Bett , strampel mit den Beinen und schreie ins Kissen. Aber versuche nicht schon wieder in die Psychologie zu kommen. Hast Du denn gar keinen eigenen Willen ? Es wird einen Weg geben zur Lösung Deiner Probleme , aber das kann keiner so ruck zuck übers Internet hinbekommen. Ich finde , Deine Schreibweise ist sehr klar und wohlformuliert, wenn DEin Körper wieder besser funktioniert , kannst DU es schaffen.

LG K
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht