Krankheit & Wiedergeburt

26.05.06 08:40 #1
Neues Thema erstellen
Krankheit & Wiedergeburt

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Pius Wihler] Es gibt viele solcher Erfahrungsberichte.
Klar ist es einfacher, sie grundsätzlich sicherheitshalber schon abzulehnen, um ja nicht etwa verunsichert zu werden und sein unumstössliches Glabenssystem revidieren zu müssen. Das wär ja echt eine Katastrophe für Betroffene, wenn sie IHR über Jahre mit allen Mitteln verteidigte ....
Klar bleibe ich dabei. Warum sollte ich mich auch verunsichern lassen?
Gruß von Leòn

Krankheit & Wiedergeburt

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
"Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust"
Das wäre dann eine zweite Theorie. So wie der heilige Geist (nach der Bibel) in uns wohnen kann, wenn wir ihn aufnehmen wollen, so wird sich wohl auch ein anderer Geist in uns breit machen können. Diese Erklärung findet man auch in der Bibel. Demnach ist man vor bösen Geistern geschützt, wenn man Gott in sich aufgenommen hat.
Das ist in der Bibel nachzulesen. Beat weiß sicher auch wo.
Dass sich jemand in Trance an etwas erinnert, ist also noch lange kein Beweis dafür, dass er schon einmal gelebt hat.

Liebe Grüße
Gaby

PS: Ich kenne auch Geschichten, in denen Leute zB. ihren Ertrinkungstod aus einem "früheren Leben" immer wieder erleben mußten, oder andere erschreckende Begebenheiten. In einer Art Therapie wurden dann diese Erlebnisse auf eine zweite Person übertragen und erstere waren davon geheilt. Wie könnte man das mit der Theorie des früheren Lebens erklären? Ich finde die Erklärung dafür eher in der Bibel, siehe oben.

Krankheit & Wiedergeburt

susewind47 ist offline
Beiträge: 79
Seit: 06.04.05
Ich glaube auch an Wiedergeburt, so wie auch Soullove es geschrieben hat.
Was hätte das Leben sonst auch für einen Sinn ? Ich denke wir sollen uns weiter entwickeln und vollkommener werden. Aber das ist ein zu langes Thema für heute abend.

Liebe Grüße
Susewind
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Krankheit & Wiedergeburt

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo Leon,
das überrascht micht jetzt aber - hätte nicht erwartet, dass Du so'n Angsthase bist.
Grüsse
grufti

Krankheit & Wiedergeburt

susewind47 ist offline
Beiträge: 79
Seit: 06.04.05
PS ich hatte leider nur die 1 Seite gelesen, dabei waren noch viele andere Beiträge danach. sorry
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Krankheit & Wiedergeburt

Pius Wihler ist offline
Beiträge: 1.019
Seit: 24.09.04
Bitte Gabi, ruf nicht auch noch den Beat, damit er auch dieses Thema wieder bodigen kann, nur weil er nicht annehmen kann, dass es noch mehr gibt als seine Bibel und uns zwanghaft wieder "bekehren" muss...
In diesem Zusammenhag noch eine Frage: was passiert eigentlich, wenn ich jemand auf die Ignorierliste setze? Muss ich dann die Beiträge von dieser Person nicht mehr lesen?

Gabi, es "ist" vieles nur böse, wenn DU es auch als Böse betrachtest, auch wenn es gar nicht böse ist und nur von euren herbeigeredeten, bösen Geistern kommt.

Leon, wüsste auch nicht, warum DU dich verunsichern lassen solltest
__________________
Gib einem Hungernden einen Fisch, und er hat zu Essen für einen Tag.
Lehre ihn angeln, so hat er zu Essen für das ganze Leben.

Einen schönen Tag wünscht Dir Pius

Krankheit & Wiedergeburt

phil ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Grüß euch,

es sieht ganz so aus, dass am Thema Wiedergeburt doch viel mehr hängt, als man für gewöhnlich wahrhaben will. Warum fühlen sich die einen angegriffen, wo es sich doch ganz gut auch mit einer gewissen Distanz dazu Stellung nehmen lässt.

Aber vielleicht ist gerade der missionarische Eifer beredtes Zeugnis dafür, dass es eben mehrere Leben mit unterschiedlichen Reifestadien gibt. Zugegeben, die Idee einer Wiedergeburt wäre widersinnig, würde man alle geistig-seelischen und charakterlichen Reifestadien innerhalb eines einzigen irdischen Lebens durchleben können. Was aber offensichtlich nicht der Fall ist. Gelassenheit im Umgang mit dem Thema würde doch eher bei einer Alten Seele, die schon einiges erlebt hat und der man nicht mehr gross was vormachen kann, erwartet werden. Missionarischer Eifer wohl eher bei einer Jungen Seele, die noch voll im Entwickeln und Ausleben ihres Egos ist, in einem Ablösungsprozess von der Kindseele, deren Thema die Einordnung in die Familie, die Gemeinschaft ist. Das sind Aspekte, die einem innerhalb eines menschlichen Lebens durchaus begegnen können, aber auch in einem grösseren Zyklus, der eben nicht mehrere Jahreszyklen, sondern mehrere Lebenszyklen umfasst. Wie gesagt, es sind Annahmen - Hypothesen, die aber praktisch angewendet ganz erstaunliche Resultate zeigen, gerade auch in Bezug auf Heilung. Wie anders lässt sich erklären, dass die Beschäftigung mit der menschlichen Seele energetische Blockaden im Körper lösen kann und Krankheitssymptome verschwinden?

Wenn von Reifestadien einer Seele die Rede ist, ist das nicht wertend - eine Junge Seele ist nicht weniger wert als eine Alte. Der Unterschied macht's aus, bin ich in Berlin, oder in München, oder in Bern, oder in Wien - die Qualität ist unterschiedlich, jedoch für den Ort typisch.

Gibt es konkrete Dinge und Ereignisse die dafür sprechen? Und wenn ja, stehen diese in Bezug zu unserem derzeitigen Befinden?

herzlichst - Phil
__________________
herzlichst aus Trollhalden!

Krankheit & Wiedergeburt

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
Hallo Phil
Wie gesagt, es sind Annahmen - Hypothesen
Das ist es ja eben. Da werden so viele Thesen aufgestellt und jeder sucht sich nur das davon aus, was ihm gefallt. Hat denn jemand auch für mein oben genanntes Beispiel eine Erklärung?
Das mit der Ignorierliste sollte man vielleicht nur in Betracht ziehen, wenn sich jemand daneben benimmt und die Beiträge nichts zur Diskussion beitragen. Sonst ist es doch nur sowas wie den Kopf in den Sand stecken und nur das wahrnehmen wollen, was man hören will. Mir hat diese Diskussion schon etliche neue Gedanken und Anregungen gebracht, auf die ich auch im weiteren nicht verzichten möchte, auch wenn ich mich lieber an der Bibel orientier. Was aber nicht heißt, dass ich alles andere ignorier.
Missionarischer Eifer wohl eher bei einer Jungen Seele, die noch voll im Entwickeln und Ausleben ihres Egos ist
oder aber ganz einfach nur zum Nachdenken anregen will, weil sie befürchtet, dass andere den falschen Weg eingeschlagen haben. Das ist doch verzeihlich, oder? Das hat auch nichts mit fehlender Gelassenheit zu tun, ich würde es Gleichgültigkeit nennen.
Im übrigen finde ich in der Bibel wesentlich mehr Erklärungen als Ihr mir bisher geliefert habt. Das sind mir einfach zu viele Ungereimtheiten, die nur durch oben genannte Hypothesen belegt werden sollen.

Liebe Grüße
Gaby

Krankheit & Wiedergeburt

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo Gaby,
bin grad ab überlegen, ob die Bibel eine Hypothese oder vielleicht doch eher ein Roman ist.
Grüsse
grufti

Krankheit & Wiedergeburt

Oregano ist offline
Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
.. oder eine Fibel? Wenigstens das NT?
Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht