Krankheit & Wiedergeburt

26.05.06 08:40 #1
Neues Thema erstellen
Krankheit & Wiedergeburt

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Pius

Was ist untoleranter, einer der sagt, nur A ist richtig und gleichzeitig B, c, d, etc ausschliesst
oder
einer der sagt mehrere ist richtig und damit A ausschliesst?

Nebenbei gibt es tausende die für die Bibel einstehen und alleine in der Familie damit sind. Es sind meist gerade diejenigen, die zu der Familie am besten halten, trotz unterschiedlichen Ansichten.
Als kleines Beispiel ist für mich Mutter Theresa. Die hielt absolut mit völliger gewissheit an den einen Weg, das eine Leben und die eine Wahrheit in Christus fest und wich keinen Milim,eter davon ab. Gleichzeitig hat sie mehr Liebe und Akzeptanz Menschen gegenüber gezeigt, als Du und ich zusammen.
Ist Mutter Theresa jetzt sektiererisch??

Nennst Du Deinen Partner auch sektiererisch, sobald er mal völlig anderer Meinung als Du bist und an der meinung festhält?

Ixch nenne Leute die eine andere Meinung haben und solange das sie diese Vertreten (nur solange, länger wäre stur) auch daran festhalten, Menschen mit Rückgrad.
Die anderen die alles als gut erachten, ja nicht anecken, etc sind solche, die zb wider besseren Wissens nicht für Amalganverbot einstehen, weil sie dadurcha necken könnten, man muss ja tolerant sein und darf deswegen nicht zu stark gegen Amalgan sein, etc etc

Noch zu Deinen Aussagen:
Es ist ja auch höchst seltsam, dass er sein geschriebenes Wort und seine Person trennen will.
Ich stehe zu allem was ich schreibe auch mit meiner Person. Verstehst Du mich bewusst falsch, oder bist Du verblendet? Ich sagte, dass du mich nicht beleidigen sollst und nicht sachen schreiben sollst, die Du nicht wissen kannst.

Er traut sich ja auch nicht unter seinem wahren Namen zu schreiben.
Wieder ein Punkt mehr, indem Du Dich täuscht. Mein Wahrer Name ist Beat

Ich bin mir praktisch sicher, das er einer sogenannten "Freikirche" angehört, die aber durch das Entmündigen der Mitglieder noch unfreier machen als die anderen Gruppen...
Diese Aussagen passen zu Deinen sonstigen Aussagen über mich. In vielen bist du Dir praktisch sicher und auch hier gilt aber: Nicht ein einziges Wort davon ist wahr.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Krankheit & Wiedergeburt

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Lieber Herr Phil,
herzlichen Dank für Ihre Antwort (irgendwann sollte der Herr Jensen auch von diesem Thread eine Zusammenfassung erstellen !
Ich hoffe, Sie nicht zu sehr zu quälen, lieber Herr Phil. Ich hab da noch ein paar Fragen:

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass man dies als Geistwesen jederzeit tun kann, z.B. als Wirbelloser zu inkarnieren um eine bestimmte Erfahrung zu machen. Aber niemals aus Zwang oder Angst, immer auf eigenen Wunsch nach bewusstseinserweiternder Erkenntnis.
Meinen Sie damit den Geist, der nach dem Tod - wo auch immer - herumirrlichtert?


Heute habe ich gelesen, es sei die menschliche Vorstellung, die Dämonen und hässliche Fratzen erschaffe. Aus meiner Tätigkeit als Energetiker tendiere ich durchaus zu dieser Ansicht. Aus physikalischer Sicht gibt es wohl ein + und ein - Pol, mit unterschiedlichen Qualitäten, wobei das eine das andere bedingt. Sollte das eine Verschwinden,würde das andere ebenfalls aufhören zu existieren. Ein Allumfassendes Bewusstsein inkludiert beide Seiten. Ansonsten wäre es ja nicht allumfassend.
Nun, ich denke auch, dass Bewusstsein Realitäten wahrnimmt und interpretiert.
Somit ist es oportun, über die + wie die - Seite seinen Segen zu sprechen. Viele unserer Bilder sind Allegorien zum besseren Verstehen der energetischen Qualitäten von feinstofflichen und geistigen physikalischen Wirklichkeiten. Warum also sollte man sich vor ein immaginären Dämon fürchten? Auch diese mögen hin und wieder die Polarität wechseln - wie ich schon erfahren durfte.
.
Gut, das hieße die Integration des Seins, also anzunehmen was ist .... .

Icvh bedanke mich herzlich,
Ihr Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Krankheit & Wiedergeburt

phil ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Lieber Herr Leòn,

eine gute Frage - vor oder nachher? Oder vielleicht gar während? Was ist zwischen . und unendlich? Gleichzeitigkeit, oder Folge? Ist die Folge eine typische Eigenschaft der 3. Dimension? Existiert möglicherweise eine Gleichzeitigkeit der multiplen Existenz meines Geistwesens? Die Vorstellung eines Allmächtigen Gottes impliziert das gleichzeitige SEIN auf jeder Stufe und zu jeder Zeit. Wie weit sind wir nach seinem Ebenbild Erschaffenen - bewusst/unbewusst - gleichzeitig und ebenso zeitlos auf mehreren Ebenen existent?

Nun, Kommunikation mit Pflanzenwesen, z.B. der Buchenseele lässt mich erahnen, dass sie (z.B. die Rotbuche) ein Baumseelenwesen darstellt, dass sich selber über eine riesige Anzahl gleichzeitig auf der Erde "inkarnierter" Buchenbäume (quasi Sonden) erfährt, also in der Paralellität lebt. Anders die Menschenseele, Einzelseelenwesen die ihre Erscheinung seriell, also in Folge erlebet. Aber ist das so? Und wenn, änderte das irgendwas an unserer Wahrnehmung der eigenen irdischen Existenz? Es gibt manigfache Aussagen aller Couleur zum Thema - die sich esoterisch gebende Szene gefällt sich sehr darin, die Welt zu verkomplizieren.

Ich denke - einmal mehr - die Antwort darauf ist eine einfache. Und wir könnten sie auch jederzeit beobachten, aber kaum als das wahrnehmen was sie ist: sowohl-als-auch - auf allen Ebenen der Schöpfung, oder chaosphysikalisch - fraktal und bi-, tri- oder gar poypolar (schönes neues Wort

Ich hoffe, Sie, Herr Leòn, mit der Wiederholung dieser Aussage nicht zu langweilen. Kennen Sie den Rosa-Roten Panther mit Peter Sellers? Da gibt's doch gegen Schluss die Szene mit der Verfolgungsjagt, wo sie aus immer wieder einer anderen Richtung auf die Piazza treffen, und wo sich ihre Wege immer wieder kreuzen, wenn auch nicht immer synchron, doch immerhin.

herzlichst - Phil
__________________
herzlichst aus Trollhalden!

Krankheit & Wiedergeburt

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
wo alle ausser Beat und die so wie Beat denken, zum vorneherein die "Verlierer" sind, weil sie ja eh nie "Recht" haben können bzw. dürfen, muss man keine Zeit verschwenden.

Kann mir einer helfen, das zu verstehen??

Wenn jemand von euch Allwissenden, und das ist in diesem Augenblick nicht abwertend gemeint, mir einmal erklären kann, was ihr eigentlich wisst, das ihr auch belegen könnt. Befinde mich da schon seit längerem in einem Vakuum.
Scheinbar seid Ihr wissender als mein Gott, dem ich vertraue. Wenn es Euch möglich ist, dann helft mir auf die Sprünge.

Liebe Grüße
Gaby

Krankheit & Wiedergeburt

phil ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Hallo Gaby,

es gibt "mein Gott" als Redewendung und als "Witzchen". Ansonsten gibt es nur Gott - ohne Possessivpronomen. Ist auch gut so, denn er hat ja offensichtlich nicht nur Christen erschaffen.

Und als Quelle allen Ursprungs - so er ein liebender Gott ist - wird er nichts erschaffen haben was er nur mehr oder weniger liebt.

Somit gibt es weder etwas zu verurteilen (ist eh unchristlich), noch zu Beschuldigen (ist eh alles Vergeben), sondern einzig und alleine zu lieben (überchristlich).

Lebe Dein Leben in Frieden und in Einheit mit dem Allganzen und es passt. Wenn das alle tun, könnten wir uns in diesem Forum über Gesundheit (anstatt Krankheit) unterhalten, ganz im Sinne des Titels "Das Ende der Symptombekämpfung".

Liebe Gabi, Du hast positive Erfahrung auf Deinem Glaubensweg gemacht: freu Dich darüber, erzähle davon, bring sie ein, auf dass jeder davon profitieren kann. Aber bitte, ohne Missionierung und Wertung und Moralin. Denn jeder hat seinen eigenen Weg und seine eigene Weise, mit Erhabenem umzugehen.

herzlichst - Phil
__________________
herzlichst aus Trollhalden!

Krankheit & Wiedergeburt

phil ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Grüss euch,

weiter geht's zum eigentlichen Thema dieses Threads - Krankheit und Wiedergeburt.

Ich komme nun mit einer in diesem Rahmen wohl ganz exotischen Beobachtung. Wir (DIE ENERGIEBERATER) beobachten bekanntlich mit der Einhandrute und erstellen auch Seelenbild-Matrixen analog der in den Büchern von Hasselmann und Schmolke "Seelenfamilie" und "Archetypen der Seele" beschriebenen Parametern. Dabei fällt uns immer wieder auf, dass je älter das Seelenalter beim Menschen ist, je besser spricht dieser auf "feinstoffliche" Heilverfahren an, je jünger das Seelenalter ist, je mehr wird sich dieser Mensch an pharmazeutischen "grobstoflichen" Methoden orientieren.

Bei Hasselmann und Schmolke ist die Wiedergeburt eine Tatsache. Ich für mich in diesem Forum lasse es offen, denn es sind auch andere Möglichkeiten vorstellbar, beispielsweise ein Schichtenmodell, bei dem alles gleichzeitig ist, und wo die seelisch-geistige Reife der "Schlüssel" zur entsprechenden Bewusstseinsebene ist - eine Sache der Resonanz. Und noch viel mehr...

Wie immer sich das darstellt, es ändert aber nichts daran, dass mit diesem Verfahren verschiedene Parameter auf seelisch-feinstofflicher Ebene bewusst gemacht werden können und so Blockaden aufgelöst werden und Heilungen gelingen.

Hat jemand schon ähnliche Beobachtungen gemacht, beispielsweise, dass Menschen die auf feinstoffliche Heilverfahren besser ansprechen als andere gewisse Gemeinsamkeiten haben?

Herzlichst - Phil
__________________
herzlichst aus Trollhalden!

Krankheit & Wiedergeburt

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Phil

Und als Quelle allen Ursprungs - so er ein liebender Gott ist - wird er nichts erschaffen haben was er nur mehr oder weniger liebt.
Stimmt. Wen man liebt, gibt man aber auch die Freiheit zurückzulieben, oder eben abzulehnen

Somit gibt es weder etwas zu verurteilen (ist eh unchristlich),
Doch. Wenn jemand sich entschliesst jemanden umzubringen, darf dieser vor Gericht verurteilt werden. Sei es das hiesige getricht oder das Andere

noch zu Beschuldigen (ist eh alles Vergeben),
ja, es ist alles vergeben, wenn man bereut, versucht umzukehren und die Vergebung annimmt

sondern einzig und alleine zu lieben (überchristlich).
Zu lieben ist nicht überchristlich. Viele Religionen müssen und wollen Ihrem Gott mit Taten gefallen u.a auch mit Gewaltanschlägen etc.
Zu lieben heisst auch nicht, einfach wegzuschauen und nichts zu sagen. Wer seine Kinder zB liebt, setzt Ihnen auch schranken etc.

Liebe Gabi, Du hast positive Erfahrung auf Deinem Glaubensweg gemacht: freu Dich darüber, erzähle davon, bring sie ein, auf dass jeder davon profitieren kann. Aber bitte, ohne Missionierung und Wertung und Moralin. Denn jeder hat seinen eigenen Weg und seine eigene Weise, mit Erhabenem umzugehen.
Konsequent würde dies heissen auch nicht mehr gegen Amalgan und Hg zu sein (ist ein missionieren), dh bei allen solchen Treats müsstest Du dasselbe schreiben.
Es ist schon interessant, wie hier Kinesologie, pendeln, etc etc für absolut gut etc beschrieben und sogar wärmstens empfohlen wird und keiner etwas gegen diese Missioniererei schreibt. Hab noch nie geleasen, wenn Dir die kinesologie angeblich gut tut, dann OK, aber missioniere nicht bei anderen sie sollen es tun, jeder hat seinen Weg oder so. Dito Amalgan etc.
Sobald aber das Wort "Jesus Christus" oder so fällt, dann formt sich gleich eine Abwehrhaltung. Eigentlich unverständluich, ausser man kennt die Bibel, da steht es drin wieso.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Krankheit & Wiedergeburt

Gaby ist offline
Beiträge: 651
Seit: 14.05.05
Hallo Phil
Danke für Deine wohlwollenden Worte.
Da ich meine Antwort nicht so schön in Worte zu kleiden vermag wie Beat, wiederhole ich hier seine Antwort darauf, da Du sie vielleicht wegen der Ignorierliste nicht lesen kannst.

Zitat von Beat
Hallo Phil

Und als Quelle allen Ursprungs - so er ein liebender Gott ist - wird er nichts erschaffen haben was er nur mehr oder weniger liebt.
Stimmt. Wen man liebt, gibt man aber auch die Freiheit zurückzulieben, oder eben abzulehnen

Somit gibt es weder etwas zu verurteilen (ist eh unchristlich),
Doch. Wenn jemand sich entschliesst jemanden umzubringen, darf dieser vor Gericht verurteilt werden. Sei es das hiesige getricht oder das Andere

noch zu Beschuldigen (ist eh alles Vergeben),
ja, es ist alles vergeben, wenn man bereut, versucht umzukehren und die Vergebung annimmt

sondern einzig und alleine zu lieben (überchristlich).
Zu lieben ist nicht überchristlich. Viele Religionen müssen und wollen Ihrem Gott mit Taten gefallen u.a auch mit Gewaltanschlägen etc.
Zu lieben heisst auch nicht, einfach wegzuschauen und nichts zu sagen. Wer seine Kinder zB liebt, setzt Ihnen auch schranken etc.

Liebe Gabi, Du hast positive Erfahrung auf Deinem Glaubensweg gemacht: freu Dich darüber, erzähle davon, bring sie ein, auf dass jeder davon profitieren kann. Aber bitte, ohne Missionierung und Wertung und Moralin. Denn jeder hat seinen eigenen Weg und seine eigene Weise, mit Erhabenem umzugehen.
Konsequent würde dies heissen auch nicht mehr gegen Amalgan und Hg zu sein (ist ein missionieren), dh bei allen solchen Treats müsstest Du dasselbe schreiben.
Es ist schon interessant, wie hier Kinesologie, pendeln, etc etc für absolut gut etc beschrieben und sogar wärmstens empfohlen wird und keiner etwas gegen diese Missioniererei schreibt. Hab noch nie geleasen, wenn Dir die kinesologie angeblich gut tut, dann OK, aber missioniere nicht bei anderen sie sollen es tun, jeder hat seinen Weg oder so. Dito Amalgan etc.
Sobald aber das Wort "Jesus Christus" oder so fällt, dann formt sich gleich eine Abwehrhaltung. Eigentlich unverständluich, ausser man kennt die Bibel, da steht es drin wieso.
Habe dem nichts hinzuzufügen.

Liebe Grüße
Gaby

Krankheit & Wiedergeburt

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo Beat,
da bist du schon wieder auf dem Holzweg: Die Bibel und der Christus sind Glaubenssache und somit geistig und das Amalgam ist Material. Begreif doch das endlich mal.
Grüsse
grufti

Krankheit & Wiedergeburt

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo phil,
echt spannend was Du mit der Einhandrute so anstellst. Theoretisch könntest Du mir also meine Kleopatra-Inkarnation nachweisen. Geht das auch für das letzte Mal, so mit Name und Adresse?
Aber nein, das möchte ich eigentlich gar nicht wissen. Stell Dir vor ich wäre letztes Mal Folterknecht gewesen. Dann hätte ich doch diemal einen Haufen Geister ständig um mich, wäre also ein Geistlicher.
Aber Spass beiseite: mir geht es tatsächlich oft so, dass ich mich mit Menschen versteh, beinah ohne Worte und mit den anderen könnte ich reden und reden und reden und - naja, das hab ich inzwischen schon aufgegeben.
Grüsse
grufti


Optionen Suchen


Themenübersicht