Psychisch irgendwie total am Ende...

30.09.08 10:40 #1
Neues Thema erstellen

Piper&Prue ist offline
Beiträge: 85
Seit: 23.08.08
Bei mir ist im Moment vieles im argen...

Trennung immer noch nicht ganz verdaut, Borderline hat mich wieder im Griff, habe kaum noch Kraft etc....

Ich quäle mich morgens aus dem Bett und würde am liebsten liegen bleiben. Leider geht das nicht, wegen meiner Tochter. Sie hat den ganzen Stress leider mit bekommen und sie selber erholt sich nun. Mein (Ex) Freund übernachtet auch nicht mehr bei uns und seit dem gehts mir ziemlich schlecht. Derzeit setze ich ihm gegenüber eine Maske auf und tu so, als wäre nix gewesen. Ich weiß, ist nicht richtig, aber ich kann einfach nicht mehr. Eben war er hier und habe mich schon gewundert, wieso er jetzt da ist. Normal ist er noch in der Klinik und meinte eben, das die ihn nach Hause geschickt haben, da er wohl ne Erkältung bekommt und er Hitzewallungen hat. Super, nun kommt er wohl diese Woche gar nicht mehr und fühle mich erneut komplett im Stich gelassen.
Therapiemäßig siehts nicht gut aus. Meine Therapeutin hat keine Plätze frei und soll nun zum Begleiter e.V.! Da hab ich erst am 13.10. nen Termin.

Ich weiß echt nicht, wie und wo das ganze Enden soll. Ich fühle mich hilflos und habe keinerlei Energie mehr. Ich funktioniere schon und habe kaum Zeit für mich. Freunde haben mich gestern abend nun zum Jahrmarkttreffen eingeladen am Sonntag und werde da auch hingehen. Sofern es mir besser geht. :(

Ich kann nicht mehr lange die Gefühle für mein (Ex) Freund unterdrücken. Ich gehe daran kaputt und das müsste er eigentlich merken. Ich will mich auch nicht in andere Arme schmeißen und mir da Nähe holen. Das ist nicht meine Art. Es geht einfach alles den Bach runter und mir sind die Hände gebunden!

Psychisch irgendwie total am Ende...

Hexe ist gerade online
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Hallo Piper&Prue,

habe gerade dein Post durchgelesen und es tut mir leid dass du so in einem Tief steckst.
Habe leider im Moment nicht sehr viel Zeit, aber ich wollte dich mal ganz kurz . Kopf hoch.

Bis bald

Hexe

Psychisch irgendwie total am Ende...

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Normal ist er noch in der Klinik und meinte eben, das die ihn nach Hause geschickt haben, da er wohl ne Erkältung bekommt und er Hitzewallungen hat
Ist er denn nicht stationär in der KLinik? Dann können die ihn doch nicht einfach heimschicken, weil er vielleicht eine Erkältung bekommt? Oder ist diese Therapie ambulant?

Es tut mir für Dich leid, daß Du so sehr an ihm hängst, daß seine Abwesenheit Dir Kraft raubt. Es wäre so schön, wenn Du Deine Gedanken umpolen könntest auf "ich finde die Möglichkeit, mir selbst zu helfen!" Schade, daß Dein nächster Termin bei Deiner Therapeutin erst so spät ist.

Alles Gute und Grüsse,
Uta

Psychisch irgendwie total am Ende...

Piper&Prue ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 23.08.08
Das ist ne Tagesklinik und ist nachmittags, sowie am Wochenende zu Hause. Ich versuche ihm irgendwo klar zu machen, das ich nicht mehr kann. Aber so richtig gesagt, habe ich es ihm nicht, aus Angst er zieht sich nur noch mehr zurück. :(

Egal wie ich das ganze drehe, es kommen immer mehr miese Nachrichten und kann langsam echt nicht mehr damit umgehen.

Psychisch irgendwie total am Ende...

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo,

es tut mir sehr leid, dass Du unter dieser Situation so leidest und traurig bist. Fühle Dich ganz fest von mir gedrückt.

Ich wünsche Dir bald wieder klare Linien vor Dir zu haben und wieder nach vorne schauen zu können.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Psychisch irgendwie total am Ende...

Piper&Prue ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 23.08.08
Danke Dir. Ich versteh das ganze selber im Moment nicht und werde auch definitiv das Gefühl nicht los, das immer der September für schlechte Nachrichten da ist. Ich mach das seit drei Jahren durch und mal ganz ehrlich, soll es bald ein Ende haben. Das ist nicht nur ätzend, sondern auch Kraftraubend!

Psychisch irgendwie total am Ende...

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Daß der September ein schlimmer Monat für Dich ist, könnte daran liegen, daß es nun immer weniger Licht gibt. Abends wird es früher dunkel, morgens später hell. Das ist für Menschen, die Licht für ihre Seele/Psyche brauchen, ganz wichtig.

Es gibt hier im Forum einen langen Thread über das Licht: http://www.symptome.ch/vbboard/licht...lbefinden.html, und es gibt noch mehr dazu, wenn Du in dieser Rubrik schaust.
Rohi hat viel dazu geschrieben, welches Licht ihm gut tut.

Ich denke, die Situation macht Dich u.a. deshalb so fertig, weil Du selbst keine klare Linie siehst: Auf der einen Seite möchtest Du Deinen Frieden haben, auf der anderen Seite möchtest Du ihn um Dich haben.
Er ist ja nun auch nicht gerade der geradlinigste Mensch und spürt diese Unentschlossenheit natürlich auch.
Ich glaube, daß Du erst dann Licht am Ende des Tunnels siehst, wenn du für Dich einen Weg siehst und Dich dann tatsächlich auf diesen Weg begibst. In dem Moment, wo Du klar bist, werden andere auch eher klar werden.

Viel Glück,
Uta

Psychisch irgendwie total am Ende...

Piper&Prue ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 23.08.08
Er weiß was ich will und das ist nun mal er! Er weiß auch, das die Kleine leidet, wenn er nicht hier ist. Ich hab ihm Sonntag ne SMS geschrieben, das die Kleine am brüllen ist, sobald er aus der Tür ist und das ich genau wusste, das die Trennung kam, wegen den 12 Wochen und habe mich dementsprechend auch dafür bedankt! Gestern meinte er zu mir, dass das doch ganz schön heftig war, was ich geschrieben habe. Nur kann ich auch nicht immer schweigen und irgendwann platzt mir auch mal der Kragen. Es reicht schon, das ich Sonntag kurz davor war, unser Bild auf die Strasse zu schmeißen, da ich es nicht aushalte...

Donnerstag kommt seine Schwester zu Besuch und muss jetzt schauen, was sie sagt und ob er auch dabei ist!

Psychisch irgendwie total am Ende...

Hexe ist gerade online
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Liebe Piper&Prue,

Es reicht schon, das ich Sonntag kurz davor war, unser Bild auf die Strasse zu schmeißen, da ich es nicht aushalte...
was genau ist es das du nicht aushältst?
Kannst du das ein wenig genauer beschreiben?

liebe Grüße von Hexe

Psychisch irgendwie total am Ende...

Piper&Prue ist offline
Themenstarter Beiträge: 85
Seit: 23.08.08
Hi Hexe,

seine Nähe fehlt uns und wenn die Kleine am brabbeln ist, hör ich teilweise ein "Papa" raus und das bricht mir das Herz. Wenn er bei mir übernachtet hat, wusste ich das ich ihn im Notfall wecken kann, wenn was ist. Und nun bleibt das meiste an mir hängen und kann in der Zeit, wo er nicht da ist, die Vaterrolle übernehmen. Gut, meine Mutter ist auch noch da, aber Mama oder Papa ist nun mal nicht zu ersetzen.

Ich weiß noch nicht mal, ob er diese Woche noch kommt und sage ihm auch, wenn er reden will, das ich da bin. Genauso wie meine helfende Hand die ich ihm reiche, wenn er sie braucht. Die ganzen Emotionen die ich mit mir rumschleppe machen mich kaputt und lähmen mich. Wir verstehen uns ja weiterhin gut und es ist auch alles... Fast alles da. Selbst unsere Freundin ist der Meinung, das die Klinik ihren größten Teil dazu beigetragen hat und ich bin auch ehrlich gesagt, sehr froh wenn sie nächste Woche zu Besuch kommt.

Sie gibt mir die nötige Kraft, das ganze irgendwie zu schaffen!


Optionen Suchen


Themenübersicht