wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

25.02.06 14:12 #1
Neues Thema erstellen

elkeN ist offline
Beiträge: 7
Seit: 21.02.06
Hatte gestern einen Vortrag von einer Heilerin angehört und es ging über Aura und Chakren, Krankheiten, die in der Aura zu erkennen sind.

Heute nacht träumte ich, daß ich einer Heilerin begegnete und sie etwas von Blut und Lymphe gesagt hätte. Sie hätte es geheilt und ansonsten wäre es tödlich gewesen. Als es vollzogen war, durchfuhr mich wie ein Zucken. Als ob ich einen Schlag aus der Steckdose bekommen hätte.

Wer kann mir helfen ?

Liebe Grüße


wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Nur so - ohne etwas von Dir zu wissen, was für eine Trauminterpretation wichtig ist - würde ich sagen:
- Es war ein positiver Traum, weil Du ja am Ende heil warst.
- Es war ein Traum, der den Vortrag verarbeitetet hat.
- Es war ein Traum, der die körperliche Seite von Aura/Chakras gezeigt hat.
- Der Stromschlag könnte als Gedanken-"Blitz" interpretiert werden, eben so,
als ob Du im Traum verstanden hättest, was im Vortrag gesagt wurde.

Warum meinst Du, es müßte Dir jemand helfen? Ich meine: geht es Dir dabei um die Traumdeutung oder um Hilfe generell?

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

elkeN ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 21.02.06
Mit helfen meinte ich, weil ich doch ziemlich erschüttert war über den Traum. Ich dachte halt, daß sich in meiner Aura etwas zeigt, was mir noch unbekannt ist, in Form einer Krankheit.

Meinem Freund geht es gesundheitlich grade auch nicht gut. Deshalb hab ich jetzt halt Angst.

Danke für deine Hilfe.

Elke

wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Elke,
wenn man Träume versucht zu interpretieren, ist eigentlich die wichtigste Frage immer: "was für ein Gefühl hattest Du im Traum und sofort nach dem Aufwachen"? In Deinem Fall denke ich , daß es ein erstauntes aber gutes Gefühl war. Wenigstens wäre das vom Inhalt her gerechtfertigt.

Siehst Du denn die Aura selbst? Wenn nicht, würde ich mir da nicht allzu viele Gedanken machen und lieber einen schönen Spaziergang machen statt darüber nachzugrübeln, ob vielleicht in der Aura irgendetwas zu sehen wäre...

Gute Besserung für Deinen Freund!
Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Träume

Tallion ist offline
Beiträge: 61
Seit: 20.11.05
Hallo ElkeN

Hier möchte ich auch noch etwas dazu sagen. Es ist meine eigene Meinung dazu:

Träume kommen zu uns, damit wir sie erfüllen, ausführen, 'erlösen' etc. Es ist wichtig, auf die Träume zu achten, insbesondere wenn wir uns an sie so genau erinnern, wie es bei Dir der Fall war. Träume sagen uns nicht nur etwas, sie sagen auch: sieh mich an.
In Deinem Traum war es ein positives Erlebnis und die Heilerin im Traum hat Dich von irgendetwas geheilt - das ist schön. Ich würde in so einem Fall die Heilerin kontaktieren und ihr den Traum erzählen.
Warum ich das alles sage, wie ich es sage? Weil ich der Überzeugung bin, dass wir im Schlaf 'nach Hause' gehen, nach drüben und somit alle Erinnerungen daran wichtig sind. Natürlich 'tut es sich dann schon' d.h. was wir gesehen haben drüben, wird dann hier ausgeführt und geschieht so, aber ein erinnerter Traum ist praktisch eine direkte Aufforderung etwas zu tun.

Liebe Grüsse
Tallion

wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Gendlin hat "Focusing" entwickelt. Er hat sich aber auch ausführlich mit Traumdeutung bzw. der Arbeit mit Träumen beschäftigt und ein Konzept zusammengestellt, mit dem man selbst mit seinen Träumen umgehen kann:
Focusing-Traumdeutung
Mit der Beantwortung der folgenden Fragen kann man selbst versuchen, der Botschaft seiner Träume näher zu kommen:

1. Was steigt auf?
Welche Assoziationen hast du im Zusammenhang mit deinem Traum?
Greife einen Aspekt des Traumes heraus: Was fällt dir dazu ein?

2. Gefühle
Was empfandest du im Traum?
Greife den verwirrendsten, merkwürdigsten, erstaunlichsten oder schönsten Teil des Traumes heraus. Male ihn dir aus und lass einen "felt sense" darüber in deinem Körper entstehen. Dann frage dich:
- Was in meinem Leben erweckt dieses Gefühl?
- Woran erinnert mich diese Art von Gefühl?
- Wann habe ich schon einmal ein solches Gefühl empfunden?
- Was ist neu für mich an dieser Empfindung?

3. Gestern
Was hast du gestern getan?
Womit warst du innerlich beschäftigt? Vielleicht ist etwas dabei, was mit dem Traum zusammenhängt.

4. Ort
Versuche, dir den wichtigsten Schauplatz deines Traums in Erinnerung zu rufen und vorzustellen.
Woran erinnert er dich?
Wann warst du an einem solchen Ort?
Welcher Ort erweckt in dir ähnliche Gefühle?

5. Handlung
Fasse die Handlung deines Traumes kurz zusammen. Dann frage dich: Was in deinem Leben ist wie diese Geschichte?
Teile die Ereignisse des Traumes in verschiedene Schritte ein: "Zuerst . . , und dann . . , und dann . . ." Daraufhin frage dich: Gibt oder gab es so etwas auch in meinem Leben?
Suche den Höhepunkt oder die dramatische Kertwendung oder den "Knalleffekt" in deinem Traum und frage nach Parallelen in deinem Leben.
Suche die "Moral" von der (Traum-) Geschichte. Was will sie dir sagen?

6. Charaktere

Nimm die unbekannte Person in deinem Traum, oder wenn du alle kennst nimm die wichtigste.
Oder nimm der Reihe nach alle Personen.
- Woran erinnert dich diese oder jene Person?
- Welche Gefühle löst oder löste diese Person in Dir aus? (Selbst eine Person, die du nicht deutlich gesehen hast, kann in dir eine körperlich fühlbare Empfindung auslösen.)
- Bei vertrauten Menschen: Sah die Person aus wie immer?
Wenn nein, formuliere Vermutungen über den Grund des ungewohnten Aussehens.

7. Welcher Teil von mir ist das?
Nach einigen Theorien sind andere Personen in deinen Träumen ein Teil von dir.
Probiere es doch einmal aus, und stelle dir folgende Fragen:
- Welches Gefühl löst diese Person in mir aus?
- Welche Eigenschaft könnte ich dieser Person zuschreiben?
- Auf welchen Teil von mir könnte diese Person hinweisen?
- Ergibt der Traum einen Sinn, wenn ich ihn als eine Aussage über meine Beziehung zu diesem Persönlichkeitsteil von mir auffasse?

8. Den Traum weitergehen lassen
Rufe dir das Ende des Traumes oder eine andere bedeutsame Szene in Erinnerung.
Versetze dich, so gut es geht, in diese Situation hinein, und dann warte ab und beobachte passiv schauend, was in deiner Phantasie weiter geschieht (nicht mit dem Kopf willentlich etwas erfinden!).
Auf was könnte dieses neue Geschehen hinweisen?

9. Körperanalogie
Etwas in deinem Traum kann eine Analogie für deinen Körper sein:
- Ein langer Gegenstand kann zum Beispiel einen Penis bedeuten,
- ein Haus, deinen Körper,
- das Dachgeschoss kann der Kopf sein,
- das Erdgeschoss kann heissen "geerdet sein",
- unter Wasser kann auf das Unbewusste hinweisen.
Passt das?

10. Gegensätze
Steht der Trauminhalt mit deinem wachen Zustand im Widerspruch?
- Was im Traum unterscheidet sich in besonderem Masse von der wirklichen Situation?
- Was vielleicht hat der Traum im Vergleich mit deinem privaten und beruflichen Alltag verändert?
- Bewertet der Traum irgendetwas anders, als du dies in deinem wachen Zustand tust?

Warum bringt der Traum wohl gerade diese Veränderung?

11. Kindheit
Welche Kindheitserinnerungen hast du im Zusammenhang mit dem Traum?

Was in deiner Kindheit löste in dir dieselben Gefühle aus wie der Traum?
Was geschah damals in deinem Leben? Was bedeutet das für dich?

12. Persönliches Wachstum
Wie entwickelst du dich, oder wie versuchst du dich zu entwickeln?
Gegen was kämpfst du?
Was möchtest du gerne sein oder tun können?
In welcher Beziehung ist deine Persönlichkeit einseitig, nicht ausgewogen?
Könnte der Traum oder die darin auftretenden Personen das darstellen, was du noch in dir selbst entwickeln musst? Was könnte der Traum in diesem Fall bedeuten?

13. Sexualität
Versuche, den Traum als eine Darstellung deiner sexuellen Phantasien, Wünsche, Aengste, Nöte zu sehen.
Wenn du den Traum mit deinem Sexualleben in Verbindung bringst, was könnte er aussagen?

14. Spiritualität
Könnte der Traum deine geistige oder religiöse Seite ansprechen?
Gibt es eine "höhere" Dimension in deinem Menschsein, auf die der Traum hinweist und die du im alltäglichen Leben nicht oder zu wenig beachtest?
JUWI - Klärungshilfe: Traumdeutung

Bücher von Amazon
ISBN: 3701307253


Gruss,
Uta

wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

froschminister ist offline
Beiträge: 700
Seit: 29.06.07
hallo

klinghardt hat auch eine aus meiner sicht sehr schöne anleitung, mit träumen umzugehen: man erzählt den traum;
dann
setzt man unterschiedliche farbige brillen auf und erzählt bei jeder farbe den traum erneut,...
und mit jedem erzählen und jeder neuen farbe kommt man ein stück näher ans verstehen ran,...
bis man spürt, worauf es in dem traum ankam

gruss fm:-)

wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Das muss ich doch mal ausprobieren. Danke für den Hinweis.

Uta

wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Elken

Hast Du Dich mit der heilerin oder sonstigen mystischen Dingen eingelassen, dh von deren "Kraft" etc bekommen?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

wer kennt sich mit Traumdeutung aus ?

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Ich finde ja diesbezüglich die Anne Farraday ganz prima ("Die positive Kraft der Träume"). Sie rät, sich zunächst einmal mit den eigenen Deutungsideen auseinander zu setzen. Und erst wann man da nicht weiter kommt, sich von "Deutungslehren" inspirieren zu lassen.
So habe ich mich mehrmals von einer Bekannten via personenzentrierter Gesprächsführung bei meiner Traumdeutung begleiten lassen. Für mich ein prima Weg!

Herzliche Grüße von
Leòn


Optionen Suchen


Themenübersicht