Dampfablassen

20.06.08 12:36 #1
Neues Thema erstellen

poison ist offline
Beiträge: 98
Seit: 10.02.08
Seit Jahren renne ich von Arzt zu Arzt egal ob Mediziner oder Heilpraktiker, oder Psychologen.
Familie und Freunde meiden mich, weil ich habe ja nur Probleme
Mein Partner lässt mich auch hängen mit meinen Krankheitsgeschichten
So viel Blut wurde mir schon genommen, soviele verschiedene Diagnosen
vermutet und wieder verworfen
Amalgamvergiftung war da, jetzt nicht mehr, anscheinend habe ich von selber entgiftet??
Weichteilrheuma hatte ich jahrelang und dann plötzlich nicht mehr
Candida hätte ich auch, heute nicht mehr, gemäss den neusten Resultaten
Seit Jahren bin ich immer Schuld für unsere Beziehungsprobleme und seit unsere Tochter auf der Welt ist, haben wir anscheinend wegen mir
zuwenig Sex, zuwenig Besuch, unternehmen wir zuwenig.
Nur ich kritisiere und mache Vorwürfe gegenüber meinem Partner. Er nie.
Ich bin verantwortlich dafür, dass wir Sex haben, ein Nein verträgt er nicht, deshalb wartet er auf meinen ersten Schritt. Die Kranke geht auf den Gesunden zu. Nur wegen mir gibt es Auseinandersetzungen und Streit.
Ich hingegen fühle mich nur noch einsam in meiner Beziehung, renne zum Psychologen um herauszufinden, was ich habe und ob ich krank von der Beziehung bin oder Krank von einer Krankheit. Jetzt habe ich die Diagnose
Borreliose. Zwar keine aktive. So und jetzt? Mein Partner sagt nichts dazu und redet mit mir auch nicht darüber. Er arbeitet viel und hat kaum Zeit für uns, unser Zuhause.
Ich habe mich etwas durchgelesen über die Borreliose und hocke nun heulend
da und weiss nicht mehr weiter mit meinem Leben, Krankheit, Gesundheit etc.
Wenn ich an meine unzähligen Symptome und Probleme denke und in wieviele Krankheitsgeschichten ich reinpasse, wird mir speiübel.
Ich habe echte Exitenzängste, mein Job ist weg und ich bin sei einem Monat krankgeschrieben. Sollte in eine psychosomatische Klinik. Was bringt mir das wegen der Borreliose?
Meine Energie ist auf dem Nullpunkt. Meine Haushalt steht Kopf, meine Ernährung sieht ganz schlecht aus. Für meine Tochter mag ich gerade noch alles Nötige erledigen und bin froh, wenn ich irgendwie Essen auf den Tisch kriege. Wir essen ja hauptsächlich allein und ich hocke ja hauptsächlich alleine zu Hause. Bin der vollautomatische Dauerbabysitter, den muss Mann nicht mal fragen...

Ich finde das alles einfach nur noch Traurig und bin am verzweifeln. Am liebsten würde ich meinem Partner anrufen und meine Traurigkeit mitteilen, doch das hilft weder mir noch kann er damit was anfangen.

Also heule ich weiter und mach mir wieder Vorwürfe... ich drehe im Kreis und finde die Ausfahrt nicht mehr.

Poison


Dampfablassen
Weiblich KimS
Hallo Liebe Poison,

Was mir so als erstes einfällt ist dass es gar nicht schlecht wäre in die vorgestellte Klinik zu gehen - du schriebst: "was bringt mir dass wegen die Borreliose? "

Da scheibe ich mal: Das bringt Dir m.E. zum Beispiel:

- Ein wenig abstand zu Deiner täglichen Lebenssituation und Sorgen
- also auch Eine pause um Dich zu Erholen und
- Eine möglichkeit die Probleme mal (evt auch mit hilfe) aus anderer Sicht zu betrachten,
zum Schluss zu kommen das manche Probleme vielleicht keine wirkliche sind, und wie Du an andere anders herangehen könntest, wie Du dich besser Entlasten und Entspannen könntest um Deine wirklichen Verantwortlichkeiten so erfüllen zu können wie Du das gerne möchtest...
- Eine KONKRETE möglichkeit um dein Körper zu versorgen mit die Richtige Ernährung (du schriebst ja schon dass das nicht so super ist momentan)
- Eine pause, ferien von Deine Verantwortlichkeiten damit Du weiter kannst, darum geht es ja letztendes...
- DIE gelegenheit um Dein Immunsystem zu stärken - wenn es um der letzte Satzteil geht, wegen die Borreliose, damit es keine chance bekommt dich weiter zu erkranken, damit du Gesund werden und bleiben kannst!

(das wären dan schon ganz schnell mal mehr als 10 positiven Sachen die dir Helfen dein Körper gesund zu halten, und nicht nur dass, wenn Du dich besser und stärker fühlst hast du ja wieder mehr möglichkeiten die Sachen die Du wichtig findest so zu erfüllen wie Du es gerne möchtest... )

Dich Vorwürfe zu machen ist nicht hilfreich - nachdenklich zu sein schon, aber dann in Richtung lösungen und positives -

Schau mal, um Dir ein Gedanke zu schenken die Dir deine situation und die vorgeschichte in ein positiveres licht stellt: Bei al den Verantwortlichkeiten, und Belastungen (Arbeit, Erziehung, die Beziehung zu dein Mann) wo Du dich so angestrengt hast, hast Du es die Ganze zeit geschafft (trotz, wer weis wie lange Du schon die Borrellien hast) nicht wirklich schwerst zu erkranken! Darauf könntest Du schliessen dass Du eher gründe hast dich nicht solche vorwürfe zu machen!

Jetzt ist es ja Sache einerseits dein Körper und Immunsystem in diese Klinik zu stärken (Immunsystem stärken geht ja vor allem über die Psyche, und es ist nichts um dich zu schämen oder zu glauben dass es blöd wäre da hin zu gehen) und für dich vielleicht andere Wege zu finden im Umgang in Deiner Beziehung wass dir und die Beziehung verbessern könnte, Deine ganze Familie helfen kann.

Vielleicht dass diese Betrachtungsweise(n) dir schon ein Stück weiterbringt und Hoffnung für die Zukunft schafft? Und den Mut um der Schritt zu machen?

Liebe grüsse von
Kim

Dampfablassen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Poison,

das erinnert mich so sehr an einen Beitrag, den ich hier mal schrieb unter www.symptome.ch/vbboard/smalltalk/4265-kummerkasten.html
und ich kann so gut verstehen wie dir zumute sein muss.

Mein Beitrag ist nun fast 2 Jahre her und inzwischen kann ich nur noch staunen, in was für schlimmer Verfassung ich damals war.
Vielleicht tröstet es dich ein wenig, wenn ich jetzt ohne auch nur eine Sekunde nachdenken zu müssen dir schreiben kann, dass es mir jetzt so sehr viel besser geht.

Ich wünsch auch dir alles Gute.

Liebe Grüße von Anne

Geändert von Anne (20.06.08 um 16:44 Uhr)

Dampfablassen

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Poison, erst einmal einen lieben Gruß von mir. Alles ist im Moment zu viel für Dich, vor lauter Bäume siehst Du den Wald nicht mehr und weißt gar nicht wo Du anfangen sollst.
Auch ich kenne diese Situation. Glaube mir, sobald Du aktiv wirst, ändert sich was. Man lernt neue Perspektiven kennen, man traut sich etwas zu, man lernt mit Angst anders umzugehen u.v.m. Aber bringe den Mut auf Dir Hilfe zu suchen, die Dich unterstützt, damit Du einen Anfang findest. Es geht in kleinen Schritten vorwärts, aber es geht vorwärts. Freue Dich darauf, dass Du, mit jedem Schritt den Du wählst wieder ein Stück glücklicher wirst. Und irgendwann kannst Du hier schreiben: Ich liebe mein Leben wieder.

Ich wünsche Dir alles Gute und schicke Dir ein großes Kraftpaket

kraft:

Liebe Grüße Manuela

Dampfablassen

poison ist offline
Themenstarter Beiträge: 98
Seit: 10.02.08
Danke Euch für eure lieben Worte. Ja ich wünsche mir sehr, dass dieses ständige Auf- und Ab bald aufhört und ich nur noch positives berichten kann.

Poison

Dampfablassen

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.057
Seit: 15.06.08
woooow, was ne Power!

ist dein Mann wirklich so eine Pfeife oder braucht er halt nur ein bischen länger,
um sich in deine Welt mit reinzufinden?
ich mein, er steckt in seiner ja wahrscheinlich auch bis über beide Ohren drin,
der AAAAArme! ... (sorry, aber gegen dein Paket kommt mir ein Job grad so ... banal vor)

LG
Gina


Optionen Suchen


Themenübersicht