Wunderheilung, Placebo, Orthopädie?

05.12.07 11:39 #1
Neues Thema erstellen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Phil

Wenn Placebo bei der Heilung funktioniert, dann muss es überall sonst auch funktionieren.
Überall bei Tätigkeiten, Behandlungen etc. wenn Du glaubst, dass Bayern München besser ist als Stuttgart hat dies keinen Placeboeffekt, ausser Du seiest ein Teil eines Vereins.

Gebet, Psychokinese, Teleportation, Nocebo, sich selbst erfüllende Prophezeiung (die hatt'mer schon lange nicht mehr...). Beschwörung, Fluch etc. sie alle funktionieren nach derselben Matrix.
Sie alle können nach dem selben Muster funktionieren, wie Medikamenteneinnahme und andere Behandlungen auch.
Aber ob sie nur deshalb funktionieren ist eine ganz andere Frage.
Wenn während eines Gebetes ein zu kurzes Bein langsam und sichtbar 4.5 cm wächst (reale Erfahrung) , dann ist dies kaum mit Placebo erklärbar, umso weniger, wenn solches dutzendweise passiert.

Alles was aus derselben Quelle kommt funktioniert logischerweise nach denselben Prinzipien. dies stimmt nur wenn es nur
Andernfalls gäbe es kein Allganzes in seiner schier unendlichen Vielfalt. gibt, wie Du selbt festgestellt hast.
Letzterem Widerspreche ich eben. Wenn es nur das gute Allganze göbe, dürfte es nichts Schlechtes dh Böses geben. Gibt es aber!

alles placebo oder was?
Wie bei Medikamenten ist die Antwort: nicht nur, bzw muss nicht so sein.

__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Gedanken über Gott

phil ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Schätze mal, dass eine Beckenschieflage korrigiert wurde und nicht das Bein gewachsen ist... die 4,5 cm geht auf Konto "Fischerlatein". Wenn das nämlich so wäre, dann müssten logischerweise noch ganz andere Sachen nachwachsen, ganze Glieder, Zähne und Organe, oder reicht dazu der orchestrierte Glauben einer Massenveranstaltung nicht?

Die Beckenschieflage zu korrigieren wäre oftmals die bessere (allerdings weniger lukrative) Massnahme, als das künstliche Hüftgelenk...

Gedanken über Gott

soullove ist offline
Beiträge: 719
Seit: 02.05.06
Beinen wachsen nicht,aber durch biegungen im Wirbelsäule zu korrigieren,kann es sein das es scheint das den Bein wachst.nur das was man sieht ist es sich begradigen vom Wirbelsäule.
Jedem hat meist ein unterschied im Beinlänge übrigens.
Das nur so nebenbei,und jetzt zurück zum Thema.



Gedanken über Gott

Beat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Soul

durch biegungen im Wirbelsäule zu korrigieren,kann es sein das es scheint das den Bein wachst.nur das was man sieht ist es sich begradigen vom Wirbelsäule.
Da hast u recht. Aber nur mit unterlegen der Hand unter das Bein, ohne Zug etc und ohne berührung des Körpers biegt sich keine Wirbelsäule.
Tatsache ist aber, das das Bein gewschesen ist, ob durch eine Biegung ohne Krafteinwirkung, oder durch wachsen ist diesbezüglich weniger relevant.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Gedanken über Gott

Beat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Phil

Schätze mal, dass eine Beckenschieflage korrigiert wurde und nicht das Bein gewachsen ist...
Das ist sehr gut möglich.
Aber die Beckenschieflage ist dann durch reines Gebet korrigiert worden.

die 4,5 cm geht auf Konto "Fischerlatein".
Oh nein, real vor Ort gesehen... dutzende auch und das sogar mehrfach, bei verschiedenen Beter, an versxchiedenen Orten bie Bekannten und unbekannten.
Vieleicht sind hier sogar Beispiele (Video) zu sehen: www.billysmithministries.com/videos.html?PHPSESSID=4d8f3c67e15937f25cb2b5a8f959 1489
Wenn Du es nicht glaubst, kannst du Dich zB am 5 bis 13. Januar in Heilbron gratis übrezeugen. Dort werden widerum mehrfach solche Sachen passieren.

Wenn das nämlich so wäre, dann müssten logischerweise noch ganz andere Sachen nachwachsen, ganze Glieder, Zähne und Organe, oder reicht dazu der orchestrierte Glauben einer Massenveranstaltung nicht?
Es muss nicht an einer Massenveranstalltung sein.
Aber oh doch, ist auch schon vorgekommen. Zusammenwachsen von gebrochenen Knochen, Heilung von Taubheitr, verschwinden von Tumoren (Röntgenbildbeweise) und Veränderung des Brustkastens habe ich opersönlich schon erlebt, teils waren die Personen Bekannte, so dass aich Schwindel nicht in Frage kommt.

Die Beckenschieflage zu korrigieren wäre oftmals die bessere (allerdings weniger lukrative) Massnahme, als das künstliche Hüftgelenk...
Ich und auch der beter nehmen an, das die meisten der beobachteten Beinwachstumsfälle effektiv diese übernatürliche Korrektur war.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Gedanken über Gott

heiler5555 ist offline
Beiträge: 141
Seit: 17.07.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Soul

durch biegungen im Wirbelsäule zu korrigieren,kann es sein das es scheint das den Bein wachst.nur das was man sieht ist es sich begradigen vom Wirbelsäule.
Da hast u recht. Aber nur mit unterlegen der Hand unter das Bein, ohne Zug etc und ohne berührung des Körpers biegt sich keine Wirbelsäule.
Tatsache ist aber, das das Bein gewschesen ist, ob durch eine Biegung ohne Krafteinwirkung, oder durch wachsen ist diesbezüglich weniger relevant.
Es geht sogar ganz ohne Berührung des Körpers, alleine durch Energieübertragung.
Ich habe mir die Videos von Billy angesehen, er macht nichts anderes als ich auch, er verpackt es nur anders.
Ich messe allerdings die Beinlängenunterschiede im Liegen, denn im Sitzen kann man Sie nicht korrekt messen.
Im Sitzen sind die Unterschiede wesentlich größer als im liegen und dadurch wirkt es besser.


Optionen Suchen


Themenübersicht