Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

18.01.08 13:17 #1
Neues Thema erstellen
Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?
Anne B.
Seid ihr nachtragend?
- Und wenn ja, schadet es euch oder bringt es euch etwas?

Oder seid ihr mehr der Typ: " Schwammdrüber " und weiter gehts im Leben

"Also was man wirklich sagen kann, nachtragend bist du nicht..." habe ich vor ein paar Tagen von einem Menschen gehört, der es ein Leban lang mit mir aushalten muss...Das liegt aber nicht daran, dass ich so toll bin, sondern wohl eher daran, dass ich so vergesslich bin... Alles, was anliegt, wird bei mir meistens sofort aus dem Bauch heraus bearbeitet und dann ist' s aber auch gut - für mich jedenfalls ...

Oft braucht es etwas Zeit, um sich bedrückender Gefühle entledigen zu können, aber ich habe mit keinem Menschen " noch eine Rechnung offen.
Anders meine Mutter, der ich beibringen möchte, dass sie mit alten Geschichten, die zugegebenermassen nicht schön waren, doch endlich abschliessen sollte.
Rechnungen und Rachegefühle kenne ich auch nicht. Da komme wohl ich nach meiner Mutter und nach meinem Vater .

Sie denkt wohl, die " Täter " hätten Vergebung nicht verdient.
Ich denke, das es auch für "Täter" manchmal leichter ist weiterzuleben oder sich zu ändern, wenn sie das Gefühl bekommen, dass man ihnen verziehen hat. Es gibt aber auch genügend Menchen, denen geht das am Arsch vorbei...(Entschuldigung). Und das muss man dann auch noch vergeben . Gar nicht so einfach .

Dass sie selber dadurch nicht aus ihrem ungesunden Gedankenkreisen herausfinden kann, möchte ich ihr verständlich machen.
Warum? Ich kann mir vorstellen, dass es Menschen gibt, denen geht es besser so, sonst würden sie ja von sich aus verzeihen...

Was für Erfahrungen habt ihr mit dem Thema " Vergebung " gemacht?
Oft passiert das nicht bewusst aber es kann auch Situationen geben, wo man sich bewusst dafür entscheiden kann um sich zu befreien.
Ich bin sicher, dass dann auch gewisse körperliche Blockaden fallen können und wieder ein kleiner Schritt in Richtung " Heilwerden" gemacht ist.
Das ist mir vor 9 Jahren nach einem "Vergebungsgebet" passiert. Belohnt wurde ich mit einem Traum, der über Nacht alle seelichen Blockaden löste. Es war und ist für mich heute noch ein Wunder. Ich hatte dadurch plötzlich sehr viele Energien frei und konnte endlich das leben, was ich mir immer erträumt hatte - auch wenn das natürlich mit Anstrengungen und auch ein bisschen Kampf verbunden war.
Zu diesem Zeitpunkt befand ich mich übrigens in den letzten Stunden einer Psychotherapie nach Traumatisierung.

Heute bin ich an folgendem Punkt: Erkenne ich Situationen oder bestimmte Eigenschaften von Menschen wieder, die mich sehr verletzt haben, dann gehe ich einfach - oder wenn ich nicht gehen will, weil ich mich nicht vertreiben lasse, dann wehre ich mich.

Vergebung findet bei mir immer im Inneren statt. Aber nach Außen hin zeige ich mich manchmal unversöhnlich.

Liebe Grüße, Anne

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Anne.
Du hast mich jetzt nachdenklich gemacht....
Das wunderbare " Vergeben " könnte auch bei mir schlichtweg Vergesslichkeit sein

Kannst du mir bitte noch näher erklären, warum das Unversöhnliche meiner Mutter für sie besser sein könnte als Vergebung?

Sine

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Mir fällt da gerade die Geschichte der zwei alten Schwestern ein, die im gleichen Haus wohnten, total miteinander verkracht waren, nicht mehr miteinander redeten.
Als die eine Schwester starb, folgte die andere sehr bald nach. Trotz "Unversöhnlichkeit" hingen sie also offensichtlich doch sehr aneinander.

Gruss
Uta

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?
Anne B.
Hallo Anne.
Du hast mich jetzt nachdenklich gemacht....
Das wunderbare " Vergeben " könnte auch bei mir schlichtweg Vergesslichkeit sein
Siehst du, man kann allem etwas Positives abgewinnen, selbst der Vergesslichkeit... .

Kannst du mir bitte noch näher erklären, warum das Unversöhnliche meiner Mutter für sie besser sein könnte als Vergebung?

Sine
Weil sie so empfindsam ist, dass es ihr noch heute sehr weh tut. Das sollte man einfach akzeptieren und nicht daran rühren. Nicht alle Wunden kann man heilen. Das ist jedenfalls mein Gefühl... auch wenn ich selbst da etwas anders bin.

Liebe Grüße Anne

Geändert von Anne B. (18.01.08 um 19:19 Uhr) Grund: etwas eingefügt

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Flower

Warum? Ich kann mir vorstellen, dass es Menschen gibt, denen geht es besser so, sonst würden sie ja von sich aus verzeihen...
Bin überzeugt das es keinen davon gibt. Sie verzeihen nicht, weil sie denken der Täter hätte diese Verzeihung nicht verdient. Da haben sie ja recht, aber sie wissen (unbewusst) nicht das es um sie selber und nicht den Täter geht

Weil sie so empfindsam ist, dass es ihr noch heute sehr weh tut. Das sollte man einfach akzeptieren.
Einverstanden. Es geht ja aber nicht darum das es iHR NICHT weh tun darf, sondern im Gegenteil, das es Ihr besser geht. Vergeben kann nur das Opfer und Opfer ist man nur, wenn einem etwas weh tut. Mit dem Vergeben würde es Ihr immer weniger weh tun.
Aber wie oben erwähnt, das ist rational so, aber welcher Mensch kann schon nur rational handeln?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Sine,

eine Verständnisfrage habe ich zwischendurch: ist "vergeben" für Dich das selbe wie verzeihen?

Herzliche Grüße von
Leòn

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo Leòn!
Aaalso:
Wenn ich im Threadtitel " Verzeihung " geschrieben hätte, dann hättet ihr gedacht, ich möchte mich bei euch für etwas entschuldigen
" Vergebung " hat irgendwie einen salbungsvolleren Unterton als " Verzeihung ", deshalb habe ich dieses Wort gewählt und bin dabei geblieben.
Rein gefühlsmässig ist " Vergebung " für mich stärker als " Verzeihung ".
Liebe Grüsse, Sine

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Das ist ein spannendes Thema Sine!

Vergeben bedeutet für mich, andere Menschen mit ihren Ansichten und Eigenheiten da stehen lassen zu können, wo sie letztendlich stehen, auch und gerade dann, wenn ich das Gefühl habe, dass sie mich durch ihre Haltung verletzt haben.

Vergeben hat auch etwas mit Liebe zur Vollkommenheit dieser Erde und der damit verbundenen Polarität der Dinge zu tun. (Licht und Schatten)

Vergeben bedeutet für mich, anzuerkennen, das die Umwelt mir ein Spiegel sein sollte und jedes Thema, das von Aussen an mich herangetragen wird und in mir einen Konflikt verursacht, eine Projektion meines Selbst darstellt. Deshalb sollte ich mich in so einem Falle immer Fragen: was hat das mit mir zu tun? Was möchte mir das über mich selber sagen ...

Ich durfte feststellen, die letzten Jahre, indem ich meine Gifte in meinem Körper abbaute, haben sich auch viele innere Konflikte, auch mit meiner Umwelt gemeldet.
Nach und nach, konnte ich immer mehr davon "abarbeiten".
Ich denke, wenn man die Verantwortung für seinen Körper voll übernommen hat, das man damit auch die Verantwortung für alles im Leben übernimmt, was einem von aussen begegnet.
Und deshalb Vergeben kann.

Lieber Gruss
Karin

Geändert von santa (18.01.08 um 21:29 Uhr)

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?
Anne B.
Vergeben bedeutet für mich, anzuerkennen, das die Umwelt mir ein Spiegel sein sollte und jedes Thema, das von Aussen an mich herangetragen wird und in mir einen Konflikt verursacht, eine Projektion meines Selbst darstellt. Deshalb sollte ich mich in so einem Falle immer Fragen: was hat das mit mir zu tun? Was möchte mir das über mich selber sagen ...
Das sehe ich ähnlich, jedoch mit einer Einschränkung. Starke und selbstbewusste Menschen werden auch häufig angegriffen, auch Prominente - d. h. also, Schwierigkeiten mit anderen Menschen müssen nicht immer in negativer Hinsicht etwas mit einem selbst zu tun haben und auch kein Konflikt sein, sondern es ist schlichtweg einfach nur das Problem des Gegenübers...

Grüsse Anne

Vergebung - Wie wichtig ist sie für die Gesundheit?

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Sine,
ich danke Dir für Deine Antwort! Ich persönlich verwende für mich lieber den Begriff des "Verzeihens". "Vergeben" hat für mich einen theologischen Beiklang .

"Ich bin nicht nachtragend, aber ich habe in gutes Gedächtnis, für erlittene Ungerechtigkeiten!"

Wenn ich wegen der Handlungen eines Anderen ärgerlich, sauer, eingeschnappt, beleidigt bin - also mich irgendwie "verletzt" fühle, dann geht es mir nicht gut. Also solange ich nachtrage, fühle ich mich unruhig, gehemmt, gebremst - einfach unwohl. Vielleicht kommt auch noch die Empfindung von "schlechtem Gewissen" dazu.

In dem Moment, wenn ich verzeihen kann, beginnt auch der Prozess des "Vergessens" bei mir. Ich erinnere mich dann vielleicht noch eine zeitlang an die entsprechende Situation, die Erinnerung wird aber immer schemenhafter und vollzieht sich ohne den angedeuteten emotionalen Druck.
Für mich hat sich das "Verzeihen" oftmals in mir selbst abgespielt, ich brauchte also nicht notwendiger Weise eine "Auseinandersetzung" (Aussprache) mit der beteiligten Person. Ich habe aber auch oft erlebt, dass eine Aussprache helfen kann. Und was ich immer wieder als hilfreich im "Verzeihungsprozess" erlebt habe war es, mit der Person im Kontakt zu bleiben (auch ohne Aussprache) und andere, "posititive" Wahrnehmungen von ihr zulassen zu können!

Ein sehr schönes Thema, Sine! Ich danke Dir!

Herzliche Grüße von
Leòn

Geändert von Leòn (19.01.08 um 11:48 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht