Besessenheit - Besetzung

12.01.08 12:01 #1
Neues Thema erstellen
Besessenheit - Besetzung - Psychose

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Gero

NUR : In der Geschichte der Menschheit gab es so unendlich viel Grausamkeit, und es waren Menschen, die diese begingen...wer von Euch weiß, was die "unschuldigen" Kinder in früheren Inkarnationen selbst an Unrecht getan haben ???
Also sind die kinder selber schuld, tut ihnen all das leid das sie erfahren schlussendlich gut.
Wer sagt das es die Inkarnation gibt? Hoffentlich bist du Dir bewusst, das diese leher der christlichen widerspricht.

Aber gerne auch logisch solche Aussagen widerlegen kann.
Also der M;ensch soll ja im Grunde genommen AM ANFANG gut sein. Irgendwann hat dann aber Irgend ein mensch eibnem anderen was schlechtes getan. Dann stellen sich folgende logischen fragen:
1. Wieso tut er den das, wenn der Mensch / alle Menschen einfach gut sind, ist auch die Umgebung/Gesellschaft gut. Wieso tut er es dann trotzdem?
2. Gegen wen kann dieser erste Mensch der Gewalt tut, den Gewalt antun? Keiner hätte ja dann noch jemanden gewalt angetan und deshalb Anrecht auf Gewalt. Kurz gesagt wie kann der Täter sein berechtigtes Opfer finden?

brennt sich tief in die SEELE diese Kindes ein, und wird später dazu führen, MITGEFÜHL zu entwickeln
Was sich in dem mehrfach satanisch und sexuell missbrauchten klleinen kind entwickelt hat, kannst du im erwähnten Video sehen. Mitgefühl wurde durch solchen missbrauch nicht erreicht, sondern das gegenteil. Gefühlskälte, Funktionietren wie eien Maschine trifft es wesentlich besser.
Stellt Euch bitte nur einmal vor, daß jemand, der im Krieg, als erwachsener Mensch, REIHENWEISE Frauen und Mädchen/Kinder sexuell mißbraucht hat (das esdiese Fälle gibt, und zwar nicht selten, dürfte hoffentlich jedem von Euch klar sein), in einer späteren Inkarnation Mißbrauch am eigenene Leibe erfährt, und zwar nicht als Strafe, sonder als logische Konsequenz seines Tuns
Eben unmd die OOpfer haben es als Konsequenz auch "verdient" etc etc. Irgendwann stehst Du an. Einer nmuss der erste sein, der kein opfer finden kann.

Ich für meinen Teil kann nur sagen, das ich felsenfest davon überzeugt bin, das Gott die Art von Ungerechtigkeit, an die die Meisten von Euch anscheinend glauben, nie und nimmer zulassen würde...
Er muss es zulassen, erstens weil er sonst dem menschen nicht den freien willen geben kann. Freier wille heisst auch, sich frei für das böse zu entscheiden. Zweitens weil er wie ein vater auf seine kinder schaut, aber nicht die Autorität hat (durch freien entscheid des Menschen), bei anderen menschen einzugreien, die ja nicht seine kinder sind / sein wollen.

Ihr glaubt doch hoffentlich nicht, daß ich irgendeine Form von Gewalt gutheiße oder zu rechtfertigen versuche, oder ???
Du heisst sie nicht gut, aber Du rechtfertigst dass jemand gewalt erträgt, indem Du indirekt sagst, dass der diese gewalt ertragen muss (wegen karma etc)

Ich glaube einfach an eine Welt, in der Gott ALLE Fäden in der Hand hat, und selbst tief religiöse Menschen haben offensichtlich nicht verstanden, das es Gott ist, der auch macht über alle Dämonen hat...sie jederzeit in Ihre Schranken weisen kann, und dies auch tut...nur mit dem Gesetz von Ursache und Wirkung MÜSSEN wir alle Leben, das ist teil dieser realität, für die wir uns entschieden haben
Du sagst es nur wie er die Fäden spinnt wissen wir mit unserenm Spatzenhirn nicht. Ausserdem löst eben der freie entscheid was Schlechtes zu tun, schlechte Wirkung aus.
Nur das die schlechte Wirkung im diesseits nicht immer (nur / direkt) den täter trifft.

Sobald Ihr damit beginnt, die volle Verantwortung für Euer Leben zu übernehmen (weil Ihr erkennt, das Ihr die alleinigen Schöpfer Euer Realität seid)
Na ja, wenn ich als Täter nur Opfer finde, denen meine Tat für Ihr Karma gut tut, muss ich ja die Verantwortung für die Auswirkungen meiner tat nicht oder zumindest nicht mehr ganz tragen.

Diese welt ist hart, aber genau, und ich habe diese gesetze weder erschaffen noch so gewünscht, wenn überhaupt, dann habe ich sie erkannt...
Ja sie ist hart, weil die Welt eben nicht unter ganzer Gottes Herrschaft ist, weil wir Mneschen dies nicht wollen.
Wer soll den diese Gesetze erschaffen haben? Gott spricht von anderen gesetzen in seinem Wort.

Ich leite davon keinerlei Passivität ab, es ist "nur" ein Erklärungsversuch für das, was weder durch mich noch durch irgendjemand anderes verhindert werden konnte.
Genau das ist es, ein Erklärungsversuch, welcher nicht Standhalten kann, wenn man immer zurück bis an den Anfang geht.

aber wer mich näher kennt, der weiß, wie sehr mir der konstruktive und liebevolle Umgang mit Kindern am Herzen liegt...
Das glaube ich Dir absolut, Gero.
Wenn Dein Kind aber so misshandelt und so bestialisch getötet würde, dann würde sich zeigen, ob Du wirklich an Deine Theorien glaubst. Denn dann müsstest du sagen, das diese Misshandlung zwar hart aber gut für dein Kind gewesen ist, da es seine Seele / Karma verbessert hat oder wird.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Ohne Überzeugung von den Gesetzmässigkeiten der Reinkarnationslehre wäre diese Welt ja total unerklärbar und völlig unerträglich.
Das Gegenteil ist der Fall. Wer und warum war der erste Täter und das erste Opfer das Gewalt erfuhr? Erklär mir dies mal anhand der Evolutionslehre.
Hingegen ist die biblische Lehre völlig schlüssig und gibt erst noch sinn.

schlechtes bsp: Ja Kathy, das musste ich gerade herauspicken. Die Wahrheit und die wahren Gesetze gelten für alle Beispiele, ansinsten sind sie schlicht falsch oder ein Konstrukt oder beides!

Wir wissen doch alle, wie sehr eine Lehre missverstanden werden kann. Das Christentum mit Inquisition, Völkermord, Hexenverbrennung, ist doch das beste Beispiel dafür.
Stimmt völlig. wenn ich aber an der Lehre etwas falcshes verstanden habe, dann bitte ich darum, dies mir aufzuzeigen, anhand des erwähnten Beispiels
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Oregano ist offline
Beiträge: 63.694
Seit: 10.01.04
Ich weiß leider nicht mehr alles, was in diesem Thread stand, aber einiges über Anthroposophie schon:
http://www.symptome.ch/vbboard/philo...oposophie.html

Gruss,
Uta

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo,

immer wieder stelle ich fest, dass man Meinungen und Weltanschauen noch so oft diskutieren und besprechen kann, es aber letztendlich keinen Menschen zum Umdenken bringt.
Jeder macht seine eigenen Erfahrungen und spätestens dann, wenn er an seine Grenzen stößt, weil ihm sein jetziges Wissen nicht mehr ausreicht und er verstehen will, dann geht er weiter.

Noch ein letztes Wort zum Schluß

Es gibt ein Buch von Robert Monroe, der selbst Geschäftsmann und Wissenschaftler war. Seine Astralreisen, die er erst zufällig und später gewollt gemacht hat, erklären was er in himmlischen Gefilden erlebt hat. Alle Glaubensrichtungen, das Bandrauschen der Gedanken und vieles mehr hat er gesehen und gehört.
Reinkarnation wird in dem Buch als wahr anerkannt und auch bewiesen. Monroe erklärt das jede Inkarnation, die er gemacht hat, in ihm selbst als Klang, Schwingung gespeichert ist. Er konnte das abrufen und sich auf die Reise zu sich selbst begeben.

Ich möchte hier keine heißen Disskusionen anfeuern, denn jeder hat seine eigene Sichtweise der Dinge. Bücher können einen Beitrag dazu leisten zu unterhalten, eine Perspektive verändern, oder einfach nur das sein was sie sind, zusammengewürfelte Buchstaben. Außerdem muss man nicht alles wissen, um glücklich zu sein.

Das Buch heißt:

Über die Schwelle des Irdischen hinaus. Reisen in Dimensionen jenseits von Tod und Materie
von Robert A. Monroe (Autor)

Grüsse von Juliette

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Leon

Das siehst Du völlig falsch. Diesen kindern muss es schlecht gehen, die müssen schlechtes durchleben, damit sie Ihr Karma aufbauen können.
Deshalb lassen Inder (Hindu, Karmalehre) auch die Bettler am Strassenrand unbeachtet verrecken.
Hallo Beat,

da habe ich mich wohl wieder missverständlich ausgedrückt. Ich bin von unserer hiesigen, mitteuropäischen Gesellschaft und entsprechenden Werten ausgegangen.

Herzliche Grüße von

von Leòn

Besessenheit - Besetzung - Psychose

phil ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Es ist allzu offensichtlich, es ist fast egal von welchem Standpunkt aus man das Ganze betrachtet, fast jeder sucht Sicherheit in "Gefässen". Tatsächlich sind die Zeiten wo man sich seine Kochgefässe noch selber aus Erde formte und brannte längst vorbei. Die Gefässe kauft man sich heute im Supermarkt, manchmal auch in einer schicken Boutique. Nur, diese selber herzstuellen, das scheint für die allermeisten Menschen unvorstellbar zu sein.

Und manchmal kommt es mir so vor, als hätten viele Menschen genau dieses Verhalten für ihre Spiritualität, ihre Wertvorstellungen, ihre Moral, ja selbst das Gewissen... alles fix-fertig ab Fliessband, Massenware und kaum mehr Individualität. Ganz im Sinne der Gewinnmaximierung deren, die das Zeugs unter die Leute bringen. Der Philosophie-Supermarkt. Mitunter ist man sogar bereit sein Leben für einen Fliessbandhersteller (sich wohlverstanden auf Höheres berufend) herzugeben... meist verbandelt mit Versprechen, die er nie wird halten müssen noch können. Hauptsache man glaubt ihm mehr als sich selber.

Wo aber lernt man heute noch selber denken und handeln? Wo lernt man sich die Musse zu nehmen, die in der Natur wirkenden Prinzipien zu erkennen, zu beobachten, anzuwenden, sich auf das was ist zu konzentrieren? Oft erlebe ich, dass gerad junge gut ausgebildete Menschen weit mehr dem vertrauen, das in Büchern steht, das ihnen gelehrt wird, das über den Bildschirm flimmert, weit mehr als ihrer eigenen Wahrnehmung, ihrer eigenen Intuition. Zerstreuung total - mit überorganisiertem Alltag und Überangebot an Zerstreuungsmöglichkeiten verliert man sich mehr und mehr... und damit "verdereckt" auch die eigene Wahrnehmungsfähigkeit (die lässt sich aber auch wieder putzen).

Wie weit der Instinkt sich zurückgebildet hat, mag man daran erkennen, dass Menschen auf jener Strassenseite gehen, wo bei Sturm die sich lösenden Dachziegeln zu Boden fallen, anstatt entlang der Häuser, von welchen diese sich lösen, bevor sie beim Fallen die Strasse überqueren.

Auch dies Formen von "ausser-sich-sein", oder besser ein "nicht-sich-selber-sein".
Nicht umsonst wies ich in verschiedenen Beiträgen darauf hin, wie wichtig es ist, sich selber treu zu sein.

Mögen Ausbildungen in allen möglichen Fächern, Medizin, Psychologie, Theologie, Bibelstunde und was es sonst noch alles gibt noch so kompetent daher kommen, sie bleiben letztendlich bestenfalls "Werkzeuge" die genau so gut sind, als wie der Einzelne es versteht sie passend einzusetzen. Einzig unsere Fähigkeit diese Werkzeuge intuitiv (also ohne gross nachzudenken passend) einzusetzen macht ihren wirklichen Wert aus. Da kann einer mit noch so viel Diplomen daherkommen, mich interessiert nur was er wirklich kann und wieweit er diese im Sinne der Naturprinzipien zum Wohle des Allganzen einzusetzen weiss. Man sieht nur mit dem Herzen gut, meint Saint-Ex - hier ist selbst der Blinde ein Sehender.

Daher gibt es mir zu denken, wenn irgendwer jemandem anderen glaubt in Bezug auf "unschuldige Kinder" und dergleichen mehr etwas vorhalten zu müssen. Danke - Phil

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Leon

Irronie kommt hhalt nicht so gut rüber, sorry. Meine Aussage an Dich war die ironische Antwort auf Deinen Text an Gero
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Beat,

wie peinlich, Entschuldigung - jetzt verstehe ich!

Herzliche Grüße von
Leòn

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Phil

Und manchmal kommt es mir so vor, als hätten viele Menschen genau dieses Verhalten für ihre Spiritualität, ihre Wertvorstellungen, ihre Moral, ja selbst das Gewissen... alles fix-fertig ab Fliessband, Massenware und kaum mehr Individualität.
Denke hier vermischt Du 2 Sachen. Einerseits besteht der esoterische Einkauf für die eigene Spiritualität, auch wenn sie meist eher Patchwork-mässig zusammengesetzt ist und nicht fix fertig, damit man sich ja nicht ändern muss und dank religiösen und/oder phylosophischtheoretischen Abhandlungen ein gutes Gewissen haben kann und zum Alltag gehen kann; andererseits baut alles auf Grundlagen auf, die menschlich nicht umfassend erfasst werden können. Sogar die wissenschaftliche Mathematik und Physik baut auf wenigen Axiomen, dh unbeweisbaren grundsätzen auf. Deshalb muss man eine Basis haben, von der man ausgehen will/kann, sogar die Wissenschaft. Wenn man dann noch demütig genug ist sollte man erkennen, das der mensch zu klein und zu unwissend ist, als er diese Basis selber legen kann.

Wo aber lernt man heute noch selber denken und handeln? Wo lernt man sich die Musse zu nehmen, die in der Natur wirkenden Prinzipien zu erkennen, zu beobachten, anzuwenden, sich auf das was ist zu konzentrieren? und fff
Zustimme. Aber auch da muss man Wissen, das beobachten und tiefes erkennen nicht das gleiche ist. Ich kann beobachten das die Jahreszeiten immer wieder kommen und zusammenhänge mit dem Sonnenstand erkennen. Aber warum es so ist, wieso die Sonne und die erde dort steht wo sie steht, das kann ich nicht nur durch beobachtung erkennen. Ich kann aber erkennen, das hinter der natur ein wunderbares geordnetes Prinzip ist, wer dieses Prinzip wie geschaffen hat. kann ich aber nicht erkennen, aber erahnen das Hochintelligenz und Macht dahinter sein muss.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Besessenheit - Besetzung - Psychose

Kathy ist offline
Beiträge: 3.384
Seit: 06.03.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
[COLOR="Blue"]

schlechtes bsp: Ja Kathy, das musste ich gerade herauspicken. Die Wahrheit und die wahren Gesetze gelten für alle Beispiele, ansinsten sind sie schlicht falsch oder ein Konstrukt oder beides!
manchmal habe ich das Gefühl, dass du meine Beiträge nicht wirklich liest. Die Gesetze müssen stimmen, aber die Interpretation kann falsch sein, genau wie bei den erwähnten, verbrecherischen Christen.


Optionen Suchen


Themenübersicht