Besessenheit - Besetzung

12.01.08 12:01 #1
Neues Thema erstellen
Besessenheit - Besetzung

GeorgeT ist offline
Beiträge: 441
Seit: 16.07.06
Hallo "Freunde"...
Habe meine Begrüßung erneut so gewählt in der Hoffnung Euch als "Freunde" nicht verloren zu haben...
In den letzten Tagen habe ich beim Schreiben regelrecht neben mir gestanden...auf der einen Seite voll der Überzeugung, die Wahrheit (sofern es diese denn gibt) auszusprechen, auf der anderen Seite, das Gefühl, den falschen Ton zu treffen.
Zu absolut, zu "dogmatisch", zu lehrmeisterhaft...wie man es auch immer nennen möchte...ich denke, einfach unsympathisch...
Es ist offensichtlich ein Teil von mir...aber es gibt auch diesen anderen Teil, der auf sanfte, und "dezente" Art und Weise inspirieren und zum Nachdenken anregen möchte...und eben dieser Teil ist in diesem Thread sicher zu kurz gekommen.

Es entspricht meinen höchsten Idealen, meine Wahrheit und meine Überzeugungen so auszudrücken, das sich andere dabei wohl fühlen, das andere das Gefühl haben, es bleibt genug Raum für eine andere Sichtweise.
Diesen Idealen werde ich (so hoffe ich doch) zwar oft, aber eben nicht immer gerecht...ich versuche dies zu akzeptieren, denn nur indem ich auch diesen teil von mir annehme und akzeptiere, kann ich weiter gehen...es ist mir aber wichtig, Euch von diesem inneren Zwiespalt zu erzählen...

Viele von Euch sind mir schon regelrecht "ans Herz gewachsen", und ich finde, wir sind eine schöne Mischung unterschiedlicher "Ansichten"...
Ich hoffe deshalb sehr, das nicht zu viele von Euch Ihr Herz mir gegenüber verschlossen haben, ich wäre sehr traurig darüber...

Gero

Besessenheit - Besetzung

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Kathy,

genau, noch nicht, aber irgendwann.

Grüsse von Juliette

Besessenheit - Besetzung

Kathy ist offline
Beiträge: 3.384
Seit: 06.03.07
Zitat von Juliette Beitrag anzeigen
Hallo Kathy,

genau, noch nicht, aber irgendwann.

Grüsse von Juliette
Hallo Juliette

wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben.

Gruss
Kathy

PS.: Mich beschleicht gerade der Verdacht, dass wir in diesem Thread weit ab ins "off topic" gerutscht sind. Leòn?

Besessenheit - Besetzung

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Georg,

ich denke solche Dinge passierem jedem und das ist auch keine Schande, sondern menschlich. Es ist vor allem wichtig es zu erkennen, wenn man etwas nicht ganz richtig gemacht hat. Denn dann wäre man ja perfekt und wer ist schon perfekt.

Der Zwiespalt, den du beschreibst, konnte ich bei einigen beobachten, die sich spirituell entwickeln und die ein großes Wissen haben. Ist also völlig ok.

Deshalb Stell dir vor es wäre Tee.

Grüsse von Juliette

Besessenheit - Besetzung

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Kathy,

ja ich denke auch wir sind etwas vom Thema abgekommen. Aber es ging ja auch um Psychosen. Es sei uns verziehen.

Grüsse von Juliette

Besessenheit - Besetzung

Kathy ist offline
Beiträge: 3.384
Seit: 06.03.07
Hallo George

mit mir hast du nicht das geringste Problem. Ist doch völlig in Ordnung, wenn einem mal ein Satz rausrutscht, den man hinterher gerne zurücknehmen würde. Ich schaue gleich mal schnell in den Spiegel; und wir sind sicher nicht die einzigen in diesem Forum.

Kathy

Besessenheit - Besetzung

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Kathy

für mich ist die Reinkarnationslehre völlig schlüssig.
Die Schlüssigkeit ist im Wesentlichen objektiv belegbar. Was Schlüssig ist muss aber nicht stimmen, bzw der eine kann es glauben und der andere nicht, dh da kommt die subjektive Sicht.
Habe mir wirjklich Mühe gegeben, aber kenne die Argumente für eine Schlüssigkeit der Reinkarnationslehre nicht, weder selber, noch wurde sie mir zugetragen.
Das Problem liegt am Anfang der Menschheit, dh wer hat warum erstmals etwas schlechtes getan und warum wurde das erste Opfer ein Opfer, da es je kein entsprechendes Karma haben konnte.
Wäre für eine schlüssige widerspruchsfreie Erklärung dankbar.

Mit dem Schöpfer der Welt habe ich kein Problem. Offenbaren tut er sich ununterbrochen in der ganzen Schöpfung.
Tut er ja. Wenn es IHN gibt, Stände dann nicht eine Beziehung mit IHM im Vordergrund?

Unterschiede gibt es nur dort, wo Menschen die Schöpfung interpretieren; und meine Interpretation mag eine andere sein als deine.
ER wüsste doch die richtigen Antworten, dh man sollte doch weder mich noch Dich sondern IHN fragen, oder?

Ich habe eben gewisse Schwierigkeiten mit der Interpretation mancher ChristenWelche den?

Aber wir beide tauschen uns trotzdem gerne aus, nicht wahr? deine letzten 2 Postings hatte ich noch nicht gesehen, als ich meines schrieb, aber ich sehe, wir sind uns weitgehend einig. Toll! Passiert ja nicht jeden Tag, gel?
klar. Einigkeit ist vieleicht nicht häufig, aber kam schon vor und wird sicher immer wiieder mal vorkommen

Scheinbar siehst du die Begriffe "unterscheiden" und "beurteilen" auch als austauschbar, oder sehe ich das fasch?
Man muss sdoch etwas beurteilen, damit man feststellen kann ob und welche Unterschiede überhaupt da sind. Meine es ist nicht dasselbe, aber das eine bedingt meist oder sogar immer das andere.

Annehmen ohne wenn und aber? Einige Heilig-Gesprochene konnten das scheinbar. Will ich mich mit denen messen?
er kann es wenn es sehr schlimm ist nicht. Die Heiligen die Du ansprichst können und konnten es von sich aus auch nicht. Abber durch IHN konnten und können Sie es eben.
Du wirst Dich deshalb nie mit ihnen messen können, da auch durch die beste "Leistung" und noch soviel anstrengung man es nicht erreichen kann. Man kann es im Gegenteil nur erreichen, wenn man sich einerseits zugesteht das man es nicht kann und andererseits annimmt, dass ER es für einem kann und getan hat und das dies ein Geschenk ist und kein Verdienst .
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Besessenheit - Besetzung

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Juliette

Gute Bücher dazu sind "Heilen sie Jesus" und "Lieben wie Jesus" des Esoterikpfarrers Daniel Hari
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Besessenheit - Besetzung

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Gero

Vorab, mein Freund warst Du auch vor diesem Text geblieben, das zu sagen ist mir sehr wichtig.

Zu absolut, zu "dogmatisch", zu lehrmeisterhaft...wie man es auch immer nennen möchte...ich denke, einfach unsympathisch...
Denke Du solltest das Kind nicht mit em Bade ausschütten.
Wirkliche grundlegende Wahrheiten sind absolut, auch wenn sie dogmatisch wirken. Sollten sie in einem Fall//Umgebung etc nicht zutreffen, ist es zumindest keine grundlegende Wahrheit, möglicherweise sogar eine Lüge. wenn Du also eine sache vertrittst von der Du nach obiger Prüfung noch überzeugt bist, dann dürfen die Azussagen absolut sein. Der Stil ist eine andere Sache und solche Aussagen über Personen, dh deren Bewertung, scheint mir auch nicht angebracht.
Kurz gesagt, bestimmt in der Sache, aber liebevoll im Ton und keine persönliche (nur Sachliche) "Angriffe". Zweifel ob ich dies immer selber einhalte, aber wäre mein Ziel.

eben dieser Teil ist in diesem Thread sicher zu kurz gekommen.
Ich kann hier nur meinen Eindruck weitergeben, dieser Teil ist bei mir angekommen

Ich hoffe deshalb sehr, das nicht zu viele von Euch Ihr Herz mir gegenüber verschlossen haben, ich wäre sehr traurig darüber...
Das hast Du sehr schön gesagt und ich weiss das es so ehrlich ist wie es hier steht. Meinerseits gilt das gleiche gegenüber dir und allen anderen hier.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Besessenheit - Besetzung

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Beat,

danke für die Buchempfehlungen. Werde sie mir mal anschauen.

Zitat: Heilen sie Jesus

Aber Beat: das denke ich steht nicht in meiner Macht.


Grüsse von Juliette


Optionen Suchen


Themenübersicht