Soziale Phobie, Freudlosigkeit, Borderline etc

06.04.18 11:51 #1
Neues Thema erstellen
Soziale Phobie, Freudlosigkeit, Borderline etc

pita ist offline
Beiträge: 3.138
Seit: 08.04.07
Das kann ich dir leider nicht sagen, frag doch mal in einer Apotheke danach.

Viel Erfolg und LG, pita

Soziale Phobie, Freudlosigkeit, Borderline etc

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo mondlos ,
Ja, ich kämpfe mich durchs Leben, das ist richtig. In jüngeren Jahren konnte ich mich noch besser ablenken, je älter ich werde, desto weniger gelingt mir das. Zumal ich nicht einmal weiss, woran ich wirklich Freude habe/hätte.
Du hast geschrieben das es dir gut geht wenn du mit deinem mann am abend beim essen zusammen sitzt /tv schaut oder lest.
Auch hast du einen guten (besten freund) der dich in die arme nehmen darf , oder wenn du mit deinen katzen kuschelst ....weißt du mondlos , glücklich zu sein ist der moment in dem du dich zufrieden fühlst und wie es ausschaut bemerkst du gottseidank noch das gefühl der zufriedenheit, ich finde das viel wert.
diese momente erkennen ,sich eingestehen das es da iin deinem leben etwas sehr schönes gibt …und es dir dann....wenn stress/ängste erscheinen ,ins gedächtnis rufst , kann recht hilfreich sein dein umfeld ein wenig besser außen vor zu lassen .
hilfreich kann da eventuell auch das homöopatische mittel von pita sein .
Mein Leben ist freudlos geworden. Kann mich kaum noch zu etwas aufraffen. Es ist , als ob mir ALLES zu viel ist, das Leben an sich überfordert mich.
Es ist traurig diese zeilen zu lesen ,darf ich fragen seit wann du die depression/ borderline schon hast .
Ich denke , dass diese psychische Krankheit auch aus der HOchsensibilität entstanden ist. Borderline, Depressionen.
Ja mondlos ,die seele oder anders, unser ich kann einiges bewerkstelligen wenn etwas nicht rundläuft und kann mMn sogar die hochsensibilität stark beeinflussen und verstärken .
wenn du in psychologischer therapie bist , habt ihr doch sicherlich auch die hochsensibilität angesprochen bzw.mit in der therapie eingebunden oder nicht ?.
Und irgendwann ist man einfach ausgebrannt. "Sich ein dickes Fell zulegen", - ja , toll, und wenn einem das einfach nicht gelingt? Klar weiss ich ,dass das meiste, was man von den Mitmenschen zu hören bekommt, nicht böse gemeint ist, und dennoch tut es weh. Natürlich weiss man, dass es an einem selbst liegt, dass man sich nicht dazugehörig fühlt, doch was nutzt dieses Wissen, wenn man es einfach nicht ändern kann?
Sich einfach so ein dickes fell anschaffen ...wäre super … das geht vielleicht bei einigen menschen …..aber es geht nicht für hochsensible in depression steckende menschen.

Persönlich halte ich wenig von psychologischen therapien womöglich noch mit starke antidepressivums ,aber eine gute erfahrungsvolle psychologische unterstützung um aus diesem deinem kreislauf wieder raus zu kommen ist in deiner situation wohl sehr wichtig.

vernix caseosa, bekommst du sicherlich in apotheken ,womöglich muss dieses homöopatische mittel aber bestellt werden .

gruß ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Geändert von ory (08.04.18 um 19:24 Uhr)

Soziale Phobie, Freudlosigkeit, Borderline etc

Kayen ist offline
Beiträge: 5.066
Seit: 14.03.07
Liebe Mondlos,

Du kennst Dich schon sehr gut Vielleicht besser, als so manch anderer. . .
Du bist tierlieb, liest gerne, setzt Dich für Kollegen ein, bist Primarlehrerin, gehst gerne in der Natur spazieren weiterhin sind soziale Ängste vorhanden ,bewegst Dich nicht gerne unter Menschen und manchmal werden die Wangen rot (bei mir auch) und so weiter; Du hast Dich ganz genau beschrieben.

Was fehlt ist nun, dass Du akzeptierst, dass diese Person DU bist und dieser Mensch möchte von Dir geliebt werden und voll akzeptiert werden - - So wie Du bist -

Mir fällt dazu eine Meditation ein; ich weiß ja nicht ob Du gerne meditierst; aber es wäre ein Anfang Dich mal mit Selbstliebe zu überschütten; ich könnte mir vorstellen Dein inneres Kind würde es gerne wollen.

Das kann ich Dir an die Hand geben; Dich zu akzeptieren - nicht mehr gegen Dich an zu kämpfen und einen Anfang mit der Selbstliebe starten.


Liebe Grüße von Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Soziale Phobie, Freudlosigkeit, Borderline etc

Kathy ist offline
Beiträge: 3.387
Seit: 06.03.07
Hallo Mondlos

https://www.narayana-verlag.de/spekt...vernix-caseosa

Ich kann diesen Beitrag aus Energie-Gründen nicht lesen, aber mein Homöopath(klassisch nach Hahnemann) hat mir im Laufe von Jahren geholfen, diese Symptome hinter mir zu lassen.

Alles Gute
Kathy
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)

Soziale Phobie, Freudlosigkeit, Borderline etc

pita ist offline
Beiträge: 3.138
Seit: 08.04.07
Hallo Mondlos

Bei homöopathischen Mitteln stellt sich immer auch die Frage nach der Wahl der richtigen Potenz. Das heisst, am besten müsste ein Fachmann diese für dich bestimmen.

Als Versuch der Selbstbehandlung könnte ich mir auch Bachblüten vorstellen. Hier ein möglicher Link dazu. Schau mal, wie dich das anspricht.

LG, pita


Optionen Suchen


Themenübersicht