Sertralin (SSRI) zusammen mit Aminosäure Tyrosin ok?

11.01.18 17:55 #1
Neues Thema erstellen

Rose67 ist offline
Beiträge: 127
Seit: 04.08.10
Hallo ,

nehme zu zeit 25 mg Sertralin und würde gerne die Aminosäure und Tyrosin zwecks diversen Gründen einnehmen.

Weiß jemand ob Wechselwirkung mit Sertralin (SSRI) mit Tyrosin bekannt sind?

LG Rose

Sertralin (SSRI) zusammen mit Aminosäure Tyrosin ok?

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo rose ,

soweit mir bekannt ,kann tyrosin in verbindung mit antidepressiva dieses erheblich verstärken .

vielleicht antwortet ja noch jemand mit eigener erfahrung .

gruß ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Sertralin (SSRI) zusammen mit Aminosäure Tyrosin ok?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo rose,

... Antidepressiva

Beschreibung
Viele Antidepressiva sind sog. SSRI (Serotoninwiederaufnahmehemmer) Sie verhindern den vorzeitigen Abbau von Serotonin. Daraus lässt sich schließen, dass Depressionen häufig aufgrund eines Serotoninmangels entstehen. SSRI Lindern Symptome von Depressionen wie Schmerzen, Panikattacken, Sozialphobie (hemmende Schüchternheit) oder obsessiv-kompulsive Störungen (OKS). In einigen Fällen werden Sie auch bei Bettnässern, Migräne oder Fibromyalgie (chronische Schmerzkrankheit der Muskulatur) eingesetzt.

OKS
Bei der OKS handelt es sich um Symptome der Angststörung. Betroffene sind beispielsweise besessen von Bakterien oder Schmutz und waschen sich ständig oder aber sie zweifeln ständig an sich und kontrollieren jede Tätigkeit mehrmals nach

Wechselwirkungen
Wechselwirkungen bestehen mit Koffein. Die typischen Nebenwirkungen von SSRI wie Nervosität, Tremor, Angst und Schlaflosigkeit werden durch Koffein verschlimmert.
Alkohol unterdrückt Neurotransmitter und wirkt damit ggf. dem Medikament entgegen. Trizyklische Antidepresiva wirken sedierend. Hier verstärkt Alkohol die Wirkung.

Viele Antidepressiva sind mit einer Gewichtszunahme verbunden. Durch die Aktivierung des parasympathischen Nervensystems kommt es zu verstärkten Hungergefühlen. Man sollte also in Verbindung mit Antidepressiva nach Möglichkeit einer Ernährungsrichtlinie folgen um stark hyperkalorische zustände zu meiden.
5-HTP ist ein Abkömmling der Aminosäure Tryptophan und damit die direkte Vorstufe von Serotonin. Sie erhöht die Serotoninkonzentration im Gehirn und kann somit die Wirkung von SSRI verstärken.
Auch Johanniskraut erhöht den endogenen Serotoninspiegel leicht.
Tyrosin, eine Aminosäure welche die Bildung von Schilddrüsenhormon und Dopamin fördert, kann in Verbindung mit Antidepressiva zur einem Überaufkommen an Dopamin sorgen. Anfänglich macht sich dies über verstärktes Herzklopfen bemerkbar.
...
https://www.peak.ag/de/classic/peak-...-lebensmitteln

Bevor Du so eine Kombination einnimmst, würde ich erst mit dem Arzt sprechen...

Du könntest ja überlegen, ob Du Tyrosin in Form von Lebensmitteln zu Dir nehmen möchtest. Hier findet sich eine Tabelle, in der der Tyrosingehalt von Lebensmitteln angegeben ist:
Lebensmittel | DocMedicus Vitalstofflexikon

Was mir dabei auffällt ist, daß viele der Lebensmittel mit hohem Tyrosingehalt auch bei einer Histamin-Problematik genannt werden.
Weiß jemand, wo da der Zusammenhang ist, falls es einen gibt?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Sertralin (SSRI) zusammen mit Aminosäure Tyrosin ok?

Rose67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 127
Seit: 04.08.10
Danke Euch für die Antworten... ich glaube, ich sollte wirklich meinen Arzt fragen, nur habe ich schon festgestellt, das Ärzte nicht immer alles wissen ;-)

LG Rose

Sertralin (SSRI) zusammen mit Aminosäure Tyrosin ok?

Kayen ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 14.03.07
Vermutlich wird hier Tyrosin mit Tryptophan verwechselt.

Tryptophan ist ein Antagonist/Gegenspieler zu Tyrosin.
Tryptophan hebt das Serotonin, deswegen kann es bei gleichzeitiger Einnahme mit einem SRRI, welches auch das Serotonin anhebt, je nach Menge, zu einem gefährlichen Serotonin-Syndorm führen.

Tyrosin ist für das Anheben von Dopamin zuständig.
Dopamin kann das Serotonin absenken/vermindern.
Das heißt; das dass SRRI (welches Serotonin anheben soll) und gleichzeitiger Einnahme von Tyrosin (welches Dopamin hebt/ Serotonin senkt), je nach Einnahme Menge beider Substanzen, in der Wechselbeziehung evtl. etwas weniger wirkt.

Grundsätzlich würde ich hier entscheiden, was ich erstmal möchte.
Ist das Serotonin im Keller kann es sinnvoll sein; erstmal auf Tyrosin zu verzichten.
Ist das Dopamin im Keller und Serotonin normal, macht es Sinn erstmal nur Tyrosin zu nehmen.

Den Arzt würde ich auf jeden Fall fragen, warum er Tyrosin empfiehlt.
Falls Du, Rose, es persönlich gelesen hast, aufgrund eines evtl. Mangels, würde ich den Grund abschätzen und entscheiden was wichtiger ist.
Beides zusammen kann, wie gesagt, das SRRI abschwächen.

Manche moderne Apotheken haben Computer in denen alle Wechselwirkungen aufgezeichnet sind, dort könntest Du auch Fragen, ob sie Eintragungen haben und was sie dann empfehlen.

Beste Grüße von Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Geändert von Kayen (12.01.18 um 09:46 Uhr)

Sertralin (SSRI) zusammen mit Aminosäure Tyrosin ok?

Drosera ist offline
Beiträge: 101
Seit: 27.01.15
Zitat von Kayen Beitrag anzeigen
Manche moderne Apotheken haben Computer in denen alle Wechselwirkungen aufgezeichnet sind, dort könntest Du auch Fragen, ob sie Eintragungen haben und was sie dann empfehlen.
https://www.apotheken-umschau.de/Med...lwirkungscheck

Hier kann man nachschauen. Es sind nicht alle NEMs mit Produktname enthalten, ich suche dann ein aufgelistetes, das den Wirkstoff enthält und erhalte dann eine Einschätzung


Optionen Suchen


Themenübersicht