Dauernde Benommenheit

29.08.17 19:45 #1
Neues Thema erstellen
Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 29.08.17
@ory noch eine wichtige Frage:

Ich hatte damals ne Panikattacke und dann glaube ich die Benommenheit kam die irgendwann. Kann eine Panikattacke die HWS angreifen oder könnte das dann einfach nur die Psyche sein?

Habe auch letztens wieder mal Alkohol getrunken und habe auch gemerkt das die Benommenheit iwie betäubt bzw weg war.

Seitdem ich benommen bin dusche ich öfters Kalt, irgendwie fühl ich mich danach besser.

Geändert von samy1332 (17.09.17 um 15:44 Uhr)

Dauernde Benommenheit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.953
Seit: 22.05.11
Ich antworte mal, ist das okay?

Ich vermute die Panikattacke und die Benommenheit haben die gleiche Ursache...sammy.

https://www.google.de/search?q=panik...AemA8Qf82ZjAAQ

Panikattacken sehe ich bislang immer im Zusammenhang mit körperlichen Problemen...

Beste Wünsche.
Claudia.

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 29.08.17
Danke für die Antwort, also denkst du, es müsste nicht psychisch bedingt sein, sondern einfach nur wegen der HWS-Blockade. Tut mir leid habe mich wirklich verrückt durch alles durchgelesen, bin echt verwirrt.

Dauernde Benommenheit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.953
Seit: 22.05.11
Es ist normal, wenn man anfängt zu recherchieren, dass es einen vielleicht überfordert denke ich.
Ich bin seit 6,5 Jahren intensiv dabei...

Ja ich denke,es hat körperliche Ursachen...Stress mag den Stein ins rollen bringen. Der rollt aber nicht, wenn alles ringsrum in Ordnung ist.
Man müsste mal recherchieren , welche Botenstoffe Panikattacken auslösen.

Beste Wünsche.
Claudia

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 168
Seit: 29.08.17
Okay. Sonst irgendwelche Tipps? Oder was ich machen kann? Kann man so ein HWS-Syndrom überhaupt heilen? Hast du ein Bericht von dir, hast ja gesagt du hast das gleiche seit 6,5 Jahren? Die Panik stört mich ja nicht so, aber die Benommenheit die nimmt einfach mein ganzes Leben.

Ich will wirklich das nicht akzeptieren so. War davor ein lebendiger sportlicher und aktiver Mensch.

Geändert von samy1332 (17.09.17 um 16:59 Uhr)

Dauernde Benommenheit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.953
Seit: 22.05.11
Hallo sammy, gehe bitte über die Suchfunktion ....auf der Suche nach einer Heilung hier , übers deutsche und vor allem englische Internet, ansonsten belese Dich im Buch, dass ich Dir zu Anfang von Kuklinski zum Thema verlinkt habe. Soweit ich es im Kopf habe, ist zumindest ist ein HWS nicht so einfach zu heilen. Mehr kann ich nicht dazu sagen.
Ich habe ganz andere Themen:Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Schwermetallvergiftung, Dialyse.
Lese aber immer auch andere Themen mit und kenne Kuklinski aus anderer Literatur.

Ich denke, es auf jeden Fall wichtig, dass Du sehr hartnäckig weitersuchst! Und dazu wünsche ich Dir viel Glück!
Du kannst auch Deine Symptome noch mal eingeben mit der Frage " HWS TRauma?" als neuen Thread, vielleicht bekommst Du damit mehr Antworten und präzisere!

Ich hoffe, Du wirst die Benommenheit wieder los. Sie tritt aber auch bei einer Histaminintoleranz auf und vermutlich auch bei anderen Krankheiten. Die Hit ist sehr verbreitet und wird wenig diagnostiziert.

Beste Wünsche.
Claudia

Dauernde Benommenheit

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.042
Seit: 04.02.09
hallo samy ,

@ory
Ich hatte damals ne Panikattacke und dann glaube ich die Benommenheit kam die irgendwann. Kann eine Panikattacke die HWS angreifen oder könnte das dann einfach nur die Psyche sein?
eine panikattake kann gefühlsmäßg die hws mit in mitleidenschaft ziehen indem zbs. der kopf schwer aufrecht zu halten ist .
aber die möglichkeit besteht auch das ein hws problem im vorfeld eventuellen durch einen unfall (fußball (kopfball) oder auch nur durch eine fehlhaltung entstanden ist und dies zu einem akuten zervikalsyndrom (hws) geführt hat , welches aber mit sicherheit im vorfeld (auch per radiografie/mrt ) auffällig geworden wäre .

Habe auch letztens wieder mal Alkohol getrunken und habe auch gemerkt das die Benommenheit iwie betäubt bzw weg war.
durch alkohol ,wie du ja auch bemerkt hast , betäubst du nicht wenige nerven /muskeln ...eine wirklich große aussage kraft hat das aber nicht wirklich ob dein symptom von der psyche oder nur von der hws kommt .
schau mal samy , was hältst du davon wenn du erst einmal den ortophäden / osteopathen aufsuchst !?.

gruß ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Dauernde Benommenheit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.953
Seit: 22.05.11
Hallo ory, ich schrieb bereits schon einmal: Wenn es ein HWS Trauma sein sollte, so ist es mit normalen bildgebenden Verfahren nicht zu diagnostizieren, das weiß ich durch Kuklinksi. Und in dem Fall würde ich auch keine Osteopathen ranlassen, weil soetwas sehr heikel ist. Kenne eine Userin hier, die deswegen da gar nicht erst rangeht, sie ist betroffen.

Ansonsten bin ich ein großer Fan von Osteopathen. Leider hat eine Osteopathin mir neulich nicht helfen können: Ich war bei mir mit einer akuten , schmerzhaften Schleimbeutelentzündung der Schulter. Sie hat es nicht erkannt....
Sind eben auch keine Wunderheiler in jedem Fall, Orthopäden meiner Ansicht nach noch weniger.

Nichts für ungut.
Beste Wünsche.
Claudia

Dauernde Benommenheit

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.042
Seit: 04.02.09
Hallo ory, ich schrieb bereits schon einmal:
super claudia , es wurde in diesem thread schon des öfteren erwähnt , aber doppelt gemoppelt hält besser.

Leider hat eine Osteopathin mir neulich nicht helfen können: Ich war bei mir mit einer akuten , schmerzhaften Schleimbeutelentzündung der Schulter. Sie hat es nicht erkannt....
Sind eben auch keine Wunderheiler in jedem Fall, Orthopäden meiner Ansicht nach noch weniger.
so ist es leider ,und doch sollte nicht im vorfeld alles in einem korb geworfen werden , es gibt wie bei uns allen menschen gute /bessere sowie auch schlechte erfahrungen .

leider ,leider muss es jeder für sich selber testen .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Dauernde Benommenheit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.953
Seit: 22.05.11
das gefühl der kopfschwere kann ,wie schon erwähnt ,von einer verspannung in der halswirbelsäule (hws) kommen .
ein guter orthopäde oder ein osteopath sollte diese verspannung während der untersuchung bemerken .
wenn die hws bei der mtr mit eingebunden war ,sollte/könnte schon gesehen werden ob etwas mit der hws nicht in ortnung ist ,allerdings kann bei einer mtr-aufnahme mMn keinen nackenverspannungen gesehen werden ,das kann wiederum aber ein orthopäde oder ein osteopath manuel fühlen .
Beide Zitate im Thread von Dir ory, 3fach hält auch nicht besser.......

Ausprobieren würde ich nur, was nicht zu einer Verschlechterung führen kann.

Ich dachte allerdings , der Orthopäde wäre schon im Spiel gewesen....MRT wurde gemacht, wie ich gerade sah.
Den Orthopäden würde ich mal draufgucken lassen, das ohne Zweifel.

Schönen Abend.
Claudia


Optionen Suchen


Themenübersicht