Dauernde Benommenheit

29.08.17 18:45 #1
Neues Thema erstellen
Dauernde Benommenheit

docwho ist offline
Beiträge: 201
Seit: 05.10.17
Vielleicht hat es damit zu tun:
Die wichtigsten Ursachen für Benommenheit und Konzentrationsstörungen
Zerstörungen von Axonen der Nervenzellen durch die Substanz Peroxinitrit (tritt vor allem bei Sportlern auf, die ein instabiles Genickgelenk haben, siehe Nitrostress)
oder damit:
Neurotransmitter-Mangel als Ursache von Benommenheit und Konzentrationsstörungen

Neurotransmitter sind die Substanzen, mit denen die Nervenzellen miteinander reden. Ohne Neurotransmitter kann man nicht denken. Im Zusammenhang mit Benommenheit und Konzentrationsstörungen (und auch ADS) spielen vor allem Dopamin und Serotonin eine Rolle.
Dopamin und Serotonin werden über Zwischenschritte aus Aminosäuren gebildet (die sind im Bild links zu sehen). Der letzte Schritt dieser Umwandlung benötigt aktiviertes Vitamin B6 (P5P). Der Körper baut dazu Vitamin B6 mit Hilfe von Zink und Magnesium um.
Vielen Kranken fehlt aber Vitamin B6, Zink oder Magnesium. Es reicht, wenn nur einer der drei Stoffe fehlt.
Quelle: https://www.praxis-posdzech.de/theme...stoerungen.htm
__________________
("Baue Deine eigene Gesundheitskompetenz auf!")

Dauernde Benommenheit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.787
Seit: 26.04.04
Hallo Samy,

Also falls das Tsh,Ft3 Ft4 die schildruessenwerte sind, dann sind die im Normalbereich.. keinr ahnung wieso mein arzt meint ich haette was an der Schildruesse.. gibts den noch andere schilddruessenwerte?
wenn Dein Arzt meint, Du hättest was an der Schilddrüse, dann wäre doch angezeigt, dass weitere Untersuchungen erfolgen.

TSH, fT3 und fT4 (hast Du Werte inkl. Referenzwerte?) sind nicht ausreichend (hast Du Dich wirklich ausführlich im WIKI informiert?), es sollten auch die Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK überprüft werden, zusätzlich wäre ein Ultraschall notwendig.

Ich möchte hinzufügen, dass die Schilddrüse hinsichtlich Abklärung leider allzu oft vernachlässigt wird. Ich kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen - wie viele andere Betroffene auch.

Gruß
Malve

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Samy,


wenn Dein Arzt meint, Du hättest was an der Schilddrüse, dann wäre doch angezeigt, dass weitere Untersuchungen erfolgen.

TSH, fT3 und fT4 (hast Du Werte inkl. Referenzwerte?) sind nicht ausreichend (hast Du Dich wirklich ausführlich im WIKI informiert?), es sollten auch die Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK überprüft werden, zusätzlich wäre ein Ultraschall notwendig.

Ich möchte hinzufügen, dass die Schilddrüse hinsichtlich Abklärung leider allzu oft vernachlässigt wird. Ich kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen - wie viele andere Betroffene auch.

Gruß
Malve
Ich weis das er mit so feuchten Dingern an meiner Schildruesse war mit Ultraschall, aber sehe nicht wirklich deine genannten Werte auf mein Blatt..

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Samy,


wenn Dein Arzt meint, Du hättest was an der Schilddrüse, dann wäre doch angezeigt, dass weitere Untersuchungen erfolgen.

TSH, fT3 und fT4 (hast Du Werte inkl. Referenzwerte?) sind nicht ausreichend (hast Du Dich wirklich ausführlich im WIKI informiert?), es sollten auch die Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK überprüft werden, zusätzlich wäre ein Ultraschall notwendig.

Ich möchte hinzufügen, dass die Schilddrüse hinsichtlich Abklärung leider allzu oft vernachlässigt wird. Ich kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen - wie viele andere Betroffene auch.

Gruß
Malve
oh ich habe nur den Tsh rezeptor wert der ist 0,92 Normbereich: 0,80

Dauernde Benommenheit

margie ist offline
Beiträge: 4.794
Seit: 02.01.05
Bei Samy geht es um diese abnormen Blutwerte:

#194
Erytrozyten (am 5.4):
6,49+ (4,2 - 5,8)

Erytrozyten am (31.7):
6,52 (4,2 - 5,8)

MCV (am 5.4):
64- (78 -98)

MCV (am 31.7):
62 (78-98)
So stark erhöhte Erythrozyten und so stark erniedriges MCV habe ich hier seit 2005 noch nie bei einem User gesehen.
Eine Thalassämie scheint bei Samy im Gespräch zu sein.
Da Samys Eltern aus Asien sind und dort die Thalassämien häufiger sind, würde diese Krankheit in Frage kommen. Gerade so niedrige MCV-Werte gibt es bei den verschiedenen Thalassämie-Formen häufig.

Thalassämien machen auch Beschwerden, wie Samy sie hat.

Von daher würde schon einiges zusammen passen.

Da Samy aber offenbar deswegen noch nie bei Fachärzten war, wäre das m. E. der nächste Schritt.
Denn es gäbe für diese Krankheit auch Therapiemöglichkeiten, sei es Chelatoren, sei es Transfusionen oder Knochenmarksübertragungen - je nach Schweregrad der Krankheit.

Ein Folsäuremangel sei bei dieser Krankheit häufiger:
Daher rate ich, die Folsäure zu bestimmen. Denn ein Mangel von Folsäure würde dann auch Beschwerden wohl machen.

Natürlich wären auch die Borreliose-Werte zu kontrollieren und einzuordnen.

Dazu wäre eine gute Klinik sicher eine sinnvolle Möglichkeit. Ich denke, man kann beides in einer -größeren- Klinik klären - wenn diese entsprechende Abteilungen hat.
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Zitat von margie Beitrag anzeigen

Dazu wäre eine gute Klinik sicher eine sinnvolle Möglichkeit. Ich denke, man kann beides in einer -größeren- Klinik klären - wenn diese entsprechende Abteilungen hat.
Hey margie in dieser Klinik bin ich erstmal im neurologischen Bereich. Dort gibts aber auch Internisten und alles.. denkst du ich muss den das alles erklären, oder kommen die auf Thalassämie und weiteres von selber drauf? Ich hab immer das Gefühl ich weis mehr als die Ärzte (will jetzt nicht klug klingen), reicht es denen nicht wenn die meine Werte bekommen und meine Beschwerden haben?

Ich wünschte mir es gibt so was wie ein Adapter wo man mein Kopf mit einen Gesunden Arzt anschließen könnte, und er könnte all meine Symptome spüren, aber leider gibts das noch nicht

Geändert von samy1332 (11.11.17 um 21:45 Uhr)

Dauernde Benommenheit

margie ist offline
Beiträge: 4.794
Seit: 02.01.05
Hallo Samy,

in dieser Klinik bin ich erstmal im neurologischen Bereich.
aber wieso bist Du in der Klinik im neurologischen Bereich?
Auch wenn bei Deinen Beschwerden vermeintliche neurologische Beschwerden sind, so können diese Symptome einer Blutarmut sein, so dass primär ein Internist Dich untersuchen sollte.
Ich würde daher, wenn es um die Feststellung einer Blutarmut und einer Borreliose geht, in die internistische Abteilung einer Klinik gehen.
Von Blutwerten verstehen Internisten nämlich am meisten.
Ob Neurologen sooo viel davon verstehen, wäre ich mir nicht so sicher.
Ich hoffe, dass Du von denen aber dann zu einem Internisten dort auch geschickt wirst.

Warst Du denn in dieser neurologischen Abteilung dieser Klinik als bei Dir mit 12 Jahren eine Borreliose behandelt wurde? Dann würde das vielleicht einen Sinn machen, weil man dann von Dir dort Akten hat.


Die Beschwerden, die ich von Dir bisher gelesen habe, würden auf eine Blutarmut, wie die Thalassämie am meisten passen.
Ich wünschte mir es gibt so was wie ein Adapter wo man mein Kopf mit einen Gesunden Arzt anschließen könnte, und er könnte all meine Symptome spüren
Diese Beschwerden im Kopf würden auch von dieser Blutarmut kommen können.
In den oben von Oregano und mir geposteten Links (#210 und danach) sind u. a. Kopfschmerzen, Schwindel als Beschwerden genannt:
https://www.apotheken-umschau.de/Thalassaemie
Welche Symptome sind typisch?

Die beiden Thalassämie-major-Formen zeigen sich bereits in den ersten Lebensjahren. Betroffene Babys sind sehr blass. Die Blutarmut verursacht Schwindel und Kopfschmerzen. Patienten kommen schnell außer Atem, fühlen sich abgeschlagen und müde. Es fällt ihnen oft schwer, sich zu konzentrieren.
Hier ist von einem Schwächegefühl und von Benommenheit bei einer Blutarmut die Rede:
Die allgemeinen Symptome einer Blutarmut erkennen
...
Bestimme, ob du dich schwach oder benommen fühlst. Müdigkeit kann durch eine Menge Krankheiten verursacht werden, aber wenn sie zusammen mit Schwächegefühl und Benommenheit auftritt, sollte man Blutarmut als Ursache auf jeden Fall in Betracht ziehen. Wenn du dich öfters hinsetzen musst, weil du dich schwach oder benommen fühlst, solltest du dich auf Blutarmut untersuchen lassen.
https://de.wikihow.com/Blutarmut-erkennen
Hoffentlich kennen die Neurologen die Symptome einer Blutarmut. Denn es könnte sonst gar passieren, dass sie Deine Symptome für rein psychiatrisch halten.
Ich wäre zuerst zu Internisten gegangen. Sowohl wegen der auffälligen Blutwerte als auch wegen des leicht erhöhten IgM-Wertes für Borreliose. Beide Krankheiten gehören in das Fachgebiet von Internisten - auch die Borreliose. Denn es ist eine Infektion.
Ich würde dort auf jeden Fall darum bitten, auch Internisten (Hämatologen und Ärzte für Infektionen) vorgestellt zu werden.

Hat diese Klinik hoffentlich auch Abteilungen für Hämatologie und für Infektionen?


Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von margie (12.11.17 um 05:53 Uhr)

Dauernde Benommenheit

samy1332 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 29.08.17
Habe auch Angst das die nichts finden.. ja die Haben Internisten, aber ob die von selber bemerken das ich da auch hin muss?

Geändert von ory (12.11.17 um 18:12 Uhr) Grund: zitat gelöscht

Dauernde Benommenheit

Piratin ist offline
Beiträge: 893
Seit: 29.09.13
Hallo Samy!

Generell sollte man als Patient immer mitreden und mitarbeiten. Man kann nicht unbedingt erwarten, dass die Ärzte das alles auf dem Schirm haben. Man wird auch nicht unbedingt von allein auf eine andere Station verlegt.
Schulmediziner denken nicht ganzheitlich, sondern meist nur auf ihrem Gebiet. Du kannst denen ruhig sagen, was du schon alles recherchiert hast und in welche Richtung deine Vermutungen gehen. Das ist dein gutes Recht. Du kennst dich ja selbst am besten. Ich wünsche dir viel Erfolg. Wann gehst du denn in die Klinik?

Liebe Grüße
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Dauernde Benommenheit

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo samy ,

....magst du/kannst du mitteilen aus welchem grund dein arzt dich in die neurologische abteilung einer klinik überweist hat .

gruß ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht