Symptome und Krankheiten

17.11.16 15:44 #1
Neues Thema erstellen

alife210 ist offline
Beiträge: 94
Seit: 15.02.16
Guten Tag,

ich habe jetzt mehrere Berichte gelesen von mir und auch Informationen von früher erhalten und suche Zusammenhänge.
Ich fühle mich momentan echt total mies.
Kann denn eine Zuckerallergie oder eine Intoleranz auf diesem Gebiet Symptome der Psyche verursachen? Ich schreibe mal alles auf was bei mir feststeht:
Lacht bitte nicht wenn ich einiges aufgeschrieben habe, was vielleicht nicht nachempfunden werden kann (Vorleben)

Zuckerallergie, Schokoladenallegie, Fischallergie
Angststörung seit 1990
Panikattacken seit 1999
Chronische Sinusitis 2013
V.a. SA Block (Herzrhytmusstörungen)
Blinddarmdurchbruch 2006 (operiert)
Leistenbruch 2011 (aber wieder nurn bisschen)
Gelbsucht und Nierenfehlbildung als Baby 1986
Panikattacken, Angst, Depressionen
Trauma aus dem Vorleben 2014
Persönlichkeitsstörung 2010
Psychose 2002
Schlafapnoe 2012
Schilddrüsenunterfunktion 2010
Nebennierenschwäche 2014
DHEA Mangel 2014 und 2016
Nierenfehlbildung 1986
Die Zahl daneben sind die Jahre der Entstehung oder Diagnose

Was meint Ihr? Ich will gesund werden :(

Punkt z.T. Schlafapnoe: Ich kann nicht mit Maske schlafen.

Symptome und Krankheiten

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Kannst du noch dazu schreiben, was du nimmst bzw. eingenommen hast in letzter Zeit?

Schilddrüse: L-Tyroxin?

DHEA-Mangel: Hormone?

andere verschreibungspflichtige Medikamente?

Mikronährstoffe: Nimmst du etwas wie Magnesium oder Vitamin D?

Symptome und Krankheiten

alife210 ist offline
Themenstarter Beiträge: 94
Seit: 15.02.16
Ja klar:
Ganze Reihe von Psychopharmaka .. Euthrox 25ug.
Symptome haben sich nicht gebessert.
Zzt. nehme ich nur im Bedarfsfall Beruhigungsmittel ein (Tavor, Dipiperon und Abilify)

Symptome und Krankheiten

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Also keine Also zur Zeit kein Dauermedikation mit Psychopharmaka. Das ist gut.
Symptome haben sich nicht gebessert.
Ich sehe bei dir auch keine psychischen Ursachen. Trauma aus dem Vorleben braucht ganz sicher keine Antidepressiva. Ich weiss nicht, was da hilft, Meditation vielleicht. Panikattacken, Angst, Depressionen, da gibt es meiner Meinung nach immer Zusammenhänge zu körperlichen Ursachen. Und bei Diagnosen wie Persönlichkeitsstörung und Psychose bin ich skeptisch. Was ist, wenn es Fehldiagnosen sind? Und selbst wenn, so etwas kommt nicht durch einen Mangel an Psychopharmaka und selbst wenn die Diagnosen stimmen, frage ich mich warum Antidepressiva verschrieben wird und nicht alleine psychologische Hilfe?

Ich habe in älteren Beiträgen nochmal nachgelesen. Bist du bei diesen Werten eigentlich weitergekommen?

Eisenmangel: Eisen, Ferritin und Transferin

Schilddrüse: TSH, fT4, fT3, TPO-AK, TRAK und TAK plus Ultraschall. Beim Endokrinologen oder Nuklearmediziner

B12: Methyl-Malonsäure- Konzentration (MMS) im Blut oder Urin zur Erkennung eines B12 Mangels und /oder Holotranscobalamin im Blut.

Zur Zeit scheinen dich ja die Herzrhythmusstörungen am meisten zu belasten und denke, das kann von der Schilddrüse oder von einem kombinierten Vitamin D / Magnesiummangel kommen.

Welche Schilddrüsenwerte wurden bestimmt? Bekommst du kein L-Tyroxin?

Symptome und Krankheiten

alife210 ist offline
Themenstarter Beiträge: 94
Seit: 15.02.16
Die Ärzte untereinander waren sich nie sicher welche Diagnose (Psychose od. Persönlichkeitsstörung) feststeht. Das mit dem Vorleben war ja nur, weil mich mal ein Medium drauf ansprach und diese Heilpraktikerin glaubte es auch, die mich jetzt aber aufgrund das ich einmal abgesagt habe nicht weiterbehandeln mag.
Mein Hausarzt kann für mich da nichts mehr tun, da EKG und Standard - Untersuchungen, Blutwerte immer okay sind und waren.
Psychiater und Psychologen wie gesagt wissen nicht weiter. Einer verschreibt nur Psychopharmaka, weil er glaubt das ich psychotisch bin, der andere wusste es damals wo ich letzte mal da war nicht mehr und verwies mich wieder in die Klinik, aber wunderte sich dann was die Klinik geschrieben hat (Persönlichkeitsstörung, dabei bin ich doch son umgänglicher Mensch.. )
Psychotisch würde ich auch nicht sagen, vielleicht eher dissoziativ aufgrund von Traumen. Vielleicht wurde ich einfach zu viel gemobbt früher oder verdränge ein Ereignis aus einem Vorleben, aber da sind wir auf der esoterischen Schiene die auch sehr umstritten beurteilt wird.
Was würdest du machen? Weiter andere Psychopharmaka ausprobieren, wobei ich bereits sagen muss, das es nicht helfen wird, da ich die modernsten schon ausprobiert habe. Ich war bei der Geburt schwer krank (Lungenunreife, Nierenfehlbildung..) hatte Stress, Angst und Panik in der Kindheit, weiß Gott warum ?? Psychologen machen nur Verhaltenstherapie "Gehen Sie raus und lernen sie damit umzugehen" aber das kann ich leider nicht, noch nicht mal in den 16 Jahren ... Ich bin ein Hoffnungsloser Fall .. aber aufgeben tu ich definitiv nicht!!!!

Schilddrüsen Werte ja, auch sonographisch nichts zu erkennen waren unauffällig, hin und wieder schwankt der TSH, T3 oder T4 und Anitkörper waren in der Norm. Ich habe Kurzatmigkeit, Zittern, ganz heftig.. Und elektrische Impulse, knacken des Kopfes bei Bewegung... etc.
Ich gehe zzt nicht aus meiner häuslichen Umgebung.

Symptome und Krankheiten

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 26.07.09
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Also zur Zeit keine Dauermedikation mit Psychopharmaka.
Das ist gut.
Zitat von alife210 Beitrag anzeigen
Was würdest du machen?
Weiter andere Psychopharmaka ausprobieren......
Nach dem Beitrag vorher sicher nicht........

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Symptome und Krankheiten

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.201
Seit: 26.07.09
Zitat von alife210 Beitrag anzeigen

Das mit dem Vorleben war ja nur, weil mich mal ein Medium drauf ansprach und diese Heilpraktikerin glaubte es auch, die mich jetzt aber aufgrund das ich einmal abgesagt habe nicht weiterbehandeln mag.

Mein Hausarzt kann für mich da nichts mehr tun, da EKG und Standard - Untersuchungen, Blutwerte immer okay sind und waren.
Standard-Blutwerte und nicht-Standard-Medium (Heilpraktikerin)......dazwischen gibt es mMn noch SEHR viel anderes, standardmäßig und nicht-standardmäßig.
...vielleicht eher dissoziativ aufgrund von Traumen. Vielleicht wurde ich einfach zu viel gemobbt früher oder verdränge ein Ereignis aus einem Vorleben, aber da sind wir auf der esoterischen Schiene die auch sehr umstritten beurteilt wird.
Nein, Mobbing, Stress, Angst und Traumen im JETZIGEN Leben sind nicht esoterisch
Ich war bei der Geburt schwer krank (Lungenunreife, Nierenfehlbildung..) hatte Stress, Angst und Panik in der Kindheit, weiß Gott warum ??
Psychologen machen nur Verhaltenstherapie.
Nein, Psychologen, oder besser: ausgebildete Psychotherapeuten, machen NICHT NUR Verhaltenstherapie.

Überhaupt nicht!

In dem Fall mMn angezeigt ein Traumatherapeut, Psycho-Traumatherapie.

Darum ging es auch vor 8 Monaten schon symptome.ch/ traumabedingte-stoerung-panikattacken

Dort wurden auch interessante Kliniken genannt, die absolut NICHT NUR verhaltenstherapeutisch arbeiten.

Ich habe sehr stark den Eindruck, dass du das - bestimmte Dinge - nicht hören, wahrnehmen möchtest.

Warum auch immer.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (18.11.16 um 08:34 Uhr)

Symptome und Krankheiten

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Hallo alife,

wenn Du die Werte der Liste in #4 mit der Liste hier: http://www.symptome.ch/vbboard/krank...ml#post1132803 vergleichst,könnte dabei etwas herauskommen, wo es lohnt, weiter zu untersuchen...

hin und wieder schwankt der TSH, T3 oder T4 und Anitkörper waren in der Norm.
Ist bei Dir auch fT3 und fT4 bestimmt worden?

Sind Intoleranzen von Dir selbst durch eine Eliminationsdiät bzw. durch Atemtests überprüft worden?
Sind Lebensmittelallergien ausgetestet worden? Was kam dabei heraus?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (17.11.16 um 21:14 Uhr)

Symptome und Krankheiten

ullika ist offline
Beiträge: 3.044
Seit: 27.08.13
Zitat von alife210 Beitrag anzeigen
Ich will gesund werden....
das kann ich verstehen, ging mir auch so und es war harte Arbeit.

Gesundes essen, viel Gemüse, wenn Obst, nur Bio, viele Beeren, ganz wenig Fleisch, Eier von einem Bauern, der kein Fischmehl füttert (das ist ganz schwierig!) Fisch nur mit MSC-Siegel. Eventuell Milch und Gluten meiden.
Viele verschiedene Kräutertees trinken, aber natürliche, keine mit Aromen.
Viele Gewürze und frische Kräuter ins Essen geben, siehe mein Link in meinem Profil - Parasitenkräuter.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (18.11.16 um 12:09 Uhr)

Symptome und Krankheiten

ullika ist offline
Beiträge: 3.044
Seit: 27.08.13
Zitat von alife210 Beitrag anzeigen
Zzt. nehme ich nur im Bedarfsfall Beruhigungsmittel ein (Tavor, Dipiperon und Abilify)
Versuch es mal mit pflanzlichen Mittel, wie Misteltee (kalt ansetzen), Baldrian, Hopfen, ... oder das pflanzliche Mittel Passedan von der Apotheke.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)


Optionen Suchen


Themenübersicht