Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

19.10.15 21:19 #1
Neues Thema erstellen
Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Felis ist offline
Beiträge: 5.388
Seit: 14.08.10
Hallo Gerd!

Hast du diesen - wie ich finde sehr guten - Blog-Artikel schon gesehen?
Wie psychische Traumata chronischen Stress und Entzündung auslösen

Wunderbarer Ansatz.

Liebe Grüße von Felis
__________________
Was man liebt, das möchte man bewahren.

Geändert von Felis (06.06.17 um 20:09 Uhr)

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Gleerndil ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Etwas spät(er), aber Ja, Felis, ich hatte diesen Artikel auch gelesen ......
... Umweltschadstoffe wie Metalle, Pestizide, Weichmacher und viele mehr auch körperlich schwere Erkrankungen auslösen können ... über die Generierung von oxidativem und nitrosativem Stress ...

Bisher eher wenig beachtet ist aber die Tatsache, dass auch psychische Traumata über ähnliche Mechanismen zu einer chronischen Entzündungsreaktion und zu körperlichen Erkrankungen führen können. Nicht selten ist es so, dass Menschen gleichzeitig sowohl einer Schadstoffbelastung als auch einer psychischen Belastungssituation ausgesetzt sind.

Psychische Verletzungen werden zwar häufig nicht als solche erkannt geschweige denn gebührend in entsprechenden Therapien berücksichtigt, dennoch sind sie auch in Deutschland keine Seltenheit.
Der Biochemiker Pall beschrieb bereits 2007 den Umstand, dass es aufgrund eines starken Auslösers zu einem folgenreichen biochemischen Teufelskreis kommen kann, der für viele chronische Erkrankungen als Ausgangspunkt gelten kann.
Die Ursache sogenannter Multisystemerkrankungen, wie chronischem Erschöpfungssyndrom, Fibromyalgie, multipler Chemikaliensensibilität aber auch der posttraumatischen Belastungsstörung sieht er in dem nach ihm benannten NO/ONOO‐Zyklus.
Unterschiedliche Ursachen, chemische Belastungen auf der einen Seite, psychische Traumatisierungen auf der anderen, führen zu ein und demselben biochemischen Prozess, der zu erhöhter oxidativer und nitrosativer Stressbelastung, chronischer Entzündung, Energieverarmung in der Zelle und letztlich in chronische körperliche Erkrankungen münden.
Eine aktuelle Studie über Holocaust‐Überlebende konnte den Mechanismus der Übertragung von Traumaerfahrung über den biochemischen Weg der sogenannten DNA‐Methylierung an die Nachkommen aufzeigen und erklärbar machen. Hier zeigte sich eine veränderte Genexpression über den Mechanismus der Epigenetik durch frühere Erlebnisse.
Das sind ja alles Punkte, die hier im Forum in vielen Threads diskutiert und thematisiert werden, meist o h n e einen erkennbaren Zusammenhang mit psychisch-seelisch-emotionalen Momenten/Situationen/Lebensproblemen....wie auch immer.

Noch ein Hinweis auf eine ARTE-Sendung nächsten Samstag, 21:40 Uhr, oder bis zum 9. September in der Mediathek ...
Vererbte Narben - Generationsübergreifende Traumafolgen
Familiengeheimnisse, frühe Prägungen von Angst und Gewalt, körperliche und seelische Traumata, familiärer Stress oder Druck und zementierte Glaubenssätze – all das wirkt sich nicht nur auf diejenigen aus, die es selbst erleiden, es kann sich sogar auf die nachfolgenden Generationen auswirken. Diese entwickeln dann Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern selbst erlebt.
Die schlimmsten Verursacher von Traumafolgestörungen und deren Übertragung auf die nachfolgenden Generationen sind Kriege. Sie produzieren Schmerz, Verlust und großes Leid auch bei den Kriegskindern, obwohl ihnen doch die Gnade der späten Geburt zuteil wurde.
Liebe Grüße - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Gleerndil ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Die Geschichte von Frederick, von der Frau Reddemann spricht, kann man sich hier anhören....

Frederick ist eine kleine Maus, die während die anderen Mäuse „Körner, Nüsse, Weizen und Stroh“ sammeln, „Sonnenstrahlen für die kalten, dunklen Wintertage“ sammelt. Außerdem sammelt er auch Farben für den Winter, „denn der Winter ist grau“. Und schließlich sammelt Frederick Wörter, denn „es gibt viele lange Wintertage - und dann wissen wir nicht mehr, worüber wir sprechen sollen“.





Von Farben, Bildern, meiner ganz privaten Kunsttherapie mit der Art:card Düsseldorf, oder auch von der freiwilligen Mitarbeit in den Gartenanlagen der MuseumsInsel Hombroich......vielleicht später mal.

Ein Eindruck...google.com/ Dahlien im Bauerngarten Gerd
.
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (05.11.17 um 23:34 Uhr)

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Felis ist offline
Beiträge: 5.388
Seit: 14.08.10
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen

Von Farben, Bildern, meiner ganz privaten Kunsttherapie mit der Art:card Düsseldorf, oder auch von der freiwilligen Mitarbeit in den Gartenanlagen der MuseumsInsel Hombroich......vielleicht später mal.

Ein Eindruck ... google.com/ Dahlien im Bauerngarten
Lieber Gerd

Die Farben und auch Frederick hier wieder zu sehen, das finde ich sehr schön! Auch das "vielleicht später mal" - ich bin gespannt, wenn es dann soweit ist.

Liebe Grüße sendet Felis
__________________
Was man liebt, das möchte man bewahren.

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Felis ist offline
Beiträge: 5.388
Seit: 14.08.10
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen

Von Farben, Bildern, meiner ganz privaten Kunsttherapie mit der Art:card Düsseldorf, oder auch von der freiwilligen Mitarbeit in den Gartenanlagen der MuseumsInsel Hombroich......vielleicht später mal.
Hallo Gerd!

Gesammelte Farben meines Sohnes. Diese Bilder hängen überall in meiner Wohnung.
Teilweise unter Glas.
Sie stammen aus den ersten Waldorf-Schuljahren.
Die Art wie die Kinder malen durften, ermöglichte ihnen Szenen ganz ohne Perfektionszwang darstellen zu können/müssen.

Ich liebe diese Bilder und Farben.

Das erste Bild zeigt einen Engel, Maria und das Jesuskind. Das zweite Bild war eine Geschichte. Ich glaube es war etwas mit Wölfen, Schafen und einem Hirtenfeuer.
Bild Nummer drei ist ein Fuchs im Wald.

Eigentlich wollte ich sie anders hochladen und einfügen.
Ich kann es aber nicht.
So sende ich sie dir als Anhang und wünsche dir noch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag.

Liebe Grüße von Felis
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 002.jpg (486,2 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 004.jpg (499,3 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg 007.jpg (500,9 KB, 12x aufgerufen)
__________________
Was man liebt, das möchte man bewahren.

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Oregano ist offline
Beiträge: 63.714
Seit: 10.01.04
Da möchte ich doch gleich meine Begeisterung loswerden, Felis: wunderbare Bilder !

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Gleerndil ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Danke, liebe Felis, das sind sehr schöne, eindrucksvolle Bilder!
Für mich ist es Kunst!
Ich mache mich gleich wieder auf den Weg zur KunstInsel Hombroich, also wer gerade in der Nähe ist.......vielleicht in der Cafeteria dort? So viele Leute werden nicht da sein, es sieht im Moment draußen nicht sehr einladend aus, aber es soll nachher noch anders werden!
Das Feuerbild gefällt mir am besten, die Farben und der Ausdruck - toll!
Danke, eine sehr schöne Weihnachtsüberraschung!
Alles Liebe - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Gleerndil ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Dann mal das von mir, älterer Text...
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
... ein Bild ... in einem großen Kreis um ein Feuer.

Später hatte ich mal ein anderes Feuer-Bild sehr deutlich vor dem Inneren Auge, und habe dieses Innere Feuer(!?) einige Sachen gefragt....es kamen auch Antworten.
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Das Feuerbild gefällt mir am besten ...
und diese beiden Bilder aus einer Feuer-Suche.....



Feurige Grüße Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Gegen eine (sehr) einseitige Sichtweise auf Psychologie ...

Gleerndil ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Neue Wege!
Die Erde ist nicht auf einer Kreisbahn um die Sonne, sondern auf einer endlosen Spiralbahn......die Sonne bewegt sich auch in der Milchstraße, unserer Galaxie, mit größerer Geschwindigkeit als die Erde um die Sonne. Also keine Neue Runde, sondern eine weitere Spiralwindung, mit der Sonne auf dem Weg um das Zentrum der Milchstraße.
Immer weiter! Wohin auch immer!
Alles Liebe und Gute auf dem Weg!
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner


Optionen Suchen


Themenübersicht