Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

04.06.12 23:49 #1
Neues Thema erstellen

Gazpacho ist offline
Beiträge: 1
Seit: 04.06.12
Hallo zusammen!
Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich hier richtig bin, aber schreibe meine Frage jetzt trotzdem erst einmal hier rein.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Seroquel? Oder vielleicht sogar in Kombination mit Levomepromazin (z.B. Nozinan (CH))? Mich würde Interessieren wie hoch ungefähr die durchschnittliche Dosierung ist, die in Kliniken zur Behandlung von Psychosen verschrieben wird. Im Kompendium stehen Dosierungen von 400-800 mg bei Seroquel. Ist es allerdings "normal", dass auch Dosen von mehr als 800mg verabreicht werden? Wie sieht es aus, wenn zum Seroquel dazu noch Levomepromazin verabreicht wird?
Über Antworten/Meinungen/Erfahrungsberichte würde ich mich freuen!
Lg


Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Ich habe Erfahrung mit Seroquel seit 4 Jahren. Das andere Medikament sagt mir nichts. Die angegeben Dosierung ist durchaus üblich. Auch 1000mg. Kommt auf den Menschen an. Ich, als anscheinender Langsam-Metabolisiere,r habe nie mehr als 600 vertragen, und leide schon bei niedrigen Dosierungen unter Nebenwirkungen. S. ist aber das einzige was ich vertragen habe. Nehme es auch gegen Psychosen.

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Ich habe Seroquel damals genommen,man verschreibt es ja schon länger nicht mehr nur bei manischen Depressionen oder Psychosen.Mich machte es aber nur stark müde,das war es..Es hatte aber einen kleinen positiven Effekt auf meine Wahrnehmung(vergessen,da nicht wesentlich)Ich werde sowas aber nicht mehr nehmen.

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Ja es macht sehr müde, und appetitanregend ist es meistens auch -> fett.

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Polarwind Beitrag anzeigen
Ja es macht sehr müde, und appetitanregend ist es meistens auch -> fett.

Ich hab erfahren dass da garnicht viele so negativ reden wie von diesem risperdal zb. Vielen fahren gut damit,in der Not auch...ich brauche es zum glück nicht.

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Ivin ist offline
Beiträge: 42
Seit: 09.02.11
hi gazpacho,

ich hatte damals in der klinik auch sehr hohe dosen seroquel, sogar auch schon über 1000 mg zeitweise. dann lange auch nur geringe dosen, allerdings ging es mir da auch wesentlich besser. mittlerweile benötige ich zum glück keine medikamente- habs aber für notfälle hier.

grüße,

Ivin

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Das andere Medikament kenne ich als Neurocil. Das ist ein niederpotentes Neuroleptikum. Das dürfte sich gut mit Seroquel vetragen. Ich allerdings hab Taxilan besser vertragen. Das kann aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein.

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Pumukel86 ist offline
Beiträge: 32
Seit: 29.04.12
Hallo Gazbacho

Ja ich habe erfahrung mit seroquel und nozinan.
Die dosierung ist von Mensch zu Mensch verschieden. Ich zb. habe auf die nacht 900mg seroquel aber ich kenne leute die bis zu 1300mg haben auf die nacht.am morgen hatte ich lange auch 50mg doch das wurde abgesetzt. Aber meistens jedoch wird so 200mg-400mg normal.
Das nozinan kann mit Seroquel nebenwirkungen (zb.gewichtszunahme) verursachen.Es macht müde und vergesslich aber nur ein wenig.
Aber wie gesagt es ist bei allen menschen unterschiedlich.
Viele liebe grüsse vom Pumukel

Geändert von Pumukel86 (08.06.12 um 14:59 Uhr)

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

chicaloca87 ist offline
Beiträge: 19
Seit: 01.05.13
Ich nahm Abends NUR 50mg Seroquel- Insgesamt 6 Wochen. Bekam : Sehstörungen, Heißhunger, schlimme Müdigkeit, Gangunsicherheiten.. Und das schlimmste für mich : Ich wachte nachts mit Erstickungsgefühlen auf.. Als hätte ich mich im Schlaf verschluckt, außerdem war mein BD immer unten.

Also für mich war das nichts.

Hat jemand Erfahrungen mit Seroquel?

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Das mit der Erstickung habe ich auch. Die Ärzte sagen, das kommt nicht vom Seroquel, das kommt irgendwie von meinen Problemen. Die sind so dumm...


Optionen Suchen


Themenübersicht