Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

27.12.12 18:27 #1
Neues Thema erstellen

peter48 ist offline
Beiträge: 27
Seit: 23.12.12
Hallo

ich suche Rat für meine Frau welche seit 2 Jahren einen schrecklichen
Husten hat. Ursache soll der o.g. Pilzball sein welcher bereits 2 mal
operiert wurde. Jetzt soll eine weitere OP klären, ob noch weiteres Füllmaterial
(evt. in einer Falte) vorhanden ist.

Über das Forum (Rubrik Pilzball in der Kieferhöle) habe ich bereits mit Schwester E Kontakt gehabt wobei sie mir leider nicht weiterhelfen konnte.

Daher hier nochmals eine Anfrage ob irgend jemand schon dieses Problem
gehabt hat oder jemand kennt. Ich weiss der Pilzball kommt selten vor
aber da meine Frau Asthmatikerin ist, werden die Hustenanfälle für sie langsam zur Qual.

Ich freue mich über jede Antwort.

viele Grüße
Peter 48


Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?
Esther2
Pilze in der Kieferhöhle sind in der Regel durch verschiedene Faktoren bedingt.

Meiner Ansicht nach solltet ihr abklären:
- Quecksilberbelastung durch Amalgamfüllungen in den Zähnen. Früher gab es auch noch Amalgamfüllungen von Wurzelkanälen, das kommt richtig gut.
- Schimmelbelastung in der Wohnung, vor allem der schwarze Schimmel, der oft an Fensterdichtungen und in Duschen ist.

Operation ist meiner Ansicht nach nicht zielführend, weil immer Reste verbleiben, so sauber kann der Chirurg das gar nicht machen, und wenn das Immunsystem nicht fit ist, kommt das alles sofort wieder.

Was deine Frau sofort machen kann:
Keine Milch und Milchprodukte essen.
Nasenduschen.

LG, Esther.

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.284
Seit: 10.01.04
Hallo Peter,

hier wird vorgeschlagen, mit Nystatin zu spülen:

Pilzbefall in der Kieferhhle - Forum - implantate.com

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.579
Seit: 20.05.08
Hallo Peter

Ist Dir bekannt, um welchen Pilz es sich handelt, wurden weitere Untersuchungen vorgenommen und ist abgeklärt, dass (Husten) nicht die Atmenwege mit betroffen sind?
Ist die Raumluft der Wohnung/Arbeitsplatz eventuell belastet (Schwarzschimmel?)?

Wenn Du es für sinvoll hälst, können wir Deinen Tread von hier auch in die entsprechende Pilzunterrubrik (Candida bzw. sonstige Pilze) verschieben.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
ich weiss nicht,ob es sinnvoll ist,sich jetzt nur auf die Kieferhöhle und einen (gedachten) Pilz zu fokussieren.
Ihre Frau leidet ja offenbar schon lange unter Asthma,ist also Allergikerin. Vielleicht kennen Sie die unverträglichen Allergene (Nahrungsmittel ?,Pollen ?,Umweltgifte? etc),vielleicht aber auch nicht. Hinzu kommen können zahlreiche Belastungen,welche Allergieen verstärken Wichtig für mich in diesem Zusammenhang ist das Wissen,dass sich Allergieen bei manchen Menschen geradezu in den Nebenhöhlen konzentrieren (manchmal sogar nur dort)
Was sollte man Ihnen jetzt raten?
1.) Eine erneute OP halte ich für seeehr zweifelhaft,da sie vermutlich garnicht bei der eigentlichen Ursache ansetzt,allenfalls ein Symptom halbherzig bekämpft.
2.) Sinnvoll wäre eine wirkliche Rundum-Testung (machen Heilpraktiker.Vorher fragen) mit anschliessender Therapie der gefundenen Belastungen. Natürlich werden dabei auch sehr viele Pilze und Schimmelpilze untersucht.
Was alles zum testen infrage käme,könnten Sie in meinem Profil nachlesen.
Nachtjäger

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

peter48 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 23.12.12
Hallo Esther,

danke für Deinen Beitrag. Du liegst richtig mit der Vermutung daß der Pilzball
durch die überstopfte Amalgamfüllung aufgetreten ist. Nach der OP wurde
Pilzballmaterial an die Patalogie eingeschickt und die Antwort war "Aspergillus
fumigatus".
Wir haben auch eine Haaranalyse machen lassen wobei die Schwermetall-
belastung recht hoch war (für die Schweiz wären die Werte extrem hoch).
Es wurde vorgeschlagen, um die Belastung abzubauen, ein auf meine Frau
abgestimmtes HCK Rezept (=Mikronährstoffmischung) einzulösen und mehrere Monate einzunehmen. Vor einigen Tagen haben wir eine weitere Analyse
eingeschickt um festzustellen ob die Werte sich verbessert haben. Mal sehen
der Husten ist auf jeden Fall nicht besser geworden.

Seit den OPs macht meine Frau mindestens 2 bis 3 mal täglich Nasenduschen
d.h.sie zieht eine Meersalzlauge bis in die Kieferhöhle um sie zu spülen.

Liebe Grüße
Peter 48



Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Pilze in der Kieferhöhle sind in der Regel durch verschiedene Faktoren bedingt.

Meiner Ansicht nach solltet ihr abklären:
- Quecksilberbelastung durch Amalgamfüllungen in den Zähnen. Früher gab es auch noch Amalgamfüllungen von Wurzelkanälen, das kommt richtig gut.
- Schimmelbelastung in der Wohnung, vor allem der schwarze Schimmel, der oft an Fensterdichtungen und in Duschen ist.

Operation ist meiner Ansicht nach nicht zielführend, weil immer Reste verbleiben, so sauber kann der Chirurg das gar nicht machen, und wenn das Immunsystem nicht fit ist, kommt das alles sofort wieder.

Was deine Frau sofort machen kann:
Keine Milch und Milchprodukte essen.
Nasenduschen.

LG, Esther.

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

peter48 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 23.12.12
Hallo Oregano,

Dein Hinweis auf das weitere Forum ist sehr interessant und wir haben
uns den gestrigen Abend damit beschäftigt. Die Spülung mit Nystatin
werden wir auf jeden Fall ausprobieren.

Danke nochmals.

Grüße
Peter48


Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Peter,

hier wird vorgeschlagen, mit Nystatin zu spülen:

Pilzbefall in der Kieferhhle - Forum - implantate.com

Grüsse,
Oregano

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

peter48 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 23.12.12
Hallo James,

wie bereits in meiner Antwort an Esther2 erwähnt handelt es sich um den
Aspergillus fumigatus. Der Lungenarzt hat zuletzt auch die Lunge röntgen
lassen und keinen Befund festgestellt.

Danke für Deine Beteiligung.

Grüße
Peter48


Zitat von James Beitrag anzeigen
Hallo Peter

Ist Dir bekannt, um welchen Pilz es sich handelt, wurden weitere Untersuchungen vorgenommen und ist abgeklärt, dass (Husten) nicht die Atmenwege mit betroffen sind?
Ist die Raumluft der Wohnung/Arbeitsplatz eventuell belastet (Schwarzschimmel?)?

Wenn Du es für sinvoll hälst, können wir Deinen Tread von hier auch in die entsprechende Pilzunterrubrik (Candida bzw. sonstige Pilze) verschieben.

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?

peter48 ist offline
Themenstarter Beiträge: 27
Seit: 23.12.12
Hallo,

möchte Dich auch auf meine Antwort an Esther2 verweisen.

Natürlich wollen wir auf jeden Fall eine weitere OP verhindern.

Ich bedanke mich herzlich für die guten Tipps die in Deinem
Bericht und Profil aufgetaucht sind.

Grüße
Peter48



Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Hallo,
ich weiss nicht,ob es sinnvoll ist,sich jetzt nur auf die Kieferhöhle und einen (gedachten) Pilz zu fokussieren.
Ihre Frau leidet ja offenbar schon lange unter Asthma,ist also Allergikerin. Vielleicht kennen Sie die unverträglichen Allergene (Nahrungsmittel ?,Pollen ?,Umweltgifte? etc),vielleicht aber auch nicht. Hinzu kommen können zahlreiche Belastungen,welche Allergieen verstärken Wichtig für mich in diesem Zusammenhang ist das Wissen,dass sich Allergieen bei manchen Menschen geradezu in den Nebenhöhlen konzentrieren (manchmal sogar nur dort)
Was sollte man Ihnen jetzt raten?
1.) Eine erneute OP halte ich für seeehr zweifelhaft,da sie vermutlich garnicht bei der eigentlichen Ursache ansetzt,allenfalls ein Symptom halbherzig bekämpft.
2.) Sinnvoll wäre eine wirkliche Rundum-Testung (machen Heilpraktiker.Vorher fragen) mit anschliessender Therapie der gefundenen Belastungen. Natürlich werden dabei auch sehr viele Pilze und Schimmelpilze untersucht.
Was alles zum testen infrage käme,könnten Sie in meinem Profil nachlesen.
Nachtjäger

Husten durch Pilzball in der Kieferhöhle?
Esther2
Wenn man das
Du liegst richtig mit der Vermutung daß der Pilzball
durch die überstopfte Amalgamfüllung aufgetreten ist.
berücksichtigt, dann ist von Nystatin-Spülungen auf´s Vehementeste abzuraten.

Quecksilbersanierung muss dann die Lösung heißen. Jede Pilzbekämpfung führt zur akuten Quecksilbervergiftung!

Hat jemand Erfahrungen damit, ob man DMPS als Nasentropfen verwenden kann?

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht