Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

04.05.09 23:22 #1

Die Deutung der Welt und der menschlichen Existenz
Neues Thema erstellen
Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Horaz ist gerade online
Beiträge: 5.731
Seit: 05.10.06
Die Summe aller Bewusstseine ergibt Gott
Das ist ein schöner, ein kluger, fast schon ein weiser Satz, liebe Sema!
Wollen wir aber hoffen, dass das Ganze mehr ist, als sie Summe seiner Teile.
Denn nehme ich alle Zweifel zusammen, die die einzelnen Bewußtseine durch ihr Leben begleiten, dann stünde das Universum auf recht unsicheren Beinen.

Viele Grüße, Horaz

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

alibiorangerl ist offline
Moderatorin
Beiträge: 7.454
Seit: 09.09.08
extra wuhu ;-)
Zitat von Horaz Beitrag anzeigen
Das ist ein schöner, ein kluger, fast schon ein weiser Satz, liebe Sema!
Wollen wir aber hoffen, dass das Ganze mehr ist, als sie Summe seiner Teile.
Denn nehme ich alle Zweifel zusammen, die die einzelnen Bewußtseine durch ihr Leben begleiten, dann stünde das Universum auf recht unsicheren Beinen.

Viele Grüße, Horaz
der aristoteles-sager würde das doch sogar unterstreichen?!

denke, die "guten" bewusstseine wiegen erheblich mehr als die "bösen"...

__________________
♥liche Grüße, Alibi ORANGERL
{gerechtfertigtes Apfelsinchen}

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Hexe

Für mich ist es ein konkretes und deshalb überhaupt nicht komisches Beispiel.

Sobald der Mensch zerteilt wird, ist er "tot", der Körper. Wo ist das Bewusstsein dann?
Sobald der Baum zerteilt wird, ist er "tot", der Körper. Wo ist da ein Unterschied?
Das scheint mir logisch und ich finde es auch sehr wahrscheinlich, wenn der Baum ein echtes dh individuelles Bewusstsein hat. Wenn er es aber nicht hat, was dann? Wenn es betreffend Pflanzen (und vieleicht auch Tiere) nur ein allgemeines Bewusstsein gibt?

Siehe SEma, die sieht es 100%ig anders als Du
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Geändert von Beat (06.05.09 um 11:00 Uhr) Grund: integration meinung sema

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Horaz ist gerade online
Beiträge: 5.731
Seit: 05.10.06
Hallo wuhu,

ich habe den Zweifel gemeint, der die meisten Menschen bewegt und auch nicht vor Mutter Theresa halt machte. Vielleicht sogar gerade die „Guten“.
Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel. Bertrand Russell

Wenn Gott einfach nur die Summe aller Bewußtseine wäre, müsste er also viel Zweifel in seinem Herzen tragen. Ich hoffe aber eher, dass er sich seiner Sache sicher ist.

Viele Grüße, Horaz

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Sema

und die Summe dieser Bewusstseine ist dann die Sema, die Dir gerade hier schreibt
Bist Du also innerlich gespalten/Schizophren? Wenn die Niere etc ein Eigenbewusstsein hat, dann kann sie eben andes sein als die Lunge. Dann wäre Semas Bewusstsein ein demokratischer Mehrheits"beschluss" oder was? Dann existiert das Eigenbewusstsein Semas ja gar nicht, nur das der Niere, Lunge etc.
Ausserdem wo machts Du die Trennung? Hat der Finger auch eines, oder nur die ganze Hand bzw nach welchen Kriterien ternnst Du die angeblich verscheidenen Eigenbewusstseins?

Nach einer gewissen Zeit hatte ich dies verinnerlicht.
Was war das Resultat? kannst du danmmit die Welt etc erklären, die Etrschaffung7Entstehung, das wozu, warum und wer oder was dies so gemacht hat bzw wie dies entstehen konnte? Interessant, bin gespannt.

Die Summe aller Bewusstseine ergibt Gott.
Also Gott
- als Teil der Schöpfung, statt der schöpfer, dh wer hat die Schöpfung dann warum geschaffen bzw wie ist sie entstanden?
- als reines Prinzip, also keine Persönlichkeit, keine Liebe. Da kann ich nur sagen, habe Gott anders sehr persönlich und als "Person" (meine damit nicht als Mensch, da einige dies fälschlicherweis egleichsetzen) erlebt.

Prohetisch scheinst Du gemäss einen PS nicht begabt zu sein....
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Horaz

Ich kann in dem satz nichts, aber auch gar nichts schönes sehen. Gott als Prinzip, als rein demokartische oder auch autoritäre zusammenfassung, statt als Person die lieben kann und auch liebt.

Wollen wir aber hoffen, dass das Ganze mehr ist, als sie Summe seiner Teile.
Wäre es eben nicht, wäre ein reines prinzip, nichts persönliches, nichts mehr als ein mensch, wenn auch in unendlicher Zahl.
Kurz gesagt, Mist bleibt Mist auch wenn es sehr viel Misst wird und wenn man den sortiert, zusammenträgt etc etc.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo wuhu
denke, die "guten" bewusstseine wiegen erheblich mehr als die "bösen"...
Wieso? Wenn ich die entwicklung der welt betrachet ist es das Gegenteil.
wie kommst du also auf das?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Hexe ist offline
Beiträge: 3.721
Seit: 13.07.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen

Sobald der Mensch zerteilt wird, ist er "tot", der Körper. Wo ist das Bewusstsein dann?
Sobald der Baum zerteilt wird, ist er "tot", der Körper. Wo ist da ein Unterschied?
Das scheint mir logisch und ich finde es auch sehr wahrscheinlich, wenn der Baum ein echtes dh individuelles Bewusstsein hat. Wenn er es aber nicht hat, was dann? Wenn es betreffend Pflanzen (und vieleicht auch Tiere) nur ein allgemeines Bewusstsein gibt?
hallo Beat,

Was heisst, wenn er es aber nicht hat?
Wir wissen es beide nicht zu 100 Prozent. Jeder glaubt es zu wissen, oder zu ahnen, oder hat sich seine Gedanken darüber gemacht. Es ist letztlich auch nicht so wichtig.
Für mich!! ist es wichtig, allem und jedem das zuzugestehen, das ich auch mir zugestehe.
Gehe ich davon aus, dass Pflanzen bewusst sind, in welcher Form auch immer, werde ich mit ihnen achtsamer und liebevoller umgehen als wenn ich ihnen jegliches Bewusstsein abspreche. Das erscheint mir nur logisch.
Darum ist es für mich überhaupt keine Frage der Beweise, sondern einfach eine Sichtweise die es mir möglich macht mein Mitgefühl und meine Fürsorge auch auf die Pflanzen auszuweiten.
Darum habe ich auch keinerlei Problem damit, wenn zum beispiel Sema das zu 100 Prozent anders sieht als ich.

Was geschieht denn, wenn dieser Baum nun tatsächlich ein individuelles Bewusstsein hat, und wir erkennen es nur nicht? Was tun wir dann all diesen bewussten Wesen an, in unserer Ignoranz und Unwissenheit.
Im Gegensatz dazu, was geschieht wenn dieser Baum kein individuelles Bewusstsein hat, und wir "dichten es ihm nur an"?
Dann haben wir einfach einen Baum mit größtmöglicher Achtung und Fürsorge behandelt, und er hat es lediglich nicht mitbekommen.

liebe Grüße von hexe

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo wuhu

auf der einen seite haben wir vor-biblisch ungetrübte glückliche erfahrungen der menschen
Ja, die Bibel schreibt einiges dazu. Wie es war und warum es sich änderte.
Vielleicht gibt es auch andere Aufzeichungen die ähnliches beschreiben. Wir können uns einigen das es mal so war. Daraus die Fragen:
- Warum ändert es sich?
- Deshalb ist es ja auch logisch, dass sie die Schöpfung wieder nach zuständen wie zu duieser zeit sehnt, oder?

auf der anderen seite gab es immer schon gewalt, zerstörung, krankheit und tod auf mutter erde - sogar ohne menschliches zu tun;
Da widersprichst Du Deiner obigen Aussage. Nein, dies gab es eben nicht schon immer, es gab eine Zeit wo es nicht so war, danach gab es dies erst schon immer, bis heute und weiter bis zur Erlösung. Der Start dazu kam eben sehr wohl durch menschliches dazutun. Da nur der Mensch der freie Entscheid hat, kann nur der Mensch sich falksch entscheiden und dadurch die Abfolge von Lüge, Gewalt etc starten.

auch davon floss zur genüge in alle religiösen bücher der menscheit ein...ja, aber eben in den grössten, das sind die monoteistischen religionen, war vorher eine absolut friedliche Zeit.

neues kann nur aus/auf totem geboren werden; alte, kranke bäume sterben, fallen und bieten jungen sämlingen durch zersetzung der toten (humus) und erneutem lichteinfall (die große baumkrone machte platz) die grundlage für deren neues leben...
Ja das ist so und ist sehr weise. Aber das gilt (hier und) jetzt, die Erlösung ist ja noch nicht da.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Pflanzenbewusstsein - Pflanzenkommunikation

Horaz ist gerade online
Beiträge: 5.731
Seit: 05.10.06
Hallo Beat,

du hast deine persönliche Beziehung zu Gott.
Gestehe uns Normalsterblichen zu, dass wir nicht ohne Zweifel sind.
Es gibt gute Gründe, den erwähnten Satz nicht so schlecht zu empfinden wie du. Denn wären alle Bewußtseine Gott, wären wir ein Teil Gottes. Na, so schlecht ist die Botschaft nicht.
Und wenn ich schrieb, ich wünschte mir, dass Gott mehr ist als die Summe aller Teile, dann kannst du neben Zweifel auch Hoffnung daraus lesen.
Bitte missverstehe das nicht als einen persönlichen Angriff, aber es würde dir vielleicht nicht schaden, das Zitat von Betrand Russel auch einmal zu lesen.

Viele Grüße, Horaz


Optionen Suchen


Themenübersicht