Beziehung scheitert?

03.08.11 18:48 #1
Neues Thema erstellen

Labrador23 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 03.08.11
Hallo ihr lieben!

Ich muss es einfach los werden, weil es mich schon so lang belastet.
Meinem Freund geht es seit Oktober nicht gut. Es sind des öfteren Kleinigkeiten, die er in sich hineinsteigert. Es sind Sachen dabei gewesen, wo er völlig recht hatte und ich unterstütz ihn voll und ganz.
Aber langsam weiß´ich nciht mehr weiter. Ich schaut immer wieder im Internet nach, was solche Kleinigkeiten sein könnten und findet dauernt etwas neues. Manche Kleinigkeiten sollte man aber doch einfach auf ich beruhen lassen, weil so was normal ist und von allein weg geht, oder nicht? Ich will mir hier einfach eine Meinung einholen und nachfragen, ob ich dass nicht doch zu locker nehme.
Nun ja, zu den Dingen kommt halt noch hinzu, dass er ziemlich viel Stress auf der abriet hat und seine Arbeit hasst. Dabei versuch ich ihn immer wieder runter zu bekommen und ihn zu beruhigen. Und langsam kann ich halt einfach nciht mehr.
Er motzt fast jeden Tag nur noch rum. GHibt mir für so viele Sachen die Schuld. Ich weis nicht, ob er mich wegen den Schmerzen und seiner Hilflosigkeit so behandelt. Aber warum lässt er es an mir raus? Ich versuch immer für ihn da zu sein. Und kann mit Recht behaupten, dass ich bis jetzt immer für ihn da war. aber ich weis halt nicht. Wie lang ich das noch aushalte.

Bitte um Rückmeldung.

Liebe Grüße

Beziehung scheitert???

Shorty ist offline
Beiträge: 507
Seit: 12.09.10
Hallöchen

Klingt ja so als ob Dein Freund mal ganz dicke Frust schiebt.

Der Frust ist ja eine Sache, dass er ihn so langsam aber sicher an Dir ausläst, wie Du es schreibst, ist eine andere Sache.

Und nu mal eins nach dem anderen...

Welche Kleinigkeiten sind es denn, die ihn an die Decke gehen lassen?


Wenn er seinen Job so abgrundtief hasst, dann wäre eine Konsequenz ihn zu wechseln. Fertig. Das würde ich ihm an den Kopp knallen. Weil auf der Arbeit Frust schieben, zu faul sein sich nen anderen Job zu suchen, den Frust aber auf Dich abzuladen, geht nicht. Da soll er dann doch lieber ins Fitness Studio gehen und sich da abreagieren. Von mir aus soll er doch Boxen machen.


Vielleicht solltest Du aber auf jeden Fall das Gespräch mit ihm suchen und ihm sagen dass Du dich in der Hinsicht so ziemlich niedergetrampelt fühlst und dass Du so eine Behandlung einfach nicht verdient hast. Frust hin oder her.

Anderseits würde ich mich dann auch etwas zurückziehen wenn er wieder meint rummotzen zu müssen. Einfach nur um zu zeigen dass Du auf so eine Nummer keinen Bock mehr hast. Du kannst ihm Deine Hilfe anbieten einen neuen Job zu suchen, aber wenn er es partout nicht einsieht würde ich die Unterstützungsaktionen auch runter fahren. Soll er dann doch sehen wie er klar kommt, weil anscheinend braucht er dann ja keine Hilfe.

Und von welchen Schmerzen redest Du??

Beziehung scheitert???

Labrador23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 03.08.11
Hallo!

Danke für deine Antwort. Nun ja, erstmal zu seinen Schmerzen. Er hat halt vor drei Monaten Schmerzen im Knie gehabt., welche sich als einen Miniskusanriss rausstellten. Er wurde dann vor einem Monat opperiert und wurde zwei Wochen krank geschrieben. In dieser Zeit war er wie ausgewechselt. Aber er hat halt zusätzlich ein Kältegefühl in den Ellebogen und die Gelenke schmerzen manchmal. Ich nehm es ja auch ernst. Keine Frage. Ich hab ihn schon fast zu jedem arzt gefahren und begleitet. Doch er sucht immer wieder nach neuen sachen, die er haben könnte und steigert sich halt selbst da rein. Ich bin halt ein Mensch, der halt sagt was er denkt und ich glaub, dass mag er manchmal nicht.
Ich hab ihn schon darauf angesprochen, dass mir aufgefallen ist, dass er meist ziemlich motzig ist. Nur dann kommt meistens als antwort, dass ich ja nicht wüsste, was er für Schmerzen hat und wie mies es grad auf der Arbeit hat. Ich versuch ihn zu verstehen, aber klar, wennn man es noch nie durchgemacht hat, dann ist es nicht das gleiche.
Zur Arbeit: Er wird halt auf der Arbeit fertig gemacht und ich hab ihm schon gesagt, dass er kündigen soll, und sich was neues suchen soll. Er sagt halt, dass er nicht will, dass es bei der anderen Arbeit genauso ist oder er würde erst kündigen, wenn es zu schlimm wird. Ich denke, er nimmt Ausreden. Er hat halt auch schon mal gesagt, dass er nicht kündigen will, weil ich sonst denken würde, er wäre ein Loser. Aber so was zu denken, würde mir nicht einmal einfallen.
Aber sich jeden Tag frag ich ihn: "Wie war es heut so?" - "Ochja, wie soll es halt sein wenn alles scheiße läuft?". Oder es kommen Kleinigkeiten auf, wie wenn ich ihn frage" Wollen wir heut was machen?" - "Ja, ich bin dir ja sonst sowieso zu langweilig?" Dabei will ich ihn nur ablenken.
Er motzt rum, wenn er was sucht, es nicht sofort findet und denkt, ich hätte es wieder weggeräumt und entschuldigt sich nicht einmal dafür, wenn er merkt, dass er unrecht hat. Er sagt halt meist nur was ihn stört und was nciht klappt, sowohl auf der Arbeit als auch die Schmerzen. Aber kann man nicht zwischendurch mal an mich denken?
Keine ahnung!

Bis dann

Beziehung scheitert???

Shorty ist offline
Beiträge: 507
Seit: 12.09.10
Tach auch

mal ganz krass gesagt: Hör ich von ihm ein kleines "Mami"??

Schmerzen sind ja ok, aber sich darin reinsteigern nur damit man betüddelt und bedauert wird, ist weniger fein. Und die Sache mit "Ich such mir jetzt mal ne Krankheit aus" würde ich ihm auch abgewöhnen. Wenn er meint er hätte eine Krankheit, dann soll er selbst zum Arzt gehen.

Ich kann schon verstehen, dass er von Deiner direkten Art nicht gerade begeistert ist. Weil es dann wahrscheinlich einen Funken Wahrheit an´s Licht bringt.

Mach ihm auf jeden Fall klar dass er Dich nicht für seine Schmerzen und seinen scheiss Job verantwortlich machen kann. Wenn er seinen Job so mies findet, dann soll er auf der Arbeit motzen und wenn er Schmerzen hat, dann soll er gefälligst den Arzt an maulen.

Das er wegen des ach-so-miesen Job´s nicht kündigen will könnte auch daran liegen, dass er Angst vor Veränderungen hat. Oder dass ums Verrecken keine Lust hat sich auf etwas Neues einzustellen. Ansonsten würde er ja nicht so prophezeien dass der neue Job genauso bescheiden wird. Kommt es nochmal zur Sprache dann würde ich ihn fragen woran es denn liegen könnte dass der neue Job genauso mies wäre wie der jetzige. Vielleicht liegt es ja an ihm selbst? An seinem Verhalten den Kollegen gegenüber? Nicht jeder lässt sich eine muffelige Art und Weise gefallen wie Du.

Da er auch der Meinung ist, das irgendwelche Aktivitäten in der Freizeit davon zeugen könnten dass er langweilig erscheint, erweckt in mir den Eindruck dass er einfach nur Mitleid haben will. Mitleid, Mitleid und nochmals Mitleid. Siehst Du nicht was das für ein armes Hascherl ist?

Beim suchen, hilf ihm am besten nicht mehr. Lass ihn suchen und mach ihn darauf aufmerksam dass er für seine Plörren selbst verantwortlich ist. In der Hinsicht könnte man als Frau auch mal etwas schnippisch erscheinen.

Wenn Du weggehen willst, dann geh alleine mit Freunden weg. Wenn er meint, er müsse sich einkapseln, dann bitte. Aber ich denk mal dass Du leben willst?

Kannst ihm auch ruhig mal sagen, dass Du sein Gemotze langsam satt hast und er sich da mal überlegen soll wie lange das noch so gehen soll.

Mach ihm auch mal Deinen Standpunkt klar. Nicht mit Vorwürfen sondern auf der anderen Ebene wie z.B. "Ich bekomme ständig das Gefühl dass ich für Deine Schmerzen verantwortlich gemacht werde" .... Rede von Dir, sag ihm wie Du dich bei der ganzen Nummer fühlst und welche Gefühle er bei Dir auslöst wenn er Dich so behandelt.

Und vielleicht solltest Du ihm auch klar machen, dass wenn ihm etwas an einer Beziehung liegen sollte, er doch mal über sich und sein Verhalten den anderen Menschen gegenüber verhält, nachdenken.


Wie alt seid Ihr beide eigentlich? Und wie lange seit Ihr zusammen?? Hat jeder eine eigene Wohnung oder wohnt Ihr zusammen? Und wie verhält er sich denn eigentlich seinen Eltern oder Freunden gegenüber??


Optionen Suchen


Themenübersicht