Orgasmusprobleme (?)

06.06.11 12:02 #1
Neues Thema erstellen
Orgasmusprobleme (?)
Männlich Windpferd
Hallo Giolina,

noch etwas fällt mir nachträglich auf. (Erstaunlich, wieviel in Deinen ja recht knappen Darstellungen drinsteht.) Du schreibst: "... aber mittlerweile ist immer er [Dein Mann] es, der die Initiative ergreift, dadurch fühlt er sich weniger begehrenswert ..." Das ist eine sehr verbreitete Krankheit, statistisch gesehen "normal" - aber nicht gesund. (Ähnlich wie unser "normales" Futter: zu viel, zu süß, zu fett ...)

Man nennt das "Geborgtes Selbstwertgefühl": Er braucht Dich, um sich begehrenswert zu fühlen. (Du aber willst vielleicht eben nicht "gebraucht" sondern "gewollt" werden. Als die, die Du gegenwärtig bist.) Eine Art von Abhängigkeit auf seiner Seie. "An sich" ist aber sein "Wert" als Mensch, als Mann (auch daß er begehrenswert ist) ganz unabhängig von dem Ausmaß, in den Du ihn begehrst oder eben nicht. Ist irgendwie eine verbreitete Fehlschaltung, ein Mißverständnis, das zu vielen Partnerschaftskonflikten führen kann.

Die andere Seite: Dein vermindertes Begehren verschafft Dir - ohne daß Du was dafür kannst oder das willst - eine gewisse Macht. Das ist sozusagen ein Naturgesetz in monogamen Beziehungen: Der weniger Begehrende bestimmt die Häufigkeit und Erlebnistiefe des sexuellen Zusammenseins. Das kannst Du willentlich nicht ändern - aber Ihr könnt es sehen. Normalerweise ist da Raum für erotische Kreativität: der eine kann dem anderen entgegenkommen auf eventuell andere Weise als gewohnt, doch so, daß er sich selbst nicht aufgibt, nicht verrät.

Ich muß nicht immer mich selbst spielen - dieses "Ich Selbst" ist ja auch ein Gedankenkonstrukt, ein vertrautes. Man kann auch andere Rollen spielen, sich "neu erfinden". Schauspiel ist kein Betrug an sich selber oder am Publikum. Und Schauspieler sind wir alle - wenn auch in der Regel keine guten. -- Manchmal kann so Entfremdung vermieden werden; sogar neue Entdeckungen sind möglich.

Liebe Grüße
Windpferd

Geändert von Windpferd (15.06.11 um 09:58 Uhr)

Orgasmusprobleme (?)

Kayen ist offline
Beiträge: 5.067
Seit: 14.03.07
Hallo Giolina,

ich habe in Deinem anderen Thread gelesen, dass Du KPU-positiv bist. Aufgrund eines B6-Mangels kann es zu einem Fehlen des Botenstoffes Dopamin und auch weiteren Botenstoffen, die u.a. für Deine Libido zuständig sind, kommen.
Du schreibst ja auch von momentaner Überforderung, ich denke es könnte da einen Zusammenhang geben.
Dir fehlt wahrscheinlich momentan die Kraft, könnte das sein?

Lieben Gruss
Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Orgasmusprobleme (?)
Männlich Windpferd
Hallo Bodo und die anderen,

"Schnarch schreibt gute Bücher", schreibst Du.

Na, wenn Du und ich mal Beide was gut finden, dann muß es schon toll sein. (Und wenn Du mal ausnahmsweise nicht das Toxcenter verlinkst ...)

(Schnarch selber ist noch ein wenig besser als seine Bücher. Ich war vor zwei Jahren in Evergreen, so heißt der Ort wirklich, in den Foothills westlich Denver, 2 Wochen a 6 Tage a 3 Stunden "Intensive"; "da bleibt kein Auge trocken". Also, es wird hier nicht nur geredet.)

Es gibt in Deutschland einen Therapeuten auf derselben Wellenlänge (der auch bei ihm "trainiert" hat - so nennen's die Amis): Ulrich Klement in Heidelberg, www.ulklement.de; "Systemische Sexualtherapie" (eher wissenschaftlich, für Laien aber verständlich), "Guter Sex trotz Liebe. Wege aus der verkehrsberuhigten Zone" und "Wenn Liebe fremdgeht. Vom richtigen Umgang mit Affären". (Gerade der zweite Titel ist typisch für den Ansatz: überraschend, provozierend, menschenfreundlich, frech.)

Klement leitet ein Institut für Systemische Therapie in HD, vermutlich hat er selber da und dort Schüler.

Apropos verkehrsberuhigte Zone: Jeder kennt das: ich bin wirklich, wirklich todmüde, eventuell nicht gesund, eventuell überarbeitet, alt sowieso - aber plötzlich something turns me on (wie geht das auf Deutsch? irgendwas törnt? turnt? mich an) - eine Musik, eine verrückte Idee, ein geliebter Mensch, der plötzlich reinschneit - und die Müdigkeit ist weg, für zwei Stunden vielleicht, immerhin ... Oder es war nicht die richtige Musik? Also unser Organismus samt Laborwerten schenkt uns manchmal Spielräume, Liebesspielräume.

Herzliche Grüße,
Windpferd

Geändert von Windpferd (15.06.11 um 10:59 Uhr)

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Wie sag ich es meiner Frau
 
Wurde verlassen - Schuldgefühle!
 
Wie sag ich es meiner Frau?


Optionen Suchen


Themenübersicht