Achtung: Tabuthema!

01.06.11 16:04 #1
Neues Thema erstellen

Isa83 ist offline
Beiträge: 78
Seit: 01.04.11


Bitte vorweg beachten:
den folgenden Artikel sollten nur Leute lesen, die sehr aufgeschlossen sind; da es sonst zu einem peinlichen Berührtsein u. ä. führen könnte.

Vielleicht auch nicht.
Aber man weiß ja nie.



Also, Ihr Lieben.

Ich habe folgendes Problem:

Mein Mann und ich führen eine Dom / Sub - Beziehung.

Öfters kam es schon während gewisser Aktivitäten im Fetisch / SM - Bereich in meinem Fall zu mehr oder weniger heftigen körperlichen Reaktionen (Herzrasen, Atembeschwerden, Schwindel, Kreislaufprobleme bis hin zu beginnenden Schocksymptomen).

Mein Mann (Dom) ist sehr rücksichtsvoll und hatte seit dem langsamer gemacht.

Nun wissen wir beide, dass es an der systemischen Mastozytose liegt.

Die Krankheit ist nicht heilbar.
Das war ja schon ein kleiner Dämpfer für uns.

Wir können und wollen beide nicht auf unseren Lebensstil verzichten, da wir uns damit ja identifizieren.

Doch was nun tun?

Ich habe schon mehrere Anaphylaktische Schocks hinter mir.

Zur Zeit geht es mir sehr viel besser durch das Tavegil (H 1 - Blocker).

Doch es hindert nicht daran, dass ich hin und wieder mit Atembeschwerden, Muskelschwäche - und Zuckungen, Zittern, Muskelschmerzen - und krämpfe auf viele Dinge - u. a. körperlichen Stress reagiere.

Es geht z. Z. nicht.
Und das Tavegil hilft da wohl auch nicht.

Es ist sehr schade.

Was tun?

Hat von Euch jemand eine Idee?


Danke im Voraus.


Seid lieb gegrüßt.

Isa.

Achtung: Tabuthema!

evamaria1511 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 29.05.11
Hallo Isa, sorry ich kenne mich zwar nicht wirklich aus, aber vielleicht liegt es daran das du dein Fetisch so stark erlebst und lebst, dass deim Kreislauf ärger macht?????

Achtung: Tabuthema!

Isa83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 01.04.11
Hm, dann hätte ich die Panikattacken und bedrohlichen Gefühle (bis hin zu lebensbedrohlich) ja nicht, die auf Grund der heftigen Kreislaufsympomatik dann mit auftreten.

Und die selben / oder ähnlichen Symptome habe ich auch, wenn ich auf andere Dinge krankheitsbedingt reagiere.
Das kann gehen bis hin zum Anaphylaktischen Schock.

Und es ist ja nicht nur Kreislauf, sondern auch neuronal / neuromuskulär.

Durch das Tavegil werden die Kreislaufsymptome bekämpft, aber nicht die neuro - muskulären.

Doch dass ich den Fetisch intensiv erlebe stimmt.

Wir sind da beide sehr leidenschaftlich.


LG

Isa

Achtung: Tabuthema!

evamaria1511 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 29.05.11
hm, liebe Isa leider kenn ich mich echt nicht so gut aus, könnte es möglich sein das diese Panik und lebensbedrohliche Gefühle von reiner purer Angst herrühren, wenn du schon so Schocks hattest und mit Sicherheit kein schönes Gefühl war, dein Kopf sich daran erinnert und einfach nur pure Angst anzeigt vor dem erlebten....

Achtung: Tabuthema!

evamaria1511 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 29.05.11
sag mal wenn du einen Schock erlitten hattest bist du da intensivmedizinisch betreut worden????
Vielleicht bist du auf etwas allergisch was du bei euerem Fetisch trägst oder berührst....???

Achtung: Tabuthema!

Kayen ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 14.03.07
Was tun liebe Isa? Aufhören und nach Alternativen suchen, die bei Dir keine Schockreaktionen, u.s.w. verursachen.

Also um es mal ganz gelinde auszudrücken, Dein Mann ist Rettungsassistent und weiss doch was ein anaphylaktischer Schock bedeutet. Ich empfinde und erwarte, wenn jemand Rettungsassistent ist, dass er Verantwortung zeigt und ganz besonders auch Dir gegenüber .

Liebe Isa, ich weiss nicht, was Du hier für Antworten erwartest, aber sei Dir gegenüber doch auch mal ganz ehrlich: Was erwartest Du nach so einer Diagnose von Deinem Mann und was kannst Du selber für Dich tun?

Lieben Gruss
Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Achtung: Tabuthema!

Isa83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 01.04.11
Hey Ihr

Danke für Eure Antworten.

Ich schreib bald etwas Näheres dazu.

Muss jetzt aber los.

Gruß

Isa.

Achtung: Tabuthema!

Isa83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 01.04.11
Hallo

Zu den Anaphylaktischen Schocks:

Die traten zumeist zum Einsetzen meiner Regel auf.
Da lag ich jedoch schon wegen heftigen Unterleibsschmerzen im Bett.
Dann überkam es mich so heftig, dass ich mich erst gat nicht habe mitteilen können:
Kreislaufabsturz, Herzrasen, Schwindel, Atemnot, starkes Adrenalingefühl mit extremer unangenehmer Sinnesschärfung, extremer Druck im Kopf, als würden gleich Adern platzen, Halluzination und Farbfeldersehen, Teilgesichtsausfälle, Lichtblitze, Sehstörungen, Wahrnehmungsstörungen, verzerrtes Sehen und Hören, Ohrenkrachen - und klingen, kurzzeitige Gehörausfälle, Augenschmerzen und Blendempfindlichkeit, Zittern am ganzen Körper, Kaltschweißausbrüche, heftiges Vergiftungsgefühl im ganzen Körper, Übelkeit, Brechreiz, heftige Gliederschmerzen, Symptome wie arger Schüttelfrost, Schmerzen überall wie eine starke Entzündung, dann: Gefühl als fiele ich gleich in ein Koma, Bewusstseinstrübung, Verwirrtheitszustände, starke Benommenheit, Deliriumsartige Zustände, mich plötzlich umgreifende Dunkelheit (tunnelartig), Panik, Todesangst,
zwischendurch heftige Durchfälle, starkes Entzündungsgefühl im Darm, starke Krämpfe im Darm mit ganzkörperlicher Muskelschwäche und elender Übelkeit, als könnte ich meine ganzen Organe rauswürgen (sorry diese eklige Beschreibung - war aber so), kann nicht aufs Klo, weil Darmmuskeln und allgemeine Muskeln so schlapp sind, keine Kraft mehr zu gar nichts, elende Sxchmerzen, als würdest Du gleich verenden, dann: kann nicht mal mehr aufs Klo, gar nicht mehr aufstehen, gar nicht mehr mitteilen, schon das Liegen ist zu viel ...
O Mann, will ich NIE WIEDER erleben.

Ich war einfach nur froh, als das alles wieder rum war...
Trat öfters auf.

Jedes Mal dasselbe Spiel.

Habs irgendwie alleine überstanden.
Ja, mein Arzt meint dies seien Anaphylaktische Schocks gewesen. Und es sei erstaunlich, dass ich diese aus eigener Kraft überstanden hätte.

Ich habs bis vor kurzem niemanden erzählt.
K. A. warum.

Hab immer gehofft, dass das nächste Mal so was nicht mehr passiert.

Ich habe von einer Frau gelesen - ebenfalls Mastozytosebetroffen - die auch beim Einsetzen ihrer Regel solche Schocks durchlebt.

Ist irgendwie so.

Hoffe mit dem Tavegil wirds nun besser.

Dies zum Thema Schock...

Achtung: Tabuthema!

Isa83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 01.04.11
Auf Leder, Latex und Lack habe ich bisher nicht reagiert.

Am Stärksten reagiere ich auf chemische Gerüche.
Und da auf eine groooße Bandbreite.

Auch auf intensiven Benzingeruch u. ä..

Oder kokelige Gerüche. Verschmortes. U. ä..

Auch manche Parfums, Haarsprays u. ä..


Schockzustände können auch in Verbindung mit üppigen histaminreichen Mahlzeiten auftreten.

Aber alle Trigger wurden noch nicht herausgefunden.

Da sind wir "noch in Arbeit."

Achtung: Tabuthema!

Isa83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 01.04.11
Rücksichtsvoll ist mein Mann.

Seitdem ich das letzte Mal Herz -/ Kreislaufprobleme bekommen habe - und deshalb auch Panik - hatten wir keine Fetischaktivität mehr.

Dies ist bereits Monate her.

Jedoch ganz und für immer verzichten?

Dies ist eben ein Großteil unseres Lebensstils.

Wir müssen und irgendwie was einfallen lassen.

Mein Mann sagt ich wäre ungeduldig.

Man könnte nicht von heute auf morgen symptomfrei leben ...


Natürlich hat er in dieser Beziehung recht.

Man muss dem Körper Zeit geben.

Was meint Ihr dazu?


Lieben Gruß,

Isa.

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Hilfe mein Mann ist in Rente
 
Hymenal Stenose
 
Sex-gestört!


Optionen Suchen


Themenübersicht