Wie sag ich es meiner Frau

11.04.11 11:00 #1
Neues Thema erstellen
Wie sag ich es meiner Frau

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Ich möchte dich aber in dem Zusammenhang daran erinnern, dass es im allgemeinen das „Vorrecht“ der Männer ist zu begehren und das „Vorrecht“ der Frauen begehrt zu werden. Wenn du begehrt werden willst, bringst du das Spiel durcheinander.
Huhu Horaz.
Das hast Du schön gesagt.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Wie sag ich es meiner Frau

Carlina ist offline
Beiträge: 560
Seit: 17.01.06
Was ich jedoch schräg finde, ist, wieviele Frauen auf Flemings Beitrag fast ein wenig empört (ich drücks vorsichtig aus) reagieren.
WIEVIELE Frauen machen GENAU das gleiche wie Fleming???!!!
Ich denke es ist heute wirklich so, auf beiden Seiten Männer wie Frauen gehen fremd.
Meine Freundin erzählte mir sie hätte gehört (woher das weiß ich leider nicht) das 95% der Männer fremd gehen würden, das ist viel, ich vermute es liegt bestimmt daran, das die Ehe/Partnerin den Mann auf sexueller ebene nicht mehr braucht wenn Kinder da sind ... würde eine Frau hier das schreiben wie es Fleming tut wären die Reaktionen doch bestimmt noch viel schlimmer.
__________________
Schöne Zeit wünscht Carlina

Wie sag ich es meiner Frau

Carlina ist offline
Beiträge: 560
Seit: 17.01.06
Solltest du sexuell so unbefriedigt sein, dass du unbedingt neue Erlebnisse brauchst, dann habe ich schon auch Verständnis für dich. Das geht schließlich vielen Frauen und Männern so. Dass der Mensch von Natur aus monogam sei, glaubt ohnehin kaum noch jemand. Nur, ich würde dann nicht lang und breit herum diskutieren, sondern es einfach tun. Wohl wissend, dass das Risiko hoch ist. Weil du ja zu Recht vermutest, dass sonst der Teufel los wäre.
Nachdem du zweifellos ein origineller Typ bist, drück ich dir die Daumen, dass deine aushäusige Lustphase, solange sie andauert, unter dem Teppich bleibt, weil, wenn die Wahrheit aufgewirbelt würde, würde viel Schmutz durch die Gegend fliegen.
DANKE Horaz
__________________
Schöne Zeit wünscht Carlina

Wie sag ich es meiner Frau

Fleming ist offline
Beiträge: 92
Seit: 27.06.08
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Wie Du das handhabst, Fleming, ist wirklich Deine Sache. Aber - finde ich - trotzdem auch die Sache Deiner Frau.
Denn es könnte ja sein, daß sie auch andere Gedanken im Kopf hat, die sie nicht äußert oder weiter denkt, weil sie glaubt, daß Du zufrieden und glücklich bist so, wie es aussieht.
Aber so, wie es aussieht, ist es ja in Wirklichkeit nicht. Und so kann sie auch nicht entscheiden, ob sie sich nicht doch ein paar "fremde" Gedanken machen sollte oder nicht.
Was vor zwei Jahren in meinem Kopf vorging wusste sie noch. Das habe ich ihr gesagt. Geändert hat das nichts (in ihrem Verhähltnis zu mir).

Der zweite Aspekt ist in der Tat ein Problem, das mir etwas Kopfzerbrechen macht. Sie hat nicht die "Chance", sich die gleichen Gedanken zu machen wie ich. Aber muss ich für diese Chancengleichheit sorgen? Würde sie das wirklich wollen, Gewissheit über etwas zu haben, von dem sie nichts ahnt? Und dann?

Würde sie die Chance nutzen und unsere Ehe würde weiterlaufen?

Würde Sie sich von mir trennen und ihre Chance nutzen und wäre froh eine kaputte Ehe und eine große Chance zu haben?

Wäre ich froh, eine kaputte Ehe zu haben und stolz ihr eine Chace gegeben zu haben. Nein!

Sie muss sich fremde Gedanken machen, wenn sie unglücklich ist, mit mir gesprochen hat und ich nicht auf sie eingehe (muss ich ja eigentlich auch nicht, denn so wie ich niemand ändern kann, muss ich ja auch niemandem zugestehen, dass er mich ändert, oder? Gleiches Recht für alle!).

Und wenn sie glücklich ist und etwas ausprobieren will und noch jemand anderen glücklich machen will? Ich kann sie nicht daran hindern und sage jetzt, dass ich es ihr nicht verübeln würde. So oder so nicht. Ich könnte es - aus eigener Erfahrung -sogar gut nachvollziehen! Nur möchte ich es gar nicht wissen!

Gruß Fleming

Wie sag ich es meiner Frau

Fleming ist offline
Beiträge: 92
Seit: 27.06.08
Zitat von ADo Beitrag anzeigen
Für mich hört sich das nach einer angenehmen Lösung für beide Seiten an. Leider stammt die Schilderung nur von einer Seite
Ich hoffe, Flemming, du achtest penibel darauf, sämtliche Ansteckungsmöglichkeiten von deiner Frau fern zu halten?
Allerdings sind hier auch mehr als zwei Leute beteiligt. Hast du bedacht, dass jmd aus deinem "Harem" womöglich mehr als eine Nacht will, dir nachspioniert, schwanger wird, irgend etwas macht..., so dass deine Frau und Kinder doch eines Tages mit deinem 2. Leben konfrontiert werden?
1. Solange meine Frau nichts davon weiß, sehe ich nichts, was für sie unangenehm sein sollte.
2. Ich habe mich damals in der Bravo bestens informiert
3. Jetzt antworte ich noch unserer Moderatorin zum Thema: Was ist, wenn sich jemand verliebt oder ähnliches?

Wie sag ich es meiner Frau

Fleming ist offline
Beiträge: 92
Seit: 27.06.08
Zitat von Putzteufelchen Beitrag anzeigen
Ich frage mich gerade...kann denn eine Lösung, die auf einer Lüge basiert tatsächlich eine Lösung sein? Oder ist es vielmehr eine einseitige, egoistische Lösung?
Es ist Deine Lösung. Nicht Eure!

Wenn Ihr beide ein Problem in der Ehe habt, dann solltet Ihr beide nach einer gemeinsamen Lösung suchen. Und nicht jeder für sich selbst. Womöglich noch auf Kosten des anderen.
Viele Dinge in unserer Welt basieren auf Lügen und nur so funktioniert vieles.

Ja, es ist eine egoistische Lösung und es ist meine Lösung. Es ist auch egoistisch, seine Frau und Kinder glücklich zu machen. Das mache ich nicht, weil ich ein Weltverbesserer bin, sondern weil es mir Spaß macht, mich glücklich macht und mir Bestätigung und positives Feedback gibt. Egoistisch, aber nicht zum Schaden anderer!

Wir haben nicht beide ein Problem. ICH habe ein Problem, das ich gemeinsam mit ihr nicht lösen knn, weil sie keine Veranlassung sieht oder es nich lösen will oder kann!

Gruß Fleming

Wie sag ich es meiner Frau

Fleming ist offline
Beiträge: 92
Seit: 27.06.08
Routine ist durchaus hilfreich, um den Alltag zu bewältigen. Sex ist ein Stück Alltag und auch zum Sex gehört Routine. Aber nur Routine für eine so schöne und für mich wichtige Sache zu wenig und macht mich leider wahnsinnig!

Übrigens geht es mir beim Sex nicht um irgendwelche besonderen Aktivitäten über unser übliches Repertoir hinaus (auch bei meinen außerehelichen Aktivitäten verläuft alles in den für mich üblichen Bahnen.....).

Was ich suche ist hinlänglich beschrieben: Aktivität von meiner Partnerin. Genau das finde ich in meinen außerehelichen Beziehungen.

Um es einmal deutlich zu sagen: Ich habe in den letzten zwei Jahren eine Menge Situationen erlebt, in denen ich "gescheitert" und hoffnungslos überfordert war. Und auch wenn das überhaupt nicht der Meinung einiger Frauen über Männer entspricht: ICH HABE ES GENOSSEN! Ich bin an meine Grenzen gekommen, die allerdings weit davon entfernt waren, wo ich sie vermutet habe.

Gruß Fleming

Wie sag ich es meiner Frau

Fleming ist offline
Beiträge: 92
Seit: 27.06.08
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Probleme kann es dann geben, wenn Du Fleming Dich in eine andere Frau verliebst, diese Möglichkeit besteht natürlich. Vor allem, dass sich eine der Frauen in Dich verliebt, was ja bei Frauen eher mal leichter passiert.
Ich habe mich sehr über Deine Antwort gefreut! Ich stimme Dir eigentlich in allem zu und mit Deinem letzten Satz hast Du etwas angesprochen, was eine große Gefahr für mich ist! Klingt arrogant? Ich muss darüber nachdenken, wie ich darüber schreibe, ohne falsch verstanden zu werden. Gib mir etwas Zeit.

Und sollte das passieren, dann nimmt das Schicksal seinen Lauf! Ich habe lange über alle möglichen Befindlichkeiten theoretisiert. Irgendwann habe ich beschlossen, etwas zu tun und damit ein Risiko in Kauf genommen. Ich hätte auch weiter so leben können und alles wäre in Ordnung gewesen. Vielleicht! Aber ich will kein Leben, das einfach nur in Ordnung ist. Ich will nicht nur zufrieden sein. Ich will immer das Potential ausschöpfen, Träume verwirklichen. Vielleicht ist das mein Problem. Aber ich denke, damit muss ich leben.

Gruß Fleming

Wie sag ich es meiner Frau

Fleming ist offline
Beiträge: 92
Seit: 27.06.08
Zitat von FataMorgana Beitrag anzeigen
Schade schade, aber in mir kommt jetzt der Gedanke nach Angeberei auf....

Zudem, wenn Dir der Sex mit Deiner Frau, welcher ungefähr 1x im Monat stattfindet, zu wenig ist, warum ist Dir dann der Sex mit der 'umdiehalbeweltfliegender' Frau 2x pro Jahr nicht auch mehr als zu wenig und Du suchst Dir jemanden, der es genauso oft braucht/will wie Du? Warum müssen es mehrere Frauen sein?
O.K. wenn Du meinst, ich müsse mich vor wildfremden Menschen profilieren.

Ich habe tatsächlich bei einigen meiner Antworten Probleme, weil ich befürchte, dass es wie Angeberei wirkt. Aber was soll ich tun? Die Wahrheit verschweigen? Mir etwas ausdenken?

Wie soll ich Deine zweite Frage ohne "Angeberei" beantworten?

Jedenfalls kann ich mir leider nicht die maßgeschneiderte Frau aus dem Katalog aussuchen. Aber mit der "umdiehalbeweltfliegenden" Frau (oder hätte ich sagen sollen: Mit der Frau, die mich ehrlich, ganz ehrlich ganz toll findet, obwohl ich ja eigentlich gar nicht so toll bin?) habe ich in 6 Tagen mehr Sex als mit meiner Frau in 365 Tage. Deutlich mehr! Und wenn es nach ihr ginge noch mehr und häufiger (aber man sollte mit einem alten Stadtauto auch nicht ohne Anlauf auf die Autobahn und Vllgas geben!). Aber sie wohnt nicht um die Ecke, hat Familie und einen brutalen Job, der mit deutschen 9 to 5 jobs nichts zu tun hat!

Klingt dick aufgetragen, aber so ist die Lage!

Gruß Fleming

Wie sag ich es meiner Frau

Fleming ist offline
Beiträge: 92
Seit: 27.06.08
Zitat von Horaz Beitrag anzeigen
Hallo Flemming,

was erwartest du dir denn jetzt im Forum - die Absolution?
Die wirst du nicht bekommen. Schon deshalb nicht, weil hier mehr Frauen als Männer schreiben.
Dass die sexuelle Spannung nach zwei Jahrzehnten nachlässt, ist kein Schicksalsschlag, sondern entspricht weitverbreiteter Realität.
Ich erinnere mich, dass du allerlei Spielchen rund um das Spiel der Spiele initiieren wolltest, du damit aber die Begeisterung deiner Frau nicht wecken konntest. Tja, das ist Pech. Frauen sind halt nicht so wie Männer; darin liegt ja auch ein dir nicht ganz unbekannter Reiz.
Ich möchte dich aber in dem Zusammenhang daran erinnern, dass es im allgemeinen das „Vorrecht“ der Männer ist zu begehren und das „Vorrecht“ der Frauen begehrt zu werden. Wenn du begehrt werden willst, bringst du das Spiel durcheinander.

Solltest du sexuell so unbefriedigt sein, dass du unbedingt neue Erlebnisse brauchst, dann habe ich schon auch Verständnis für dich. Das geht schließlich vielen Frauen und Männern so. Dass der Mensch von Natur aus monogam sei, glaubt ohnehin kaum noch jemand. Nur, ich würde dann nicht lang und breit herum diskutieren, sondern es einfach tun. Wohl wissend, dass das Risiko hoch ist. Weil du ja zu Recht vermutest, dass sonst der Teufel los wäre.
Nachdem du zweifellos ein origineller Typ bist, drück ich dir die Daumen, dass deine aushäusige Lustphase, solange sie andauert, unter dem Teppich bleibt, weil, wenn die Wahrheit aufgewirbelt würde, würde viel Schmutz durch die Gegend fliegen.

Viele Grüße, Horaz
Bin völlig bei Dir!

Außer: Absolution?

Ich bin 48 und nicht naiv! Natürlich habe ich auch mit Menschen gerechnet, die genau wissen, was moralisch und was unmoralisch ist, wie eine perfekte Ehe geht, die wissen was Liebe ist und wie die Welt im allgemeinen und im speziellen funktioniert. Menschen, die es fies finden was ich tue und dass viele auch Vermutungen anstellen und damit ihre Meinung begründen. Ich versuche sogar darauf zu antworten und das nicht zu ignorieren. Halte meine Situation ja auch für unmoralisch. Aber bitte, man sollte strafmildernd berücksichtigen, dass ich mir meine Entscheidung ja nicht ganz so leicht gemacht habe!

Hatte schon geschrieben: Ich versuche die Meinungen als Eckpunkte innerhalb derer ich mich orientiere zu sehen. Nicht für Euch, nein aus egoistischen Motiven: Um zu sehen, wo ich stehe, was mir zu denken gibt, ob es Lösungsansätze gibt.

Gruß Fleming


Optionen Suchen


Themenübersicht