Er hat mich verlassen

02.02.10 20:39 #1
Neues Thema erstellen

Nicky2010 ist offline
Beiträge: 13
Seit: 01.02.10
Am 4. Januar zerbrach meine kleine, heile Welt in tausend Stücke.
Er sagte immer, ich solle meinem Leben einen Sinn geben- er war der Sinn. Er war alles für mich. Als er gegangen ist, hat er mir alles genommen. Ich versuchte zu kämpfen, doch die bittere Enttäuschung folgte. Ich brach den Kontakt ab, er behandelte mich unfair. Nach einer Woche nahm er ihn jedoch wieder auf.
Letztes Wochenende erfolgte ein Treffen. Es war wie damals, als wir eine Beziehung führten. Er weckte die Hoffnung in mir. Doch dann zerstörte er sie wieder. Er behauptet mich zu lieben, mich aber dennoch nicht zu wollen.
Ich lebe nicht mehr, ich funktioniere nur noch. Ich trage eine Maske, doch es ist ein Kraftakt für mich. Ich bin am Ende, weiß mir nicht mehr zu helfen. Ich habe keine Angst mehr vor dem Tod- ich hoffe er holt mich sobald wie möglich ein und bereitet diesem Alptraum ein Ende.


Er hat mich verlassen

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
Zitat von Nicky2010 Beitrag anzeigen
... Ich habe keine Angst mehr vor dem Tod- ich hoffe er holt mich sobald wie möglich ein und bereitet diesem Alptraum ein Ende...
ich antworte dir nicht wegen diesem satz, denn den unsinn dieser aussage mußt du ganz alleine erkennen.


er war der Sinn
nein, der UNsinn!


Als er gegangen ist, hat er mir alles genommen
nein, er hat dich dir wieder gegeben, und damit hast du nun probleme!

Er weckte die Hoffnung in mir
nicht er. wer die hoffnung weckt weißt du selbst.



du schreibst, am 4 januar gab es den bruch. nun das ist jetzt gut einen monat her. im grunde zeit genug um bei allem schmerz, die gedanken wieder in die richtigen bahnen zu lenken.

dies scheint dir nicht gelungen zu sein.


die gefühle können ruhig noch viel länger "aus dem ruder" laufen, die gedanken sollten dies aber nun nicht mehr.


du selbst bist dein bester therapeut.
die frage welche bleibt:

willst du jetzt und auch später auf der sicheren seite sein, und dir selbst sicherheit geben. indem du deine gedankenwelt wieder auf dich richtest, denn es ist DEINE gedankenwelt in der du lebst. wenn diese aber nur auf jemanden anderen ausgerichtet ist, dann funktioniert das nie.

oder bist du wieder so "mutig" und gibst diese entscheidung abermals in fremde hand?



richter

Er hat mich verlassen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Er sagte immer, ich solle meinem Leben einen Sinn geben- er war der Sinn.
Hallo Nicky,

es tut weh, verlassen zu werden, weil man dann erst recht das GEfühl hat, nichts tun zu können. Aber dieser Satz oben zeigt ja, daß Du auch vorher nicht so viel getan hast, um ein Gleichgewicht in der Beziehung her zu stellen.
Ich glaube, es ist schrecklich anstrengend für einen Partner, immer der "Sinn" zu sein; das ist auf DAuer gar nicht möglich, weil es die Luft zum Atmen nimmt.

Jetzt hast Du die Chance, Deinem Leben selbst einen Sinn zu geben, auch wenn es Dir unmöglich erscheint.

Wenn Du aus dem Tief einfach nicht herauskommst, könntest Du Dir professionelle Hilfe bei einem Psychologen oder Psychotherapeuten suchen. Es würde Dir sicher gut tun.

Gruss,
Uta

Er hat mich verlassen

Shaktiji ist offline
Beiträge: 60
Seit: 04.02.09
Liebe Nicky, hier ein schönes Gedicht für dich:

Circulus Vitiosus

Du denkst so, wie du bist
Und bist so, wie du denkst,
entrinnst dem nur, wenn du
den Geist nach innen lenkst.
__________________
Alles, was wir sind ist das Resultat unserer Gedanken. Buddha

Er hat mich verlassen

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.533
Seit: 18.11.09
Zitat von Nicky2010 Beitrag anzeigen
Er sagte immer, ich solle meinem Leben einen Sinn geben..
Mit diesem immer drückst Du mMn. aus, dass er dir dies oft gesagt hat.

Das hört sich für mich so an, als hättest Du kein eigenes Leben und dein ganzes Leben nur auf ihn konzentriert. Das kann für den anderen ein unerträglicher Zustand werden, den er trotz aller Liebe nicht aushalten kann.

Auch wenn Du jetzt noch traurig bist. Befolge seinen Ratschlag und befasse dich mit dir.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Er hat mich verlassen

Blackfly ist offline
Beiträge: 166
Seit: 01.02.10
Hallo Nicky

Im Moment mag das alles sehr grausam für dich sein, ich verstehe dich.

Wie die anderen dir auch schon geschrieben haben, denke ich, dass es nicht gut für eine Beziehung ist, wenn dein ganzes Leben darauf aufgebaut ist.

Du hast jetzt eine Chance, herauszufinden wer du eigentlich bist. Was willst du unternehmen, was gefällt dir, was möchtest du heute Essen. Ganz einfache Dinge, die ihr zuvor meist zusammen entschieden habt, werden dir jetzt helfen dich selber zu finden.

Was mir beiLiebeskummer immer hilft ist, mir zu sagen dass es vorbei geht. In so einem Moment möchte man aber oft auch einfach nur leiden. Der andere soll sehen wie verschissen es dir geht.

Bitte Nicky! Leide nicht ihm zu liebe, sondern nehme das Leben ihm und dir zu liebe wieder in die Hand. Liebe ist auch loszulassen.

Er hat mich verlassen

Nicky2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 01.02.10
Ich habe ihn keineswegs mit meiner Liebe erdrückt, ich habe einfach zu viel genommen anstatt zu Geben.

Er hat mich verlassen

Blackfly ist offline
Beiträge: 166
Seit: 01.02.10
Wie geht es dir heute?

Er hat mich verlassen

Aaliyah ist offline
Beiträge: 163
Seit: 01.11.09
Hallo,
leider musste ich auch schon eine solche Erfahrung machen und die Wunde, nach dieser Beziehung, war sehr sehr tief!
Ich schenke dir ganz viel Kraft und Mut. Fühl dich nicht allein!

Er hat mich verlassen

Nicky2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 01.02.10
Wie lange hast du gebraucht, um es zu verarbeiten?


Optionen Suchen


Themenübersicht