Wilde Ehe oder Heirat?

13.05.09 19:42 #1
Neues Thema erstellen

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo zusammen,

ich kenne, gerade von der älteren Generation, den Ausspruch "Die müssen heiraten, weil ein Kind unterwegs ist." Ich jedoch bin der Meinung, dass ein Kind nicht der einzige Grund für eine Hochzeit sein sollte. Früher war das so, aber ist das heute noch aktuell? Was meint ihr?

Ich kenne ein Paar, die seit 30 Jahren zusammen sind, ein erwachsene Tochter haben und immer noch in "Wilder Ehe" leben.

Liebe Grüße Manuela

Wilde Ehe oder Heirat?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Manuela


Meines Erachtens ist die Frage nicht die richtige.
1. Ist es relevant, was heute als aktuell gilt, oder ist es nicht relevanter, was besser/richtig ist, ob es jetzt gerade Mode ist oder nicht?
2. Was spricht für die wilde Ehe, bzw was ist der Unterschied? Der praktische Unterschied ist der, dass man einerseits eben nicht ganz fest gebunden ist. Da kann man sich fragen, ob man sich wirklich liebt, wenn man nicht bereit ist, sich fest zu binden. Andererseits gibt es juristische und erbrechtliche wie egsselschaftliche Schweirigkeiten (Namen) welche keinem Vorteil gegenüber steht.
Wieso sich also die Hintertüre offen lassen?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Wilde Ehe oder Heirat?

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo

Ich bin zwar noch ein wenig jung und hab mir noch nicht soo konkrete Gedanken gemacht. Aber bis jetzt kann ich mir nicht vorstellen überhaupt zu heiraten. Die Vorstellung, das ganze Leben (also vielleicht so ca. 50 Jahre) mit einem Menschen verbringen zu MÜSSEN, macht mir panische Angst ;-)
Manchmal spreche ich aber auch davon "Ich könnte mir vorstellen den und den zu heiraten..." Dann meine ich aber eigentlich: "Mit dem könnte ich mir vorstellen Kinder zu haben, weil wir ähnliche Werte haben und 20 - 30 Jahre zusammen zu leben." Aber nicht mein ganzes Leben...

Aber zurück zum Thema... Ich finde der Vorteil eines Konkubinates ist, dass man eben weil man jeden Moment gehen könnte, sich vielleicht auch mehr Mühe gibt. Ich glaube eine Ehe ist manchmal schon ein Grund um sich vom Partner zu trennen, selbst wenn es offensichtliche und langanhaltende Missstände gibt (Misshandlung, Unterdrückung etc.....).

Gruss
Johanna

Wilde Ehe oder Heirat?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Johanna

Die Vorstellung, das ganze Leben (also vielleicht so ca. 50 Jahre) mit einem Menschen verbringen zu MÜSSEN, macht mir panische Angst
Wieso? Angst vor denm unbekannten? Dann kann es Dir auch Angst machen, in 30 Jahren ohne Partner da zu stehen. Oder grundsätzlich Angst haben, da Du nicht wissen kannst, was in 30 Jahren sein wird.

Ich finde der Vorteil eines Konkubinates ist, dass man eben weil man jeden Moment gehen könnte, sich vielleicht auch mehr Mühe gibt.
Entscheidend ist das vielleicht. Wahrscheinlicher ist es dann, dass einer der beiden den "leichten" Weg der Trennung, statt des Aufwändigen bemühens wählt. Das zusammensein in "guten wie in schlechten Zeiten" wird dann in schlechten zeiten nicht eingehalten. Wenn jemand der Meinung ist, dass er es dann trotzdem Einhalten würde, dann kann er auch gleich die Ehe eingehen, die dies dann auch festmacht.

Ich glaube eine Ehe ist manchmal schon ein Grund um sich vom Partner zu trennen, selbst wenn es offensichtliche und langanhaltende Missstände gibt (Misshandlung, Unterdrückung etc.....).
Darum prüfe sich wer sich bindet. Denke sowas kann man im voraus ermitteln. Dazu soll man auch Freunde, Eltern etc fragen, die nicht den rosaroten Blick haben.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Wilde Ehe oder Heirat?

Manuela ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Beat und Johanna,

danke für eure Meinungen. Ich bin auf dieses Thema gekommen, weil man ja immer Tendenzen beobachten kann und weil, gerade die Älteren Menschen, das Heiraten in Verbindung mit Kinderkriegen erwähnen. Wenn also ein Paar Nachwuchs erwartet, wird sehr oft gefragt, ob denn nun auch geheiratet wird.

Ich frage mal so:Wenn ihr Eltern werden würdet, wäre ein Hochzeit auf jeden Fall ein Muss für euch, bevor das Kind da ist? Oder hättet ihr selbst kein Problem damit erst einmal so weiterzuleben ohne Trauschein.

Liebe Grüße Manuela

Wilde Ehe oder Heirat?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Manuela

Es wäre ein Grund endlich zun heiraten, aber "muss" würde ich denm nicht sagen
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Wilde Ehe oder Heirat?

HRoesch01 ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.425
Seit: 06.04.09
Hallo zusammen!

Ob mit oder ohne Trauschein ist für mich zunächst mal ziemlich egal.

Hauptsache voll und ganz, treu und langfristig beieinander. Mindestens
so lange, bis die Kinder aus dem Hause sind, denn was da in so manchen
Patchwork-Familien abgeht ist schon schwer erträglich.

Die Beste aller Ehefrauen und ich sind seit 30 Jahren zusammen, davon
25 Jahre verheiratet und wenn es nur nach mir geht wird das auch immer
so bleiben.

Viele Grüße

Heinz

Wilde Ehe oder Heirat?

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Wegen Kindern zu heiraten - das muss nicht mehr sein.
Ich würde nur heiraten weil ich (und mein Partner) es möchte, sonst wegen nix.

Generell zur Frage ob Heirat oder nicht:
auch da finde ich ist es ziemlich egal ob mit Schein oder ohne:
wichtig ist es die Partnerschaft zu leben, miteinander und nicht gegeneinander. Was ist da schon ein Papier.

Eine Ehe zu führen heisst nicht sich auch mehr zu bemühen, im Falle der berühmten "schlechten Zeiten". Die Scheidungen spechen da eine ganz deutliche Sprache.

Schade ist es, wenn man zu früh das Handuch wirft, egal ob Ehe oder wild.
Nach der Phase des Verliebtseins kommt eine Phase des "ich seh erst jetzt alle Fehler an dir die ich früher gar nicht gesehen habe" , eine Durststrecke.
Wer es schafft als Paar diese Strecke gemeinsam zu durchleben und daran zu wachsen, der schafft es in die Phase der Liebe, des Vertrautseins und der Gemeinsamkeit. DA lohnt es sich allemal dafür durchzuhalten!

liebe Grüße von hexe

Wilde Ehe oder Heirat?

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hallo zusammen.
Mir selber war heiraten nie wichtig.
Weder als kleines Mädchen noch als junge Frau habe ich davon geträumt, einmal in Weiss vor den Traualtar zu treten.
Wenn ich mich mit jemandem auf eine Partnerschaft einlasse, dann ist das von meiner Seite her mit ernsthaften Absichten verbunden und es macht überhaupt keinen Unterschied, ob Kirche und / oder Staat ihren Segen dazu geben oder nicht.
Ich habe mich vom Vater meiner Kinder trennen müssen und unterdessen ist er verstorben.
Wäre ich verheiratet gewesen, würde ich heute finanziell gesehen besser dastehen.
Und dies ist doch oft der Grund für eine Heirat: Eine finanzielle Absicherung.
- Traurig genug, finde ich.
Liebe Grüsse, Sine

Wilde Ehe oder Heirat?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Sine

Und dies ist doch oft der Grund für eine Heirat: Eine finanzielle Absicherung.
Natürlich nicht, aber es ist auch kein Grund nicht zu heiraten. Es gibt Fälle, wo so etwas finanziell belastend für Mutter und Kind(er) daraus entstehen kann, unnötigerweise.

dann ist das von meiner Seite her mit ernsthaften Absichten verbunden und es macht überhaupt keinen Unterschied, ob Kirche und / oder Staat ihren Segen dazu geben oder nicht
Oh doch es gibt da ein paar Gründe, der obige ist nur einer. Ein andere ist, dass Du damit ausdrückst, dass es Euch wirklich ernst ist, quasi ein symbolisches eichen, ein festhalten. Ein anderer Grund ist ein geistlicher, nämlich schützender Segen aus der geistigen Welt. Klar wenn man nicht an eine solche und solche Kräfte/Energien glaubt, ist es natürlich kein Argument. Ein weiterer Grund ist, das Du auch gegen aussen damit klar festhälst, dass es Dir/Euch absolut ernst ist. Erstens mit der Heirat selber und zweitens bei jedem neuen den Du kennenlernst, dem damit sofort klar ist, dass Ihr wirklich ein Paar und nicht nur eine reine Lustgemeinschaft auf eine gewisse Zeit seid.

Also einige das dafür spricvht, wenn es ernst ist. Was spricht nebenbei dagegen zu heiraten, wenn es sonst keinen unterschied macht?
Dazu kann man noch ein schönes Fest machen, an das man sich lebenslang errinnern kann. Nur ein kleiner Grund, aber immerhin
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht