Verhütung nur Frauensache?

03.05.09 10:30 #1
Neues Thema erstellen

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo an alle,

Kondomallergie und kein Gefühl sind häufige "Argumente", warum Mann die Verhütung lieber der Frau überlässt. Meiner Meinung nach hinken diese Argumente, denn Kondome gibt es in allen Variationen und kein Gefühl ist, denke ich, eine Ausrede.

Ich denke, dass wir uns mit der Pille und Co. nicht immer nur Gutes tun, gerade wenn sie über viele Jahre hinweg genommen wird. Auch die Spirale hat so ihre Tücken. Ander wiederum sind sehr unsicher.

Liegt es wirklich daran, dass Männer glauben, das die Gefühle auf der Strecke bleiben oder wieso liest und hört man so häufig, dass Männer Verhütungsmuffel sind.

Wie seht ihr das? Würde mich über eure Meinungen freuen.

Liebe Grüße Manuela

Verhütung nur Frauensache?

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Zitat von Manuela Beitrag anzeigen
und kein Gefühl ist, denke ich, eine Ausrede.
na wenn du das so genau weißt, dann willst du wahrscheinlich nur deine Meinung bestätigt wissen.

Das mit dem Gefühl stimmt übrigens. Ich bin dennoch für Kondome, weil mann Frauen nicht trauen kann. Also wenn es schon sein muss, dann mit.
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Verhütung nur Frauensache?

Manuela ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Rudi Ratlos,

na wer wird denn da gleich energisch werden? Ich habe nicht gesagt, das es meine Meinung ist, allerdings liest und hört man solche Thesen doch oft genug. Keine Angst, Du brauchst nichts bestätigen, ich rege nur ein wenig zum Austausch hier an. Schließlich ist es als Mod meine Aufgabe ein wenig für Gesprächsstoff zu sorgen.

Liebe Grüße Manuela

Verhütung nur Frauensache?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Ich bin dennoch für Kondome, weil mann Frauen nicht trauen kann. Also wenn es schon sein muss, dann mi
Ein verständliches Argument, rudi.
Genauso kann Frau für sich sagen: ich nehme lieber die Pille, weil ich den Männern und den Kondomen nicht traue. - Letztlich hat es meiner Meinung nach einen guten Grund, warum die Verhütung immer auch bei der Frau liegt, es sei denn, sie möchte ein Kind haben: sie wird schwanger, und sie muß dann damit umgehen.

Gruss,
Uta

Verhütung nur Frauensache?

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.071
Seit: 01.02.08
Hallo Uta,
die Frage, die mich wirklich interessiert, ist, wieso werden Sapiens-Frauen so oft schwanger. Bei Bonobos, neben Schimpansen unsere nächsten Verwanden, bekommen die Frauen nur ungefähr alle dreieinhalb Jahre ein Kind, und das obwohl sie sexuell ständig (ca. dreizehn mal am Tag) aktiv sind. Solange ein Baby an ihnen saugt (sie stillen 3 Jahre, oft auch länger), werden sie nicht neu schwanger.
Irgend etwas stimmt bei den Sapiens nicht und nun müssen wieder Prothesen ran, das zu korrigieren.
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Verhütung nur Frauensache?

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo Rudi

Bei den Menschen ist es aber auch so, dass frau praktisch nicht schwanger werden kann während sie stillt. Nur, wer in unserer Kultur stillt schon länger wie ein paar Monate?

Gruss
Johanna

Verhütung nur Frauensache?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Soviel ich mitbekommen habe, stimmt es nicht, daß stillende Frauen nicht schwanger werden können, Johanna. Wenigstens ist das in meinem Bekanntenkreis zum Nichtvergnügen passiert.

Gruss,
Uta

Verhütung nur Frauensache?

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo Uta

Ich kenn das mit dem Nicht-Schwanger-Werden aus der NFP-Methode, es ist eine Sonderform davon. Aber man muss bestimmte Regeln einhalten: man muss genug oft stillen und man muss glaube ich zusätzlich noch den Zervixschleim beobachten. Sieht man nämlich wieder Schleim, so muss frau wieder normal verhüten.
So genau hab ich mich aber damit nicht auseinander gesetzt, da es mich in den nächsten Jahren wohl noch nicht betreffen wird :-).

Gruss, Johanna

Verhütung nur Frauensache?

echterengel ist offline
Beiträge: 437
Seit: 13.11.08
Hallo Manuela,
nun, ich muss sagen, dass ich mich nie auf die Aussage eines Mannes verlassen hätte, dass er verhütet. Gerade in kurzlebigen Beziehungen war es mir doch immer auch wichtig, dass ich net nach 9 Monaten dann die Überraschung habe. Okay - heute sähe das anders aus - nur in meiner Jugendzeit....also vor ca. 30 Jahren kannte keine/r AIDS, so dass ich auch selten Kondome benutzen ließ. Heute wäre das leider undenkbar - also kann ich (leider) net fremdgehen, da ich eine Latex-Allergie habe.

Ansonsten sehe ich es aber so, dass ich eine Sterilisation des Mannes doch sehr befürworte. Für ihn ist das ein kleiner Eingriff, der sich (glaub ich) auch wieder rückgängig machen lassen kann. Aber, mein Mann wollte das damals nicht, da er dann an seiner Männlichkeit zweifelte. Also hab ich mich sterilisieren lassen, da ich die Pille nicht mehr nehmen durfte und aber auch keine weitere Schwangerschaft aus gesundheitlichen Gründen haben durfte. Heute kann ich darüber lachen, aber damals nervte es mich doch sehr, da ich 2 Gutachten von Pro Familia brauchte, bis dass der Eingriff stattfinden konnte.

Lieben gruß
Marina

Verhütung nur Frauensache?

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Zitat von Manuela Beitrag anzeigen
Kondomallergie und kein Gefühl sind häufige "Argumente", warum Mann die Verhütung lieber der Frau überlässt. Meiner Meinung nach hinken diese Argumente, denn Kondome gibt es in allen Variationen und kein Gefühl ist, denke ich, eine Ausrede.
Für den Mann bleibt leider nicht viel meines Wissens nach, ausser
ein Kondom zu benützen oder sich sterilisieren zu lassen.
Ich habe von einer Testphase gehört für eine Spritze?
Weis aber nicht ob diese bereits im Umlauf ist oder noch immer getestet wird.

Ich erinnere mich nur an die Reaktionen der Männer, auch der Männer in meinem Bekanntenkreis:"Hormone?? Never! Nehme ich nicht!"
(fand ich unter aller Kanone! Aber wir sollen oder was?)

In meiner Beziehung war der Wille es zu teilen groß, aber
das Problem war größer
Ich habe aufgehört hormonell zu verhüten und bin zu NFP gewechselt mit Kondom.
Mit dem Resultat, dass wir am Ende gar keinen Sex mehr hatten.
Kopfsache... und gefühlt hat er tatsächlich nichts.
Stülp dir mal einen Gummihandschuh über den Finger und ertaste mal etwas...
Ungefähr so musst du dir das vorstellen, bei den Männern die wirklich sagen sie spüren nichts.

Er hat sich Gott sei Dank sterilisieren lassen - ich denke wir wären heute nicht mehr zusammen, wenn er nicht ohnehin schon für sich klar gehabt hätte, dass er keine Kinder möchte.

Ich finde bis ein erster richtiger Wikrstoff auf dem Markt ist der auch funktioniert für den Mann,
dann ist es noch ein langer Weg bis zum Umdenken.

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Hilfe mein Mann ist in Rente
 
Hymenal Stenose
 
Sex-gestört!


Optionen Suchen


Themenübersicht