das kann nicht normal sein

02.05.09 08:55 #1
Neues Thema erstellen
das kann nicht normal sein

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
im Prinzip weiß ich das ja auch
Aber es fällt mir so verdammt schwer, vielleicht hab ich ja auch ein wenig Angst vor dem Ergebnis
Ich weiß es halt selbst nicht warum das so schwer ist.

das kann nicht normal sein

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Hast Du denn keine gute Freundin, der Du das erzählen kannst?

das kann nicht normal sein

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
ich hab eine Freundin die mich immer mit ihren Problemen zumüllt, da weiß ich gar nicht ob ich ihr das erzählen mag, denn ich hab dann das Gefühl als wenn es eh immer nur um sie geht. Mir mal zuzuhören fällt ihr schon schwer und wenn ich mal sage das es mir nicht gut geht, dann fängt sie immer an wie es ihr geht. Ich glaub ich interessiere sie nicht wirklich.
Aber mir fehlt im Moment imganzen aber auch die Kraft dafür

das kann nicht normal sein

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Du kannst hier das aktuelle erläutern, wenn Du willst. Zur Überbrückung, wenn Du einen Therapeuten/in suchen willst. Oder vielleicht würde das hier auch schon reichen? Weiss nicht...

das kann nicht normal sein

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Das aktuelle Problem?
Oh man ich weiß nicht mal ob es nur ein Problem ist...

Ich denke das Problem was ich habe liegt schon in meiner Kindkeit verankert.
Immer war ich die Aussenseiterin, und immer wieder die kleine graue Maus die schüchtern war.
Immer wieder wurde ich gehänselt und so. Es ging sogar so weit das ich bedrohr wurde.
Das sitzt tief. Und ich bin immer schon sehr vorsichtig gewesen wenn ich mich auf jemanden eingelassen habe. Immer wieder denke ich darüber nach ob er das nicht mit irgendwelchen Hintergedanken gerade macht oder sagt und zu wem er gleich wieder geht und über mich herzieht.
Das ist alles mittlerweile zu viel für mich und ich würde mich am liebsten in eine Ecke verkrümeln und nie wieder raus kommen.

Dann werde ich auch von Freunden immer nur ausgenutzt. Wenn sie was wollen bin ich immer gut genug aber wehe ich hab mal ein Problem oder brauche Hilfe, dann kommt nichts, aber auch gar nichts zurück.
Irgendwelche Ausreden finden sie alle und immer wieder.

Es ist vor einigen Jahren sogar so weit gegangen das ich mir die Haut am Unterarm aufgeritzt habe, aber selbst das ist niemandem aufgefallen.
Ich bin manchmal einfach totunglücklich und versteh nicht warum das alles so ist.

*oh man eule schon wieder hier am PC*

das kann nicht normal sein

Jascha ist offline
Beiträge: 341
Seit: 20.02.09
Wir müssen etwas vorsichtig mit unseren Ratschlägen und Tipps sein. Johanneskraut kann extreme wirkungen haben.

Ich war schon bei etwa 4 verschiedenen Psychotherapeuten und genauso viel Psychiater. Habe jedoch nur ein mal 3 monate lang ein Medikament genommen.

Es gibt für mich in dieser Situation nur einen richtigen Weg und da wird mir sicher Jeder im Forum zustimmen. Auf jeden Fall einen Psychotherapeuten aufsuchen und keinesfalls gleich zu einem Psychiater.

Liebe Grüße

das kann nicht normal sein

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Ich möchte auch nicht zwingend ein Medikament nehmen müssen. Ich hoffe das es eine andere Lösung gibt.
Vielleicht habe ich ja mal Glück und finde einen passenden Therapeuten.

das kann nicht normal sein

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Wie war Deine Beziehung zu Deinem Vater?

das kann nicht normal sein

sternchen2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 119
Seit: 28.04.09
Zitat von Maus7 Beitrag anzeigen
Wie war Deine Beziehung zu Deinem Vater?
Hm, mein Vater hat eigentlich immer alles für mich getan. Ich hatte aber immer großen Respekt vor ihm.
Er war immer ein wenig cholerisch und sehr dominant.
Ich glaube eine innige Beziehung hatte ich zu ihm nie.

das kann nicht normal sein

Oregano ist offline
Beiträge: 63.690
Seit: 10.01.04
In einem anderen Thread wurde gerade ein Rezept gepostet, das ich gerne auch hierher stelle:

Wie wärs wenn du 15 tage lang das ausprobierst
morgens
5 bis 6 stück petersilie mit dill ca 3 min lang kochen und austrinken
abends
5 bis 6 stück petersilie mit 3 oder 5 blattspinat ca 3 min kochen und austrinken

hat keine nebenwirlungen und hilft sehr gut bei depression und angstzuständen

hab das auch mal gemacht hats bei mir bewirkt und nehme gar keine ad s meher
übrigens hab ich tavor und cipralex 10 mg nehmen müssen
lg
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post312428

Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht