Im Bett läuft gar nichts mehr

26.03.09 21:06 #1
Neues Thema erstellen
Im Bett läuft gar nichts mehr

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Ohne Kinder ist für mich das Leben nicht lebenswert.
Das heißt für mich: die Kinder sollen den Sinn meines Lebens ausmachen, alles andere ist nicht unbedingt "sinnvoll".
Diese Einstellung scheint mir für die Kinder, die da kommen mögen, ganz schön belastend. Denn sie sollen für etwas sorgen, was eigentlich Deine eigene Aufgabe wäre: Deinem Leben einen Sinn geben, in Dir zufrieden zu sein, alleine mit dem Leben zurecht zu kommen usw.
Wenn das so einigermaßen geschafft ist, dann sind Kinder eine wertvolle Ergänzung, aber nicht vorher - denke ich ...

Gruss,
Uta

Im Bett läuft gar nichts mehr
babydoll
Klingt plausibel. Ich werd es mir mal auf der Zunge zergehen lassen.

Im Bett läuft gar nichts mehr

Bianka ist offline
Beiträge: 22
Seit: 25.03.09
Hallo Babydoll,

all die lieben Mitglieder hier, haben sicherlich schon gesagt, dass man die Heirat absagen sollte um den Druck mal rauszunehmen. Ich selbst war 7 Jahre lang mit einem Menschen zusammen der mich alles hat machen lassen und sich auf meinem Rücken ein schönes Leben gemacht hat. Anfangs denkt man vielleicht, dass sich der Mensch zum Besseren ändert... das Gegenteil ist der Fall und wenn ich mich im Bekanntenkreis und Freundeskreis umsehe.. da war es genauso. Menschen ändern sich nicht. Wenn Du jetzt einen Partner hast der sich um nichts kümmert, dann wird das auch weiterhin so sein.

Vier Jahre sind eine lange Zeit und man hat sich ja auch irgendwie aneinander gewöhnt. Viele Menschen bleiben oft lieber in ihrer eigenen kleinen Hölle um nur keine Veränderung herbeizuführen.

Sag die Hochzeit ab - Basta. Sag die Wahrheit: Es ist zu früh!
Du mußt ihn ja nicht bloßstellen. Offensichtlich scheint ihm die Beziehung ja nicht so wichtig zu sein, dass er nen Arzt aufsucht oder eine Beratungsstelle.

Die meisten Frauen um die Mitte 20 möchten unheimlich gerne heiraten und Babies bekommen... Aber man bekommt keine Babies, man bekommt Kinder - die bleiben nicht so klein. Du hast Dir vielleicht in Deinem Kopf eine Vorstellung davon gemacht wie toll ein Familienleben wäre, dabei hast Du selber viel zu viele Probleme um jetzt auch noch ein Kind zu erziehen. Bulimie ist ja nun auch kein Pappenstil.
Meine Ansicht aus eigener Erfahrung: Lerne erstmal mit Dir alleine glücklich zu sein, bevor Du Dein Glück mit anderen teilst.

Ich war mir damals vor meiner ersten Ehe nicht sicher und hatte überlegt ob ich das Ganze absage, weil mir damals schon die Gefühlskälte aufgefallen war und sein Materialismus und daß ihm sein Hobby wichtiger war als ich. Er war einfach der falsche Mann. Mach nicht denselben Fehler. Wenn Du bei einer Hochzeit ein ungutes Gefühl hast, selbst wenn Du die Idee zu dem Ganzen hattest, dann verschiebe es lieber oder sage es ab. ES IST DEIN LEBEN! Scheidungen sind übrigens teuer, daß kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen.

...und ja es ist richtig: Es gibt keinen perfekten Menschen aber es gibt den perfekten Partner für Dich. Ein Mensch der Dich nimmt wie Du bist, der Dich respektiert, dich versteht, ohne daß Du ständig jeden Mist erklären mußt. Den findest Du aber erst dann, wenn Du mit Dir selbst im Reinen bist. Sex ist nicht Liebe aber Sex gehört dazu, wobei ich lieber sage, körperliche Nähe bis es näher nicht geht. :-)

Übereile nichts und es ist völlig egal was die Schwiegermutter oder Deine Eltern denken. Wenn die Ehe hinterher schief geht, kann Dir auch keiner so recht helfen. Da Du ja bereits an der Richtigkeit einer Hochzeit zwischen Euch zweifelst, solltest Du erstmal sehen, ob der Zweifel nicht absolut berechtigt ist.

Ich wünsche Dir viel Kraft die richtige Entscheidung zu treffen, egal wofür Du Dich entscheidest.

Übrigens: Heute bin ich 39 Jahre alt und zum zweiten Mal verheiratet, dieses Mal mit dem richtigen Mann, wir haben 2 Kinder und unser Glück wächst von Tag zu Tag.
Mein Mann ist sensibel und freundlich und er liebt mich und ich ihn. Dabei entsprach er nie dem von mir gemachten Bild eines Traummannes :-)

Also: Es besteht Hoffnung für jeden

Liebe Grüße

Bianka

Im Bett läuft gar nichts mehr

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Hally babydoll
Zitat von babydoll Beitrag anzeigen
... dass man anfängt an sich selbst zu zweifeln und Selbstzweifel sind beileibe nichts Schönes, das kannst du mir glauben!
Das ist etwas untertrieben, Dein Selbstwertgefühl geht den nämlich völlig den Bach runter.
Ich habe gelernt, wie wichtig es ist, dass man begehrt und begehrt wird.
Zitat von babydoll Beitrag anzeigen
Davon mal abgesehen bin ich ehrlich gesagt zu feige, um die Hochzeit jetzt wieder abzusagen so kurzfristig. Tief im Innersten weiß ich, dass es der richtige Weg wäre, aber ich schaffe es einfach nicht. Shit!
Das verstehe ich absolut !!! Das ist keine leichte Sache. Aber denk mal daran, wie lange Du dafür bezahlst und womit Du bezahlst, der Preis ist hoch.
Versuch doch die Hochzeit zu verschieben und lass das Datum noch offen. Dir sind Zweifel gekommen, berechtigte Zweifel. Das ist ein Grund, Dein Freund muss das einsehen. Das wird kein gutes Ende nehmen.
Wie ist eigentlich Dein Pfarrer? Kannst Du mit ihm reden? Es gibt da ganz tolle welche.
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Im Bett läuft gar nichts mehr

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Hallo,
Zitat von babydoll Beitrag anzeigen
Ich habe ja schon versucht mit ihm zu reden, aber er weicht mir immer aus und macht was er immer macht, nämlich als wäre alles in Ordnung.
Scheinbar ist für ihn alles in Ordnung, er hat ja keine unerfüllten Bedürfnisse und Wünsche, nur Du. Es ist schade, dass er auf Dich nicht eingeht, zeigt aber irgendwie auch, wie wichtig Du ihm bist. Erinnere Dich daran, dass ich sagte: entweder er ändert die Situation jetzt oder ...
Wieviel liegt ihm an Dir? Hat er Dich auf Nummer sicher? Die Hochzeit ist geplant, alles läuft bestens --- für ihn --- solange er Dir ausweichen kann --- warum sollte er etwas ändern?

Ich kann Dir nicht wirklich helfen. Ich versuche durch meine bösen Kommentare die Zweifel in Dir zu verstärken, damit Du nüchtern, egoistisch und stark genug wirst, um Deine Bedürfnisse in der Beziehung durchzusetzen, oder die Konsequenzen daraus zu ziehen, dass es eben nicht möglich ist.

Rüttle doch mal an dem Fixpunkt / Fixtermin Hochzeit. Erzähl ihm, dass Du Zweifel hast, weil es für Dich nicht stimmt, für Dich nicht stimmt, obwohl für ihn scheinbar alles i.O. ist, für DICH stimmt es nicht mehr. Die Wiederholung ist übrigens Absicht ;-) denn hier geht es um Dich, nur um Dich.
Versau Dir nicht Deine nähere Zukunft, nur weil Du Dich nicht getraust, die Konsequenzen aus Deinem Unbehagen zu ziehen.
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Im Bett läuft gar nichts mehr
Männlich Sternenstaub
Liebe Babydoll,
nun will ich hier auch mal was zum Ausdruck bringen für Dich!

Sollte eine Frau, die sich ein Kind wünscht vorher mit sich und mit dem Partner in einer Situation sich befinden, die dem Wort Harmonie gerecht wird?

Wenn dies nicht ist, ist es dann sinvoll, an ein Kind zu denken?

Wenn jedoch trotz allem daran gedacht wird und in die Tat umgesetzt wird, wer hat dann darunter wohl am meisten zu Leiden?

Je mehr Freiheit im eigenem innern, um so mehr Freiheit, den Partner so sehen zu können, wie er wirklich ist!

Ist dies so?

Wie währe es, wenn Du einmal eine Liste machst von Dir und dann von Deinem Partner, so wie Du es wahrnimmst?

Das selbige sollte auch Dein Partner machen, dann denke ich schon das sich was finden lassen wird, um etwas zu erkennen!

Könnte da was drann sein?

Also ich selbst positiv und negativ, dann mein Partner, positiv und negativ...der Partner macht dies auch und dann könnten doch Ergebnisse dabei herauskommen oder?

Was will ich?

Was will mein Partner?

Wie sehe ich mich?

Wie sehe ich den Partner?

Wie sieht der Partner sich?

Wie sieht der Partner mich?

Ehrlichkeit ist dabei natürlich sehr wichtig!

Möglichst viele Punkte sollten dabei berücksichtigt werden!

Kann es sein, dass Du Ambivalent bist, also hinn und hergerissen in Deinen eigenen Gefühlen und in Nichtharmonie von Gefühl und Verstand?

Ganz wichtig ist, dass Du Dir klar darüber wirst, was Du wirklich willst, denn die Entscheidungen die anstehen bei Dir sind Entscheidungen, die auf Dein Leben massive Einwirkungen haben werden!

Bist Du Dir dessen voll und ganz bewusst?

Es ist Dein Leben und ist letztendlich Deine Entscheidung was Du machst damit, jedoch hast Du einfluss darauf, ganz gewiss sogar!

Ich wünsche Dir von ganzem herzen, dass Du für Dein Leben die richtigen und heilsamen Entscheidungen treffen kannst und wirst, denn das Leben ist kein Spiel, es ist etwas kostbahres und wertvolles, wenn es zur Freiheit und Harmonie führen kann!

Was sagt Deine innere Stimme zu Dir?

Sagt Deine innere Stimme etwas, was gut und heilsam für Dich ist?

Wenn ja, dann rate ich Dir, darauf zu hören, mehr kann ich nicht tun für Dich!

Alles liebe vom herzen für Dich wünscht Dir Sternenstaub

Im Bett läuft gar nichts mehr
babydoll
Hallo zusammen!

Also:

@Bianka: es tut mir Leid für dich, wie es bei dir gelaufen ist und es ist schön zu hören, dass sich für dich doch noch alles zum Guten gewendet hat! Du hast in erschreckend vielen Punkten Recht...und dein Beitrag hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Ich bin gerade ernsthaft am überlegen, den Termin zu verschieben- auf unbestimmte Zeit! Es sind bloß noch 5 Wochen bis zur Hochzeit und es würde allerhöchste Zeit mich zu entscheiden. Aber immerhin bin ich am Überlegen...

@Zantos: ich WEIß, dass mein Freund auch nicht zufrieden mit dieser Situation ist. Nur er sagt nichts. Er sagt nämlich NIE was! Ich bin so, mir geht schnell der Gaul durch und dann platzt alles aus mir raus. Er ist da ganz anders. Er beschwert sich nie über etwas, sagt nie zu etwas irgendwas und lässt mich mal machen. Und nur so kam es letzten Endes zu dieser Idee "Hochzeit". Ich kenne ihn jetzt seit 4 Jahren und irgendwie kann ich ihn noch immer nicht wirklich einschätzen, wie er über diese Sache mit der Hochzeit WIRKLICH denkt. Er will immer nur, dass es keinen Streit gibt und ordnet sich unter. So war das schon immer. Und dieses Verhalten hat er seiner Alten...ähm, sorry..ich meinte seine Mutter- zu verdanken. Die erwartet von ihm, dass er springt wenn sie pfeift. Und so macht er es auch bei mir. Bloß nicht auf Widerstand stossen. Ich verstehe nicht, wie man so sein kann, dass man Probleme immer unter den Teppich kehrt. Und du hast mir sehr geholfen mit deinem Beitrag Bei mir zieht die Holzhammer- Methode meistens am Besten
Einen Pfarrer gibt es bei uns nicht, da wir nur standesamtlich geplant hatten. Habe also eigentlich niemanden, der unparteiisch ist, der mir zur Seite stehen könnte.

@Sternenstaub: vielen Dank für die Anregung! Finde die Idee eigentlich super! Ich werde ihm mal den Vorschlag machen, so eine Liste anzufertigen- vielleicht ergibt sich daraus auch von selbst, dass heiraten keine gute Idee wäre im Moment! So ein Wink mit dem Zaunpfahl...Holzhammer- Methode find ich in dem Fall nämlich nicht so angebracht. Obwohl das sonst mein Mittel der 1. Wahl ist

Alles in Allem: Ihr habt vollkommen Recht mit dem was ihr schreibt und NEIN, er ist nicht der Mann, den ich mir immer gewünscht habe! NEIN, er ist es einfach nicht! Und: ich bin froh, dass das mit dem schwanger werden NICHT geklappt hat, denn sonst würde ich jetzt erst recht in der Tinte sitzen! Das ist mir schonmal sonnenklar- immerhin!
Und: ich hab gesagt, ein Leben ohne Kinder hat für mich keinen Sinn- und ich sehe das auch weiterhin so. Warum bin ich denn sonst da? Das heisst aber nicht, dass ich jetzt auf Teufel komm raus ein Kind in die Welt setzen möchte- nicht mehr. Das war bis vor kurzem noch so, aber ich habe kapiert, dass das der absolut falsche Weg ist.

Ihr habt mir glaub ich hier den Arschtritt gegeben, den ich noch gebraucht habe und dafür bin ich euch ehrlich sehr dankbar! Und falls noch jemand zündende Argumente hat, dass ich es nicht tun soll- her damit!!!

Es macht mich nur sehr traurig, dass ich selbst es war, die das ganze angeleiert habe, nur um meinen Dickschädel wieder durchzusetzen. Das ist auch etwas an dem ich noch arbeiten muss. Damit bin ich schon oft genug auf die Schnauze gefallen und so langsam müsste ich es eigentlich mal gerafft haben, dass das nichts bringt. Aber die Einsicht ist vielleicht der erste Schritt zur Besserung!

Aber mal was anderes: meint ihr ich könnte mal meinen Therapeuten darauf anhauen, was ich machen könnte? Ich denke mal, der könnte mir vielleicht Tipps geben, wie ich mich am besten verhalte und wie ich es am besten ausdrücke, ohne dass ich ihn bloßstelle!

Geändert von babydoll (01.06.09 um 23:38 Uhr)

Im Bett läuft gar nichts mehr

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo babydoll,

da tut sich was bei Dir-das ist schön. Natürlich kannst Du Deinen Therapeuten um Rat fragen. Finde ich auch wichtig, denn das ist auch ein Thema was Dich ständig beschäftigt und gelöst werden sollte, damit alles andere auch fruchten kann.

Liebe Grüße Manuela

Im Bett läuft gar nichts mehr

Traumsteinchen ist offline
Beiträge: 374
Seit: 15.05.09
Zitat von babydoll Beitrag anzeigen
...dass mein Freund auch nicht zufrieden mit dieser Situation ist. Nur er sagt nichts. Er sagt nämlich NIE was! Ich bin so, mir geht schnell der Gaul durch und dann platzt alles aus mir raus. Er ist da ganz anders. Er beschwert sich nie über etwas, sagt nie zu etwas irgendwas und lässt mich mal machen.

Klingt wie meiner, ich habe mich getrennt, war es leid!
Solltest du es langsam auch mal haben.
da draussen gibt es massig Menschen und sicher auch nen besseren, den du dir an deiner Seite vorstellen kannst

Im Bett läuft gar nichts mehr

bunnybunny ist offline
Beiträge: 47
Seit: 21.06.09
liebe babydoll,

ich hab gesehen bei dir hat sich schon so einiges verändert, was wohl sehr gut war

Ich wollte dir nur sagen, ich hatte genau dasselbe Problem, und es hat unsere 5jährigen Beziehung leider zerstört. Gegen Schluss musste sich mein Ex-Freund schon Bestätigung von anderen Frauen holen – was noch lief ausser Küssen weiss ich nicht, es war mir dann auch schon egal.

Es ist sehr sehr frustrierend wenn ein Mann immer wieder Erektionsprobleme hat und sich diese nicht eingestehen will. Ich glaube es wäre nicht so ein Problem gewesen, wenn er es zugegeben hätte oder versucht hätte mich sonst irgendwie zu befriedigen – ich habe ja auch alles für ihn versucht. Naja. Es hat einfach nicht funktioniert und es war wie bei dir von Anfang an sichtbar, nur ich hab mir gedacht, das macht doch nichts, kommt schon mal vor. Es kam dan halt 5 Jahre lang vor.

Nach dieser Beziehung hatte ich SOWAS von Lust auf Sex, und ich habe es ganz herrlich nachgeholt!! Ich hoffe auch für meinen Ex-Freund dass er jetzt mehr Spass hat und es besser funktioniert. So wie du habe ich mir selbst immer wieder die Schuld gegeben, und ich denke heute noch vielleicht törnt ihn eine andere mehr an, ich hoffe es für ihn.


Für Kinder hast du immer noch Zeit …

Alles Liebe,
Bunnybunny


P.S. Wenn du dir die Hochzeit wirklich selber eingebrockt hast, brock sie dir doch selber wieder aus! Nichts ist dümmer als einen Fehler den man schon als Fehler eingesehen hat, nicht zu stoppen/zu ändern! Ich weiss es ist verdammt leicht gesagt aber im wahren Leben verdammt schwer … Wunsche dir alles Gute.

Geändert von bunnybunny (21.06.09 um 21:10 Uhr)

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Hilfe mein Mann ist in Rente
 
Hymenal Stenose
 
Sex-gestört!


Optionen Suchen


Themenübersicht