Im Bett läuft gar nichts mehr

26.03.09 21:06 #1
Neues Thema erstellen
Im Bett läuft gar nichts mehr

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Hally babydoll

Ich glaube nicht, dass er Medikament nimmt. Das hätte ich schon mitbekommen, da ich mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehe und sowas wäre mir dann schon aufgefallen, da bin ich mir sicher.
Ich fragte, weil ich es ungewöhnlich finde, dass er nichts dabei empfindet oder so lange braucht. Es gibt Medikamente, die so etwas als unerwünschte Nebenwirkung haben.
Jedenfalls habe ich schon öfter den Eindruck gehabt, dass er verschiedene Sachen richtig "verachtet".
Wenn er ein Profi ist, wird er nicht werten. Und übrigens: Wir hier kennen Dich jetzt doch schon ein bischen, und ich für meinen Teil finde nichts "verachtenswerters" an Dir, eher liebenswertes ;-).
Trotzdem finde ich es schlecht, dass Du bei der Therapie überhaupt so empfindest. Wie schon jemand (bunny?) sagte: Die Chemie muss stimmen. Wenn sich das Gefühl nicht legt, bist Du vielleicht bei einer Therapeutin oder einem anderen Therapeuten besser aufgehoben.
lg
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Im Bett läuft gar nichts mehr

bunnybunny ist offline
Beiträge: 47
Seit: 21.06.09
hi ihr lieben,

nur kurz. wen ein mann erektionsprobleme während des sex hat kann es durchaus sein dass er SEHR lange braucht. das kenne ich auch. auch ich habe manchmal geblutet – das kam wohl von der vielen reibung – und, naja, richtig feucht ist man dann auch nicht mehr, aber "einfach aufhören" würde den partner schwer emotional verletzen – schliesslich ist sex nur dann ein erfolg wenn der man auch kommt, nicht wahr?

sorry wenn ich da jetzt etwas pragmatisch bin. erektionsprobleme können durchaus frauen körperlich wehtun, auch wenn das keiner weiss.

übrigens komme ich oft vor dem mann, das find ich auch gut so. glücklicherweise kann ich es bei meinem jetzigen partner so mitteilen à la "und jetzt bist du dran" und dann dauerts auch nicht noch 45min sondern nur noch so lange wie es mir auch spass macht … was natürlich ideal ist.

mit dieser wunderbaren thread-antwort gehe ich jetzt schlafen – gute nacht!

bunnybunny

Im Bett läuft gar nichts mehr
babydoll
Hallo!

@Zantos:
Ich fragte, weil ich es ungewöhnlich finde, dass er nichts dabei empfindet oder so lange braucht. Es gibt Medikamente, die so etwas als unerwünschte Nebenwirkung haben.
Ja, ich weiß. Aber ich kann mir echt nicht vorstellen, dass er sowas einnimmt. Das würde ja bedeuten, dass er schonmal wegen psychischen Problemen (bei Antidepressiva z. B.) bei einem Arzt gewesen wäre und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen! Ich möchte echt mal gern wissen, was sein Problem ist! Angeblich hatte er dieses Problem bereits schon in früherern Beziehungen (hab ich ihm aus der Nase gezogen). Das würde bedeuten, dass nicht ICH persönlich das Schuld bin und irgendwie beruhigt mich das. Ich vermute wirklich eher, dass die Ursache in der Psyche zu suchen ist. Habe übrigens mal ein Buch gelesen, so Hobbypsychologiemäßig, dass Muttersöhnchen tatsächlich Erektionsprobleme haben können- sehr häufig sogar! Hab es mir gerade wieder durchgelesen! Hat irgendwie damit zu tun, dass sie sich innerlich noch nicht von Mami gelöst haben. Bin aber kein Psychiater und kann die Zusammenhänge nicht wirklich nachvollziehen. Aber es ist wohl kein Einzelfall!

und ich für meinen Teil finde nichts "verachtenswerters" an Dir, eher liebenswertes ;-).
Das hat mich jetzt ehrlich gesagt sprachlos gemacht Meinst du das ehrlich, oder willst du bloß meine angeknackste Seele ein bischen streicheln?? Ist aber echt total lieb von dir! Wobei ich es nicht so recht glauben mag, weil ich der Meinung bin, dass anhand meiner Beiträge schon deutlich wird, was für ein Ekel ich bin Naja, egal. War jedenfalls schön zu lesen

auch ich habe manchmal geblutet – das kam wohl von der vielen reibung – und, naja, richtig feucht ist man dann auch nicht mehr, aber "einfach aufhören" würde den partner schwer emotional verletzen – schliesslich ist sex nur dann ein erfolg wenn der man auch kommt, nicht wahr?
So siehts aus! Manchmal würde ich echt gerne sagen: "Hör endlich auf!" Das finde ich schon manchmal richtig peinlich, wie er auf mir rumjuckelt und ich denke in der Zwischenzeit drüber nach, dass die Waschmaschine grad fertig sein müsste Wenigstens DIE wird irgendwann mal fertig
Natürlich hab ich sowas noch nie gesagt, aber ich kann dann auch nicht so machen, als hätte ich Spaß dran. Manchmal ist es sogar eine Erlösung, wenn seine Erektion sich in Luft auflöst.
Mann, ist mir das so peinlich hier zu schreiben!!! Zum Glück kennt ihr mich nicht, sonst würde ich irgendwo hin auswandern, so Richtung Polarkreis...Das ist mir ja schon peinlich hier im Forum nur zu SCHREIBEN!!! Wie bitte soll ich mit meinem Therapeuten erst darüber REDEN!!!!!????? Sorry, aber das geht echt gar nicht! Ich kann das nicht! Wenn ich es ihm erzählen würde, wäre das wahrscheinlich grad die letzte Sitzung zu der ich auftauchen würde.

Naja, ich hoffe , ich werde die Antwort irgendwann mal erfahren, damit ich meinen Seelenfrieden finde. Ich fühle mich persönlich gekränkt von seiner Erektionsstörung und mache MICH höchstpersönlich dafür verantwortlich.
Es ist schon so, dass ich die Hosen anhabe in unserer Beziehung. Aber wenn nicht ich , wer dann?? Dann könnte ich mir auch eine Frau angeln, die muss keinen hoch kriegen. Und die würde auch nicht so alles in sich reinfressen.

Ehrlich gesagt, manchmal habe ich ein bischen Schiss vor ihm! Das hört sich jetzt doof an und entspringt vielleicht nur wieder aus meinem kranken Hirn, aber ich habe echt Angst, dass er irgendwann mal austickt und etwas macht, das für meine Gesundheit nicht so gut wäre...ich meine, das hört man doch oft! Diese ganzen Amokläufer, das sind doch solche Typen, die nie was sagen und alles mit sich selbst ausmachen ihren Hass in sich aufstauen. Genau das ist doch der Grund, warum es solche Menschen gibt, die so ausrasten! Und dann noch die Ballerspiele auf dem PC und sein Waffenarsenal... *schluck*!
Ich weiß nicht, wieso ich das hier schreibe, aber es ging mir grad durch den Kopf.

Im Bett läuft gar nichts mehr

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Das würde bedeuten, dass nicht ICH persönlich das Schuld bin und irgendwie beruhigt mich das.
Ich verstehe, dass das ein Beziehungsproblem werden kann, wenn der Partner nicht zum Höhepunkt kommt. Man/Frau sucht den Grund bei sich selber und fühlt sich unattraktiv und uninteressant. Das ist falsch.
Das hat mich jetzt ehrlich gesagt sprachlos gemacht Meinst du das ehrlich, oder willst du bloß meine angeknackste Seele ein bischen streicheln??
... was für ein Ekel ich bin
Doch ich meinte es so :-) . Ich weiss nicht was Du hast. Ich lese nichts, wovon nicht viele andere Menschen (mich eingeschlossen) auch betroffen sind. Da ist wirklich nicht Schlimmes dabei! Du bist so "normal" wie wir alle.
– schliesslich ist sex nur dann ein erfolg wenn der man auch kommt, nicht wahr?
So siehts aus!
Einspruch. Es muss nicht immer der Höhepunkt sein. Klar ist es schön, wenn es klappt, aber man kann es nicht erzwingen. Mir passiert das leider öfters. Wenn ich merke, dass es nicht geht, höre ich auf, bevor es für mich nur noch "Arbeit" und für die die Freundin nur noch ein "herhalten" ist.
Obwohl es nicht jedesmal klappt, bin ich sehr zufrieden und finde Sex mit meiner Freundin toll. Aber, womit wir wieder am Anfang meiner Antwort sind, ich sehe und verstehe, dass das Beziehungsprobleme geben kann und die Partnerin den Grund bei sich sucht. Ich hatte schon viele Diskussionen darüber.
Mann, ist mir das so peinlich hier zu schreiben!!! Zum Glück kennt ihr mich nicht, sonst würde ich irgendwo hin auswandern, so Richtung Polarkreis...
Ja, die "Anonymität" des Internets kann eine tolle Sache sein, man kann mit Leuten über Dinge reden, die man sonst u.U. nicht ausprechen würde.
Wie bitte soll ich mit meinem Therapeuten erst darüber ReDEN!!!!!????? Sorry, aber das geht echt gar nicht!
Wie gesagt, finde ich nichts ungewöhnliches an Deinen Problemen. Klar ist es "unvorstellbar", mit einem Arzt/Therapeuten darüber zu reden. Aber Du solltest es tun, weil es Dich belastet, diese Last solltest Du abwerfen. Vielleicht geht es mit einer TherapeutIN besser?
Ich schaffte es tatsächlich, mit einem Arzt über mein diesbezügliches Problem zu sprechen. Ist zwar nichts dabei rausgekommen, aber immerhin brachte ich den Mut auf, darüber zu reden. Die Vorstellung es zu tun war schwieriger als dann das tatsächliche Gespräch.
dann noch die Ballerspiele auf dem PC und sein Waffenarsenal...
Na ja, kommt auf die Ballerspiele an. Die Auswirkungen finde ich nicht so übel, wie sie von den Medien und ahnungslosen Politikern dargestellt werden. Eine Waffensammlung ist ein anderes Thema. Ich habe damit nichts am Hut und finde, Waffen gehören nicht in einen Privathaushalt.
Ich weiß nicht, wieso ich das hier schreibe, aber es ging mir grad durch den Kopf.
Gut so, dann schreib es.
lg
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Im Bett läuft gar nichts mehr

bunnybunny ist offline
Beiträge: 47
Seit: 21.06.09
@ Zantos: Das mit dem "der Mann muss immer kommen" war etwas sarkastisch mein jetziger kommt das eine oder andere mal auch nicht aber behauptet es war trotzdem schön
Es ist gut wenn man alles einfach entspanner sehen kann!
Das wäre natürlich auch ideal für dich, babydoll.

Im Bett läuft gar nichts mehr

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo babydoll

Wenn Du die Hosen anhast, könnte das das Problem sein für ihn oder zumindest ein Teil davon.
Lass Dich doch mal fesseln, liefere Dich ihm aus (er kann mit Dir machjen was er will, oder auch nicht), denke Dir würde das bestimmt gefallen und ihm könnte es vieleicht helfen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Im Bett läuft gar nichts mehr
babydoll
Also:

@zantos:
Ich verstehe, dass das ein Beziehungsproblem werden kann, wenn der Partner nicht zum Höhepunkt kommt. Man/Frau sucht den Grund bei sich selber und fühlt sich unattraktiv und uninteressant. Das ist falsch.
Naja, wie gesagt, wenn es MAL passiert- kein Thema. Wenn das aber eher die Regel ist, dann fängt man schon an an sich zu zweifeln. Bei mir hats es ja die Bulimie verschlimmert. Hab dann oft nackt vorm Spiegel gestanden und alles an mir kritisiert- hier Fett, da Schwabbel, dort Cellulite, unförmig, unansehlich,...Ok, wie soll er dann also eine Erektion halten können, bei so ner ekligen Kuh, wie mir?? Fazit: Abnehmen angesagt. Sehr, sehr schlecht bei Bulimie. Ich wiege zur Zeit 56 kg bei 1, 62 m (so genau kenn ich meine Körpergröße nicht). Eigentlich völlig normal, aber wenn ich in den Spiegel gucke, sehe ich die fetteste Sau der Welt. Dagegen machen die Zahlen auch nichts. Verstehst du, es geht mir echt beschissen deswegen. Es ist nicht nur so, dass ich denke, ich wäre nicht der Reißer im Bett, sondern ich hasse mich dafür. Ich weigere mich mittlerweile auch nur mein Gesicht im Spiegel anzusehen. Das ist der Friseuse sogar schon aufgefallen, dass mir das nicht leicht fällt in den Spiegel zu sehen. Andererseits ist es so, dass ich häufig Komplimente bekomme wegen meinem Aussehen. Da denk ich dann "Sind die alle blind?". Aber bin jetzt vom Thema weg. Hast ja geschrieben, ich darf ruhig alle meine Gedanken rauslassen

Doch ich meinte es so :-) . Ich weiss nicht was Du hast. Ich lese nichts, wovon nicht viele andere Menschen (mich eingeschlossen) auch betroffen sind. Da ist wirklich nicht Schlimmes dabei! Du bist so "normal" wie wir alle.
Tja, du kennst mich eben nicht. Sonst wüsstest du, was ich mit Ekel meine. Ich denke manchmal selber, ich möchte mich nicht als Freundin haben. Auch nicht als Arbeitskollegin. Und auch nicht als Tochter. Ich bin so ein richtig gemeines, hinterhältiges Miststück. Ja, das trifft es schon ziemlich genau. Und ein fettes noch dazu.

Findest du denn wirklich, dass mein Fall normal ist? Das würde mich ein wenig beruhigen...Manchmal würde ich gern Mäuschen spielen und mal in die Beziehungen von den Leuten aus meinem Bekanntenkreis schauen, bei denen nach aussen hin immer alles Friede, Freude, Eierkuchen und immer diese "Piep, piep, piep, wir ham uns alle lieb"- Stimmung ist. Die sich immer mit "Mausepuffel" und "Hasenschnäutzen" ansprechen. Ob da wirklich alles so ist, wie es nach aussen hin gezeigt wird??? Ich glaubs nicht. Im Gegenteil, ich bin sogar der Meinung, dass das solche Beziehungen sind, in denen der Öffentlichkeit etwas vorgegaukelt wird. Vielleicht nicht bei jedem, aber sicher einige. Aber das könnte ich nicht. Ich bin zwar Meister im Schauspielern (= Bulimie, aber keinem fällts auf), aber in der Beziehung könnte ich das nicht.

Mich würde mal interessieren, wieso du dich mal jemandem anvertraut hast mit deinem Problem! Kam es von dir selbst, oder hatte dich damals deine Partnerin geschickt? Und wieso hat es dir nichts gebracht?


Es ist gut wenn man alles einfach entspanner sehen kann!
Das wäre natürlich auch ideal für dich, babydoll.
Wenn's so einfach wäre, Dinge die einen beschäftigen entspannter zu sehen, dann wäre die Menschheit sehr glücklich!

Wenn Du die Hosen anhast, könnte das das Problem sein für ihn oder zumindest ein Teil davon.
Lass Dich doch mal fesseln, liefere Dich ihm aus (er kann mit Dir machjen was er will, oder auch nicht), denke Dir würde das bestimmt gefallen und ihm könnte es vieleicht helfen.
Ähhh...NÖ! Ich finde sowas abstossend und lächerlich. Wem' s gefällt- bitte schön! Aber nicht mit mir. Wie ich schon sagte, ER kümmert sich um gar nichts. Ich muss ihn sogar an Dinge erinnern, die wichtig für ihn sind, sei es Steuererklärung, oder der Junggesellenabschied seines Freundes (den hätte er auch vergessen, wenn ich ihn nicht erinnert hätte) und so weiter und so fort. So geht das mit allem. Glaube mir, ich hätte lieber einen Partner, der sich nicht verhält wie ein kleiner Schuljunge! Ich bin auh echt mit mir am Hadern zur Zeit, ob ich ihn nicht verlassen soll. Ich möchte eine gleichberechtigte Beziehung und keine weichgespülte Lusche. Und genau das ist er.

Im Bett läuft gar nichts mehr

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Hallo baybdoll,
Ich musste einige Male lachen, als ich Deinen Beitrag las, vor allem bei "Mausepuffel" und "Hasenschnäutzchen" :-) . Ich mag Deinen Schreibstil.
Ja, wenn man nicht begehrt wird, ist das sehr schlecht für das Selbstwertgefühl. Mann/Frau sucht den Grund bei sich...fühlt sich unattraktiv.
Du schaust Dich nicht gerne im Spiegel an, Du gefällst Dir nicht, versuchst das zu ändern ... u.A. durch Diäten...
Ich kenne das auch, allerdings ohne Spiegel.
Es gab eine Zeit, da konnte ich mich nicht ausstehen. Ich konnte nicht verstehen, wie mich jemand nett finden kann, mich mögen, wo ich doch so bin wie ich bin.
Tja, die Zeiten sind vorbei, und heute versteh ich's
Ich will damit sagen: ja das ist "normal".
Das man sich nicht immer im Spiegel gefällt, passiert den Schönsten unter uns. Es fällt uns allen schwer, dem propagierten Schönheitsideal hinterherzurennen. Schau Dich das nächste Mal beim Frisör an, und finde Gefallen an dem was Du bist. Ich glaube, das wird sich positiv auf Deine Essstörung auswirken.
Andererseits ist es so, dass ich häufig Komplimente bekomme wegen meinem Aussehen. Da denk ich dann "Sind die alle blind?".
Schon mal daran gedacht, dass sie recht haben könnten? Du siehst Dich selber nicht so, wie andere Dich wahrnehmen, und offenbar wirkst Du attraktiv. Du solltest das akzeptieren ;-)
Mich würde mal interessieren, wieso du dich mal jemandem anvertraut hast mit deinem Problem! Kam es von dir selbst, oder hatte dich damals deine Partnerin geschickt? Und wieso hat es dir nichts gebracht?
Ich habe mich jemandem anvertraut, weil es meine Partnerin stört. Wir haben darüber geredet, aber es war mein Entschluss, hinzugehen. Für mich ist es so wie es ist, ich muss es annehmen. Weder mein Arzt noch ich haben eine Idee, ob und wie man das ändern könnte. Viele Männer haben das Problem, dass sie zu schnell kommen; das kann man ändern. Umgekehrt geht scheinbar nicht; mit mir gibts keine Quickies, nur Longies.
ich hätte lieber einen Partner, der sich nicht verhält wie ein kleiner Schuljunge!
Eine Bekannte von mir hat vor der geplanten Hochzeit die Beziehung aufgegeben für einen Mann, den ich ebenfalls kenne. Auf die Frage "warum" meinte sie, sie wolle ihren Partner spüren, auch den Widerstand des Partners spüren, spüren, dass da jemand ist.
lg
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Geändert von zantos (01.07.09 um 23:08 Uhr)

Im Bett läuft gar nichts mehr

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Ähhh...NÖ! Ich finde sowas abstossend und lächerlich.

Ja, weil diese Rolle nicht zu ihm passt bzw zu passen scheint. siehe ich hätte lieber einen Partner, der sich nicht verhält wie ein kleiner Schuljunge!
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Im Bett läuft gar nichts mehr

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Babydoll,

das mit den Medikamenten ist oft ein Problem. Wenn jemand z.B. einen Betablocker (blutdrucksenkendes Mittel) sind die Nebenwirkungen oft in diese Richtung .

Ich habe diesen Thread bisher kaum verfolgt, daher sorry falls ich doppelt frage , nimmt er denn überhaupt irgendwelche Medis?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht