Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin

06.01.09 12:24 #1
Neues Thema erstellen
Sigyn
Hej!

Kennt ihr das, dass ihr bei eurem Freund (eurer Freundin) im Bett liegt und einfach keine Lust auf Sex oder Kuscheln oder was weiss ich verspürt? Ich habe das bei meinen bisherigen Beziehungen immer gehabt. Jedesmal wenn ich bei meinem Freund war und er anfing mich zu streicheln, fühlte ich mich unwohl und wollte einfach nicht von ihm angefasst werden. Beide Freunde empfanden dies als sehr störend... Wenn ich dann allerdings zuhause bin, bin ich teilweise extrem erregt und muss dann auch dementsprechend an mir rumspielen. Nur wenn ich bei meinem Freund bin und die Chance hätte, möchte ich nicht (teilweise lass ich es einfach "mit mir machen", damit er wieder mal zum Schuss kommt). Ausserdem befinden sich in meinen Sexfantasien immer andere Männer und eben nicht ER. Was soll denn das? Ursprünglich wollte ich nie eine feste Beziehung haben und eigentlich mehr "ausprobieren" und "frei sein".

Sind das Folgen von der Misshandlung, die ich in meiner frühen Kindheit erleben musste? Ich konnte mich jahrelang von keinem Mann anfassen lassen...sogar wenn mein Vater mich in den Arm nehmen wollte, war mir nicht wohl. Immer, wenn mir ein Mann zu nahe kam und mich anfasste (sei es ganz harmlos, nur an der Schulter) wurde mir speiübel! Ich hätte jedesmal kotzen können! Bei einigen Männern hab ich das sogar heute noch...

Geändert von Sigyn (06.01.09 um 12:26 Uhr)

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Sigyn,

nachdem ich das mit der Misshandlung in der Kindheit gelesen habe, dachte ich mir sofort, dass es da mit Sicherheit einen Zusammenhang gibt. Und ich denke, das ist auch völlig normal. Du darfst und musst für Dich entscheiden, ob Du Zärtlichkeiten möchtest oder nicht. Du musst es nicht tun um es dem Partner Recht machen. Es ist Dein Körper und über den entscheidest Du selbst. Darf ich fragen, ob Du schon mal bei einer Psychologin warst, um dieses Kindheitstrauma zu bearbeiten?

Liebe Grüße Manuela

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin
Sigyn
Nein, ich war noch nie bei einer Psychologin. Ich denke aber auch nicht, dass sie mir wirklich helfen kann. Es ist einfach so, dass wenn ich alleine bin, ich das Gefühl habe, ich könnte "sexsüchtig" sein oder sowas... Ich hab einfach das Gefühl, dass ich ausprobieren, ausprobieren und nochmals ausprobieren muss, als ob ich nicht genung von Sex und Männern kriegen könnte. Aber eben, wenn ich den Mann habe, möchte ich einfach nicht. Im Kopf allerdings funktioniert's wie schon gesagt bestens.... Entweder habe ich (noch) nicht den richtigen Mann oder ich bin nicht fähig dazu zu lieben oder Zärtlichkeiten zu empfangen... Mein Freund sagt, dass ich so "lieblos" mit der ganzen Sache umgehen würde... Aber eigentlich möchte ich doch liebevoll sein...

Geändert von Sigyn (06.01.09 um 12:44 Uhr)

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Mit Sexsucht hat das sicher nichts zu tun. Wenn Du für Dich bist, dann fühlst Du Dich wohl und hast auch Bedürfnisse. Wenn aber Dein Partner etwas möchte, dann kommt wahrscheinlich eine Blockade. So sehe ich das. Die Frage habe ich gestellt, weil ich glaube, dass man ein Trauma (welches auch immer) nicht allein bewältigen kann. Ich denke, so kenne ich es aus eigener Erfahrung, dass es irgendwo und irgendwie wieder "hochkommt".

Grüße Manuela

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin
Sigyn
Ja, das ist wohl so. Es gibt immer wieder Situationen, in denen ich daran denken muss und, wie du sagst, durch etwas blockiert werde. Teilweise sind es Szenen in einem Film oder einem Buch, die mich wieder daran erinnern...

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Sygn,

könntest du dir vorstellen, dass du Zärtlichkeiten des anderen genießen könntest, wenn ihr euch vorher einigt, dass diese auf absehbare Zeit wegen deiner Vorgeschichte noch nicht "zielorientiert" wären?

Ich könnte mir vorstellen, dass nach einigen Wochen "nur" streicheln die Lust auch bei dir ziemlich groß werden könnte mehr zu wollen. Ein wirklich einfühlsamer Partner würde sicher eben wegen deinen früheren schlechten Erfahrungen so lange warten können, bis du dann wirklich willst.

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin

Oregano ist offline
Beiträge: 63.699
Seit: 10.01.04
Nein, ich war noch nie bei einer Psychologin.
Vielleicht wäre es doch den Versuch wert, den Mißbrauch mit der Hilfe eines TherapeutIn aufzuarbeiten?
Mich wundert es gar nicht, daß Du Probleme hast, Dich von einem Mann anfassen zu lassen. So eine frühe ERfahrung bleibt hängen und prägt Denken und Verhalten.

Gruss,
Uta

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin

zorro59 ist offline
Beiträge: 653
Seit: 12.11.06
Hi Sigyn,

>ich war noch nie bei einer Psychologin

das kann auch von Vorteil sein. Viele Psychologen können mit dem Thema Sexualität und Mißbrauch nicht umgehen oder haben Angst davor. Wenn Du an einen oder eine geräts, der oder die Dir Deine Wahrnehmung abspricht oder versucht, Dir einzureden, daß die Täter es doch "gut gemeint" hätten, dann ist das Retraumatisierung.
Brechreiz könnte dann auch eine gesunde Reaktion sein.

Das Buch "Ausatmen" von Haines, Staci
( Wege zu einer selbstbestimmten Sexualität für Frauen, die sexuelle Gewalt erfahren haben. 383 S. m. 8 Illustr. 21 cm 465g , in deutscher Sprache.
2001 Orlanda Frauenverlag
ISBN 3-929823-79-9
ISBN 978-3-929823-79-0 | KNV-Titelnr.: 09426953)
enthält eine sehr schöne Passage zur Auswahl von möglicherweise geeigneten Therapeuten.

"Trotz allem" von Bass, Ellen; Davis, Laura;
(Wege zur Selbstheilung für Frauen, die sexuelle Gewalt erfahren haben. Hrsg. in Zus.-Arb. m. Donna Vita. 14., aktualis. Aufl. 494 S. 21 cm 555g , in deutscher Sprache.
2008 Orlanda Frauenverlag
ISBN 3-936937-42-7
ISBN 978-3-936937-42-8 | KNV-Titelnr.: 15479291)
ist ein "Klassiker" und kann auch von Männern gelesen werden und von Überlebenden nicht sexualisierter Gewalt und Deprivation. Es enthält viele hilfreiche Tips um sich zu schützen, selbst wahrzunehmen und eigene Bedürfnisse zu erkennen. All die Sachen, die Menschen mit entsprechender Vorgeschichte nie gelernt und nie erlebt haben.

"Verbündete" von Davis, Laura;
(Ein Handbuch für Partnerinnen und Partner von Überlebenden sexueller Gewalt. Originaltitel: Allies in Healing 3. überarb. Aufl. 286 S. 21 cm 335g , in deutscher Sprache.
2008 Orlanda Frauenverlag
ISBN 3-936937-57-5
ISBN 978-3-936937-57-2 | KNV-Titelnr.: 20160052)
ist eine hilfreiche Ergänzung, wenn der Partner oder die Partnerin zu Dir halten will. Ganz oft ist es auch so, daß Partner ähnliche Themen haben - sonst hätten sie sich gar nicht gefunden.

Liebe Grüße von zorro

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Genau sowas kenne ich auch aus einer alten Beziehung!!

Nimmst du die Pille??
Wenn ja,ab in den Müll!!
Bei meiner damaligen Freundin hatte die Pille extremste auswirkungen,sie war nur zickig,anfassen etc gleich null!!

Bin froh das ich das hinter mir habe!!

Auch solltest du mal deinen Hormonstatus untersuchen lassen!!

Genaues über dein Problem findest du massig in diversen Foren,bei den meisten Frauen legte es sich sofort nach dem absetzen der Pille!!

Gruss Martin

Unlust, wenn ich mit dem Partner zusammen bin
Sigyn
Hej! Vielen Dank für die vielen Antworten!

@ Zorro99: Ich glaube, diese Bücher wären mal was für mich...einfach zum Lesen und darüber nachdenken...

@ Tiigaa29: Ja, ich nehme die Pille schon ziemlich lange...habe auch schon ca. 6 verschiedene ausprobiert, weil ich bei allen gewisse Nebenwirkungen habe. Ich habe auch schon versucht, die Dinger nicht mehr zu nehmen, aber dann konnte ich mich beim Sex noch weniger entspannen, weil ich einfach Angst hatte, das Kondom würde nicht halten oder es ginge irgendetwas daneben. Leider traue ich diesen Dingern nicht... also bleibt mir nicht viel anderes übrig.... Meine Gyno hat auch gemeint, dass ich eine "Nicht-Pillen-Frau" sei...ich vertrag die Hormone einfach nicht. Spirale und Ring, und Plättchen etc. ist alles dasselbe, da hätte ich dieselben Nebenwirkungen. =( Und sterilisieren kann und sollte ich mich in meinen jungen Jahren noch nicht, würde bei mir auch kein Arzt machen... Was bleibt mir denn noch übrig?

@ Anne: Es ist eben so komisch, ich brauche den Sex schon und am Anfang funktioniert's eigentlich auch....wenn auch nur zaghaft, aber nach einem Monat oder auch zwei, vergeht mir der Spass daran...

@ Uta: Vielleicht hast du recht und ich sollte mal mit einer Therapeutin darüber sprechen.... allerdings möchte ich mich da vorher erkundigen, ob die wirklich ne Ahnung hat (er oder sie) von diesem Thema...


Optionen Suchen


Themenübersicht